Sehr gut (1,2)
7 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fahr­rad­brille
Gestell­typ: Halb­rand
Selbst­tö­nend: Ja
Pola­ri­sie­rend: Ja
Eigen­schaf­ten: UV-​Schutz, Ver­spie­gelt, Anti­be­schlag­schutz, Wech­sel­glä­ser
Mehr Daten zum Produkt

Oakley Radarlock XL im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    15 Produkte im Test

    „Tragekomfort, Sichtfeld oder Windschutz - die Oakley RadarLock zeigt kaum Schwächen -, bis auf die Bandbreite der photochromen Gläser.“

  • „sehr gut“

    Platz 2 von 8

    „Mit hervorragendem Sichtfeld und überzeugender Schutzwirkung punktet die Oakley. Die harten Bügelenden erzeugen leichte Druckstellen. Der Scheibenwechsel benötigt etwas Übung.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    Bei ihrer umfangreichen Analyse begibt sich die Fachzeitschrift „World of MTB“ auf die Suche nach der besten Sportbrille. Die Oakley Radarlock XL gehört wegen ihrer außergewöhnlichen Bauweise zu den Favoriten und die Prüfer haben hier nur wenig Anlass für Kritik. Die Brille eignet sich für Nutzer mit vergleichsweise großem Kopf und überzeugt die Prüfer dadurch, dass sie ein großes Sichtfeld zur Verfügung stellt.
    Wenn die Nasenflügel und Bügel gut sitzen, ist für hohen Tragekomfort nach Ansicht der Experten gesorgt. Allerdings lassen sich die Bügel nicht individuell einstellen. Die Scheibe ist ventiliert, um ein Beschlagen und eine Einschränkung des Sichtfelds zu verhindern. Als praktisch erweist sich für die Fachleute, dass die Scheiben mühelos entnommen und ausgetauscht werden können.

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Flächige Brille, die an den Bügelenden fest am Kopf sitzt, bei schmalen Köpfen im Stirnbereich seitlich aber etwas Luft einlässt. Freier Blick nach vorn/oben, großes Sichtfeld. Toll: die Größenvarianten.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Positiv: Einfacher Glasaustausch. Sehr guter Windschutz (große Glasfläche). Großes Sichtfeld. Hervorragende Belüftung. Polarisierende Standardgläser.
    Verbesserungswürdig: Individuell einstellbare Nasenstege. Individuell einstellbare Bügelenden. Gewicht. Bügeldicke.“

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Trotz der geraden Bügel wird es bei straff sitzenden Zeitfahrhelmen eng. Der Lösemechanismus der Scheibe erschließt sich nicht von selbst, ist mit Anleitung aber gut zu bedienen. Die Brille sitzt satt und zugfrei, der obere Rand ist manchmal leicht im Blickfeld. Auch fürs Laufen okay.“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Exzellente Passform, leicht; Hochwertige Gläser; Viele Wechselgläser erhältlich.
    Minus: Sehr hoher Preis.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Oakley Radarlock XL

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Oakley Radar EV Pitch Sonnenbrille schwarz/grau 2021 Triathlon Brillen

Kundenmeinungen (5) zu Oakley Radarlock XL

3,2 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (40%)

3,2 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Oakley Radarlock XL

Typ Fahrradbrille
Gestelltyp Halbrand
Selbsttönend vorhanden
Polarisierend vorhanden
Eigenschaften
  • Wechselgläser
  • Antibeschlagschutz
  • Verspiegelt
  • UV-Schutz
Erhältliche Schutzstufen S3 (82-92% Tönung)
Filterfarben
  • Orange
  • Gelb / Gelbbraun
  • Grün
  • Rot
  • Grau
  • Transparent
Ergonomie Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Vollrand fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: