• Gut 2,1
  • 7 Tests
235 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,4"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 48 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola One Zoom im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (404 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „Plus: überragende Ausdauer von knapp 10,5 Stunden; sehr gute Verarbeitung mit matter Oberfläche; leuchtstarkes OLED-Display mit integriertem Fingerprintsensor; Quadkamera mit optischem Zoom und guter Bildqualität; Dual-SIM oder microSD; durchweg guter Empfang.
    Minus: leichte Schwächen bei der Akustik; Gehäuse nicht wasser- und staubdicht; trotz Namensgebung nicht im Android-One-Pragramm.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... leider ist es ... nicht mit Android One ausgestattet. Mit einer für den Preis außergewöhnlich guten Kamera mit Dreifachtele, langen Laufzeiten und tollem Display bleibt es eine Empfehlung wert. Wer allerdings nicht unbedingt drei Brennweiten benötigt, greift besser zum Google Pixel 3a. ...“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    Stärken: hochauflösender Bildschirm mit guter Helligkeit; Speicherkartenleser vorhanden; stylische Optik.
    Schwächen: lange Aufladezeit; Fingerabdrucksensor könnte schneller sein; kein zertifizierter Schutz vor Wasser oder Staub. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Stärken: tolles Konzept mit vier Kamera; lange Akkulaufzeit; schöner Bildschirm; Aluminiumgehäuse.
    Schwächen: wirkt etwas klobig; Standard-Software; könnte besser ausgestattet sei. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: 1,6

    Stärken: guter Klang beim Telefonieren; tolle Fotos bei gutem Licht; kommt mit OLED-Bildschirm.
    Schwächen: mäßige Fotos im Dunkeln; durchschnittliche Ausdauer; etwas fades Design. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    3,6 von 5 Sternen

    Pro: guter OLED-Bildschirm; solide Verarbeitungsqualität und ergonomisches Design; schneller und genauer Fingerabdrucksensor unter dem Display; vielseitige Kamera-App; starke Leistung der Telekamera, ...
    Contra: ... der Rest fällt aber merklich ab; schwache Hardware; überoptimierte Videos mit suboptimalem Dynamikumfang; keine Full-HD-Videos mit der Hauptkamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: für den Preis mit einer ausgezeichneten Kamera ausgerüstet; hervorragende Akkulaufzeit; Fingerabdrucksensor im Bildschirm.
    Contra: großer Kamerabuckel; nur mittelmäßige Leistung; keine Stereo-Lautsprecher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Motorola One Zoom

  • MOTOROLA One Zoom 128 GB Baltic Grey Dual SIM

    Art # 2595067

  • MOTOROLA One Zoom Smartphone - 128 GB - Baltic Grey

    (Art # 2595067)

  • Motorola one ZOOM Smartphone (16,25 cm/6,4 Zoll, 128 GB Speicherplatz,

    Verbraucherhinweise IMEI - Information , Dein gekauftes Produkt wird mit einem RFID - Chip versehen, ,...

  • Motorola Moto One Zoom 128GB dual metallic grau

    Motorola Moto One Zoom 128GB dual metallic grau

  • Motorola One Zoom baltic gray Android 9.0 Smartphone PAG20017DE

    • Farbe: grau • 2 GHz Qualcomm Snapdragon 675 Octa - Core - Prozessor • 48 Megapixel Hauptkamera mit optischer ,...

  • Motorola One Zoom 128GB, Handy Grau-Metallic,

    (Art # 1580481)

Kundenmeinungen (235) zu Motorola One Zoom

4,3 Sterne

235 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
141 (60%)
4 Sterne
54 (23%)
3 Sterne
24 (10%)
2 Sterne
5 (2%)
1 Stern
12 (5%)

4,3 Sterne

235 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

One Zoom

Zoom mal drei – gute Leistung anbei

Stärken

  1. Dreifach-Zoom dank Triple-Kamera
  2. scharfes OLED-Display
  3. gute Akkulaufzeit
  4. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. kein pures Android One

Eine respektable Ausstattung und ein noch erschwinglicher Preis – das soll Motorolas Motto mit seinem One Zoom sein. Als eine Alternative zur Oberklasse eignet es sich jedoch nur bedingt. Die Google-Pixel-Konkurrenz kann das One Zoom leider nicht ausstechen, da es ohne purem Android One kommt. Ansonsten weiß das Smartphone für diesen Preis zu überzeugen. Vor allem die Kamera sticht heraus: Mit drei Linsen bietet das Gerät drei unterschiedliche Brennweiten für einen dreifachen Zoom. Auch das Display ist einem Test zufolge überzeugend. Der Chipsatz ist zwar nicht der flotteste in dem Preisbereich, sorgt aber dennoch für ausreichende Performanz. Als direkter Konkurrent macht Xiaomi mit seinem Mi 9T Pro vieles besser als Motorola – schnellerer Chip sowie etwas bessere Laufzeiten. Trotzdem bleibt das Motorola One Zoom eine klare Empfehlung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola One Zoom

Display
Displaygröße 6,4"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 403 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Tele, Ultraweitwinkel (13 mm), Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 25 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,7 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75 mm
Tiefe 8,8 mm
Höhe 158 mm
Gewicht 190 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola One Zoom können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Finnisches Comeback

SFT-Magazin 10/2017 - Lange war es still um den einstigen Handy-Marktführer, nun greift Nokia wieder das Smartphone-Geschäft an - mit neuer technischer Ausrichtung und dem finnischen Start-up HMD Global als Lizenznehmer im Rücken. Statt Symbian oder Windows Phone kommt nun Android zum Einsatz. Zudem bietet das Nokia 8 echte Top-Hardware zum verhältnismäßig günstigen Preis von 580 Euro. Ob das zum echten Kassenschlager reicht? In optischer Hinsicht kann das Nokia 8 in jedem Fall bei den Großen mitspielen. …weiterlesen

Kampf um die Spitze

connect 9/2017 - Sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und aviseren damit auch verschiedene Zielgruppen. Damit Sie den geeigneten Kandidaten für sich finden, haben wir die genannten Smartphones in den acht Kategorien "Design & Handlichkeit", "Kamera", "Display", "System", "Lieferumfang", "Software & Updates", "Funk & Akustik" sowie "Ausdauer" bewertet und verglichen. Schnell wird deutlich, dass es Bereiche gibt, wo fast alle Modelle sehr dicht beieinanderliegen, etwa bei der Kamera. …weiterlesen

Die neue Nummer Eins!

Computer Bild 16/2017 - Mit dem Galaxy S8 Plus Duos wollen die Koreaner ihre starke Position weiter ausbauen. Der einzige Unterschied zum S8 Plus: Das Duos hat zwei Einschübe für SIM-Karten, daher auch sein Name. Das soll das neue Galaxy vor allem für Geschäftsleute attraktiv machen, die bislang mit zwei Smartphones hantieren mussten, wenn sie die berufliche von der privaten Nutzung trennen wollten. Im Gegensatz zu günstigeren Geräten sind in der Oberklasse Modelle mit zwei SIM-Karten rar. …weiterlesen

Klassenkampf

connect 5/2017 - Schade, denn die aufgeräumte Benutzeroberfläche EMUI und das aktuelle Betriebssystem Android 7 Nougat machen die Bedienung des Huawei zum Kinderspiel - was auch daran liegt, dass es keine spannenden Softwarefeatures gibt. >> Mit einer Preisempfehlung von lediglich 209 Euro markiert das LG K10 der Generation 2017 das untere Ende dieses Vergleichstests. Bereits haptisch erfährt der Käufer sofort, an welchen Stellen LG den Rotstift angesetzt hat. …weiterlesen

Strauchelnde Riesen

Stiftung Warentest 11/2016 - Neben den Platzhirschen Samsung und Apple sowie den etablierten Konkurrenten HTC, LG und Sony sind auch jüngere Herausforderer im Test vertreten: Gigaset, Huawei und OnePlus platzieren sich mit guten Handys zu relativ günstigen Preisen. Wiko fällt mit einer Billigstrategie auf. Insgesamt 21 Smartphones von 117 bis 900 Euro haben wir geprüft. Zu den prominentesten Produkten zählt das Samsung Galaxy Note 7. Als Aushängeschild sollte es den Ruhm des Marktführers mehren. …weiterlesen

Akte Xperia X

E-MEDIA 7/2016 - Wir konnten problemlos länger als zehn Minuten filmen. Die Full-HD-Videoqualität ist sehr gut, 4K-Aufnahmen würden aber noch mehr Details liefern. Bei der Akkulaufzeit verspricht Sony bis zu zwei Tage, und das kommt gut hin. Nutzt man das Xperia X intensiver, wird man es täglich laden müssen, ganz so wie bei der Konkurrenz. Fazit: Das Xperia X ist für sich gesehen ein solides M i t t e l - / O b e r k l a s s e -Smartphone. Es ist nur schlicht zu teuer. …weiterlesen

Smart in den Sommer

SFT-Magazin 6/2013 - Huawei Ascend Mate Wir haben lange überlegt, ob man Huaweis Ascend Mate tatsächlich noch als Smartphone klassifizieren kann. Aber nachdem das Riesenhandy den Hosentaschentest gerade so bestand, haben wir uns doch entschlossen, es bei den Telefonen einzuordnen. Der 6,1-Zoll-Bolide kommt in einem Polycarbonat-Unibody-Gehäuse, das in puncto Verarbeitung keinerlei Anlass zur Kritik bietet und das dank der griffigen Rückseite auch gut in der Hand liegt. …weiterlesen

Telefon-Joker

Computer Bild 5/2008 - Nokia 5310 Xpress Music Das „5310 Xpress Music“ ist nicht das erste Musik-Handy von Nokia – aber mit Abstand das schmalste und leichteste. Es misst gerade mal 1,1 Zentimeter in der Tiefe und wiegt zarte 73 Gramm. Diese Minimalmaße gehen aber nicht zulasten der Handhabung: Die großen Zifferntasten haben einen gut spürbaren Druckpunkt. Zudem haben sie ausreichend Abstand zueinander und werden bei Dunkelheit hell beleuchtet. …weiterlesen

Schuhbladen-Phone

Android Magazin 4/2016 - Kein Knopf, kein Schieber, einfach seitlich "herausknicken". Dann lässt sich statt des Standardsockels ein größeres Spezialteil (CAM Plus) für die ambitionierteren Handyfotografen aufstecken. Es wartet mit zusätzlichem Akku, Auslöseknopf und Zoomrad auf, mit ihm kann man das Smartphone aber auch sicherer halten. Ein weiteres Modul ist der Sound-Adapter Hi-Fi Plus, der für verbesserten Kopfhörerklang sorgt. …weiterlesen

Acer bringt 2009 eigenes Touchscreen-Smartphone

Der weltweit größte Notebook-Hersteller Acer will Anfang 2009 ein eigenes Touchscreen-Smartphone auf den Markt bringen. Dies kündigte Acer-CEO Gianfranco Lanci in einem Interview mit dem Finanzfachmagazin "Capital Investor" an. Das Smartphone soll demnach dem iPhone von Apple ähneln, mit UMTS-Fähigkeiten ausgestattet sein und rund 500 Euro kosten. Zu möglichen Kooperationspartnern in Deutschland äußerte sich Lanci nicht.