Sony Xperia Z5 Premium Test

(Android Handy)
Vergleichen
Merken
XperiaZ5 Plus
  • ...
Sehr gut 1,5 18 Tests 10/2016
82 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 5,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 23 MP
  • Maximal erhältlicher Speicher: 32 GB
  • Erweiterbarer Speicher
  • Fester Akku
  • Geräteklasse: Spitzenklasse
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (18) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,5)

connect

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2016
Produkt: Platz 1 von 5 Seiten: 38 mehr Details

„gut“ (423 von 500 Punkten)

„... Mit seiner Displayauflösung von 2160 x 3840 Pixel, also knapp 8,3 Millionen Bildpunkten, ist das Xperia Z5 Premium ein wahres Auflösungsmonster unter den Mobiltelefonen und verdient sich so einen Sonderstatus in dieser Disziplin. Bei einer Display-Diagonalen von 5,5 Zoll ergibt sich daraus logischerweise auch die höchste Pixeldichte der connect-Bestenliste, nämlich satte 801 ppi. ...“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2016
Produkt: Platz 4 von 15 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (2,3)

„Benutzerfreundlich. Beste Handhabung. Sehr gutes Riesendisplay mit extrem hoher Auflösung. Die Kamera liefert gute Videos und bei normaler Beleuchtung gute Fotos. Guter Kopfhörer mitgeliefert. GPS und Navigation gut. Wasserfest auch im Tauchtest. Der Akku ist nur mäßig und fest verbaut. Das Kamerafenster ist kratzempfindlich.“

Android Magazin

Ausgabe: 2 Erschienen: 02/2016
Seiten: 2 mehr Details

37 von 40 Punkten; 5 von 5 Sternen

„Plus: Schicke Materialien, tolles Design; Gut integrierter Fingerprint-Scanner.
Minus: Hoher Preis; Die Schärfe kostet Geschwindigkeit.“

SFT-Magazin

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2016
5 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)

„Plus: Sensationelles Display; Top Leistung; Tolle Kamera; Wasser- und staubgeschützt.
Minus: -.“

Smartphone

Ausgabe: 2 Erschienen: 12/2015
Seiten: 2 mehr Details

„sehr gut“ (1,4)

„‚Wer sich für das Z5 Premium entscheidet, sollte das wegen des Designs, der guten Ausstattung oder der tollen Verarbeitung des Phablets tun - und nicht wegen des Ultra HD-Schirms. Der beschäftigt die Recheneinheit zu sehr.‘“

c't

Ausgabe: 27 Erschienen: 12/2015
8 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Plus: farbkräftiges 4K-LCD; 23-MP-Kamera ...
Minus: ... deren volle Auflösung kaum nutzbar ist; unpraktisch platzierte Knöpfe.“

Computer Bild

Ausgabe: 25 Erschienen: 11/2015
Seiten: 1 mehr Details

„gut“ (2,20)

„Das Xperia Z5 Premium setzt Maßstäbe bei der Bildschärfe. Allerdings brauchen Sie ausgezeichnete Augen oder Hilfsmittel, um das zu erkennen. Auch ohne Lupe gut: die Kamera.“

CHIP Online

Einzeltest Erschienen: 07/2016
mehr Details

„gut“ (89,3%)
Preis/Leistung: 67%

Stärken: leuchtstarkes und hochauflösendes Display; top Ausstattung; Schutz vor Wasser und Staub.
Schwächen: kratzempfindliche Rückseite; schlechte Akkulaufzeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

teltarif.de

Einzeltest Erschienen: 03/2016
mehr Details

Note: 1,4

connect

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2016
Seiten: 5 mehr Details

„gut“ (422 von 500 Punkten)

„... Beim Telefonieren ist die Sprachqualität im grünen Bereich, aber doch etwas schlechter als bei anderen Top-Phones ... Viel verkehrt macht man mit dem Z5 Premium trotzdem nicht, Es ist ein typisches Oberklasse-Modell von Sony, mit klasse Design, toller Ausstattung und ohne nennenswerte Schwächen. Vor die Wahl gestellt, würden wir aber zum normalen Z5 greifen. Das ist im Prinzip genauso gut, aber handlicher und deutlich günstiger.“

notebookcheck.com

Einzeltest Erschienen: 01/2016
mehr Details

„sehr gut“ (88%)

ComputerBase.de

Einzeltest Erschienen: 12/2015
mehr Details

ohne Endnote

Focus Online

Einzeltest Erschienen: 12/2015
mehr Details

„gut“ (404 von 500 Punkten)

connect

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
mehr Details

Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

„... Das 4K-Display bietet eine hervorragende Darstellungsqualität, Sony muss sich aber die Frage gefallen lassen, ob eine niedrigere Auflösung nicht ausgereicht hätte, zumal nur Bilder und Videos nativ in 4K dargestellt werden – wenn sie in hoher Auflösung vorliegen. Am Ende bleibt aber das Spitzenprodukt einer großen Marke, das den Zusatz ‚Premium‘ zu recht trägt.“

CURVED

Einzeltest Erschienen: 11/2015
mehr Details

8,7 von 10 Punkten

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen
Weitere Tests (3)

zu Sony Xperia Z5 Premium

Sony Xperia Z5 Premium Smartphone (5,5 Zoll (13,8 cm) Touch-Display,

Sony XperiaTM Z5 Premium (chrom)

Sony Xperia Z5 Premium 32GB gold

Abmessungen: 154, 4 x 76 x 7, 8 mm Gewicht: 180 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

Sony Mobile Xperia Z5 Premium 32 GB Smartphone - 4G - 14 cm (5,

Allgemeine Informationen Hersteller: Sony Corporation Hersteller - Artikelnummer: 1298 - 8909 Hersteller - ,...

Sony Xperia Z5 Premium Smartphone (5,5 Zoll (13,8 cm) Touch-Display,

Sony Xperia Z5 Premium 32GB ohne Vertrag gold, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation ,...

Sony XPERIA Z5 Premium - E6853 - Smartphone - 4G LTE - 32 GB - microSDXC slot -
Sony Xperia Z5 Premium 32GB gold

Sony Xperia Z5 Premium 32GB gold

Hilfreichste Meinungen (82) von Nutzern bewertet

Sony betrügt seine Kunden!
technologicon schreibt am :
  (Mangelhaft)

Nachteile: Akku innerhalb 24 Stunden leer, Akku nicht austauschbar, Akku kurzlebig Geeignet für: Wenignutzer, Internetsurfer, Business Ich bin: Geschäftsbereich

Achtung! Alle Kunden sollten hier gewarnt sein! Dieses Handy erfüllt nicht seine Erwartungen im Hinblick auf die Wasserdichte. Das Gerät ist definitiv NICHT wasserdicht, Sony warb damit, auch mit IP68 und Unterwasseraufnahmen und ruderte dann zurück, änderte während des aktiven Verkaufs einfach seine Richtlinien und nun gibt es beim wasserdichten IP68 Sony-Gerät keine Garantie bei einem Wasserschaden! Das ist gewerblicher Betrug! Verantwortlich dafür Sony Mobile und hier der Chef des Unternehmens, Mr. H. T., der von diesen Vorgängen wissen dürfte aber den Verkauf natürlich genehmigt fleißig weiter betreibt.

Antworten
Neue Meinung schreiben

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Für Designliebhaber, nicht für Kamera-Fans

Stärken

  • brillantes Display
  • sehr flüssige Bedienung
  • schnell reagierender Fingerabdrucksensor
  • glasklare Gesprächsqualität

Schwächen

  • Hauptkamera enttäuscht bei schwachem Licht
  • Akku nur mittelmäßig

Display

Bildqualität hervorragend

Ganz klar die Stärke des Z5 Premium: Mit der Pixeldichte von 806 ppi gehört das Display zu den schärfsten am Markt und bietet zugleich eine tolle Farbdarstellung. Allerdings zerrt die in der Praxis ohnehin nicht nutzbare 4K-Auflösung extrem am Akku, wie Du an der entsprechenden Teilnote sehen kannst.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht gut

Zwar werden hier keine Rekordwerte erreicht, für die normale Nutzung im Freien reicht die Helligkeit aber allemal aus. Bis zu 540 Candela werden erreicht, was doch noch deutlich über den Mindestanforderungen von etwa 350 bis 400 Candela dafür liegt. Wenn der Chip aber beim Spielen wärmer wird, verdunkelt sich das Display auch mal spontan.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera hervorragend

Die 23-Megapixel-Kamera bietet eine hohe Bildschärfe, eine gute Farbwiedergabe und eine kaum spürbare Auslöseverzögerung. Trotzdem macht es Sinn, lieber mit den voreingestellten 8 Megapixeln zu fotografieren, sonst werden die Dateien riesig und die Ränder neigen dann zu Unschärfe.

Bilder bei schlechtem Licht mittelmäßig

Bei schwachem Licht, selbst schon in Innenräumen, kann die Kamera des Handys nicht überzeugen. Zumindest im Vergleich zu anderen Topmodellen fällt ein deutliches Bildrauschen auf, das zudem überambitioniert vom Weichzeichner kompensiert wird. Sich bewegende Objekte werden zudem unscharf eingefangen.

Fotoqualität der Selfie-Kamera mittelmäßig

Die Frontkamera ist beim Z5 Premium nichts Besonderes. Sie zeichnet mit normalen 5 Megapixeln Auflösung auf, das Bildergebnis ist mittelmäßig. Zudem stellt die Linse erst ab 10 Zentimetern Abstand wirklich scharf - problematisch etwa bei Detail-Selfies aus nächster Nähe.

Leistung

Schnelligkeit hervorragend

Ohne Frage ein Highlight am Smartphone-Markt: Das Z5 Premium kommt niemals ins Schwitzen, selbst nicht beim Zocken von anspruchsvollen Spielen oder Scrollen über große Websites. Auch der Fingerabdrucksensor reagiert so schnell wie bei kaum einem anderen Gerät. Allerdings wird das Handy gern mal sehr warm.

Speicherplatz hervorragend

Du kannst nicht nur eine bis zu 200 Gigabyte große Speicherkarte einlegen, sondern auch Apps auf diese verschieben. Damit stört es überhaupt nicht, dass der interne Speicher mit 32 Gigabyte für ein Top-Modell eher mittelmäßig dimensioniert ist. PCs und Macs erkennen das Handy erfreulicherweise als Wechselspeicher.

Akku

Akku mittelmäßig

Das Z5 Premium besitzt zwar einen mit 3.430 mAh nominell sehr großen Akku und auch gute Gesprächszeiten, doch sowie das Display aktiv ist, ist es damit vorbei. Unter Last reicht es nur für das Mittelfeld. Doch nicht zu früh verzagen: Der Akku braucht einige Zyklen, ehe er voll arbeitet.

Das Sony Xperia Z5 Premium wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sony XperiaZ5 Plus

Quad-HD war gestern

Nun ist es offiziell: Sony lässt die Quad-HD-Auflösung gleich links liegen und prescht vor zu 4K. Das Unternehmen hat mit dem Xperia Z5 Premium sein neues Flaggschiff auf der IFA 2015 in Berlin vorgestellt – es soll die Konkurrenz in den Schatten stellen. Und rein auf dem Papier gelingt das dem Gerät auch. Denn 3.480 x 2.160 Pixel sind eine dermaßen enorme Auflösung, dass selbst bei 5,5 Zoll Bilddiagonale eine Pixeldichte von unglaublichen 806 ppi entsteht. Zum Vergleich: Der berühmte Retina-Wert von Apple liegt bei ungefähr 320 bis 330 ppi.

Die Auflösung macht eigentlich überhaupt keinen Sinn

Jenseits dieses Wertes kann das menschliche Auge überhaupt keine einzelnen Pixel mehr wahrnehmen. Höhere Auflösungen sind also vor allem Stromfresser und treiben die Chipsätze an ihre Leistungsgrenzen. Genau aus diesem Grund hatte Sony sich auch lange den Werten jenseits von Full-HD verweigert. Und bei dieser Bildschirmgröße würde Full-HD in der Tat immer noch mühelos ausreichen. Warum nun doch sogar auf 4K gesprungen wird, ist unverständlich. Vermutlich fehlt Sony einfach der zündende Innovationsgedanke und betreibt Zahlenkriege.

Das Glanzstück ist eher die Kamera

Selbst wenn die technischen Probleme nicht bestünden, würde 4K gar keinen Sinn machen, denn es gibt schlichtweg keine Inhalte dafür. Weder Filme noch Games oder gar normale Apps. Lediglich die Videos aus der eigenen 23-Megapixel-Kamera an Bord des Handys können in 4K gedreht werden – dafür aber die schwer wiegenden Nachteile in Kauf nehmen? Immerhin: Die Kamera soll wirklich ein Glanzstück werden, denn sie löst in nur 0,03 Sekunden aus und passt den Autofokus im Video automatisch einem in Bewegung befindlichen Objekt an. Auch die Lichtempfindlichkeit in Höhe von ISO 12.800 ist enorm – Sony ist zurecht stolz auf seine Fototechnik. Auf der Vorderseite begnügt man sich dagegen mit einer 5,1-Megapixel-Kamera, die dank Weitwinkelobjektiv trotzdem gute Selfies ermöglichen soll.

Immerhin: Die Speicherkarte bleibt den Nutzern erhalten

Angetrieben wird das Sony Xperia Z5 Premium durch einen Qualcomm Snapdragon 810 mit acht CPU-Kernen, der das restliche Jahr noch stets wegen seiner Überhitzungsprobleme geächtet wurde. Ob die überarbeitete Version dieses Problem nun im Griff hat? Zumindest verspricht der Chip viel Leistung, vier Kerne takten auf 2,0 GHz, vier auf 1,5 GHz. 3 Gigabyte Arbeitsspeicher ergänzen dies für eine flüssige Bedienung auch bei zahlreichen geöffneten Apps. Positiv: Der 32 Gigabyte große Medienspeicher kann wieder per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Der Akku wiederum wirkt mit seinen 3.700 mAh nur auf den ersten Blick eindrucksvoll – das Display und der Chipsatz dürften das auch benötigen.

Der Fingerabdrucksensor ist clever - und doch wieder nicht

Schlussendlich ist das neue Sony-Flaggschiff auch wieder nach IP65/68 wasserdicht konstruiert worden und kann damit auch Regen und Badespaß unbeschadet überstehen. Eine Neuerung ist der Power-Button, der diesmal an der Seite angebracht ist. Er beinhaltet einen Fingerabdrucksensor, mit dem bei Einkäufen im Internet beispielsweise direkt eine Autorisierung erfolgen kann. Die neue Position soll die Bedienung erleichtern, das der Daumen ohnehin an dieser Stelle ruht, wenn man das Smartphone in der Hand hält. Bei Rechtshändern. An die Linkshänder wurde offenbar dabei nicht gedacht...

Autor: Janko
Sony Xperia Z 5 Plus

Nun doch der Sprung auf höhere Auflösungen?

Bislang gehörte Sony zu den ganz wenigen Herstellern, die sich dem Quad-HD-Wahn im Smartphone-Bereich widersetzt haben – zumindest bei den international vermarkteten Modellen. Denn so viele Pixel bedeuten bei den üblichen Bildschirmdiagonalen von Smartphones keinesfalls mehr eine schärfere Auflösung, sondern vor allem einen massiv erhöhten Stromverbrauch. Und so haben kundige Käufer Sony im Gegenteil für seine Zurückhaltung gelobt. Doch auch die Japaner scheinen sich nun dem Marktdruck zu beugen.

Brachiale Auflösung...

Denn für das kommende Sony Xperia Z5 Plus wurde ein User Agent Profile entdeckt, welches eine Bildschirmauflösung von sogar 4K nahe legt. Wie das „Xperiablog“ berichtet, werde damit Quad-HD gleich links liegen gelassen und auf sage und schreibe 3.840 x 2.160 Pixel gesetzt. Das wäre tatsächlich eine Verdopplung der jeweiligen Pixelzahlen in Länge und Breite gegenüber Full-HD – was im Übrigen für Handy-Displays allemal ausreicht, um ein gestochen scharfes Bild zu liefern. Bei 4K müsste ein Handy also viermal so viele Pixel berechnen.

...die niemand braucht

Leider verrät das User Agent Profile nicht, welche Größe das Gerät eigentlich haben wird. Das Plus im Namen verrät aber, dass es sich um die übergroße Phablet-Version des Handys handeln wird. Das ist gleichwohl relativ unerheblich, denn unter 10 Zoll braucht man über solche Pixelzahlen eigentlich nicht nachdenken, weil das menschliche Auge sie gar nicht mehr wahrnehmen kann. Diese Entwicklung überrascht, zumal damit Quad-HD gleich ignoriert würde. Nun sind UAPs allerdings ziemlich vertrauenswürdig: Dabei handelt es sich um spezielle Server, von denen Websites ein Geräteprofil anfordern können, um die Darstellung auf das Handy-Display optimieren zu können.

Offizielle Quelle, die die zweifel minimiert

Es handelt sich also nicht etwas um dubiose Testseiten, sondern hochoffizielle Server der Hersteller beziehungsweise der dahinter stehenden Open Mobile Alliance. Es ist also relativ wahrscheinlich, dass die Auflösung tatsächlich kommen wird. Ein Restzweifel bleibt natürlich immer bestehen – und ehrlich: Zugunsten der Ausdauer des Xperia Z5 Plus mag man fast hoffen, dass dies einfach ein simpler Irrtum ist...

Autor: Janko

Datenblatt zu Sony Xperia Z5 Premium

Display
Displaygröße
5,5"
Displayauflösung (px)
3840 x 2160 (UHD)
Pixeldichte des Displays
806 ppi
Displayschutz
Dragontrail Glass
Kamera
Auflösung Hauptkamera
23 MP
Blende Hauptkamera
2
Auflösung Frontkamera
5 MP
Frontkamera-Blitz
Nein
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem
Android
Ausgeliefert mit Version:
Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher
3 GB
Maximal erhältlicher Speicher
32 GB
Erweiterbarer Speicher
Ja
Prozessor
Prozessor-Typ
Octa Core
Prozessor-Leistung
2 GHz
Verbindungen
LTE
Ja
NFC
Ja
Erhältlich mit Dual-SIM
Nein
Bluetooth
Ja
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
Akku
Akkukapazität
3430 mAh
Austauschbarer Akku
Nein
Kabelloses Laden
Nein
Abmessungen & Gewicht
Breite
75,8 mm
Tiefe
7,8 mm
Höhe
154,4 mm
Gewicht
181 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz
Ja
Staubdicht
Ja
Stoßfest
Nein
Wasserdicht
Ja