Sony KD-49XF8505 im Test

(49-Zoll-Fernseher)
  • Gut 2,4
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 49"
Auflösung: Ultra HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony KD-49XF8505

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 11/2018

    „gut“ (2,4)

     Mehr Details

zu Sony KD49XF8505

  • SONY KD-49XF8505 LED TV (Flat, 49 Zoll/123 cm, UHD 4K, SMART TV, Android TV),

    Energieeffizienzklasse: AArt # 2391099

  • Sony KD-49XF8505 123 cm (Fernseher,800 Hz)

    Energieeffizienzklasse A, Sony KD49XF8505. Bildschirmdiagonale: 124, 5 cm (49 Zoll) , Bildschirmauflösung: ,...

  • SONY Bravia KD49XF8505 123cm 49 4K UHD Android Fernseher

    Energieeffizienzklasse: A Diagonale 123cm / 49 Zoll, Ultra HD, 800 Hz 4x HDMI, 3x USB, WLAN , LAN - Anschluss HD Triple ,...

  • Sony BRAVIA KD49XF8505 LED-TV 123.2 cm 49 Zoll EEK A (A++ - E) Schwarz Schwarz

    Energieeffizienzklasse A, Sony KD49XF8505. Bildschirmdiagonale: 124, 5 cm (49 Zoll) , Bildschirmauflösung: ,...

Kundenmeinung (1) zu Sony KD-49XF8505

1 Meinung
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Sony KD-49XF-8505

Sony KD-49-XF8505

Scharfes Edel-Display für Kenner

Auf Gehäuse-Design versteht sich der Hersteller des Sony Bravia KD-49XF8505 sowieso. Nicht nur schöne Verpackung, sondern hoffentlich Aufmerksamkeit für die tollen Details dieses frischen Ultra-HD-Modells generierend. Sofort gefällt der minimalistische Aluminiumrahmen, in dem das exzellente Edge-LED-Display mit einer Diagonale von 123 Zentimetern steckt. Es kommt mit der begehrten Triluminos-Technologie und veritabler 10-bit-Farbtiefe, welche sich mit den beiden HDR-Kompatibilitäten - unterstützt werden HDR10 und Hybrid Log Gamma - bestens ergänzt. Liegt echtes 4K-Material mit HDR-Code vor, etwa aus dem Internet von Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Prime, so sind selbst Kenner hingerissen. Unabhängig davon sorgt die Ballung an Bewegtbild-Aufmotzern für fantastische Kontraste und Farben, bei nahezu sämtlichen Arten von Content.

Android-Betriebssystem jetzt stabiler

Der Triple-Tuner holt gewöhnliche TV-Programme via Kabel, Satellit und Antenne ran und lässt sie vom 4K HDR Processor X1 und einem Algorithmen-Feuerwerk aufwerten, das unter der Überschrift 4K X-Reality PRO läuft. Dazu gehört, dass die native Bildwiederholrate von 100 Hz mit Motionflow XR 800 Hz mal eben verachtfacht wird, was beispielsweise Bewegungsunschärfen reduziert. Mit der aktuellen Android-Version sollen viele gefürchtete Stabilitäts- und Sicherheitsprobleme der Fernseher-Variante des Betriebssystems überwunden sein. Neben gängigen SmartTV-Features, unendlichen Vernetzungsoptionen und Video-on-Demand-Ressourcen stehen spezielle Google-Anwendungen bereit. Darunter eine immer raffiniertere Sprachsteuerung, die nun Brücken zu Google Assistant und Google-Home-Komponenten schlägt. Lediglich Datenschützer sind da wenig begeistert. TV-USB-Recording klappt, einschließlich TimeShift, Schnittstellen für Zuspieler und Speichermedien gibt es reichlich. Mobilgeräte wie Smartphones sind per WLAN einzubinden, Drahtlos-Kopfhörer über Bluetooth ansteuerbar. Trotz feiner Akustik-Optimierungen wie ClearAudio+ und DSEE sowie dem Raumklang-Imitator „S-Force Front Surround“: Es lohnt sich, die in Relation zur Bildgewalt schwachen 2 x 10 Watt RMS der Soundabteilung mit externen Audio-Lösungen zu kräftigen.

Premium-Hardware kostet eben extra

Richtig günstig ist das Modell in dieser Größe vorerst nicht zu kriegen, dafür haben ihm die Entwickler ein zu luxuriöses und entsprechend verlockendes Display der Premium-Klasse gegönnt. Allerdings müssten, um wahrnehmbar die nächste Stufe an Qualität und Innovationen zu erreichen, im Handel erheblich heftigere Beträge gelassen werden als die geforderten rund 1300 Euro. Deshalb klare Kaufempfehlung. Etliche potentielle Interessenten werden sich dennoch an Android stoßen. Angenehm vermeiden lässt es sich mit dem Betriebssystem WebOS 3.5 des LG 49SJ8109, der für unter 900 Euro schon sehr hohe Ansprüche erfüllt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony KD-49XF8505

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 800 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Smart Remote vorhanden
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 13,7 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weiterführende Informationen zum Thema Sony KD-49XF-8505 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen