Pentax K-r Test

(Spiegelreflexkamera mit APS-C-Sensor)
  • Gut (1,6)
  • 26 Tests
35 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
  • Auflösung: 12,4 MP
  • Sensorformat: APS-C
  • Touchscreen: Nein
  • Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)
  • K-r Kit (mit smc DFA 100 mm / 2,8 Makro)
  • K-r Kit (mit smc DFA 50mm / 2,8 Macro)
  • K-r Kit (mit smc FA 43 mm / 1,9 Limited)

Tests (26) zu Pentax K-r

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 22 von 34
    • Seiten: 31
    • Mehr Details

    „gut“ (79%)

    „Die K-r ist eine sehr gute Wahl, wenn die Kamera nicht gegen Wasser geschützt sein muss. Ihr Bildqualität kann sich mit der K-5 messen und die Ausstattung der K-r ist für die allermeisten Fotografen mehr als ausreichend.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    87,97%

    Bildqualität: 83,61%;
    Ausstattung: 86,22%;
    Handling: 94,20%.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 11 von 18
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)

    „Rumpelstilzchen. Gute Spiegelreflexkamera für wenig Geld. Aber: Mäßiger Verwacklungsschutz. Das mitgelieferte Standardobjektiv 18-55 AL erzeugt viele Gegenlichtreflexe. Besonderheit: HDR-Funktion, verrechnet drei Aufnahmen eines Motivs zu einem optimierten Bild. Sehr schnell.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 2 (März/April 2012)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 23
    • Mehr Details

    „super“ (93,3 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: K-r Kit (mit smc DFA 50mm / 2,8 Macro)

    Bildqualität: „sehr gut“ (55,6 von 60 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (9,5 von 10 Punkten);
    Autofokus: „super“ (9,8 von 10 Punkten);
    Bedienung: „sehr gut“ (8,7 von 10 Punkten);
    Ausstattung: „super“ (9,7 von 10 Punkten).

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 7 von 11
    • Seiten: 17
    • Mehr Details

    48 von 100 Punkten

    „Kaum eine andere Kamera kann die Leistungen im RAW-Test gegenüber JPEG so umfassend steigern wie die K-r. Die Auflösung ist relativ gering, doch das Verhältnis zwischen Texturverlust, Rauschen und Dynamik bei niedrigen ISO-Werten umso besser. Positiv werten wir auch den integrierten Bildstabilisator. Schade, dass die K-r Videos nur mit HD-Ready-Auflösung aufnehmen kann.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 14/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (1,69)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“
    Getestet wurde: K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)

    „GUT: kurze Auslöseverzögerung; Bildstabilisator im Kameragehäuse.
    SCHLECHT: kein HDMI-Anschluss.“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr empfehlenswert“ (10 von 10 Punkten)

    „... Die Pentax K-r ist zwar als preisgünstigste Pentax-DSLR das Einsteigermodell (die K-x ist ein Auslaufmodell), ist aber von der Ausstattung her eher der Mittelklasse zuzuordnen - und sie macht in beiden Klassen eine sehr gute Figur.“

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 03/2011
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)

    „Üppig ausgestattete Einsteigerkamera mit interessanten Extras.“

    • MacUp

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • 8 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Minus: kein Full-HD.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (1,69)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“
    Getestet wurde: K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)

    „PLUS: gute Bildqualität; schnelle Serienbildfunktion; kurze Auslöseverzögerung; HD-Videoaufnahme (720p); eingebauter Bildstabilisator.
    MINUS: kein HDMI-Anschluss.“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Mehr Details

    79,8 von 100 Punkten

    „Bildqualität sehr gut“
    Getestet wurde: K-r Kit (mit SMC DA L 18-55 mm / 3.5-5.6 AL)

    „... Bei den Testergebnissen gibt es Licht und Schatten. Die hohe Geschwindigkeit, sehr gute Dynamikleistung und insgesamt ebenfalls sehr gute Farbdarstellung werden von niedrigen Ergebnissen in der Auflösungsmessung getrübt, die teilweise auf das Kit-Objektiv zurückzuführen sind.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2012)
    • Erschienen: 05/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Pentax' K-r begnügt sich mit gut 12 Megapixeln und kann daher die größten Pixelabstände vorweisen. Im High-ISO-Vergleich erhält sie am besten feine Bilddetails, die Rauschwerte sind dafür etwas höher als bei der Konkurrenz. Bei den optischen Suchern liefert die K-r das größte Bild.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Mehr Details

    „super“ (93,3 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: K-r Kit (mit smc DFA 50mm / 2,8 Macro)



    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Nr. 2 (März/April 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: K-r Kit (mit smc DFA 50mm / 2,8 Macro)

    „Für sich alleine betrachtet ist die Auflösung sehr konstant und die Bilder zeigen eine gute Detailwiedergabe. Im Vergleich zu den höher auflösenden Kameras mit 18 und 24 MP fällt der Qualitätsunterschied aber deutlich aus.“

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 08/2011
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,66)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Die Pentax K-r erzielte mit dem getesteten Kit-Objektiv eine nur befriedigende Bildqualität. Schuld daran sind in erster Linie die extreme Verzeichnung im Weitwinkel sowie die etwas zu niedrigen Ergebnisse beim Wirkungsgrad und der Ausgangsdynamik. Hinsichtlich ihrer Bedienung konnte die Spiegelreflexkamera jedoch überzeugen, und ihr Star-Wars-Design ist der Knaller.“

zu Pentax Kr

  • Pentax K-r SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live View, HD Video) Gehäuse

    K - r - Digitalkamera - SLR

  • Pentax K K-r 12.4MP Digitalkamera (Kit 18-55mm & 50-200 Objektiv + Converter)

    Pentax K K - r 12. 4MP Digitalkamera (Kit 18 - 55mm & 50 - 200 Objektiv + Converter)

  • Pentax K K-r 12.4MP Digitalkamera - Schwarz (Kit mit 18-55mm Objektiv)

    Pentax K K - r 12. 4MP Digitalkamera - Schwarz (Kit mit 18 - 55mm Objektiv)

  • Pentax K K-r 12.4MP Digitalkamera - Schwarz (Kit mit 18-55mm Objektiv)

    Pentax K K - r 12. 4MP Digitalkamera - Schwarz (Kit mit 18 - 55mm Objektiv)

Kundenmeinungen (35) zu Pentax K-r

35 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
24
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pentax Kr

Bewährte Kamera in fünf neuen Farben

Der japanische Elektronikkonzern Pentax hat für den August 2011 angekündigt fünf neue Modelle der K-r-Reihe auf den Markt zu bringen. Bereits zu Weihnachten 2010 hat Pentax eine knallbunte Version herausgebracht und nun folgen die Kameras in den Farben gelb, blau, purpur und schokoladenbraun. Somit hat man neben den Standardfarben dieser Serie schwarz, weiß und rot nun noch weitere Auswahlmöglichkeiten. Irgendwelche technischen Neuerungen sucht man allerdings gänzlich vergebens. Der Preis für die neue Kamera liegt unverändert bei 770 Euro. Wer sich also sowieso eine Pentax K-r zulegen wollte kann sich nun überlegen noch ein paar Wochen zu warten und hat dann die Möglichkeit aus der vollen Farbpalette zu wählen.

Pentax Kr

Bunte Sonderausführung mit Roboterkopf

Vor Weihnachten 2010 zaubert Pentax eine Sonderausführung der Spiegelreflexkamera K-r aus dem Hut, die kreative Anwender mit einem außergewöhnlichen Design überzeugen soll. Im Gegensatz zu den meisten DSLR-Modellen, die gewöhnlich in Schwarz oder Silber angeboten werden, gibt es das Gehäuse der neuen K-r in den Farben Rot, Blau und Gelb. Darüber hinaus besitzt es einen Roboterkopf, der sich auf den Blitzschuh aufstecken lässt.

Ende 2009 hatte Pentax die Spiegelreflexkamera K-x in ähnlicher Ausführung vorgestellt, die zu einem großen Erfolg auf dem japanischen Markt wurde. Nun will dies der Fotokonzern mit einem anderen DSLR-Modell wiederholen. In Sachen Ausstattung soll die bunte „Tochter“ mit der Mutter-Kamera K-r völlig identisch und mit allen Pentax-Zubehören wie zum Beispiel Blitzgeräten oder Wechselobjektiven kompatibel sein, sodass Foto-Individualisten nicht einmal auf die HDR-Automatik oder den HD-Videomodus verzichten müssen.

Die ersten Fotos der K-r mit Roboterkopf wurden im Dezember 2010 im Internet veröffentlicht. Neben dem Gehäuse können sich Fotofans mit einem Hang zum Besonderen außerdem das Kit-Objektiv smc DA 35mm f/2.4 AL zulegen, das Pentax auf der Photokina 2010 in Köln vorgestellt hat. Die Linse ist selbstverständlich ebenfalls dreifarbig bemalt und stellt damit eine passende Ergänzung zur bunten Kamera dar.

Laut Pentax wird die „Roboterkamera“ K-r zwar erst im Januar 2011 auf den Markt kommen, Vorbestellungen sind jedoch bereits jetzt möglich. Die Reservierungen werden ab 24. Dezember, 12 Uhr (Tokio-Zeit) auf der Homepage des japanischen Online-Shops von Pentax entgegen genommen. Da die bunte Kamera in limitierter Auflage von lediglich 100 Exemplaren hergestellt wird, sollten Pentax-Fans also nicht lange zögern. Der Kit-Preis für die Kamera samt 35mm-Objektiv soll bei umgerechnet 900 Euro liegen.

Pentax Kr

Benutzerfreundliche Spiegelreflexkamera für Semi-Profis

Die neue Spiegelreflexkamera aus dem Hause Pentax K-r ist vielseitig und benutzerfreundlich. In puncto Ausstattung lässt sie sich irgendwo zwischen der Pentax K-x und der bewährten K-7 einordnen. Semi-Profis soll die Neue mit einem verbesserten Phasen-Autofokus mit elf Messfeldern, neun Kreuzsensoren und AF-Hilfslicht überzeugen. Bei Serienaufnahmen liefert das Gerät sechs Bilder pro Sekunde, wobei die maximale Verschlusszeit nur 1/6000 Sekunden beträgt. Somit erfüllt die K-r die wichtigsten Anforderungen anspruchsvoller Sport- und Event-Fotografen.

Wie die auf der Photokina 2010 vorgestellte Profi-Kamera Pentax 645D, arbeitet die K-r bei der automatischen Scharfstellung mit der neuen Technologie SAFOX IX+. Diese ermöglicht einen besonders hohen Lichteinlass und sorgt selbst bei schwachem Licht für eine schnelle und präzise Fokussierung. Das Herzstück der Kamera ist ein 12,4 Megapixel CMOS-Sensor im APS-Format. Trotz seiner sehr hohen maximalen Lichtempfindlichkeit von ISO 25.600 verspricht Pentax ein optimales Rauschverhalten.

Der Hersteller hat die K-r mit einem 3 Zoll großen hochauflösenden Bildschirm mit 921.000 Pixeln ausgerüstet. Dieser ermöglicht eine sehr gute Farbwiedergabe und bietet eine 6-fach Lupe zur optimalen Bildkontrolle. Das Highlight der Kamera ist außerdem die Infrarotschnittstelle IrSimple. Diese erlaubt es, Fotos und HD-Videos schnell und einfach über das Handy ins Internet zu stellen.

Im Handel soll die Pentax K-r im Oktober 2010 erscheinen. Den Preis hat der Hersteller allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Datenblatt zu Pentax K-r

Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Kamera-Anschluss Pentax K
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 12,4 MP
Sensorformat
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
100 - 25.600
Gehäuse
Breite 125 mm
Tiefe 68 mm
Höhe 97 mm
Gewicht 598 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
470 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus
vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC
fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh
vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch)
1/6.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 921000px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung HD
Videoformate AVI
Mikrofon-Eingang fehlt
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bunt und kräftig DigitalPHOTO 2/2011 - Die K-r ist das Bindeglied zwischen der kleinen K-x und den semiprofessionellen Modellen K-5 und K-7. Zahlreiche Automatikfunktionen ermöglichen einen unkomplizierten Einstieg in die Spiegelreflex-Fotografie. Was die farbenfrohe K-r noch in sich birgt, hat unsere Testredakteurin Caroline Berger für Sie herausgefunden. …weiterlesen


Pentax K-r d-pixx 3/2011 - Mit der K5 ist Pentax in der Oberklasse der DSLRs sehr gut aufgestellt und die K-r soll im Einsteiger- und Mittelfeld eine ebenso gute Figur machen. …weiterlesen


Bunte Mischung FOTOHITS 12/2010 - Die Pentax K-r ist in verschiedenen Farben erhältlich. Das neue Einsteigermodell ist zudem mit vielen interessanten Funktionen ausgerüstet. …weiterlesen


Spiegelreflex für Aufsteiger Focus Online 11/2010 - Die Pentax K-r liegt bei Preis und Ausstattung zwischen Einsteiger- und Fortgeschrittenenklasse. In manchen Bereichen kann sie aber auch teurere Konkurrenten ausstechen. …weiterlesen