20 SLRS im RAW-Test

COLOR FOTO: 20 SLRS im RAW-Test (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 17 weiter

Inhalt

RAW gegen JPEG, Teil I. 11 Kameras bis 1000 Euro zeigen in dieser Ausgabe, welches Potential in ihnen steckt, wenn der Fotograf das RAW statt des JPEG-Formats nutzt. (Im nächsten Heft folgen zehn weitere.) Die interne Signalverarbeitung der Kameras erzeugt JPEG-Bilder mit sehr guter Qualität und einem guten Kompromiss zwischen Auflösung, Rauschen und Feinzeichnung. Dennoch lässt sich aus den RAW-Bildern meist noch etwas mehr Auflösung holen, ohne das Rauschen zu steigern.

Was wurde getestet?

Im Test waren 11 Digitalkameras mit Bewertungen von 42,5 bis 56 von jeweils 100 Punkten. Als Testkriterien dienten Bildqualität (bei verschiedenen ISO-Einstellungen) und Bedienung/Performance (AF-Zeit, Ausstattung/Lieferumfang). Schwerpunkt des Tests war die Leistung der Kameras bei der Nutzung der Aufnahmeformate JPEG und RAW.

  • Pentax K-5

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    56 von 100 Punkten – Kauftipp (Bildqualität)

    „Die K-5 punktet mit einer Top-Bildqualität, insbesondere mit einer bereits im JPEG-Prozess sehr detailschonenden Signalverarbeitung und einer äußerst ausgewogenen Abstimmung. Da lässt sich verschmerzen, dass die Auflösung nicht ganz dem entspricht, was wir von diesem Sensor erwartet hätten. Der Wechsel von JPEG zu RAW bringt in erster Linie eine Rauschreduzierung. Kauftipp Bildqualität!“

    K-5

    1

  • Sony Alpha 65 (SLT-A65V)

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Elektronisch

    53 von 100 Punkten – Kauftipp (Bildqualität)

    Wer eine digitale Spiegelreflexkamera sucht, die hoch qualitative Fotos produziert, sollte hier zuschlagen. Der Sensor mit 24 Megapixeln sorgt für eine herausragende Auflösung. Beim Schießen von Aufnahmen im RAW-Format ist der Texturverlust unmerklich. Bei hohen ISO-Werten sind Schwächen in der Dynamik und beim Bildrauschen zu beobachten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Alpha 65 (SLT-A65V)

    2

  • Canon EOS 600D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 18,7 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    51,5 von 100 Punkten – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „Den Punktevorsprung gegenüber der 1100D verdankt die 600D vor allem der höheren Auflösung. Außerdem hat sie den größeren, verstellbaren Monitor, das griffigere Gehäuse und Full-HD-Video, was für viele den satten Aufpreis rechtfertigen dürfte. Im Vergleich zu JPEG bringt das RAW-Format im Detail bessere Ergebnisse, aber keinen Quantensprung. Kauftipp Preis/Leistung.“

    EOS 600D

    3

  • Sony NEX-5NK

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 16,1 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Ohne

    51,5 von 100 Punkten – Kauftipp (Systemkamera)

    „Sie ist die Kleinste und Leichteste in diesem Testfeld, hat eine ambitionierte, wenn auch noch nicht perfekte Full-HD-Videofunktion und eine Bildqualität, mit der sie viele klassische SLRs übertrifft. RAW macht durchaus Sinn, vorausgessetzt man stimmt den Konvertierungsprozess sorgfältig auf das einzelne Bild ab. Kauftipp Systemkamera!“

    NEX-5NK

    3

  • Nikon D5100

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 16,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C

    50,5 von 100 Punkten – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „Eine grundsolide Spiegelreflexkamera mit gelungenem Bedienkonzept und einer ordentlichen Bildqualität, die sich vor allem durch eine überdurchschnittlich gute Textur auszeichnet. RAW wiederum mit maßvollem Plus. Kauftipp Preis/Leistung.“

    D5100

    5

  • Panasonic Lumix DMC-G3

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 16,1 MP;
    • Sensorformat: 4/3" (Four Thirds);
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    48,5 von 100 Punkten

    „Die Panasonic Lumix G3 ist als spiegellose Systemkamera kompakter als SLRs und hat im Gegensatz zur Olympus PEN E-P3 einen hochauflösenden, elektronischen Sucher integriert. Zudem erreicht sie im RAW-Test eine sehr hohe Auflösung, mit der sie der 24-Megapixel-SLR Alpha 65 durchaus Konkurrenz machen kann. Gleichzeitig hält sie den Texturverlust gering.“

    Lumix DMC-G3

    6

  • Pentax K-r

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12,4 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    48 von 100 Punkten

    „Kaum eine andere Kamera kann die Leistungen im RAW-Test gegenüber JPEG so umfassend steigern wie die K-r. Die Auflösung ist relativ gering, doch das Verhältnis zwischen Texturverlust, Rauschen und Dynamik bei niedrigen ISO-Werten umso besser. Positiv werten wir auch den integrierten Bildstabilisator. Schade, dass die K-r Videos nur mit HD-Ready-Auflösung aufnehmen kann.“

    K-r

    7

  • Canon EOS 1100D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    45,5 von 100 Punkten

    „Obwohl zusammen mit der Nikon D3100 die günstigste Kamera dieses Testfelds, erreicht die Canon EOS 1100D eine durchaus konkurrenzfähige Bildqualität, im Detail bringt der RAW-Prozess bessere Ergebnisse, aber kein signifikantes generelles Plus. Schade, dass der Monitor vergleichsweise klein ausfällt und die Videofunktion nur einfache HD- Auflösung vorsieht. Trotzdem ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis.“

    EOS 1100D

    8

  • Olympus Pen E-P3

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 12,3 MP;
    • Sensorformat: 4/3" (Four Thirds);
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Ohne

    43 von 100 Punkten

    „Im Vergleich zum übrigen Testfeld hält sich der Vorteil, den das RAW-Format bringt, bei der Olympus PEN E-P3 in Grenzen. Hauptkritikpunkte sind der ausgeprägte Texturverlust und das relativ starke Bildrauschen auch im RAW-Prozess. Den hohen Preis um 850 Euro können allenfalls das edle Gehäuse und die kurze Auslöseverzögerung rechtfertigen.“

    Pen E-P3

    9

  • Nikon D3100

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 14,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    42,5 von 100 Punkten

    „Wer bei der Nikon D3100 mit RAW statt mit JPEG arbeitet, wird mit einer höheren Auflösung, einer deutlich verbesserten Textur und oft auch mit einem leicht schwächeren Visual Noise belohnt. Doch alles in allem schneidet das Gegenstück von Canon, die EOS 1100D, wegen der höheren Auflösung und Dead-Leaves-Werte besser ab.“

    D3100

    10

  • Ricoh GXR mit 2,5/28 mm (A12)

    • Typ: Modulare Kamera;
    • Auflösung: 12,3 MP

    42,5 von 100 Punkten

    „Bei der GXR A12 28 mm sollte der Fotograf unbedingt mit RAW arbeiten, da die JPEG-Aufnahmen einen zu starken Texturverlust und ein höheres Rauschen aufweisen. Die RAW-Bildqualität ist auch im Konkurrenzvergleich sehr ordentlich. Als Hauptkritikpunkt bleibt der hohe Preis.“

    GXR mit 2,5/28 mm (A12)

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras