Olympus E-30 Test

(Micro Four Thirds)
  • Gut (1,7)
  • 36 Tests
15 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
  • Sensorformat: Four Thirds
  • Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • E-30 Kit (mit Zuiko Digital 14-42mm 1:3.5-5.6)
  • E-30 Kit (mit Zuiko Digital 14-54mm 1:2.8-3.5 II)
  • E-30 Kit (mit Zuiko Digital 25mm 1:2.8)

Tests (36) zu Olympus E-30

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 11 von 14
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (78%)

    Bildqualität (50%): 77 von 100%;
    Geschwindigkeit (20%): 69 von 100%;
    Ausstattung (20%): 84 von 100%;
    Bedienung (10%): 85 von 100%.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 18 von 22
    • Mehr Details

    58,5 von 100 Punkten

    „... Mit ihrem 12-Megapixel-Sensor erzielt die E-30 eine bessere Bildqualität als die in die Jahre gekommene E-3. Bei durchschnittlichem Texturverlust ist das Rauschen bei ISO 800/1600 aber relativ hoch.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    „‚Gutes‘ Bild, schwächer bei wenig Licht. Sehr kurze Belichtungszeit möglich. Bildstabilisator ist integriert. Großer Spielraum für die Belichtungskorrektur. Live-View mit langer Auslöseverzögerung durch Kontrast-Autofokus und mit Gesichtserkennung. Monitor beweglich, auch im Sonnenlicht ‚gut‘ ablesbar. Langsames Einschalten, schnelle Serienbilder.“

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 7 von 27
    • Mehr Details

    5 von 6 Punkten

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Ordentliches Rauschverhalten; Prima Ausstattung; Dreh- und schwenkbares Display; Leichtes Gehäuse.“

    • Macwelt

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    „Die Olympus E-30 ist gut durchdacht und lässt sich leicht bedienen. Die Ausstattung ist sehr gut, die Bildqualität könnte für den Preis besser sein. Besonders die Eingangsdynamik ist niedrig, aber bei hohen ISO-Werten besser als bei der E-3.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 9 von 31
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    90,81%

    Bildqualität: 85,83%;
    Ausstattung: 91,50%;
    Handling: 95,99%.

    • Konsument

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 1 von 13
    • Mehr Details

    „gut“ (66%)

    Getestet wurde: E-30 Kit (mit Zuiko Digital 14-54mm 1:2.8-3.5 II)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „gut“;
    Videoaufnahmen (3%): „entfällt“;
    Blitz (8%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (12%): „sehr gut“;
    Handhabung (25%): „sehr gut“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Olympus E-30 wurde sehr gut ausgestattet, die Handhabung gefällt und das Display ist überragend. Leider bleiben die Messergebnisse dahinter zurück.“

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Mehr Details

    „gut“

    „Kauftipp“

    „Die E-30 ist punkto Bildqualität die bislang beste Olympus-Digital-SLR und überzeugt mit guter Handhabung vom Gehäuse über den klappbaren Monitor bis zu den vielen Direkttasten. ...“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 14 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Schwenkmonitor; leichte und optisch meist hochwertige Objektive im E-System ...
    Minus: kleiner und dunkler Sucher; vergleichsweise niedrige Bilddynamik bei ISO-Werten über ISO 200; vergleichsweise unbefriedigendes Rauschverhalten bei ISO-Werten über ISO 400 ...“

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Produkt: Platz 6 von 10
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 17 von 100 Punkten

    „... Die Spiegelreflexkamera für anspruchsvolle Anwender schnitt hinsichtlich ihrer Bildqualität gut ab, auch wenn dazu oft die kamerainternen Optimierungsfunktionen nötig waren. Mit ihrer einfachen Bedienung und der guten Ausstattung konnte sie uns überzeugen.“

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten); 4 von 5 Sternen

    „... Bei ISO 100 kann die Olympus kontrastreiche Motive erfassen und gut wiedergeben. Bei höheren Empfindlichkeiten nimmt der Kontrastumfang ab. Das ist sicher auch ein Nachteil des klein dimensionierten FourThirds-Sensors. ...“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Mehr Details

    „sehr empfehlenswert“ (9,5 von 10 Punkten)

    „Alles in allem ist die Olympus E-30 mehr als einfach nur eine kleine Schwester der E-3. Auch das Gehäuse der E-30 macht einen stabilen, zuverlässigen Eindruck, die Ausstattung ist sehr umfassend, die Kamera lässt sich sehr gut an den Fotografen anpassen ...“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (1,76)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „In puncto Einstellmöglichkeiten braucht die ‚Olympus E-30‘ für 1249 Euro den Vergleich mit professionellen Spiegelreflexkameras nicht zu scheuen. Selbst wenn sie bei der Bildqualität nicht ganz oben mitspielt. ...“

zu Olympus E-30

  • Olympus Olympus OM-D E-M1X + Capture One Pro 12

    leider kein Text vorhanden

Kundenmeinungen (15) zu Olympus E-30

15 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
15
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

E-30 Kit (mit Zuiko Digital 14-54mm 1:2.8-3.5 II)

Empfehlenswertes Kit für kreative Fotografen

Die Olympus E-30 stellt einem anspruchsvollen Fotografen viele interessante Features für eine kreative Bildbearbeitung zur Verfügung, während das 2,7 Zoll große schwenkbare LC-Display schöne Aufnahmen mit außergewöhnlichen Perspektiven erlaubt. In Sachen Dynamik zeigt sich die Kamera von ihrer Schokoladenseite. Kontrastreiche Motive werden mit der Olympus E-30 mit vielen Details dargestellt, ohne dass Lichter und Schatten ineinander verlaufen. Das Kit-Objektiv Zuiko Digital 14-54mm 1:2.8-3.5 II wird von vielen Benutzern in verschiedenen Foto-Foren als lichtstarke Linse mit überdurchschnittlichen Abbildungsleistungen zum Kauf empfohlen.

Auf einem FourThirds-Highspeed-Live-MOS-Sensor der E-30 finden 12,3 Millionen Bildpunkte Platz. Damit bietet der Hersteller einen vernünftigen Kompromiss zwischen Pixelanzahl und Bildqualität. Sowohl in Labortests als auch in der Praxis hat die Kamera in puncto Rauschverhalten eine gute Figur gemacht, da keine nennenswerten Abbildungsfehler festgestellt werden konnten. Das Weitwinkelobjektiv Zuiko Digital 14-54mm 1:2.8-3.5 II liefert im Zusammenspiel mit einem im Kameragehäuse eingebauten optischen Bildstabilisator ausgesprochen scharfe Bilder ohne Vignettierung und Farbfehler. Der AF besitzt elf Messfelder und funktioniert sicher und schnell.

Hinsichtlich Ausstattung und Bildqualität ordnet sich die Olympus E-30 zwischen Einsteiger-Spiegelreflexkameras und semi-professionellen DSLRs ein. Sechs Artfilter garantieren einem leidenschaftlichen Fotokünstler einen hohen Spaßfaktor. Rund 1.400 Euro (Amazon) sind ein fairer Preis für dieses empfehlenswerte Foto-Kit.

Olympus E30

Firmware Update für die Software

Das neue Firmware Update für die Software der Olympus E-30 sorgt vor allem dafür, dass das Bildseitenverhältnis für den Fotografen immer schnell ersichtlich ist. Durch das Update wird es auf dem Monitor stets angezeigt. Außerdem können Fotos besser zugeschnitten werden, weil das Bildseitenverhältnis abgespeichert wird und damit beim Zuschneiden mit in Betracht gezogen werden kann. Das zugeschnittene Foto kann zudem gedreht werden. Auch Bilder im RAW-Format können zugeschnitten werden. Ein weiterer Fortschritt stellt die Möglichkeit dar, im Kamera-Kontroll-Fenster manuell zu fokussieren. Wenn dieses Fenster wieder geschlossen wird, dann werden alle vorgenommenen Einstellungen gespeichert und können wieder abgerufen werden.
Das Firmware Update für die Software der Olympus E-3 finden Sie hier unter Studio Update.

Olympus E30

'Art Filter' getestet

Eine der Besonderheiten der neuen Spiegelreflexkamera Olympus E-30 sind die sogenannten 'Art-Filter'. Mit ihnen können Bilder mit bestimmten Effekten belegt werden: Der Prozessor der E-30 verändert Blende, Belichtung oder Weißabgleich, aber nimmt auch effektvolle Veränderungen wie Schattierungen, Weichzeichnung und Bildstörungen vor. Im Modus 'Art-Filter' werden immer JPEG-Dateien angelegt, wobei auch die unbearbeitete RAW-Datei abgespeichert werden kann.

Postproduktion nötig oder gespart

Derrick Story beschreibt auf der Internetseite thedigitalstory.com, was die bildinterne Bearbeitung der Olympus E-30 mit den Fotos anstellt – dazu hat er die Bilder in Photoshop überprüft. Beim 'Art-Filter' für Weichzeichnung hat die Software im Histogramm die schwarzen Bildbereiche verringert, um die Kontraste zu vermindern. Das fällt im Beispielbild auch dadurch auf, dass die dunklen Augen der Dame für meinen Geschmack zu hell geraten sind: Sie wirken eher grau als schwarz. Der sogenannte 'Gaussian Blur'-Filter sorgt dafür, dass nur die Hauttöne im Porträt weichgezeichnet werden, aber nicht das gesamte Foto. Diese Bilder brauchte der Tester nicht am Rechner nachbearbeiten! Generell zeigte sich Derrick Story sehr zufrieden mit den 'Art-Filtern': Sie ersparen eine Menge Postproduktion am PC und der Effekt, den sie auf ein Bild haben werden, kann ebenfalls ohne PC direkt auf dem Monitor der E-30 überprüft werden.

Die Olympus E-30 verfügt außerdem über die 'Art-Filter' Pop Art, Pale und Light Color, Light Tone, Grainy Film und Pin Hole Camera (zu deutsch: Pop Art, Blasse und Helle Farben, Helle Tönung, Körniger Film und Lochkamera).

Olympus E30

Mehr Pixel als jede andere Four-Thirds-Kamera

Der Hersteller hat die Olympus E-30 zwischen der Olympus E-3 und der E-520 angesiedelt: Also zwischen ein absolutes Spitzenmodell und die Mittelklasse. Die E-30 hätte aber durchaus das Potential sogar die E-3 in vielen Belangen hinter sich zu lassen. So besitzt die E-30 mit 12,3 Megapixeln die höchste Auflösung, die bis dato eine Four-Thirds-Kamera aufweist. Ihr neuer Prozessor soll zudem besonders rauscharme Bilder hervorbringen. Er sorgt ebenfalls für eine hohe Geschwindikkeit. Mit 5 Bildern pro Sekunde ist die E-30 ebenso schnell wie die E-3 und das, obwohl sie mehr Bildinformationen verarbeiten muss.

Schneller Fokus und HDR-Vorschau durch Live View

Die Neue verfügt, genau wie die E-3, über einen 11-Punkt-Autofokus, der der schnellste Autofokus der Welt sein soll – so preist ihn Olympus stolz an. Neu an der Olympus E-30 ist, dass sie direkt auf dem Sensor fokussiert. Damit bietet sie sogar im Live-View-Betrieb ein sehr schnelles Scharfstellen. Außerdem kann auf dem Display eine ''HDR-Vorschau'' betrachtet werden. Mit ihr werden vier RAW-Bilder einer Belichtungsreihe überlagert, wodurch besonders interessante Belichtungen und spezielle Lichteffekte hervorgebracht werden können.

Olympus E30

Mit neuem Monitor

In Japan wurde die neue digitale Spiegelreflexkamera Olympus E-30 vorgestellt. Sie löst in 12,5 Megapixel auf und besitzt einen LiveMOS Sensor und den TruePicIII-Prozessor. Sie verfügt über einen klappbaren Monitor, der 2,7 Zoll misst und einen Betrachtungswinkel von 176 Grad bietet. Mit einem solchen Monitor ist die Kamera bestens geeignet, in ungewöhnliche Positionen – etwa über den Kopf – gehalten zu werden, ohne dass die Sicht auf das Display versperrt werden würde. Außerdem wurde die neue E-30 mit Gesichtserkennung, Sensorreinigung und einem 11-Punkt-Highspeed-Autofokus ausgestattet. Die E-30 kann in Serie fünf Bilder pro Sekunde aufnehmen.

Die Olympus E-30 verfügt über Features, die vielleicht eher von Kompaktkameras bekannt sind. Dazu gehören die sogenannten ''Art-Filter'' (=Kunstfilter), mit denen verschiedene visuelle Effekte über die Aufnahmen gelegt werden können. Die E-30 kann ISO-Empfindlichkeiten zwischen 100 und 3200 einstellen. Das Gehäuse der E-30 wird in Japan für etwa 1150 Euro angeboten.

Datenblatt zu Olympus E-30

Anschlüsse und Schnittstellen
DC-Anschluss vorhanden
Batterie
Akku-/Batterietyp BLM-1
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Belichtung
Belichtungstyp aperture priority AE,auto,manual,shutter priority AE
Betriebsbedingungen
Luftfeuchtigkeit (außer Betrieb) 10 - 90%
Temperaturbereich bei Lagerung -20 - 60°C
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 40°C
Bildqualität
Größe des Bildsensors 4/3"
Kamerabildpunkte 12.3MP
Maximale Bildauflösung 4032 x 3024pixels
Sensor-Typ CMOS
Unterstützte Seitenverhältnisse 3:2,3:4,4:3,5:4,16:9
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 230000pixels
Bildschirmdiagonale 2.7"
Blende
Maximale Strecke (außen) electronic
Blitz
Blitz-Modi auto,fill-in,Flash off,manual,Red-eye reduction,second curtain synchro,Slow synchronization
Design
Produktfarbe Black
Fokussierung
Autofokus (AF)-Hilfslicht vorhanden
Autofokus (AF)-Modi continuous auto focus,single auto focus
Autofokus (AF)-Sperre vorhanden
Fokus TTL
Fokuseinstellung Manual
Gewicht & Abmessungen
Breite 141.5mm
Gewicht 655g
Höhe 75mm
Tiefe 107.5mm
Kamera
Bildbearbeitung resizing
Farbbeispiel vorhanden
Farbsättigungsausgleich vorhanden
Fotoeffekte black&white,Muted,Sepia,Vivid
Szenenmodus Portrait
Weißabgleich auto,custom modes,daylight,Fluorescent,manual,Shade,Tungsten
Wiedergabe-Zoom (max) 2x
Speicher
Kompatible Speicherkarten cf,microdrive,xd
Sucher
Vergrößerung 1.02x
Weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH) 141.5 x 75 x 107.5mm
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Digitale-SLR vorhanden
Eingebauter Blitz vorhanden
Kamera Verschlusszeit 1/8000 - 60s
Schnittstelle USB 2.0
Videofunktionalität fehlt
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kunst per Knopfdruck PHOTOGRAPHIE 3/2009 - Um in der gehobenen Mittelklasse zu bestehen, hat Olympus der E-30 viele Funktionen des hauseigenen Profi-Modells mitgegeben, ‚Art-Filter‘ sollen zusätzlichen Reiz bringen. Ob der Flirt lohnt, haben wir unterwegs erprobt. …weiterlesen


Olympus E-30 Macwelt 9/2009 - Mit der E-30 bekommt man die derzeit beste Kamera für das E-System von Olympus. Allerdings bieten ihre Konkurrentinnen nicht selten bessere Ergebnisse bei der Bildqualität - zum Teil auch günstiger. Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie. …weiterlesen


Olympus E-30 PC Magazin 5/2009 - Winkel-Akrobat: Zwischen der Olympus E-3 und den E420/E520-Modellen klaffte lange Zeit eine Lücke. Diese schließt Olympus nun mit der E-30 ... …weiterlesen


So klappt's Audio Video Foto Bild 3/2009 - Die Olympus E-30 soll Ansprüche von Foto-Profis ebenso erfüllen wie die von Hobby-Fotografen. Ob das wirklich funktioniert? Getestet wurden unter anderem die Kriterien Qualität (Bildqualität, Blitzqualität ...), Bedienung (Serienbildfunktion, Auslöseverzögerung, Bildstabilisator ...) und Sonstiges (Gewicht, Stromversorgung, Speicherformate ...). …weiterlesen


Neue Mittelklasse FOTOHITS 3/2009 - Von ihrer professionellen Schwester E-3 hat die neue E-30 bekannte Vorzüge wie etwa das schnelle Autofokussystem übernommen. Bei der Bedienung und Ausstattung richtet sie sich mit vielen Hilfen auch an Einsteiger. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen