Samsung Galaxy S6 edge Test

(Kabellos ladbares Smartphone)
Merken & Vergleichen
Galaxy S 6 Edge
  • ...
Sehr gut 1,5 41 Tests 05/2016
485 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Spitzenklasse
  • Displaygröße: 5,1"
  • Displayauflösung (px): 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
  • Pixeldichte des Displays: 577 ppi
  • Displayschutz: Gorilla Glass
  • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
  • Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt: Galaxy S6 Edge+
Produktvarianten:
  • Galaxy S6 edge (128 GB),
  • Galaxy S6 edge (32 GB),
  • Galaxy S6 edge (64 GB)

Alle Tests (41) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,5)

connect

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2016
6 Produkte im Test Seiten: 3 mehr Details

ohne Endnote

„... Die Leuchtkraft der Pixel kann nicht mit einem LCD mithalten, was dazu führt, dass die Darstellung mit zunehmender Helligkeit an Qualität verliert. Schon bei 500 Lux ist der Kontrastumfang auf dem Galaxy S6 schlechter als auf allen LCDs im Testfeld.“

com! professional

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2016
Produkt: Platz 1 von 5 Seiten: 9 mehr Details

„sehr gut“ (86 von 100 Punkten) Note: 1
Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

„Plus: Hardware: Sehr schneller Prozessor; Optik: Edles Design; Software: Auch mit Business-Features.
Minus: Speicher: Kein Platz für Erweiterungen.“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 8 Erschienen: 07/2015
Produkt: Platz 1 von 17 Seiten: 7 mehr Details

„gut“ (1,9)
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (32 GB)

Telefon (15%): „gut“ (2,1);
Internet und PC (15%): „sehr gut“ (1,4);
Kamera (15%): „gut“ (2,3);
GPS und Navigation (10%): „gut“ (1,9);
Musikspieler (5%): „gut“ (1,7);
Handhabung (20%): „gut“ (1,9);
Stabilität (5%): „sehr gut“ (1,3);
Akku (15%): „gut“ (2,4).

Computer Bild

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
6 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

„gut“ (2,04)
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (128 GB)

„Mit seinem seitlich gewölbten Display macht das S6 Edge mächtig Eindruck, daneben sieht ein iPhone geradezu langweilig aus. Auch die Technik im Inneren setzt Maßstäbe: Mit einem hellen und superscharfen Display, schnellem Prozessor und 4K-Videoaufnahme ist das Galaxy S6 super ausgestattet, der 128-GB-Speicher ist groß und schnell. Was fehlt: Das Gehäuse ist anders als beim S5 (neo) nicht wasserdicht.“

Computer - Das Magazin für die Praxis

Ausgabe: 1 Erschienen: 11/2015
2 Produkte im Test Seiten: 2 mehr Details

ohne Endnote

„... Das Galaxy S6 ist vollgestopft mit modernen Funktionen und innovativen Ideen. Bei eingehenden Anrufen leuchtet beim S6 Edge etwas der gesamte Bildschirm in einer für den jeweiligen Kontakt festgelegten Farbe auf. Aufgrund der Wölbung sieht man das auch, wenn das Gerät mit dem Bildschirm nach unten auf dem Tisch liegt. ... Zudem ist kabelloses Laden möglich. ...“

Smartphone

Ausgabe: 1 Erschienen: 11/2015
Produkt: Platz 1 von 6 Seiten: 20 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)

„Wem das aktuelle Samsung-Flaggschiff Galaxy S6 zu trist ist, dem sei die Edge-Version nahegelegt. Sie ist mittlerweile sogar leistbar.“

trenddokument

Ausgabe: 5 Erschienen: 07/2015
mehr Details

5 von 5 Sternen

„... Es ist ... frappierend, wie schnell dieser kommunikative Mikrocomputer Webseiten aufbaut. ... Ebenso wenig fragwürdig: die kommunikativen Eigenschaften, was Telefonie und Netzkompatibilitäten angeht. Da ist von NFC bis LTE alles an Bord, was derzeit verschiedensten (Sprach-)Daten Beine macht. Neben einem Klang, der angesichts der kompakten Abmessungen selbst bei der Musikwiedergabe überrascht. ...“

PC-WELT

Ausgabe: 7 Erschienen: 06/2015
Seiten: 1 mehr Details

„sehr gut“ (1,3)
Preis/Leistung: „teuer“

„Pro: gute Verarbeitung des Alu-Gehäuses; aktuelles Android; hohe Fotoqualität der Kamera.
Contra: Akku nicht wechselbar; kein Micro-SD-Schacht.“

connect Freestyle

Ausgabe: 3 Erschienen: 05/2015
Produkt: Platz 1 von 2 Seiten: 6 mehr Details

„sehr gut“ (431 von 500 Punkten)
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (32 GB)

Ausdauer: „sehr gut“ (112 von 125 Punkten);
Ausstattung: „gut“ (148 von 175 Punkten);
Handhabung: „sehr gut“ (65 von 75 Punkten);
Messwerte: „gut“ (106 von 125 Punkten).

Stiftung Warentest Online

Einzeltest Erschienen: 05/2015
Seiten: 4 mehr Details

„gut“ (1,9)
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (32 GB)

SFT-Magazin

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2015
2 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)

„Plus: Elegantes, hochwertig verarbeitetes Design; Überragende Leistung; Brillantes und ultrascharfes Display.
Minus: Kantendisplay mit nur wenigen Funktionen.“

c't

Ausgabe: 10 Erschienen: 04/2015
3 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (32 GB)

„... Dank der dezenten Krümmungen im Display des Samsung Galaxy S6 Edge wirkt die ANzeige von vorne betrachtet fast randlos. ... Für die gebogenen Displays sollte man keinen konkreten Anwendungszweck suchen, sondern sie als pfiffigen Design-Kniff sehen ...“

Telecom Handel

Ausgabe: 7 Erschienen: 04/2015
2 Produkte im Test Seiten: 1 mehr Details

„sehr gut“ (86%)
Preis/Leistung: 9 von 15 Punkten

„... das S6 Edge bietet noch einen optischen Effekt, da das Display erstmals über beide Seiten des Smartphones abgerundet wurde. Dessen zusätzlicher Nutzen erweist sich im Alltag als eher bescheiden ... Zugelegt hat auch das Arbeitstempo noch einmal, denn der hauseigene Exynos-Achtkernprozessor mit viermal 2,1 GHz und viermal 1,5 GHz ist in Kombination mit 3 GB Arbeitsspeicher einer der schnellsten ...“

E-MEDIA

Ausgabe: 7 Erschienen: 04/2015
Seiten: 2 mehr Details

„sehr gut“ (5 von 5 Sternen)
Getestet wurde: Galaxy S6 edge (32 GB)

„Das S6 Edge von Samsung begeistert. Das Design sowie die Verarbeitung sind erstklassig, die Ausstattung lässt keine Wünsche mehr offen. Vor allem jedoch die Performance setzt neue Maßstäbe. So flüssig und elegant ließ sich noch kein Android-Smartphone zuvor bedienen. Hinzu kommt eine Kamera, die extrem flott ist und einen auch bei schwierigen Verhältnissen niemals im Stich lässt. ...“

AndroidWelt

Ausgabe: 3 Erschienen: 04/2015
2 Produkte im Test Seiten: 2 mehr Details

ohne Endnote

„... ein auf zwei Seiten abgerundetes Display – optisch macht das einiges her! Außerdem bietet das Edge zusätzliche Funktionen ... tragen Sie Ihre Favoriten der Telefonkontakte ein und weisen jedem eine Farbe zu. Haben Sie beispielsweise einen Anruf verpasst, erscheint die entsprechende Farbe in der ‚Ecke‘. ... Der Nachteil: Der Akku wird mehr belastet, wenn die Ecke blinkt ...“

zu Samsung Galaxy S 6 Edge

Samsung Galaxy S6 Edge Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display,

12. 95cm (5. 1") 2560 x 1440 Pixel, SAMOLED, 2, 1 GHz, 1, 5 GHz, 3072 MB, an zwei Seiten gebogenes Display, ,...

Samsung Galaxy S6 Edge G925F 128GB Black Sapphire EU-

System: Android 5. 0 (Lollipop) Display: 5. 1" QuadHD (2560x1440) 577ppi, Super AMOLED Prozessor: OctaCore - ,...

Samsung Sm-G925F Galaxy S6 Edge

Inspiriert durch die Arbeit von Glasbläsern und Kunstschmieden repräsentiert das Samsung Galaxy S6 edge eine edle ,...

Smartphone (32GB Speicher) für Samsung Galaxy S6 Edge gold

FREI FÜR ALLE NETZE UND OHNE VERTRAGSBINDUNG =======================================   Hochwertig gefertigt mit ,...

Samsung Galaxy S6 Edge 64GB weiß

Display: 5, 1 Zoll Auflösung: 2. 560 x 1. 440 Pixel Arbeitsspeicher: 3 GB RAM Kamera: 16 Megapixel beidseitig gewölbtes ,...

Samsung Galaxy S6 Edge Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display,

Samsung Galaxy S6 edge 32GB gold - platinum

Hilfreichste Meinungen (485) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Edel-Smartphone mit erstklassiger Kamera und schönem, aber wenig nützlichem Seitendisplay

Stärken

  1. hervorragende Fotoqualität, auch bei schlechtem Licht
  2. hochauflösendes, farbkräftiges Display
  3. tadellose Systemperformance

Schwächen

  1. durchschnittliche Akkulaufzeit
  2. Speicher nicht erweiterbar

Display

Bildqualität

Die Hauptattraktion des S6 Edge ist ganz klar das ultrahoch auflösende Display mit dem ikonischen Knick an den Rändern. Es verwöhnt Deine Augen mit seiner Schärfe, Leuchtkraft und brillianten Kontrasten. Die Krümmung am Rand kann aber reflektieren und die Lesbarkeit etwas stören.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Bei direkter Sonne stört die Displaykrümmung hin und wieder beim Ablesen, aber die Helligkeit und der starke Kontrast helfen gut dabei, die Spiegelungen zu kompensieren. An bedeckten Tagen wirst Du absolut keine Probleme haben. Wenn die Sonne direkt auf das Display strahlt, kann das Lesen von Bildschirminhalten aber anstrengend werden.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Die Kamera bewegt sich auf absolutem Highend-Niveau. Sie löst extrem schnell aus und produziert scharfe, farbechte Bilder, die zudem fast frei von Bildrauschen sind. Viel Lob erhält die Kamera auch für ihren extrem flotten Autofokus und den optischen Bildstabilisator.

Bilder bei schlechtem Licht

Eine echte Besonderheit des S6 Edge ist die Fotoqualität bei ungünstigen Lichtbedingungen. Auch bei Dämmerlicht und in dunklen Räumen bei künstlichem Licht werden Bilder dank der lichtempfindlichen Linse sehr schön. Das ist für eine Handy-Kamera echt ungewöhnlich!

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera fällt gegenüber der wirklich hervorragenden Hauptkamera ein wenig ab. Sie ist sehr weitwinklig eingerichtet und somit für Gruppenaufnahmen prädestiniert. Mit 5 Megapixeln ist die Bildschärfe in Ordnung. Kleine Abstriche bei der Farbechtheit musst Du aber in kauf nehmen.

Leistung

Schnelligkeit

Bei der Performance gibt sich das Samsung keine Blöße. Du kannst viele Apps zugleich nutzen, es mit anspruchsvollen Spielen belasten und nebenbei ein paar Videos drehen und wirst dem Gerät trotzdem keinen Moment der Schwäche entlocken. Nur im Energiesparmodus nimmt die Leistung merklich ab und die Bedienung wird doch etwas zäh.

Speicherplatz

Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen hat Samsung hier erstmals auf einen Speicherkartenslot verzichtet. Die im Basismodell vorhandenen 32 Gigabyte Festspeicher dürften aber für die meisten Anwendungsfälle genügen. Wenn Du gerne viele Videos und Musik auf dem Gerät hast, würde ich Dir aber zur Mehrinvestition für die 64-GB-Version raten.

Akku

Akku

Wenn es einen großen Kritikpunkt in Tests und Meinungen gab, dann war das fast immer die Ausdauer. Der nicht wechselbare Akku hat zwar eine ordentliche Kapazität, wird aber durch den ultrahoch auflösenden Bildschirm stark beansprucht Mehr als einen Tag normaler bis intensiver Nutzung hält es nicht durch. Immerhin geht das Aufladen sehr schnell.

Das Samsung Galaxy S6 edge wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Galaxy S 6 Edge

Licht und Schatten, Innovation und Verzicht

Der südkoreanische Smartphone-Experte Samsung geht angesichts des Mobile World Congress 2015 in Barcelona in die Offensive. Gleich zwei Topmodelle hat der Hersteller im Gepäck gehabt. Neben seinem neuen Flaggschiff Galaxy S6 hat er auch einen Nachfolger für sein auf der IFA 2014 präsentiertes Modell Galaxy Note Edge präsentiert. Dessen auf einer Seite rund um die Gehäusekante laufendes Display war damals die größte Smartphone-Innovation der Messe. Das Nachfolgemodell wurde nun in die S-Modellfamilie integriert.

Das Display biegt sich nun um beide Gehäusekanten herum

Das heißt, das neue Edge-Modell ist im Grunde technisch ein Abziehbild des Galaxy S6 und heißt daher auch folgerichtig Galaxy S6 Edge. Es übernimmt sämtliche Ausstattungsmerkmale, mit dem einen Unterschied des um die Ecke gebogenen Displays. Diesmal jedoch windet sich der 5,1 Zoll große und 2.560 x 1.440 Pixel auflösende Touchscreen um beide Gehäusekanten links wie rechts. Das heißt, es stehen beide Seiten zur Verfügung, um Statusnachrichten und aktive App-Symbole einzublenden. Einzige Inkonsequenz: Teilweise ragen diese Anzeigen doch noch in den Hauptbildschirm hinein – je nach Kontextmenü.

Highend-Chipsatz und schnelles DDR4-RAM

Das neue Gerät ist wie sein enger Verwandter topmodern ausgestattet. Es verfügt über einen hauseigenen Octa-Core-Prozessor der Marke Exynos mit 64-Bit-Technologie und kommt direkt mit Android 5.0.2 Lollipop. Es wird also nicht nur die Power des Highend-Chipsatzes genutzt, sondern auch der 64-Bit-Geschwindigkeitsboost beim Ansprechen des Speichers. Unterstützt wird dies von 3 Gigabyte DDR4-RAM, der ohnehin schon schneller arbeitet als bisheriger Handy-Arbeitsspeicher.

Hervorragende Konnektivität

Hinzu kommen zwei Kameras, wobei das Hauptmodell auf der Rückseite mit 16 Megapixeln auflöst. Die Blende ist hierbei mit f/1.9 extrem lichtstark. Außerdem gibt es Echtzeit-HDR. Die Frontkamera wiederum besitzt 5 Megapixel. Als Speicher stehen wahlweise 32, 64 oder 128 Gigabyte zur Verfügung. Und schlussendlich wäre da noch die überzeugende Konnektivität mit HSPA, LTE cat6 und WLAN nach 802.11ac. Besser geht es nicht. Zusätzlich gibt es einen Infrarotsender zur Verwendung als Fernbedienung und einen 2.550 mAh starken Akku. All das wird in einem Gehäuse aus viel Glas und Metall verpackt – Samsung setzt zunehmend auf Hochwertigkeit.

Die S-Klasse übt den Verzicht - zum Leidwesen vieler Fans

Doch an anderer Stelle hat Samsung Merkmale gestrichen, die für viele Fans einfach zur S-Klasse gehörten. So verzichtet Samsung künftig auf den Wechselakku, und einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht einmal mehr. Angesichts des satten internen Speichers ist das zwar verschmerzbar, aber das Übertragen von Medienbibliotheken von einem Gerät zum anderen wird dadurch enorm erschwert. Und schlussendlich ist das Galaxy S6 Edge nicht staub- und wasserdicht wie noch das Galaxy S5. Das dürfte nicht jedem schmecken.

Autor: Janko

Datenblatt zu Samsung Galaxy S6 edge

Display
Displaygröße
5,1"
Displayauflösung (px)
2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
Pixeldichte des Displays
577 ppi
Displayschutz
Gorilla Glass
Kamera
Auflösung Hauptkamera
16 MP
Blende Hauptkamera
1,9
Auflösung Frontkamera
5 MP
Frontkamera-Blitz
Nein
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem
Android
Ausgeliefert mit Version:
Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher
3 GB
Maximal erhältlicher Speicher
128 GB
Erweiterbarer Speicher
Nein
Prozessor
Prozessor-Typ
Octa Core
Prozessor-Leistung
2,1 GHz
Verbindungen
LTE
Ja
NFC
Ja
Erhältlich mit Dual-SIM
Nein
Hybrid-Slot
Nein
Bluetooth
Ja
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
Akku
Akkukapazität
2600 mAh
Austauschbarer Akku
Nein
Kabelloses Laden
Ja
Abmessungen & Gewicht
Breite
70,1 mm
Tiefe
7 mm
Höhe
142,1 mm
Gewicht
132 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz
Nein
Staubdicht
Nein
Stoßfest
Nein
Wasserdicht
Nein
Ausstattung
3,5 mm Klinke
Ja