Sehr gut (1,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: AV-​Recei­ver
Audio­kanäle: 9.2
Blue­tooth: Ja
Leis­tung/Kanal: 85 Watt an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-​Ein­gänge: 6
Mehr Daten zum Produkt

NAD T 778 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „exzellent“ (5 von 6 Sternen); Oberklasse

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    Plus: hervorragende Klangwiedergabe; hohe Pegelfestigkeit; viele Kraftreserven; BluOS-fähig; exzellentes Display; tolle Verarbeitung.
    Minus: HDMI 2.1 fehlt; keine deutschen Menüs; Assistent für Installation fehlt; Dirac Live ein wenig umständlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    98 von 100 Punkten; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Vorteile: viele Leistungsreserven; exzellente räumliche Darstellung; ausgezeichneter Surround-Sound; Bluetooth- und HiRes-fähig; Streaming-Dienste-Direktzugang vorhanden; Atmos und DTS:X an Bord; BluOS-Integration; gut verarbeitetes Gehäuse.
    Nachteile: etwas knifflige Entfernungseinstellung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Pro: tadellose Verarbeitung; schickes Aussehen; tolle Fernbedienung; viele Leistungsreserven; pegelfest; exzellente Auflösung; dynamische Wiedergabe.
    Contra: Auro-3D fehlt; etwas kompliziertes Einmesssystem; Qualität der Lautsprecher-Anschlüsse nicht angemessen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu NAD T 778

  • NAD T778 Surround Receiver mit Dirac Live, 7.2.4 Decodierung

Einschätzung unserer Autoren

T 778

Sur­round-​Sound-​Elite zum Anfas­sen

Stärken
  1. modular aktualisierbarer Spitzenklasse-AV-Receiver mit 9 Edel-Endstufen
  2. max. 7.2.4 Kanäle, unzählige Schnittstellen, Netzwerk- und Durchleitungsoptionen
  3. riesige Fülle unterstützter Heimkino-Formate, u.a. Dolby Atmos, DTS Master
  4. Touchscreen, BluOS-Streaming, „Dirac Live“-Einmessen, Multiroom-Konfigurationen
Schwächen
  1. Phono-Vorverstärker lediglich für MM-, nicht MC-Tonabnehmer
  2. weder analoger UKW- noch digitaler DAB+-Rundfunk-Empfang
  3. nur mittelbare Integration von Sprachsteuerungen

Dass NAD seinem luxuriösen Top-AV-Receiver mit neun hochklassigen Endstufen und Touchscreen trotz dessen Flaggschiff-Charakter einige Funktionalitäten verwehrt hat - eigentlich ein Qualitätsmerkmal. Wäre leicht gewesen, beispielsweise digitale und analoge Radio-Tuner auf mittelgutem Niveau zu implementieren. Hier aber stehen die Optimierung Ihrer Erlebnisse rund um den besten Heimkino-Surround-Sound sowie komfortable Streaming-Dienste-Nutzung im Vordergrund, inklusive 4K-Bewegtbild-Durchschleifoptionen. Bis hin zur 7.2.4-Kanäle-Wiedergabe und Beherrschung von Edel-Raumklang-Verfahren wie Dolby Atmos und DTS Master Audio gelingt alles auf allerfeinste Art. Einschließlich der akustischen Wunder, die „Dirac Live“ durchs Einmessen auf Ihre räumlichen Gegebenheiten via beiliegendem Mikrofon möglich macht. Deshalb - und weil die „Modular Design Construction“ einen lebensverlängernden Austausch relevanter Komponenten erlaubt - erscheint der stolze Kaufpreis vertretbar.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu NAD T 778

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 9.2
Empfang
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
aptX vorhanden
aptX HD vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
Kompatibel mit
  • Alexa
  • Google Assistant
Verfügbare Musikdienste
  • Amazon Prime Music
  • Deezer
  • Qobuz
  • Spotify
  • Tidal
  • TuneIn
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS fehlt
Audio
Soundsysteme
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • DTS-HD MA
  • Dolby Atmos
  • DTS:X
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • Ogg Vorbis
  • AIFF
  • ALAC
  • MQA
Leistung/Kanal 85 Watt an 4 Ohm
Video
HDR10 vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 6
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 2
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,5 cm
Tiefe 43 cm
Höhe 14 cm
Gewicht 12,1 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Reif für Hollywood

audiovision - So entpuppte sich der Ausflug zu einem Fachhändler der Gegend als misslungener Trip in die Akustikhölle. Weit angenehmer waren die Probehör-Besuche bei Freunden und Bekannten. Mit der Wahl seiner neuen Komponenten ist Sascha sehr glücklich, die alten Geräte vermisst er nicht. Der Yamaha-Receiver RX-V750 musste dem High-End-Boliden SC-LX73 von Pioneer weichen, Teufels System 6 THX-Set in 7.1 Ausführung ersetzte das Heco Victa 2-Set. …weiterlesen

„Stimmungsmacher“ - Oberklasse

Heimkino - Anschlussfreudigkeit wird auch hinter seiner schmalen Frontklappe bewiesen. Dort lauern unter anderem gleich zwei Digitaleingänge auf den schnellen Anschluss externer Geräte. Dank der zuschaltbaren Tastenbeleuchtung der Fernbedienung ist eine zielsichere Steuerung des Receivers und des anderen Heimkinoequipments auch im Dunkeln gewährleistet. Auch beim AVR-435 ist das On-Screen-Menü nur über FBAS und S-Video-Verkabelung auf dem Bildschirm sichtbar. …weiterlesen