• Gut 1,8
  • 5 Tests
54 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ober­klasse
Displaygröße: 6,47"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 108 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Xiaomi Mi Note 10 im Test der Fachmagazine

    • connect

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • Seiten: 6

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Plus: Design und Verarbeitung top; gebogenes OLED mit sehr guter Darstellungsqualität; herausragendes Kamerasystem mit Makro, Fünffach-Zoom und 108 Megapixeln; moderne und vielseitige Benutzeroberfläche; Fingerabdrucksensor im Display; Preis-Leistungs-Verhältnis spitze; phänomenale Akkulaufzeit; gute Funkeigenschaften und Akustik.
    Minus: kein drahtloses Aufladen; dicker und schwerer als der Durchschnitt.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Plus: Hochwertiges Display; Ordentliche Kontraste; Dicker Akku; Fünf Kameras; gute Bildqualität; Drei Zoomstufen.
    Minus: Kein Top-Prozessor; Kein aktuelles Android; Keine weiteren technischen Besonderheiten.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • Seiten: 2

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „... Xiaomi bleibt ... seinem Image treu und bringt mit dem Mi Note 10 ein Highend-Smartphone zu einem unschlagbaren Preis auf den Markt. Die größten Kritikpunkte – hohes Gewicht und fehlendes drahtloses Aufladen – verblassen dahinter. ...“  Mehr Details

    • teltarif.de

    • Erschienen: 11/2019

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: 2,2

    Stärken: gute Fotoqualität bei günstigen Lichtverhältnissen; hohe Akkulaufzeit; helles Display.
    Schwächen: Leistung nicht auf Top-Niveau; kein Speicherkartenslot; deutlicher Kamerabuckel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 11/2019

    4,2 von 5 Sternen

    Pro: heller und großer AMOLED-Bildschirm mit hoher Farbgenauigkeit; großer Akku und sehr schnelles Laden; flotter und spielefreundlicher Prozessor; hervorragendes Kameraerlebnis bei Tageslicht; das neueste User Interface ist vorinstalliert; Klinkenbuchse, Radio und Infrarot-Schnittstelle.
    Contra: nicht wasserdicht; kein Snapdragon 855; Fotos bei wenig Licht überzeugen nicht; mäßige Videoaufnahme; unnützes Hochskalieren der 5-Megapixel-Fotos; noch kein Android 10. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Xiaomi Mi Note 10

  • XIAOMI Mi Note 10 128 GB Midnight Black Dual SIM

    Art # 2617146

  • Aruba Instant On 30 Watt Netzteil [für Instant ON AP11, AP11D, AP12]

    Gerätetyp: Externes NetzteilEingangsspannung: ACAusgangsspannung: 12 VLeistungskapazität: 30 WattKompatibel: ,...

  • Xiaomi Mi Note 10 6/128GB Midnight Black

    Mi Note 10 Das MI Note 10 wird vom neuen minimalistischen MIUI - Design angetrieben. Das neue Umgebungs - ,...

  • Xiaomi Mi Note 10 128GB, Handy Midnight Black, Android 9.0 (Pie),

    (Art # 1588556)

  • Xiaomi Mi Note 10 - 128GB - Mitternachtsschwarz

    Electronics > Communications > Telephony > Mobile Phone Accessories

  • Xiaomi Mi Note 10 6/128GB LTE Dual-SIM Smartphone midnight black EU

    Farbe: schwarz 2, 2 GHz Qualcomm Snapdragon 730G Octa - Core - Prozessor 108 Megapixel Hauptkamera mit optischer ,...

  • Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android B

    Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android B

  • Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android E

    Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android E

  • Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android N

    Xiaomi mi Note 10 6 RAM 128GB Android N

  • Xiaomi Mi Note 10 Smartphone (16,43cm (6,47") 3D Curved AMOLED FHD+ Display,

    108MP ultrahochauflösende Penta Rückkamera & 32MP Selfie Frontkamera 16, 43cm (6, 47") 3D Curved AMOLED FHD + ,...

  • Xiaomi Mi Note 10 Smartphone (16,43cm (6,47") 3D Curved AMOLED FHD+ Display,

    108MP ultrahochauflösende Penta Rückkamera & 32MP Selfie Frontkamera 16, 43cm (6, 47") 3D Curved AMOLED FHD + ,...

Kundenmeinungen (54) zu Xiaomi Mi Note 10

54 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
31
4 Sterne
11
3 Sterne
7
2 Sterne
4
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mi Note 10

Doch nicht so ganz die erhoffte Kamera-Sensation

Stärken

  1. sehr flexibel einsetzbare 5-fach-Kamera
  2. starker Akku
  3. schickes Design

Schwächen

  1. 10-fach-Zoom reines Marketing
  2. dürftige Fotoqualität im Dunkeln
  3. kein wasserdichtes Gehäuse
  4. kein Top-Chipsatz verbaut

Was ist dran, an der neuen Sensationskamera?

Es scheint, als würde Xiaomi mit dem neuen Mi Note 10 die Smartphone-Fotografie revolutionieren wollen. Groß wird die 108-Megapixel-Kamera beworben, die aus fünf Objektiven besteht. Das Augenmerk liegt auf der Weitwinkellinse, die mit einem neuartigen 108-Megapixel-Sensor von Samsung arbeitet. Dieser erlaubt es Ihnen, Fotos in extrem hoher Auflösung zu schießen. Der Nachteil? Jedes Foto frisst vergleichsweise richtig viel Speicherplatz und benötigt nach dem Fotografieren mehrere Sekunden Nachbearbeitungszeit. Wenn Sie schnell viele Fotos machen möchten, ist der 108-MP-Modus dafür absolut ungeeignet. Alternativ können Sie in den Einstellungen in einen 27-MP-Modus wechseln, bei dem jeweils vier Sensorpixel zu einem einzelnen zusammengefasst werden. Der Vorteil? Der Sensorpixel wird größer und lichtempfindlicher – die Lowlight-Qualität von Fotos im Dunkeln wird wesentlich besser, die Fotos hingegen immer noch hochauflösend genug.

Das zweite Teleobjektiv besitzt mit 50 mm eine deutlich längere Brennweite als das Hauptobjektiv mit seinen 25 mm. Das bedeutet: Es kann nur einen halb so kleinen Bildausschnitt einfangen und das Hin- und Herwechseln zwischen den Objektiven wirkt wie ein Zoom, obwohl es de facto kein "Zoom" ist. Im Zusammenspiel der verschiedenen Brennweiten können Sie Fotos mit unscharfem Hintergrund (Bokeh) schießen und Ihr Motiv richtig schön hervorheben. Das dritte Objektiv ist sorgt dafür, dass Xiaomi das Note 10 mit einem angeblichen 10-fach-Zoom bewerben kann. Tatsächlich ist auch das an und für sich kein echter Zoom. Dahinter verbirgt sich lediglich ein weiteres Teleobjektiv mit einer zehnmal so langen Brennweite wie die des Hauptobjektivs – nämlich 125 mm. Praktischerweise spendiert Xiaomi diesem Objektiv einen Bildstabilisator, um Verwacklungen beim Fotografieren aus der Hand zu minimieren. Möchten Sie jedoch noch mehr auf Ihrem Foto einfangen, etwa beim Knipsen in der Natur, dann steht mit der vierten Linse eine 13-mm-Ultraweitwinkellinse parat. Der große Nachteil dieser Linse ist die lichtschwache f/2,2-Blende, die Fotos im Dunkeln sehr schnell verrauschen lässt. Extra für Detailverliebte: Die fünfte Linse lässt Sie Ihr Motiv bis auf 2 cm Nähe ablichten. Leider löst der Sensor dieser Makro-Linse mit nur 2 Megapixeln auf.

Lohnt sich die Penta-Kamera überhaupt?

Ganz einfach gesagt, lohnt es sich keinesfalls, auf 108 Megapixel zu knipsen, da die Lichtstärke im 27-MP-Modus der größte Vorteil ist. Auch der beworbene 10x Zoom ist kein echter 10-fach-Zoom, da die Vergrößerung von 25 auf 125 mm mit einem signifikanten Detailverlust einhergeht. So ist die Fünfer-Knipse des Mi Note 10 auch nicht empfehlenswerter als Dual-Kameras ähnlich bepreister Konkurrenten. In hellem Licht arbeitet die Kamera ohne Wenn und Aber zuverlässig. Doch die Qualität im Dunkeln ist die große Schwäche des Xiaomi-Smartphones. Das ist für den Preis zwar vollkommen legitim, allerdings sollten Sie sich nicht allzu sehr vom Kamera-Marketing seitens Xiaomi blenden lassen. Die Kamera ist absolut in Ordnung, aber weder die 108 Megapixel noch die Brennweiten-Abstufungen auf bis zu 125 mm bringen im Alltag nennenswerte Vorteile mit sich.

Der Rest kann kaum hervorstechen

Optisch wirkt das Mi Note 10 typisch modern: Das randlose OLED-Display ist relativ farbgenau und kommt mit einer üblichen tropfenartigen Display-Einkerbung (Notch), um möglichst viel Anzeigefläche zu bieten. Leider kommt das Oberklasse-Gerät nur mit dem Snapdragon 730G – ein Chip, der zwar für eine butterweiche Bedienung und absolut flüssige 3D-Games sorgt. Sobald es aber an sehr rechenintensive Apps geht, wie beispielsweise Videoschnitt- oder Bildbearbeitung (insbesondere parallel im Multitasking), schlägt sich der aktuelle Top-Chipsatz aus dem Hause Qualcomm (Snapdragon 855) noch ein bisschen besser. Diesen Unterschied dürften aber nur extreme Leistungsenthusiasten spüren. Dual-SIM sowie aktuelle Funkstandards sind für den Preis erwartbar. Leider kommt das Smartphone ohne Wasserdichtigkeit – wenigstens die IP67-Schutzklasse für kurzes Untertauchen hätte dem Xiaomi äußerst gut gestanden.

Beim Akku gibt es allerdings viel Gutes zu vermelden

Positiv ist jedoch der Akku mit einer stolzen Kapazität von 5.260 mAh hervorzuheben. Gerade, weil sich Xiaomi nicht für den Flaggschiff-Chipsatz 855 entschieden, sondern einen etwas sparsameren Weg eingeschlagen hat, sorgt der verbaute Akku für eine starke Laufzeit. Ersten Hands-On-Berichten zufolge ist der Akku zusammen mit der sehr flexiblen Penta-Kamera das hervorstechende Merkmal des Mi Note 10.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Xiaomi Mi Note 10

Display
Displaygröße 6,47"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 398 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 108 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 108 MP Weitwinkel f/1,7 (25 mm), 12 MP Telephoto f/2,0 (50 mm), 5 MP Telephoto f/2,0 5x optischer Zoom, 20 MP Ultraweitwinkel f/2,2 (13 mm), 2 MP Makro f/2,4
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p / 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 32 MP, f/2,0,
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p / 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 5260 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 74,2 mm
Tiefe 9,67 mm
Höhe 157,8 mm
Gewicht 208 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MZB8607EU, MZB8608EU, MZB8609EU

Weiterführende Informationen zum Thema Xiaomi Mi Note 10 können Sie direkt beim Hersteller unter mi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Daumenkino

SFT-Magazin 1/2018 - Optisch schließen wir das V30 in jedem Fall sofort ins Herz. Der Handschmeichler darf unumwunden als richtig schick bezeichnet werden. Für Vorder- und Rückseite des Smartphones verwendet der Hersteller hübsches Glas, das durch den schmalen Metallrahmen seitlich in ein gebogenes Design übergeht. Hinzu kommen die harmonisch abgerundeten Ecken des Displays, das beinahe die komplette Front einnimmt. Insgesamt fällt das LG V30 etwas breiter, dafür aber kürzer als ein Samsung Galaxy S8 aus. …weiterlesen

Smartphone - Schnäppchen

SFT-Magazin 8/2016 - Auch das One M8 überzeugt mit seinem überaus fixen Quad-Core-Prozessor und den zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Dank 16 Gigabyte internem Speicher und der Möglichkeit, diesen um bis zu 128 Gigabyte zu erweitern, ist es Ihnen möglich, all Ihre Daten und Apps auf dem Gerät unterzubringen. Das Full-HD-Display stellt Fotos und Videos kristallklar und farbenfroh dar. Der fehlende Wechselakku stellt den ein zigen Kritikpunkt in diesem sehr gelungenen Gesamtpaket dar. …weiterlesen

Ein ganz harter Brocken

FACTS 10/2015 - Anfang dieses Jahres brachte Kyocera das Outdoor-Smartphone Torque auf den europäischen Markt. Der Name Kyocera ruft hierzulande eher Assoziationen mit Druckern hervor, dabei ist das Unternehmen in anderen Teilen der Welt schon länger für seine wasser- und stoßfesten Smartphones bekannt. Dass das Torque besonders robust ist, erkennt man schon am Gehäuse, denn das ist die eigentliche Stärke des Smartphones. …weiterlesen

Tablet-Hybrid

Smartphone 3/2015 - Bislang waren die Padfones von Asus nicht optimal umgesetzt, mit dem Padfone S startet der taiwanische Hersteller einen neuen Versuch. Das Smartphone genügt höchsten Ansprüchen: Für genügend Leistung sorgt ein vierkerniger, sehr hoch getakteter Prozessor, dem durch die Bank Komponenten der Spitzenklasse zur Seite stehen. Auch die Bildschirme beider Geräte schnitten im Test hervorragend ab: Die Auflösung ist gestochen scharf, Farben werden unverfälscht wiedergegeben, die Helligkeit stimmt. …weiterlesen

Preisfrage

connect 2/2015 - Der bessere Deal? Mit seinem neuen iPhone-Doppel hat Apple mal wieder die eigenen Verkaufsrekorde gebrochen. Der Star der Show ist das kleinere 6er-Modell. Dabei ist "klein" eigentlich das falsche Wort. Das iPhone 5s ist seit mehr als einem Jahr erhältlich und kostet trotzdem noch mehr als 500 Euro - Apple-Produkte sind sehr wertstabil. Ist das noch angemessen? Starke Ausstattung, starkes Design: Sonys Flaggschiff tummelt sich zu Recht ganz vorne in der connect-Bestenliste. …weiterlesen

Preiswerte Display-Giganten

E-MEDIA 15-16/2014 - Letzteres kann leider auch mit der Alcatel-Cam passieren, die aber ansonsten überraschend gute Ergebnisse abliefert. Die Bilder sind scharf, und die Cam kommt auch mit harten Kontrasten gut zurecht, sofern sie nicht über ein gewisses Maß hinausgehen. Die Kamera des Sony löst diese Aufgaben noch besser. Sie blickt auch noch in dunklen Ecken durch und zeigt jede Menge Details. Kehrseite der Medaille: bisweilen ein sehr deutliches Bildrauschen. …weiterlesen

iPhone gegen Minis

connect Freestyle 1/2014 - Ob Sende- und Empfangsqualität oder Klang beim Telefonieren: Das iPhone 5c verweist die beiden Konkurrenten in beiden Disziplinen auf die Plätze. Auch die Kamera hat uns beim iPhone 5c am besten gefallen. Doch gerade bei den Funk eigenschaften ist es dann auch nur Durchschnitt und am Ende nicht besser als das Samsung Galaxy S4 mini, das mit der umfangreicheren Ausstattung und der besseren Ausdauer punktet. …weiterlesen

Asus Padfone 2

AndroidWelt 2/2013 (Februar/März) - Mit dem Asus Padfone 2 bekommen Sie ein Smartphone und ein Tablet: Sie schieben das Handy dazu einfach in die Tablet-Station. Die gesamte Rechenkraft kommt vom Smartphone, und an der Ausstattung spart Asus nicht: Die Quadcore-CPU mit 1,5 GHz erzielt einen neuen Bestwert im Smartbench 2012. In der Praxis macht sich das auch bemerkbar. Dabei wird das Padfone 2 nicht so warm wie manch anderes Smartphone. Apps starten schnell und laufen flüssig. Auch der Touchscreen reagiert zügig und sehr präzise. …weiterlesen

Smartphone Schnäppchen

PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Fotos kann man mit einer 5 MP-Kamera schießen und Videos sogar in HD-Auflösung drehen. Zum Verbinden mit dem Internet bzw. zur Datenüber tragung stehen WLAN, 3G und Bluetooth 2.0 zu Verfügung. Das Gerät besitzt einen 1230 mAh starken Akku, der eine maximale Laufzeit von 320 Stunden ermöglicht. Das HTC HD7 ist ein gut ausgestattetes Smartphone mit vielen Features, allerdings ist das Betriebssystem nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. …weiterlesen

Was kaufen?

connect 6/2012 - Das Optimus Speed aus dem Hause LG war das erste Smartphone mit Dual-Core-Prozessor - und läutete damit eine neue Mobilfunk-Ära ein. Auch heute noch kann das Optimus Speed mit seinem flotten Bedientempo begeistern, ebenso wie mit seiner kompletten Ausstattung: Das LG hat alles an Bord, was gut und teuer war und ist - sogar Full-HD-Video samt HDMI-Anschluss, HSPA, ein gutes 4-Zoll-Display und knapp 6 GB internen Speicher. …weiterlesen

Schaufenster

SFT-Magazin 3/2012 - Im Gegenatz zu diesem hat das Lumia 710 allerdings kein Aluminium-, sondern ein Kunststoffgehäuse. Das liegt zwar gut in der Hand, wirkt aber bei Weitem nicht so wertig wie das des großen Bruders. Auch bei der Kamera wurde gespart: Beim 710 kommt lediglich eine 5-Megapixel-Knipse zum Einsatz, die sich wegen der schwachen Bildqualität bestenfalls für Schnappschüsse eignet. …weiterlesen

„Vier Handys für ein ‚Hallo Julia‘“ - Motorola gegen Nokia

Computer Bild 2/2010 - Vodafone Apps für Samsung M1 VF 360 & Co. 1500 Apps gibt’s für das Samsung M1. Rund ein Drittel davon ist deutschsprachig. Etwa 80 Prozent der Zusatzsoftware ist kostenlos. Bei den Kauf-Programmen reicht die Preisspanne derzeit von 99 Cent bis 9,99 Euro. Manko: Die Installation der Apps ist umständlich. Maemo-Shop fürs Nokia N900 Zum Redaktionsschluss dieses Artikels hatte der Maemo-App-Store seine Tore noch nicht geöffnet. …weiterlesen

Mobiles Leben

digital home 4/2009 - Nokia N97 Fast schon ein Klassiker ist das Nokia N97. Etwas kleiner, dafür aber auch leichter als das HTC, richtet es sich weniger an Kommunikationsprofis, als vielmehr an Privatanwender mit mobilem Lebensstil. Ausstattung + Bedienung Verarbeitungsqualität und Haptik des N97 vermitteln einen hochwertigen Eindruck, ebenso der Klappmechanismus für die Tastatur, bei dem das Display in einem feststehenden Winkel einrastet. …weiterlesen

Auf hohem Niveau

connect 10/2016 - Die Anzeige löst mit hohen 1440 x 2560 Pixeln auf und erreicht so eine feine Pixeldichte von 534 ppi. Die Strahlkraft der Vodafone-Anzeige hinkt den aktuell besten Displays mit selbstleuchtender OLED-Technik und 365 cd/m2 zwar etwas hinterher, ist für die meisten Einsatzbereiche aber vollkommen in Ordnung. In Sachen Darstellung gab es sowieso nichts zu kritisieren: Sämtliche Inhalte, allen voran Bilder, Spiele und Videos, wurden brillant und kontraststark wiedergegeben. …weiterlesen

Exotische Schnäppchen

connect 6/2012 - Damit ist das Tania ein interessanter Kandidat für den Einstieg in die Windows-Phone-Welt. Großer Touchscreen Günstig ist das natürlich nur, wenn man auch wirklich etwas bekommt fürs Geld. Und das ist der Fall: Das Tania ist ein ausgewachsenes Smartphone, das mit 4,3-Zoll-Touchscreen viel Displayfläche für Internetseiten, Spiele-Apps und die virtuelle Tastatur bietet. Die Auflösung hat Microsoft für Windows Phone vorgeschrieben, mehr als 480 x 800 Pixel sind also nicht drin. …weiterlesen