• Gut 1,9
  • 44 Tests
32 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Sensorformat: 4/3" (Four Thirds)
Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Olympus E-620 im Test der Fachmagazine

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 14 von 14

    „sehr gut“ (76%)

    Bildqualität (50%): 76 von 100%;
    Geschwindigkeit (20%): 69 von 100%;
    Ausstattung (20%): 80 von 100%;
    Bedienung (10%): 86 von 100%.  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (90,14%)

    Bildqualität (40%): 89,75%;
    Ausstattung (25%): 87,10%;
    Handling (35%): 92,77%.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: Spezial Digitalkameras (6/2010)
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 13 von 22
    • Seiten: 22

    „gut“ (2,4)

    Getestet wurde: E-620 Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6)

    „Noch günstige und recht leistungsfähige Spiegelreflexkamera.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 18 von 18

    52 von 100 Punkten

    „... Die E-620 (550 Euro) ist mit einem 12-Megapixel-CMOS im Four-Thirds-Format ausgestattet und bietet eine gelungene Kombination aus kompakten Abmessungen, guter Verarbeitung sowie angenehmem Handling. Nur der optische Sucher mit einer effektiven Vergrößerung von 0,46x, der kleinste in dieser Kameraklasse, kann nicht wirklich befriedigen. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 14/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Seiten: 8

    „gut“ (1,71)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Getestet wurde: E-620 Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6)

    „Plus: Zweitbeste Tageslicht-Bildqualität; Bildstabilisator im Gehäuse; Schwenkbarer Kontrollmonitor.
    Minus: Keine Videofunktion.“  Mehr Details

    • Der Bildbearbeiter

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010

    ohne Endnote

    „Insgesamt ist die E-620 ein effektives Werkzeug zu einem guten Preis. Sie passt sowohl zum Anfänger wie auch zum fortgeschrittenen Amateur. Sie ist eine gute Wahl für alle, die eine Unterwegs-Kamera ohne wuchtiges Gehäuse haben möchten. ... Sie bietet eine ausgewogene Mischung aus Größe und technologischer Kultiviertheit.“  Mehr Details

    • MacUp

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Produkt: Platz 3 von 6

    1,4 (92 von 100 Punkten)

    Bildqualität: 37 von 40 Punkten;
    Ausstattung: 29 von 30 Punkten;
    Geschwindigkeit: 18 von 20 Punkten;
    Handling: 8 von 10 Punkten.  Mehr Details

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 13 von 27

    4,5 von 6 Punkten

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 2 von 3

    „befriedigend“ (2,5)

    „Plus: Bildstabilisator intern; Live-View; Dreh- und schwenkbares Display.
    Minus: Ungünstige Ergonomie; Starkes Bildrauschen ab ISO 800.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 19 Produkte im Test

    „gut“ (67%)

    Getestet wurde: E-620 Double Zoom Kit (mit Zuiko Digital ED 14-42mm 1:3.5-5.6 und Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „gut“;
    Videoaufnahmen (3%): entfällt;
    Blitz (8%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (12%): „sehr gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • FOTOWELT

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Seiten: 10

    ohne Endnote

    „... Die Auflösung der 12,2-Megapixel-DSLR verlief in allen drei Messbereichen fast identisch und ließ zum Bildrand hin auch nur wenig nach. Die Eingangsdynamik war gut, die Ausgangsdynamik befriedigend. Hinsichtlich Bildrauschens zeigte sich die E-620 von ihrer Schokoladenseite. ...“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009

    „befriedigend - gut“

    „Die Olympus E-620 ist eine reichhaltig ausgestattete kompakte DSLR mit Klapp-LCD und somit ideal zum Reisen. Das Four-Thirds-System mit vergleichsweise kleinem 12-Megapixel-Bildsensor führt bei höheren ISO-Einstellungen und schlechten Lichtverhältnissen leider zu sichtbarem Bildrauschen. und Auflösungsverlusten. ...“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 11

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Die DSLR für Kreative gefiel uns sehr gut. Sie hatte zwar leichte Probleme bei der Ausgangsdynamik. Auflösung und Rauschverhalten glichen das jedoch wieder aus.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 13/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Korrekte, etwas matte Farben ... Deutlich knappe Belichtung. Abgeblendet mti Kit-Objektiv knapp gute Schärfe, zentral etwas reduziert und zufriedenstellende Bilddetails ...“  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 06/2009

    „sehr empfehlenswert“ (9 von 10 Punkten)

    „Alles in allem positioniert sich die Olympus E-620 sehr gut im Einsteigersegment und sie kann Freunde kleiner Kameras mit einem durchdachten Gehäuse und sehr guter Bildqualität überzeugen. Klein. Knuffig. Klasse.“  Mehr Details

zu Olympus E620

  • Olympus E-620 SLR-Digitalkamera (12,3 Megapixel, Bildstabilisator, Live View,

    13, 1 Megapixel Mit integriertem Bildstabilisator und Kreativstudio 6, 9 cm großes HyperCrystal III LCD mit 230. ,...

  • Olympus E-620 SLR-Digitalkamera (12,3 Megapixel, Bildstabilisator, Live View,

    13, 1 Megapixel Mit integriertem Bildstabilisator und Kreativstudio 6, 9 cm großes HyperCrystal III LCD mit 230. ,...

Kundenmeinungen (32) zu Olympus E-620

32 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
22
4 Sterne
7
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Der digitale Ersatz für die Super OM-1

    von Paris
    (Sehr gut)
    • Vorteile: Autofokus, Bilqualität, Bildqualität im manuellen Modus, Einstellungen im manuellen Modus
    • Nachteile: kein Vista-Driver, Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Weißabgleich
    • Geeignet für: Draußen, Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Eine hervorragende Kamera, sehr gute Bildqualität schon mit der 13-42 mm Linse.
    Nervig ist die kurze Akku Leistung,
    leider kann man nicht die ISO fixieren, auch nicht den Blitz, auch nicht das Auslösegeräusch.
    Olympus hat den schwenkbaren Monitor für hohe Kreativität, perfekte Bildkomposition etc. eingebaut,
    der Hauptgrund für meine Entscheidung.
    Zubehör ist eher dürftig. Batterie-Zusatz-Teil leider nicht mit AA Batterien verwendbar.
    Der Kreativ-Filter Zusatz ist relativ sinnlos.
    xD Karte ist schwer veraltert.
    Keine Fremdobjektive möglich ??
    Trotzdem eine sehr gute, empfehlenswerte Alternative zu Canon + Co.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Olympus E620

Sehr schnelle Kamera

Die Testredakteure der Internetseite dpinterface.com stellten fest, dass die Olympus E-620 eine schnelle Kamera ist: Nur im Live-View-Betrieb hätte die E-620 etwas zügiger arbeiten können. Im Einzelfotomodus schaffte die Kamera etwa ein Bild in der Sekunde; der Blitz benötigte etwa vier Sekunden, um sich wieder aufzuladen. Generell lag die Zeit, die die E-620 benötigte, um scharf zu stellen zwischen 0,2 und 0,6 Sekunden – je nachdem welches Objektiv verwendet wird. Bei der Messung des Bildrauschens zeigten sich im Test durchschnittliche Ergebnisse, mit wahrnehmbaren Rauschen ab ISO 200. Vergleichbare Kamera hatten im Test durchaus weniger Farbrauschen gezeigt. Doch auch die Fotos der E-620, die mit einer Empfindlichkeit von ISO 1600 und 3200 aufgenommen wurden, lassen sich noch verwenden, wenn sie nachträglich bearbeitet werden, so lautet der Hinweis der Tester.

Sehr gute Schärfe

Die Testaufnahmen der Olympus E-620 sahen sehr scharf und harmonisch aus. Mit der Farbeinstellung auf 'Natürlich' wurden die Farben allerdings ein wenig zu blass – zumindest aus der subjektiven Sicht des Testredakteurs. Der abgebildete Kontrast war ordentlich und ließ sich mit der Funktion zur Dynamikoptimierung noch verbessern. Bei wenig Licht in der Umgebung hatte die Funktion allerdings keinen Effekt.

Auf Grund ihrer guten Bildqualität ist die Olympus E-620 eine empfehlenswerte Kamera, lautet das abschließende Urteil des Testers. Attraktiv ist sie auch durch ihre kompakten Abmessungen: Dadurch eignet sich die E-620 besonders gut für unterwegs.

Olympus E620

Kompakte Spiegelreflexkamera mit 12,3 Megapixeln

Mit der E-620 präsentiert Olympus eine besonders kleine und leichte digitale Spiegelreflexkamera. Sie löst Bilder in 12,3 Megapixel auf und benutzt hierfür wiederum einen Live MOS-Sensor des Four Thirds Systems (4/3 Zoll). Sie ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet und bietet sowohl einen optischen Sucher als auch Live View auf dem Monitor. Dieser misst 2,7 Zoll in der Diagonale und ist in 230.000 Bildpunkte aufgelöst. Damit ist die Auflösung des Displays noch gut, besonders hervorragend ist sie jedoch nicht. Im Live View-Modus ist es möglich, zwei oder sogar drei RAW-Bilder übereinander zu legen, so dass eine Mehrfachbelichtung entsteht. Auch die sogenannten Art-Filter sind mit der E-620 nutzbar: Ihr Effekt lässt sich auch im Live-View-Betrieb vor der Aufnahme prüfen. Die Art-Filter sind schon von der Olympus E-30 her bekannt. Der Monitor ist zudem schwenkbar und bietet einen Blickwinkel 176 Grad. Das Bild auf dem Display kann bis zu 10fach vergrößert dargestellt werden, so dass die Schärfe präzise nachgeprüft werden kann.

Neues Autofokussystem mit Kreuzsensoren

Die Olympus E-620 verfügt über ein neues Autofokus-System mit sieben Entfernungsmesspunkten. Fünf von ihnen sind Kreuzsensoren. Außerdem kann die E-620 Serienbildaufnahmen mit bis zu vier Bildern in der Sekunde schießen. Auch Gesichtserkennung ist mit an Bord und verbessert Portraitaufnahmen. Dazu kommt noch die sogenannte ''Face & Background Control'': Mit ihr soll die Kamera selbsttätig das Verhältnis von Motiv im Vordergrund und Bildhintergrund harmonisieren. Ebenfalls vorhanden ist die 'Shadow Adjustment Technologie'. Sie verbessert die Abbildung von verschatteten Bildbereichen. Natürlich ist wie üblich auch eine manuelle Einstellunge von Blende, Verschlusszeit oder Programm möglich.

Bedienung: Praktisch und verständlich

Ein Supersonic Wave Filter soll auch in der Olympus E-620 wieder dafür sorgen, dass der Sensor von Staub frei gehalten wird. Besonders praktisch für die Handhabung: Die Olympus E-620 besitzt leuchtende Tasten, so dass sie auch bei Dunkelheit noch gut zu bedienen sein sollte. Sie soll zudem ein besonders verständliches Menü aufweisen und ist somit auch für Fotografen interessant, die bisher noch nicht mit Spiegelreflexkameras gearbeitet haben. Auch ihre Kompaktheit macht sie zu einer empfehlenswerten Kamera, denn gerade im Bereich der Spiegelreflexfotografie sind viele Fotografen bisher mit einer ausladenden Fototasche belastet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus E-620

Features
  • Live-View
  • Gesichtserkennung
  • Serienbildfunktion
Videofähig fehlt
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 12,3 MP
Sensorformat 4/3" (Four Thirds)
ISO-Empfindlichkeit 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Suchertyp Optisch
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • DPOF
  • DCF

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus E620 können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Familienzuwachs

HomeElectronics 9/2009 - Mit der E-620 hat Olympus die E-System-Familie um ein fünftes Modell erweitert. Zu den speziellen Merkmalen der 12-Megapixel-Kamera im Four-Thirds-Format gehören der allseits schwenkbare Monitor der E-3 bzw. E-30 und ein neuer 7-Punkt-Autofokus. Neben der Bildqualität bei unterschiedlichen ISO-Werten wurden auch die Ausstattung und Leistung getestet. …weiterlesen

Klein. Knuffig. Klasse?

d-pixx 3/2009 - Kurz nacheinander präsentierte Olympus zwei neue Modelle in der D-SLR-Einstiegsklasse. Während wir auf die E-450 noch warten, konnten wir die E-620 schon in der Praxis für Sie testen. …weiterlesen

Eingebauter Fotospaß

Foto Digital 9-10/2009 - Voll auf die neue Kreativitätswelle setzt Olympus bei der Ausstattung seiner E-620 FT-Spiegelreflexkamera. Neben einer sehr guten Bildqualität begeistert diese Kamera durch die Integration einer Vielzahl kreativer Filterfunktionen. Es wurden Eignungen für Einsteiger-, Hobby- und Profifotografen angegeben. …weiterlesen

Große kleine Kamera

FOTOHITS 5/2009 - Unter den SLR-Kameras ist die E-620 geradezu winzig. Der Kraftzwerg ist nicht auf das preisgünstige Einsteigersegment ausgerichtet, sondern verpackt Techniken der großen E-Modelle in das Kompaktformat. Testkriterien waren Auflösung, Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Mini-Riese

Audio Video Foto Bild 5/2009 - In der sehr kompakten Spiegelreflexkamera Olympus E-620 stecken jede Menge Funktionen. …weiterlesen

Hoch hinaus

Foto Digital 5-6/2009 - Hochfliegende Pläne für seine Systemkameras des Four Thirds und Micro Four Thirds Standards kündigte Olympus auf der PMA in Las Vegas an. Auf der Terrasse des Club Moon des Palms Hotels hatten wir Gelegenheit für einen Kurzcheck der Kamera. …weiterlesen

Mittelklasse

PROFIFOTO 4/2009 - Mit dem OM-System feierte Olympus noch zu analogen Zeiten große Erfolge. In dieser Tradition soll auch die digitale Olympus E-620 stehen, deren Design nach dem Vorbild der OM-Modelle kompakt und handlich gestaltet ist. Auch das Innere ist eher ‚traditionell‘ gehalten: Mit einem 12,3 Megapixel-Live-MOS-Sensor, 2,7-Zoll-Display und den integrierten Art-Filtern setzt die Olympus eher auf Bewährtes als auf Innovatives. …weiterlesen