Gut (1,9)
10 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 6"
E-​Ink: Ja
Touch­s­creen: Ja
Spei­cher­kar­ten­le­ser: Ja
Gewicht: 175 g
Mehr Daten zum Produkt

PocketBook Sense (Kenzo) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 4

    „Plus: Leicht; Sehr gute Ausstattung.
    Minus: Billig wirkende Gehäusehaptik.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 3 von 3

    „Plus: Hülle im Lieferumfang; Automatische Beleuchtung; Ansprechendes Design.
    Minus: Gelegentliche Performance-Probleme.“

  • „befriedigend“ (347 von 500 Punkten)

    Platz 5 von 6

    „... Das spürbar gebremste Tempo und die hakelige Software (Version 5.2) machten die Bedienung mühsam. Die Nutzeroberfläche verlangt zudem etwas Einarbeitungszeit. Dafür lassen sich Notizen handschriftlich auf den Touchscreen kritzeln. ... Wer in einem Shop seiner Wahl kauft und über USB lädt, findet hier ein kompaktes Lesegerät, dessen Performance sich zum Arbeiten mit Büchern jedoch weniger eignet.“

  • „gut“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 5

    „... Das 15 cm (6 Zoll) große Lesegerät wiegt nur 176 g. ... Ausstattung und die gewöhnungsbedürftige Bedienung überzeugen ... weniger. Der 4-GB-Speicher und der Steckplatz für microSD-Karten sind zwar Pluspunkte, doch setzt Pocketbook beim Bildschirm nicht ganz auf die neueste Technik. Er reagiert nicht immer präzise, was auch das Vergrößern der Schrift erschwert. Die Beleuchtung überzeugt aber ...“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Plus: leicht und handlich; viel Zusatz-Software, viel einstellbar.
    Minus: etwas störrische Software.“

  • „gut“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 5

    „Die Bedienung des kleinen Pocketbook-Readers ist leider ein wenig gewöhnungsbedürftig. Doch glänzt das Lesegerät nicht nur mit seinem schicken Cover, sondern mit Wörter- und Gratisbüchern.“

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Durch die kompakten Abmessungen und vor allen Dingen den schmalen Rand lässt sich der modische Reader auch spielend einhändig bedienen. ... nur zum Einschalten und Einstellen der Display-Beleuchtung nimmt man sinnvollerweise die zweite Hand zur Hilfe. ... kommt ... auch mit weniger Arbeitsspeicher aus, läuft dennoch schön flüssig.“

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Pocketbook Basic 4 black

Kundenmeinungen (2) zu PocketBook Sense (Kenzo)

3,3 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
1 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,3 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu PocketBook Sense (Kenzo)

Auflösung Hochauflösend
Auflösung 1024 x 768 Pixel
Ausstattung Webbrowser
Display s/w
Graustufen 16
Speichermedium microSD Card
Interner Speicher 4096 MB
Tastatur fehlt
Display
Displaygröße 6"
E-Ink vorhanden
Beleuchtung fehlt
Bedienung
Touchscreen vorhanden
Tasten fehlt
Datenformate
Unterstützte Formate PDF, EPUB, DJVU, FB2, DOC, DOCX, RTF, PRC, TCR, TXT, CHM, HTM, HTML, MOBI, ACSM, JPEG, BMP, PNG, TIFF
Ausstattung
Musik-Wiedergabe fehlt
Speicherkartenleser vorhanden
Übersetzung (Wörterbuch) fehlt
Vorlesefunktion fehlt
Datenübertragung
Bluetooth fehlt
Mobilfunk fehlt
USB vorhanden
WLAN vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 175 g
Abmessungen 151,4 x 109,9 x 7,5 mm

Weitere Tests & Produktwissen

PocketBook Sense

PAPIERLOS LESEN - Ein E-Book-Reader befand sich im Check. Er wurde nicht benotet. …weiterlesen

Schmökerflundern

SFT-Magazin - Auch die Langlebigkeit der Klebestreifenbefestigung ist fraglich, über unseren Testzeitraum hinweg saß das Cover jedoch bombenfest. Der Reader selbst fällt äußerst kompakt aus und kommt in neuem Design, das sich deutlich von älteren Pocketbook-Modellen wie dem Touch Lux 2 abhebt. Im Gegensatz zu diesem hat der Sense nämlich keine Bedien elemente unterhalb des Bildschirms mehr, lediglich zwei Blättertasten an den Seiten sowie eine Ein/Aus-Taste an der Unterseite sind am Pocketbook-Reader verbaut. …weiterlesen

Schon gelesen?

PCgo - Der neue 6 Zoll (15 cm) große E-Ink-Reader wiegt lediglich 176 g und kommt mit einem besonders schmalen Rahmen aus. Den kleinen E-Reader gibt es in einer schicken von Kenzo gestylten Hülle aus Krokolederimitat. Wie üblich bei Pocketbook strotzt das Lesegerät mit Extras: eine Dropbox-App ist ebenso vorhanden wie ein Schachspiel und Sudoku. Hinzu kommen jede Menge Wörterbücher, die beim Lesen fremdsprachiger Lektüre überaus hilfreich sind. …weiterlesen

PocketBook Sense, leichtester Leucht-eReader im Test

ALLESebook.de - Im Einzeltest befand sich ein E-Reader. Man bewertete ihn mit der Note „sehr gut“. …weiterlesen

Books to go!

Audio Video Foto Bild - Schluss mit der Schlepperei: E-Book-Reader sind die perfekten Urlaubs-Begleiter. Lesen Sie, welches Gerät ideal zu Ihnen passt.Testumfeld:Getestet wurden elf E-Book-Reader. Zum Vergleich prüfte die Zeitschrift außerdem fünf alternative Geräte zum Lesen von E-Books, darunter zwei Smartphones und drei Tablet-PCs. Die Bewertungen reichten von „gut“ bis „mangelhaft“. Als Testkriterien dienten Darstellung von E-Books, Komfort, Bedienung, Extras und Alltagstauglichkeit. Zusätzlich wurden vier Apps zum Herunterladen von Inhalten vorgestellt. …weiterlesen