Xiaomi Mi 9T Pro im Test

(Smartphone mit Schnellladefunktion)
  • Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
57 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,39"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 48 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Xiaomi Mi 9T Pro

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 08/2019

    „sehr gut“ (89%)

    Stärken: kaum Bildschirmränder; präzise Navigation; toller Bildschirm; Klinkenbuchse verbaut; klasse Kameraleistung; gute Performance; flotter Fingerprintsensor unter dem Display.
    Schwächen: Transferraten im WLAN könnten besser sein; Bildschirm ohne aktivierten Helligkeitssensor etwas dunkel; Netzteil-Adapter zum Schnellladen nicht im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 08/2019

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: ausgezeichneter AMOLED-Bildschirm ohne Notch; ultraschneller Fingerabdrucksensor unter dem Display; schickes Design; Schutz durch Gorilla Glas; erstklassige Akkulaufzeit und schnelles Laden; Flaggschiff-Prozessor; erstklassiges Kameravergnügen; umfangreiche Optionen für die Videoaufzeichnung, dabei mit sehr guter Bildqualität; gute Mischung aus Android und herstellereigener Nutzeroberfläche; Klinkenbuchse und Radio.
    Contra: kein Schutz vor Wasser und Staub; die Pop-up-Selfiekamera ist nicht so stabil; Speicher nicht erweiterbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Xiaomi Mi 9T Pro

  • Xiaomi Mi 9T Pro Smartphone (16,23cm (6.39 Zoll) FHD+ AMOLED Display,

    Das Xiaomi Mi 9T Pro bietet ein brillantes 6. 39 Zoll (16. 23 cm) großes AMOLED - Display mit einer Auflösung von 2340 x ,...

  • Xiaomi Mi 9T Pro 128GB Dual-SIM Schwarz EU [16,23cm (6,39 Zoll), OLED Display,

    (Art # A 844959) System: Android 9. 0 (Pie) Display: 16, 23cm (6, 39") FHD + , 2. 340x1080 PixelProzessor: ,...

  • Xiaomi Mi 9T Pro (6.39", 128GB, Dual SIM, 48MP, Glacier Blue)

    (Art # 11823860)

  • Xiaomi Mi 9T Pro 6/64GB LTE Dual-SIM Android 9.0 Smartphone carbon black EU

    • Farbe: schwarz • 2, 84 GHz Qualcomm Snapdragon 855 Octa - Core - Prozessor • 48 Megapixel Hauptkamera mit optischer ,...

  • Xiaomi Mi 9T Pro 128GB, Handy Carbon Black,

    (Art # 1569583)

  • Xiaomi Mi 9T Pro 128GB - Glacier Blue

    (Art # 2798641)

Kundenmeinungen (57) zu Xiaomi Mi 9T Pro

57 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
43
4 Sterne
4
3 Sterne
7
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mi 9T Pro

Die eierlegende Wollmilchsau zum halben Preis

Stärken

  1. randloses Display ohne hässliche Notch
  2. starke Kamera-Ausstattung
  3. Hardware stemmt selbst anspruchsvollste Games
  4. großer Akku

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Es ist selten, dass uns schlicht keine Nachteile zu einem Gerät einfallen, das Xiaomi Mi 9T Pro hat dieses Kunststück aber geschafft. Es kommt mit einem knackscharfen OLED-Display voller Farbenpracht und Leuchtkraft, das sich im Randlos-Design ohne Notch präsentiert – die 20-Megapixel-Selfiekamera ploppt als Aufklappkamera hervor. Überhaupt sind die Kameras eindrucksvoll: Allein auf der Rückseite arbeiten drei Stück, eine Hauptlinse mit 48 Megapixeln, eine Weitwinkelkamera mit 13 Megapixeln und ein 8-Megapixel-Teleobjektiv. Auch 4K-Videos mit 60 fps sind kein Problem für das Smartphone, so wie es dank neuestem Snapdragon 855 und 6 GB Arbeitsspeicher für eigentlich alle Ansprüche gewappnet ist. Garniert wird das Kraftpaket mit 128 GB internem Speicher, einem Fingerabdrucksensor im Display versteckt und einem großen 4.000-mAh-Akku.

Datenblatt zu Xiaomi Mi 9T Pro

Display
Displaygröße 6,39"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 403 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,75
Dual-Kamera vorhanden
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 20 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front Dual-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,84 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 74,3 mm
Tiefe 8,8 mm
Höhe 156,7 mm
Gewicht 191 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MZB8020EU, MZB8021EU

Weiterführende Informationen zum Thema Xiaomi Mi 9T Pro können Sie direkt beim Hersteller unter mi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf hohem Niveau

COLOR FOTO 3/2018 - Das LG V30 ist die Weiterentwicklung des G6, das in COLORFOTO 10/2017 vorgestellt wurde. Und wie in der G6 macht das Doppel-Kamerasystem des V30 Weitwinkel- und Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Für Weitwinkelaufnahmen mit 71° Bildwinkel kommt ein 16-MP-Sensor mit lichtstarken f1,6 (G6: f1,8) zum Einsatz, allerdings sind die Pixel nur 1 µm groß. Die vergleichbare KB-Brennweite beträgt 30 mm. Der Ultraweitwinkelsensor bietet 13 MP und Blende 1,9 (G6 f2,4) ebenfalls mit 1 µm großen Pixeln. …weiterlesen

Android im Test

AndroidWelt 1/2018 - Das Gehäuse des Nokia 8 ist aus einem Aluminiumblock gefertigt. Das 5,3-Zoll-Display ist extrem scharf und blickwinkelstabil, aber nicht so kontrastreich wie ein Amoled-Screen. Auch sind die Displayränder etwas dick ausgefallen. Unsere Benchmarks ergeben, dass das Nokia 8 dank der Qualcomm-CPU Snapdragon 835 zu den leistungsstärksten Android-Smartphones auf dem Markt gehört. Weniger schnell ist hingegen die Datenübertragung vom PC auf das Handy via USB-C. …weiterlesen

iPhone X im Duell

PC Magazin 1/2018 - Dennoch ist das Facelifting beim neuen iPhone unserer Meinung nach gelungen. Das gilt insbesondere auch für die verbaute Technik. Das 5,8 Zoll (14,7 cm) große OLED-Display zeigt knackscharfe Farben und tiefes Schwarz. Und wie in den beiden Schwestermodellen, dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus, sorgt Apples A11-Bionik-Prozessor für eine überzeugende Leistung. Das gilt auch uneingeschränkt für die iPhone-Kameras. Sie schießen nicht nur einfach gute Bilder und Videos. …weiterlesen

Mittelklasse-Quartett

SFT-Magazin 9/2017 - In genau diese Kerbe möchte auch das Honor 9 schlagen, das trotz Octacore-CPU, Full-HD-Display und Dual-Kamera gerade einmal 430 Euro (UVP) kostet. Bevor wir auf die technischen Feinheiten eingehen, wollen wir aber zunächst kurz einen Blick aufs Gehäuse werfen, denn das ist definitiv einer der großen Pluspunkte dieses Smartphones. Die Rückseite besteht komplett aus Glas und ist zum Rand hin gekrümmt, was nicht nur hübsch aussieht, sondern sich beim Halten auch angenehm anfühlt. …weiterlesen

Das Nokia-Comeback

Computer Bild 17/2017 - Der Prozessor ist für gängige Apps stark genug, nur manche Spiele ruckeln. Egal, ob UMTS oder LTE: Das Nokia 5 bietet guten Empfang. Das Nokia 6 nutzt den gleichen Prozessor wie das Nokia 5, ist aber dank mehr Arbeitsspeicher beim Multitasking fixer. Der interne Speicher ist doppelt so groß. Der 5,5 Zoll große und scharfe Full-HD-Bildschirm ist auf ähnlichem Niveau wie beim iPhone 7 Plus. Auch bei der Verarbeitung hält das Nokia 6 Apple stand: Die ist nämlich einwandfrei. …weiterlesen

Endlich ein vernünftiges Smartphone

Computer Bild 12/2017 - Erfüllt das erst seit Kurzem hierzulande verfügbare Samsung Galaxy J7 diese Wünsche? Das J7 erinnert äußerlich an das Galaxy S4 oder S5: Von vorn wirkt es mit dem großen Display und dem Metallrahmen sehr edel. Hinten dagegen greift der Nutzer nur eine schlichte, aber angenehm matte Kunststoffrückseite. Und: Die Rückseite ist abnehmbar - zum Akku-Wechsel. …weiterlesen

Im Visier

COLOR FOTO 6/2017 - Bei den DeadLeaves-Messungen für hohe und niedrige Kontraste hat Apple ebenfalls die Nase vorn: Das iPhone erreicht bei 1000 Lux 705 (High) und 869 Linienpaare/Bildhöhe, das Hasselblad nur 491 (High) und 397 LP/BH (Low). Für Porträts haben wir die Normalbrennweite des iPhones mit einer entsprechenden Zoom-Stellung des Motorola verglichen. Hier zeigt das iPhone Top-Ergebnisse bei ISO 25, muss aber bei steigenden ISO-Zahlen das Hasselblad vorbeiziehen lassen. …weiterlesen

Unverschämt günstig

Tablet und Smartphone 2/2017 - Die Modifikationen des Betriebssystems beschränken sich hauptsächlich auf Kosmetik bezüglich der Oberfläche und Buttons, auf sogenannte Bloatware, also speziell vom Smartphone-Hersteller programmierte Apps mit mehr oder weniger sinnvollen Funktionen finden sich beispielsweise gar nicht auf dem Lenovo, das ist gut so, denn oft neigen diese Progrämmchen dazu, das Smartphone über Gebühr zu entschleunigen. Lenovo versteht sich hier als reiner Hardware-Produzent. …weiterlesen

Aller guten Dinge sind drei

SFT-Magazin 7/2016 - In unserem Test konnte das One ebenfalls absolut überzeugen und wurde schließlich sogar zu unserem Smartphone des Jahres 2014 gekürt. 2015 folgte mit dem Oneplus 2 ein Flaggschiff-Nachfolger auf das One, der konsequent weiterentwickelt wurde, allerdings nicht ganz so einen Aha-Effekt auslöste wie das erste Modell. Das lag neben dem Verzicht auf ein QHD-Display auch am gestiegenen Preis, denn der lag zum Verkaufsstart bei 400 Euro und damit 100 Euro über dem Vorgänger. …weiterlesen

Oh, là, là

Tablet und Smartphone 4/2015 - Schon beim Auspacken zieht das Highway Pure begehrliche Blicke auf sich, es ist nämlich nicht nur extrem dünn, das bisschen Material ist zudem hervorragend verarbeitet. Das Smartphone besteht quasi aus zwei Glasscheiben - Gorilla-Glas der dritten Generation - sowie einem Metallrahmen, der alles zusammenhält. Darin eingelassen sind die drei Bedientasten sowie ein abgedeckter Slot für die Nano-SIM-Karte; …weiterlesen

Welches ist das Richtige für Sie?

iPhone Life 1/2014 (Dezember/Januar) - Die meisten Bauteile entstammen dem abgelösten Vorgänger-Modell und so bleiben zur Unterscheidung im Prinzip nur Äußerlichkeiten: Das neue Gehäuse und die bunte Palette von Gelb, Grün, Rot und Blau sowie ein weißes Modell. Doch das iPhone 5c treibt es noch bunter, weil farbige Apple-Cases Ton-in-Ton mit dem Telefon gehen oder einen Kontrast setzen. Die Farben werden in der Oberfläche des modernen iOS 7 aufgenommen. …weiterlesen

Die goldene Mitte

Computer Bild 21/2010 - Dennoch ist das Display der Schwachpunkt des Handys: Mit nur 320 x 240 Bildpunkten auf 8,1 Zentimetern Diagonale hat er den niedrigsten Schärfefaktor aller Kandidaten – nur 2411 Pixel pro Quadratzentimeter gegenüber 8439 beim Nokia C6. Texte lassen sich im Internet-Browser* oft nur vergrößert lesen. Foto und Video Die Kamera lieferte die schlechteste Fotoqualität im Test. Videos nimmt sie nur in Briefmarkengröße auf. …weiterlesen

Die besten Handys für 200 €

Android Magazin 6/2013 (November/Dezember) - Resultat: Das Nexus 4, gefertigt von LG, vertrieben von Google. Updates & starke Hardware Der Vorteil liegt auf der Hand: Das Nexus wird schnellstmöglich mit Updates versorgt, zudem kann sich vor allem die technische Ausstattung sehen lassen: Herzstück des Gerätes ist der APQ8064-Chip aus dem Hause Qualcomm, der eine auf 1,5 GHz getaktete Quad Core-CPU sowie eine Adreno 320-GPU umfasst. Er arbeitet mit einem 2 GB großen RAM-Riegel und Stock Android zusammen. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 26.08.2019.