• Gut 1,8
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ober­klasse
Displaygröße: 6,5"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy S20 FE 5G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    4,4 von 5 Sternen

    Pro: zertifizierter Schutz nach IP68; flüssige AMOLED-Annezige mit 120 Hz Bildfrequenz; erstklassige Akkulaufzeit; endlich auch ein Snapdragon-Prozessor in Europa; die Kameras sind besser als erwartet.
    Contra: kein echtes Schnellladegerät im Lieferumfang (nur 15 Watt); die Kunststoffrückseite bietet keine Premium-Haptik; kein Autofokus bei der Selfiekamera, auch der Porträtmodus ist unzuverlässig; wenig beeindruckende 4K-Videoaufnahmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: günstiger als das Galaxy S20 und dabei auch mit einer besseren Akkulaufzeit; das 5G-Modell ist performanter als das S20.
    Contra: Kunststoffgehäuse statt Aluminium-Glas-Kombination; niedrigere Bildschirmauflösung; nicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy S20 FE 5G

  • SAMSUNG Smartphone Samsung G781B Galaxy S20 FE 5G 128 GB
  • SAMSUNG Galaxy S20 FE 5G 128 GB Cloud Lavender Dual SIM
  • SAMSUNG Galaxy S20 FE 5G Smartphone - 128 GB - Cloud Orange
  • Samsung Galaxy S20 FE 5G Smartphone (16,4 cm/6,5 Zoll, 128 GB Speicherplatz,
  • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB - Cloud Mint
  • SAMSUNG Galaxy S20 FE 5G Dual-SIM-Smartphone cloud red 128 GB
  • Samsung Galaxy S20 FE 5G, cloud_navy, 128 GB, ohne Vertrag
  • Galaxy S20 FE 5G Cloud Green 6+128GB (Grün, 5G)
  • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB Cloud Navy [16,40cm (6,5") OLED Display,
  • Samsung Galaxy S20 FE 5G Dual SIM (6/128GB, blau) - EU Modell

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy S20 FE 5G

S20-​Upgrade mit 5G-​Funk

Stärken
  1. klare technische Upgrades gegenüber Original-S20
  2. 5G-Mobilfunk-Unterstützung
  3. exzellenter Snapdragon-Prozessor
Schwächen
  1. keine Glas-Rückseite mehr
  2. nur maximal 128 GB Speicher

Das FE im Namen des neuen Galaxy-Smartphones steht für "Fan Edition", weil es Samsung zufolge die Wünsche der Galaxy-S20-Fans erfüllt. Im Direktvergleich zum Original-S20 mit 5G fällt das deutlich größere Display sofort ins Auge. Statt 6,2 gibt es jetzt 6,5 Zoll mit geringerer, aber immer noch mehr als ausreichend hoher Auflösung und 120 Hz. Die Akkukapazität wurde ebenfalls leicht erhöht. Bei den neuen Kameras ist insbesondere die stark verbesserte Frontkamera erwähnenswert, die weiterhin in Form einer "Punch Hole" im Display eingebettet ist. Die 5G-Variante kommt im Gegenzug zur 4G-Variante mit dem Highend-Chipsatz Snapdragon 865, der noch ein wenig schneller rechnet als Samsungs hauseigener Exynos-Chip. Dafür gibt es bei der 5G-Version nur 128 GB Speicher und keine 256-GB-Option. Die Rückseite des Gehäuses ist jetzt aus Kunststoff statt aus Glas und in sechs verschiedenen Farben verfügbar.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy S20 FE 5G

Display
Displaygröße 6,5"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 407 ppi
Max. Bildwiederholrate 120 Hz
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 12 MP Weitwinkel (26 mm, f/1.8), 8 MP Telefoto (73 mm, f/2.0), 12 MP Ultraweitwinkel (f/2.2)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 4K, 1080p
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel (26 mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 4K, 1080p
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11ax
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 74,5 mm
Tiefe 8,4 mm
Höhe 159,8 mm
Gewicht 190 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest fehlt
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Huawei Nova Plus

connect 12/2016 - Huawei baut zur Abwechslung mal kein Kirin-Modell seiner Tochterfirma HiSilicon ein, sondern ein Qualcomm-Fabrikat, den Snapdragon 625. Dessen acht Kerne takten mit maximal 2 GHz und werden von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Zwar werden keine Bäume ausgerissen, aber das System läuft sehr flott und macht auch bei 3-D-Spielen nicht schlapp. Der Akku fasst 3340 mAh, was auf eine lange Laufzeit hindeutet. Aufgeladen wird das Nova Plus über einen modernen USB-C-Anschluss. Anschluss. …weiterlesen

Huawei P9 Plus

PC-WELT 11/2016 - Der fest eingebaute 3400-mAh-Akku gibt bereits nach 6:12 Stunden auf - eine kurze Laufzeit. Auf dem Handy aufgespielt ist Android 6.0 mit eigener Nutzeroberfläche Emui 4.1. Standardmäßig gibt es kein App-Menü, alle Apps und Ordner liegen wie bei Apple iOS auf den Homescreens. Die Software kommt im 64 GB großen Speicher unter, von dem noch rund 51,5 GB frei zur Verfügung stehen. Benötigen Sie mehr, stocken Sie über eine Micro-SD-Karte auf. Als Anschluss dient USB-Typ-C. …weiterlesen

Top oder Flop?

connect 4/2016 - Weitere Pluspunkte bringt dem Lumia seine exzellente Ausstattung, zu der eine weltweit nutzbare Onboard-Navigation zählt. Aktuelles Kartenmaterial lässt sich via WLAN herunterladen und unterwegs zum Beispiel auf Micro-SD-Speichermedien vorhalten. Die mobilen Office-Programmvarianten sind ebenfalls vorinstalliert. Die Bedienoberflächen von Word, Excel und Co hat Microsoft gezielt für Smartphone-Displays optimiert. …weiterlesen

Die neue Mittelklasse

Computer Bild 1/2016 - Und viele Billigheimer um 150 Euro machen schon gleich nach dem Kauf mehr Stress als Spaß. Welche neuen Mittelklasse-Modelle Gold wert sind, klärt der Test. Edle Materialien, hochwertige Verarbeitung und tolles Design - all das gab's bis vor Kurzem nur in der teuren Oberklasse. Doch jetzt treten mit dem Huawei G8 und dem One-Plus X im Test gleich zwei Kandidaten mit hochwertigen Metall- und Glasgehäusen in der 300-Euro-Klasse an. …weiterlesen

Die können am längsten

Computer Bild 18/2015 - Samsung schaltet im Ultra-Energiesparmodus sogar das Display auf Graustufen um und stoppt fast alle Apps. So bleibt der Nutzer für einige Stunden telefonisch erreichbar. Einen einzigartigen Weg zum Stromsparen verfolgt das Yotaphone 2: Zum Lesen etwa von längeren Texten im Internet hat es auf der Rückseite ein von eBook-Readern bekanntes eInk-Display mit Graustufen. Das verbraucht nur dann Strom, wenn sich die Anzeige ändert, also beim "Umblättern" oder Scrollen. …weiterlesen

Best Buy

connect 9/2015 - Wer damit leben kann, bekommt ansonsten ein Top-Telefon! Das Galaxy S5 gehört zur absoluten Smartphone-Elite - jetzt zum kleinen Preis. Man muss zwar etwas suchen, doch in einzelnen Shops ist das Top-Smartphone Galaxy S5 von Samsung tatsächlich für 350 Euro zu bekommen. Das überrascht, denn das etwa ein Jahr alte Modell ist eines der besten Smartphones überhaupt - und das, obwohl das wasser- und staubdichte Kunststoffgehäuse optisch eher polarisiert. Doch die Vorteile überwiegen. …weiterlesen

Kleiner Preis, große Leistung

Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2015 - Mit 13 Megapixeln erreicht e die Hauptkamera zudem die höchste Auflösung unter den Vergleichsgeräten. Das Smartphone soll maximal 200 Euro kosten, aber LTE unterstützen? Bei fünf von acht Geräten müssen Sie auf diesen schnellen Internetzugang nicht verzichten. Das 5 Zoll große Samsung Galaxy Grand Prime hat allerdings noch mehr Vorteile auf seiner Seite und lässt damit die Konkurrenz fast komplett hinter sich - einzig der Testsieger Honor 4x erzielt ein noch besseres Gesamtergebnis. …weiterlesen

Doppelschlag

connect 5/2015 - Samsungs neue Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 sind eingeschlagen wie eine Bombe und man muss wahrlich kein Hellseher sein, um einen Verkaufserfolg der Superlative vorherzusagen. Im connect-Praxistest muss das Duo nun zeigen, ob es sich die zahlreichen Vorschusslorbeeren zu Recht verdient hat. …weiterlesen

Auge und Ohr

FOTOHITS 11/2014 - Praktisch ist der integrierte Stabilisator, der Verwackler verhindern soll. Ansonsten gilt Purismus: Neben der Foto-Einstellung bietet das Telefon die Aufzeichnung von Bildern im hippen Quadratformat, Panoramaaufnahmen und sogar eine Zeitlupenfunktion für Videos. Samsung Galaxy s5 Das (noch) neue Top-Modell unter Samsungs Smartphones ist mit einer leistungsstarken Kamera ausgerüstet, die mit 16 Megapixel arbeitet. …weiterlesen

Mission possible

connect 11/2012 - HTC hat die neuen Freiheiten genutzt und seinem Windows Phone 8X ein 4,3 Zoll großes Display mit beeindruckenden 1280 x 720 Pixeln implementiert; bis Windows Phone 7.5 war bei 800 x 480 Bildpunkten Schluss. Dass die neue Anzeige auch qualitativ überzeugt, ist keine Frage. Zumal sie von einem sehr eleganten Polycarbonat-Unibody-Gehäuse umfasst wird, das dank schmaler Seiten noch dünner wirkt, als es die Dicke von zehn Millimetern vermuten lässt. …weiterlesen

Alles eine Frage des Typs

Stiftung Warentest 9/2005 - Der Technikfreak Wer gern im Internet surft, greift vielleicht zum i-mode-Handy Samsung SGH-S342i von E-Plus. Es bietet einen Internetzugang, bei dem unter anderem E-Mails aufs Telefon weitergeleitet werden. Wer sich mit Videotelefonie in die Augen schauen will, braucht ein UMTS-Handy (Nokia 6680). Leider ruckeln die Bilder noch immer und es gibt unschöne Sprachverzögerungen. Überzeugt hat uns Videotelefonie noch nicht. …weiterlesen

Das Nokia-Comeback

Computer Bild 17/2017 - Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Test bietet das Nokia 5. Es kostet gerade mal 40 Euro mehr als das 3er, liefert aber einen viel höheren Gegenwert: Statt Kunststoff umhüllt wertiges Aluminium das 5er. Der Bildschirm wächst um einen halben Zentimeter auf 5,2 Zoll an, die HD-Auflösung bleibt. Zwar lassen sich so bei genauem Hinsehen einzelne Bildpunkte erkennen - dafür begeistern Helligkeit und die kräftigen Farben, hier ist das Nokia 5 das beste der drei Modelle. …weiterlesen

Der volle Durchblick

connect Smartphones-Spezial (1/2011) - Als Telefon kann man das Gerät auch benutzen, denn neben WLAN und Bluetooth ist ein vollwertiges Mobilfunk-Interface eingebaut. Am Ohr wirkt es zwar etwas überdimensioniert, doch kann man so immerhin das gefällige Design des extrem flachen Streak in Szene setzen. In Sachen Sprachqualität schlägt sich der Dell gut, lediglich ein Quäntchen Direktheit lässt er im Vergleich zu den klanglich besten Handys vermissen. …weiterlesen

Ghettoblaster

Smartphone 6/2016 - Deshalb hat man das AMOLED-Display auch mit einer 2K-Auflösung versehen, hier braucht es eine hohe Bilddichte. Leider ist das VR-Gestell für Brillenträger ungeeignet. Einen Verstellmechanismus für die Linsen gibt es nicht. Ansonsten funktioniert die Bedienung jedoch sehr gut. Aber nicht nur bei Auflösung und VR-Idee eifert man Samsung nach, auch das Design mit dem Glasrücken erinnert an die koreanischen Modelle S6 und S7. …weiterlesen