• Gut 1,7
  • 12 Tests
Produktdaten:
Geräteklasse: Spit­zen­klasse
Displaygröße: 7,3"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Fold im Test der Fachmagazine

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • Seiten: 2

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Größe und Gewicht führten zu einigen Punktabzügen in der Handlichkeit. Ansonsten schlug sich das erste serienreife Phone mit faltbarem XXL-Display, starkem Akku und guter Akustik prächtig.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 25/2019
    • Erschienen: 11/2019

    ohne Endnote

    „... Lesen, Spielen und Videos schauen macht auf dem kontraststarken 7,3-Zoll-Bildschirm deutlich mehr Spaß als mit einem konventionellen Smartphone. Wenn allerdings nur das vordere Display zum Einsatz kommt ... kann das Gerät nerven ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019

    ohne Endnote

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Stark ist das Samsung Galaxy Fold besonders beim Umgang mit Mails und beim Surfen im Internet ... Das Galaxy Fold macht gute Fotos und Videos, kommt allerdings nicht ganz an das Galaxy S10+ heran. ... ein erster, weit­gehend gelungener, aber auch sehr teurer Versuch, Smartphone und Tablet in einem Gerät zu verbinden. Das große Display des Fold verblüfft, der Falz irritiert allerdings mitunter.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 5

    „sehr gut“ (414 von 500 Punkten)

    „Plus: serienreifes Faltdisplay; 18,5-cm-OLED-Bildschirm; Highendchip und viel Speicher; praxisgerechtes Bedienkonzept; mitt cleveren Zusatzfunktionen; vielseitige Triple-Kamera; überzeugende Ausdauer; 5G-und WiFi-6-Unterstützung; induktives, bidirektionales Laden; exzellente Akustik und starke Funkleistungen im Testlab.
    Minus: Handlichkeit; sichtbare Falte im Flexdisplay; Cover-Bildschirm sehr klein; Single-SIM, kein Speicherslot; hoher Preis.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 23/2019
    • Erschienen: 10/2019

    Praxistest: „gut“

    „... Wirklich überraschend war ... eines: wie gut sich das dicke Ding als Alltags-Handy macht. Nicht nur, weil der Akku fast doppelt so lang hält wie beim Galaxy S10 Plus. Dank der geringen Breite (6,3 Zentimeter) ist es einhändig besser bedienbar als fast alle gängigen Smartphones. ... Falt-Smartphones machen Spaß, sind praxistauglich – und ersetzen Tablet und eReader. Ich bin mir sicher: Wenn der Preis sinkt, haben sie Zukunft.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • 22 Produkte im Test
    • Seiten: 12

    „gut“ (414 von 500 Punkten)

    „... Zugeklappt wirkt es wie ein normales Smartphone, wenn man von dem sehr kleinen 4,6-Zoll-Bildschirm und der Dicke von 17 Millimetern mal absieht. Magisch wird es erst, wenn man das Phone aufklappt und so das innen liegende 7,3-Zoll-Display freilegt. Darauf kann man bequem zwei Apps nebeneinander nutzen und obendrauf sogar eine dritte im Pop-up-Fenster. Die Bedienung ist intuitiv ...“  Mehr Details

    • CHIP Online

    • Erschienen: 10/2019

    „gut“ (1,6)

    Stärken: sehr gute Performance, klasse Kameras; gute Ausdauer; der Bildschirm macht auch nach 200.000 Faltvorgängen keine Probleme.
    Schwächen: Display auf der Vorderseite fällt klein aus; limitierte Software; hohes Gewicht; anfälliger für Kratzer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 2

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „... Die Bedienung ist intuitiv ... Die Verarbeitung ist Samsung-typisch Spitzenklasse, das Scharnier ist felsenfest konstruiert, da wackelt nichts. Nach dem Aufklappen rastet der Mechanismus sauber ein und wirkt sehr stabil, auch geschlossen hat das Gehäuse nirgendwo Spiel. Auf dem aufgeklappten und ausgeschalteten Bildschirm machen die Lichtreflexionen allerdings eine Welle sichtbar, die sich an der Biegestelle senkrecht über das Display zieht. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 21/2019
    • Erschienen: 09/2019

    ohne Endnote

    „... Insgesamt macht die Software einen durchdachten Eindruck. ... Das Smartphone reagiert sowohl auf dem äußeren Display als auch auf dem Aufklappbildschirm sehr flott. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 25/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 21/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „Samsung hat seine Hausaufgaben gemacht und die Schwachstellen des Galaxy Fold behoben. Die Faszination eines Tablets in der Hosentasche bleibt, vor allem Bilder und Internetseiten sehen im großen 4:3-Format beeindruckend aus. Auch für Notizen ist das Format perfekt ... Noch ist unklar, wie sich faltbare Smartphones auf Dauer im Alltag bewähren ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Das Galaxy Fold ist ein beeindruckendes Stück High-End-Hardware. Es liegt trotz der enormen Dicke gut in der Hand, ist hochwertig verarbeitet und ein luxuriöser Hingucker. Der Klapp-Mechanismus beeindruckt und offenbart ein hervorragendes AMOLED-Display in iPad-mini-Größe. ... Das Außendisplay ist einfach zu klein, das Gerät zu wuchtig und dick, der Knick im Display sichtbar. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 21/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Engadget

    • Erschienen: 10/2019

    70 von 100 Punkten

    Pro: bisher einzigartige Flexibilität; hervorragende Leistung; gute Akkulaufzeit.
    Contra: sehr teuer; der äußere Bildschirm ist nur bedingt nutzbar; fragwürdige Haltbarkeit des Innen-Displays; Software noch nicht ausgereift. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Samsung Galaxy Fold

  • SAMSUNG Galaxy Fold 5G 512 GB Cosmos Black

    Art # 2596885

  • SAMSUNG Galaxy Fold 5G Smartphone - 512 GB - Cosmos Black

    (Art # 2596885)

  • Samsung Galaxy Fold 5G 512GB Cosmos Black [18,5cm (7,3") OLED Display,

    System: Android 9. 0 (Pie) Display: 18, 5 cm (7, 3") QXGA + , 2. 152 x 1. 536 Pixel Prozessor: ,...

  • SAMSUNG Galaxy Fold 5G, Smartphone, 512 GB, Cosmos Black

    SAMSUNG Galaxy Fold 5G, Smartphone, 512 GB, Cosmos Black

  • SAMSUNG Galaxy Fold 5G schwarz ohne Simlock, ohne Branding

    Selten wurde ein neues Galaxy mit mehr Spannung erwartet als das Galaxy Fold 5G. Denn mit seinem erstaunlichen ,...

  • Samsung Galaxy Fold 5G 7,3"" 512 GB cosmos black (SM-F907BZKADBT)

    Art # 2032241

  • SAMSUNG Galaxy Fold 5G schwarz ohne Simlock, ohne Branding

    Selten wurde ein neues Galaxy mit mehr Spannung erwartet als das Galaxy Fold 5G. Denn mit seinem erstaunlichen ,...

Kundenmeinungen (26) zu Samsung Galaxy Fold

4,8 Sterne

26 Bewertungen in 1 Quelle

5 Sterne
22 (85%)
4 Sterne
4 (15%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

26 Bewertungen bei Saturn

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der KaufentscheidungErste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen
In Kooperation mit Trustami Logo

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy Fold

Das Klapp-Handy ist wieder da – nur ganz anders

Stärken

  1. Falttechnik bietet Display in Tablet-Größe
  2. drei Apps gleichzeitig bearbeiten können
  3. stärkstes Innenleben inklusive Unmengen an Speicher
  4. halbes Dutzend Kameras an Bord

Schwächen

  1. geschlossen zwar klein, aber sehr dick
  2. Display füllt vergleichweise wenig Grundfläche aus
  3. gigantischer Preis
  4. empfindliche Displayoberfläche

Wie ein Schmetterling die Flügel öffnen ...

Das Galaxy Fold faltet sich nach innen. Samsung Galaxy Fold: Das Display faltet sich nach innen. (Bildquelle: samsung.com)

Mit dem Galaxy Fold hat Samsung endlich das lang erwartete, serienreife Smartphone mit Faltdisplay vorgestellt. Der Clou des Konzeptes ist es, dass aktuell kein anderes Smartphone – vom veralteten iPhone SE abgesehen – so klein ausfällt. Das Display ist mit 4,6 Zoll nur etwas größer als beim Hosentaschen-Schmeichler von Apple. Aufgeklappt entfaltet sich im Inneren ein zweiter Bildschirm, der mit 7,3 Zoll nahezu die Größe eines iPad Mini erreicht. Während Sie außen die normalen Tätigkeiten wie Facebook, WhatsApp und den Check der Wetter-App erledigen können, dient Ihnen das innere Display für den Mediengenuss und das Spielen anspruchsvoller Games. Doch nicht nur das: Das Samsung übernimmt beim Aufklappen die außen angezeigte App und zieht sie automatisch auf das große Display. Die Software passt die Darstellung also automatisch an. Gleich drei Apps können parallel angezeigt werden, auch Multitasking wird somit unterstützt.

Das Tablet als Brillenetui

Das ungewöhnliche Konzept hat aber auch seine Nachteile. Schließlich müssen im Deckel gleich zwei Displays Unterschlupf finden, auf der Außen- wie auf der Innenseite. Ferner benötigen beide Klapphälften des Galaxy Fold einen eigenen Akku, damit das große Display überhaupt funktionieren kann. Und das macht das ganze Gerät sehr wuchtig. Zwar ist es ohne Frage handlich, aber eher in der Form eines alten Nokia E90 Communicator oder eines ... Brillenetuis. Zudem reicht das äußere Display nicht wie gewohnt bis an die Kanten, es wirkt eher verloren wie in den allerersten Smartphones der Pre-iPhone-Ära. Sexy geht anders.

Bärenstarkes Innenleben

Und doch könnte sich das Gerät am Ende als Traum erweisen, wenn Sie zu den Technikenthusiasten gehören. Denn abgesehen vom etwas ungeschlachten Design sind Konzept und Ausstattung dazu angetan, höchsten Ansprüchen zu genügen. Kurz die E-Mails im zugeklappten Zustand checken, dann aufklappen und bequem eine Excel-Tabelle bearbeiten? Kein Problem mit dem Galaxy Fold. Dank 12 GB Arbeitsspeicher, so viel wie bei keinem anderen Gerät, erfolgt jedwede Aktion flüssig, selbst im Parallelbetrieb von drei offenen Apps, und auf 512 GB Nutzerspeicher können Sie mehr Daten ablegen als auf so mancher Notebook-SSD. Beide Displays sind knackscharf, und mit gleich sechs hochwertigen Kameras (drei auf der Rückseite, zwei innen und eine auf der Front) von der Qualität eines Galaxy S10 hat das Galaxy Fold so viele Kameras wie kein anderes Smartphone.

Die Gegenargumente?

Das Huawei Mate X faltet sich nach außen. Huawei Mate X: Das Display faltet sich nach außen, die Faltkante ist weniger scharf. (Bildquelle: huawei.com)

Ohne Frage: Das Design ist funktional und keine Schönheit. Darüber hinaus ist noch komplett offen, wie lange dieser Faltmechanismus hält, schließlich handelt es sich um eine vollständig neuartige Technologie, bei der die Displayfläche abertausende Faltvorgänge überstehen muss. Auch wirkt der Akku mit 4.380 mAh zwar vielleicht üppig dimensioniert, er muss aber nicht nur die stärkste CPU, sondern auch jede Menge Displayfläche befeuern. Mehr als einen Tag Nutzung erwartet bislang kein Experte, richten Sie sich keinesfalls auf einen Langläufer ein. Nicht zuletzt ist da der Preis: 2.000 Euro sind schlichtweg gigantisch. Kein anderes Smartphone kommt dem auch nur nahe.

Update 24.04.2019: Die Haltbarkeit als Achillesferse

Es ist gekommen, wie wir befürchtet haben: Der neue Faltmechanismus hat sich als Achillesferse erwiesen. Nachdem Fachredaktionen aus der ganzen Welt über defekte Testgeräte berichtet haben, hat Samsung die für Mai 2019 geplante Markteinführung erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben. Bei den defekten Testgeräten hat sich nach nur wenigen Dutzend Faltvorgängen entweder ein Fehlbild an der Knickstelle entwickelt oder das Display vom Gerät gelöst. In ganz schlimmen Fällen ist die eigentlich flexible Displayschutzbeschichtung sogar gesplittert. Wie dies im sicherlich aufwendigen Testverfahren von Samsung selbst nicht vorab bemerkt werden konnte, bleibt wohl das Geheimnis des Unternehmens. Bis Samsung dieses Problem gelöst hat, dürfte aber einige Zeit ins Land gehen. Bis dahin können Sie jetzt nur zur Konkurrenz greifen: Das Huawei Mate X verfolgt ein ähnliches Konzept, bei dem das Display aber auf der Außenseite liegt. Dadurch ist die Faltkante nicht so scharf, was scheinbar weniger Bruchgefahr birgt. In jedem Fall gibt es hier bislang noch keine Beschwerden. Bislang.

Update 02.10.2019: Marktstart mit signifikanten Verbesserungen, aber immer noch problematisch

Nach einem halben Jahr Verzögerung ist das Galaxy Fold am Markt angekommen. Samsung hat sich der Problemzonen des Geräts angenommen und einige dringend notwendige Verbesserungen durchgeführt: Die Schutzschicht über dem Display ist jetzt besser in das Gehäuse integriert, das Scharnier wurde noch einmal deutlich verstärkt und die ehemals offene Ober- und Unterseite auf Höhe des Klappgelenks ist nun mit kleinen Kunststoffkappen verdeckt. In Summe ist das Gerät also schon deutlich widerstandsfähiger geworden. Dennoch rät Samsung zu einem sehr vorsichtigem Umgang mit dem Gerät. Selbst ein zu hartes Aufsetzen des Fingernagels kann permanente Spuren auf der Displayschicht hinterlassen. Das Scharnier wirkt äußerst robust und dürfte viele Tausende Klappvorgänge unbeschadet überstehen. Die kleinen Kunststoffkappen schützen allerdings nicht vor feinem Sand und Wasser. Insgesamt also schon eine klare Verbesserung, aber letztlich bleibt es immer noch ein vergleichsweise sensibles Gerät.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Fold

Display
Displaygröße 7,3"
Displayauflösung (px) 2152 x 1536 (16:10)
Pixeldichte des Displays 414 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,5
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (27mm), Tele (52mm), Ultrawide (12mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p@60fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 10 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel (26mm), Weitwinkel (24mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p/​30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Arbeitsspeicher 12 GB
Interner Speicher 512 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,78 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor
  • Nano-SIM
  • eSIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4380 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Falt-Handy
Gewicht 263 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SM-F907BZKADBT, SM-F907BZSADBT

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Galaxy Fold können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Gigaset GS280Sony Xperia 10Sony Xperia 10 PlusSony Xperia 1Nokia 9 PureViewHuawei Y7 (2019)Sony Xperia L3Xiaomi Mi 9Nokia 1 PlusSamsung Galaxy A50

Der neueste Test erschien am 06.12.2019.