• Gut 2,4
  • 5 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,5"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 64 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Motorola One Hyper im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (393 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „Plus: wertiger Metallic-Look, grundsolide Verarbeitungsqualität; notchfreies LC-Display; praxisgerechte Hardwareausstattung mit 114 GB Speicher; starke Dual-Hauptkamera; Pop-up-Frontkamera mit 32 MP; pures Android 10; hohe Ausdauer; 27-Watt Schnelllade-Netzteil und brauchbares In-Ear-Headset; gute Funkleistungen.
    Minus: keine verlängerte Updategarantie mangels Android One; nicht staub- und wasserdicht nach IP-Zertifizierung.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Display leuchtet hell und das SoC geht zügig zu Werke. Die Hauptkamera schießt bei Tageslicht hübsche Fotos, schwächelt jedoch bei Dunkelheit. ... Ausstattungsmerkmale wie der reichliche Speicher, die Anschlüsse, gute Laufzeiten und eine schnelle Ladefunktion ...“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Stärken: Randlos-Bildschirm ohne Einkerbung; genügend Leistung; großer Akku; gute Fotoqualität.
    Schwächen: kein dedizierter Speicherkartenslot; kein IP-Schutz vor Wasser oder Staub; schwacher Klang des Lautsprechers. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: das bisher schickste Smartphone von Motorola; ordentliche Performance; tolle Kamera.
    Contra: Akkulaufzeit könnte besser sein; es gibt günstigere Alternativen, wie etwa bei Xiaomi; kein Schnellladegerät mit der Leistung von 45 W im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Display ohne Notch; sehr gute Hauptkamera; reines Android.
    Contra: Probleme mit dem Bildformat beim Spielen; Kunststoff-Bauweise; keine Telekamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ALCATEL 1C 5003D Volcano Black (2019) 8GB+1GB RAM, Dual SIM (5 Zoll) BRANDNEU

    ALCATEL 1C 5003D Volcano Black (2019) 8GB + 1GB RAM, Dual SIM (5 Zoll) BRANDNEU

Einschätzung unserer Autoren

One Hyper

Eine echte Alternative in der Mittelklasse

Stärken

  1. sehr schicke Optik
  2. LED-Ring um den Fingerabdrucksensor für Benachrichtigungen
  3. starke Kameras für den Preis
  4. tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. nur über den Motorola-Online-Shop erhältlich
  2. kein OLED-Display

Das one hyper befindet sich in Motorolas Mittelklasse und macht vor allem optisch auf sich aufmerksam. Der riesige 6,5-Zöller besitzt ein randloses Display, bei dem einzig der untere Rand etwas breiter ist als der Rest. Das tut der schicken Optik allerdings keinen Abbruch, zumal die Rückseite sehr elegant wirkt. Mit changierenden Farben und dem Motorola-One-Schriftzug, der nur in der Spiegelung deutlich sichtbar ist, wirkt das Smartphone überhaupt nicht wie ein Plastebomber. Schick: Um den rückseitigen Fingerabdrucksensor befindet sich ein LED-Ring, der als Benachrichtigungsanzeige dient und den Fingerabdrucksensor so in verschiedenen Farben beleuchtet. Leider verzichtet der Hersteller auf die OLED-Displaytechnik und baut IPS-Technik in das one hyper. Das ist zwar nicht unbedingt schlimm – bei einem derart großen Display macht sich die wesentlich effizientere OLED-Technologie allerdings akkutechnisch bemerkbar. Dank einer Kapazität von 4.000 mAh sollten Sie auch so kaum in die Bredouille kommen, eine Powerbank nutzen zu müssen. Auf der Kameraseite hat das Motorola ebenfalls einiges zu bieten: Eine 16-Megapixel-Kamera, die dank Quad-Pixel-Technologie auf 64 Megapixel geboostet werden kann, kommt in Kombination mit einer im Gehäuse versteckten Selfie-Cam, die auf Kommando ausfährt. Die Speicherausstattung fällt mit 128 GB Festspeicher und 4 GB Arbeitsspeicher erfreulich üppig aus. Das Tolle: Für den Preis hat das Smartphone sogar NFC zum kontaktlosen Bezahlen an Bord. Auch flottes AC-WLAN und der neueste Bluetooth-Standard 5.0 ist vorhanden. Für den Preis ist das eine tolle Ausstattung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola One Hyper

Display
Displaygröße 6,5"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 395 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,9
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Ultraweitwinkel (13 mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,6 mm
Tiefe 8,9 mm
Höhe 161,8 mm
Gewicht 210 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PAGN0008NL
Weitere Produktinformationen: Ausfahrbare Selfiekamera.

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola One Hyper können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smartphone Marshall London

FIDELITY 2/2016 - Die integrierten frontseitigen Stereolautsprecher sind ebenfalls besser und druckvoller als die gängiger Smartphones, aber für ernsthaftes Hören nichtsdestotrotz höchst ungeeignet. In seiner Eigenschaft als Smartphone erhielt das Marshall London von Fachleuten ambivalente Bewertungen, und auf Basis seiner technischen Daten findet es sich eher im unteren Mittelfeld wieder. …weiterlesen

Quadratisch, praktisch, gut?

E-MEDIA 24/2014 - Im Einheitsbrei der Smartphones wirkt das BlackBerry Passport wie ein Exot. Das liegt nicht nur an der 3-reihigen Tastatur, sondern vor allem auch am riesigen quadratischen Display. Das misst 4,5 Zoll oder rund 11,4 cm in der Diagonale und bietet damit jede Menge Anzeigefläche und viel Überblick. Es ist zudem extrem scharf: Die Pixeldichte liegt bei beeindruckenden 453 ppi, selbst kleinste Details und Schriften werden glatt und sauber dargestellt. Es wirkt hell und sehr blickwinkelstabil. …weiterlesen

Der Preis ist heiß

connect Freestyle 1/2014 - Die übrigen Messwerte stimmen ebenfalls. Sony Xperia E Ein gut verarbeitetes Sony-Smartphone zum Hammerpreis! Schick ist es, das kleine Sony Xperia E, das es in Schwarz, Weiß und Rosa gibt. Stilistisch knüpft das tadellos verarbeitete Android-Gerät mit dem markanten Einschalter mit dem 3,5-Zoll-Bildschirm an seine teureren Xperia-Kollegen an. Anzeigen und Bedienelemente fallen klein aus, die 3-Megapixel-Kamera muss ohne LED auskommen; …weiterlesen

Solide Basis

PAD & PHONE 2-3/2013 (Februar/März) - Anfänger könnten zudem mit den angepassten Android-Oberflächen von Herstellern wie HTC oder Samsung schneller zurechtkommen. Dem gegenüber steht, dass das Nexus 4 stets sofort die neuesten Android-Updates (und damit auch neue Funktionen) erhält. Dank des tollen Displays, des schnellen Chips (den es sonst nur bei deutlich teureren Modellen gibt) und der ordentlichen Akkulaufzeit zum kleinen Preis ist das Nexus 4 dennoch ein absoluter Spartipp. …weiterlesen

Die Besten

Android User 12/2012 - Das 3,5-Zoll-Display löst mit 320x480 Pixeln auf. Sie sehen also genau gleich viel, wie beim Optimus L5 von LG, allerdings wirkt das Bild schärfer, da mehr Pixel pro Zoll vorhanden sind. Der interne Speicher beträgt 4 GByte. Ein MicroSD-Slot ist ebenfalls vorhanden. Sony Xperia Miro Sony ist immer gut, wenn es um günstige Einsteiger-Smartphones mit kleinem Bildschirm geht. So können wir hier neben dem Tipo auch noch das etwas teurere Miro empfehlen. …weiterlesen

Die Riesen kommen

Stiftung Warentest 5/2012 - Doch spielen diese Geräte fraglos in einer Liga mit dem Jahressieger von 2011. Schnäppchen mit sehr gutem GPS Wer es nicht ganz so groß braucht, kann mit dem Sony Ericsson Xperia neo V ein Schnäppchen machen. Es bietet zwar eine einfachere Kamera und schwächere Kopfhörer als sein teurerer Vorgänger Xperia neo (test 1/12), platziert sich ansonsten aber in der Spitzengruppe - und das für nur 220 Euro. Das Gerät ist weniger schlank, ansonsten aber in etwa so groß wie ein iPhone. …weiterlesen

Businessklasse

SFT-Magazin 3/2012 - Der Einsteiger-Blackberry Curve 9360 fällt in diese Kategorie, denn das kleine 2,4-Zoll-Display mit seiner Auflösung von 360 x 480 Pixeln ist nicht berührungsempfindlich. …weiterlesen

Give me FIVE!

connect 4/2012 - Auch die Sende- und Empfangseigenschaften, insbesondere im 3G-Betrieb, erreichen im Labor Spitzenwerte. Wer mit seinem Mobiltelefon maximalen Surfspaß will, muss nur das etwas unhandliche Format in Kauf nehmen. Samsung Galaxy Nexus 4,7-Zoll-HD-Display, superschneller Webbrowser und Android 4 - das ist unsere Empfehlung Nummer zwei. Das extrem große Galaxy Note ist nicht jedermanns Sache, einverstanden. Handlichere Alternative gesucht? …weiterlesen

trendy-handys

connect Freestyle Nr. 1 (Mai/Juni 2011) - Per WLAN, also vornehmlich daheim oder im Internetcafé, klappt das Surfen wunderbar. Auch ein GPS-Empfänger ist an Bord. Ein weiteres Plus ist die erfreuliche Ausdauer. T-Mobile Pulse / Android 1.5 / Preis: 160 € Das exklusiv von T-Mobile angebotene Pulse bietet den größten Touchscreen (3,5 Zoll) unter den hier vorgestellten günstigen Smartphones. Folglich können auch etwas größere Finger das Gerät sicher steuern. Mit 130 Gramm gehört es allerdings zu den massigsten Vertretern im Vergleich. …weiterlesen

Angriff auf Samsung

Computer Bild 26/2017 - Luxus-Smartphones landen selten unterm Baum. Aber auch ein schmuckes 300-Euro-Gerät sorgt für strahlende Gesichter. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringen Huawei und seine Tochterfirma Honor mit dem Huawei Mate 10 Lite und Honor 7X zwei Mittelklasse-Handys mit großem 18:9-Display in Stellung. Kann eines dem Star der 300-Euro-Klasse, Samsungs Galaxy A5 (2017), gefährlich werden? Optisch brauchen sich die ähnlich aussehenden, fast baugleichen Chinesen nicht verstecken. …weiterlesen

Ambitioniert

connect 3/2018 - Das Gerät ist für einen 5,5-Zöller nicht besonders kompakt und liegt recht schwer in der Hand, was unter anderem den hochwertigen Materialien geschuldet ist: Rahmen und Rückseite bestehen aus Aluminium, zusätzlich hat Asus auf den Rücken eine Platte aus kratzfestem Gorilla-Glas geklebt. Die Konstruktion vermittelt einen massiven Eindruck und hohe Stabilität. Haptisch zeigt sich das Zenfone 4 Pro also von seiner besten Seite, und auch die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel. …weiterlesen

Strauchelnde Riesen

Stiftung Warentest 11/2016 - Allerdings ist das Gerät nicht offiziell im regulären Handel erhältlich, sondern nur direkt über die Website des Anbieters. Während Huawei, Gigaset und OnePlus mit guten Handys punkten, schafft Wiko mit einem seiner Billiggeräte zumindest einen Achtungserfolg: Das Robby kann zwar nicht in schnellen LTE-Netzen funken, und seine Kamera taugt nicht viel. …weiterlesen