• Gut 2,2
  • 2 Tests
  • 30 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
Gut (2,4)
30 Meinungen
Displaygröße: 13,5"
Displayauflösung: 3000 x 2000
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​1065G7
Arbeitsspeicher (RAM): 32768 MB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Surface Book 3 (13,5 Zoll)

  • Surface Book 3 (13,5 Zoll) (i7-1065G7, GTX 1650, 32GB RAM, 512GB SSD) Surface Book 3 (13,5 Zoll) (i7-1065G7, GTX 1650, 32GB RAM, 512GB SSD)

Microsoft Surface Book 3 (13,5 Zoll) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test | Getestet wurde: Surface Book 3 (13,5 Zoll) (i7-1065G7, GTX 1650, 32GB RAM, 512GB SSD)

    „... Die CPU im Tablet-Deckel wird passiv gekühlt. Das Surface Book 3 arbeitet also auch unter anhaltender Rechenlast völlig lautlos und liefert dennoch eine hohe Performance. ... Die Akkulaufzeit fällt mit maximal 13,5 Stunden ... merklich kürzer aus als ... im Vergleich zum Vorgänger ...“

  • „gut“ (2,00)

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Surface Book 3 (13,5 Zoll) (i7-1065G7, GTX 1650, 32GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: hochwertiges Alu-Gehäuse; gute Office-Performance; großer Arbeitsspeicher; sehr gute Displayqualität (v.a. Auflösung, Kontrast, Farbdarstellung); lange Akkulaufzeiten; geringe Temperatur- und Geräuschentwicklung; hervorragende Tastatur (Schreibgefühl, Druckpunkt); präzise Touchpad-Bedienung.
    Contra: ruckeliges Spieletempo; schlechte Wartungsmöglichkeiten; etwas zu helle Tastenbeleuchtung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Microsoft Surface Book 3 (13,5 Zoll)

  • Surface Book 3, 13,5 Zoll 2-in-1 Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB SSD,
  • Microsoft Surface Book 3, 13.5 Zoll (SLM-00005) - 30 € Gutschein
  • MICROSOFT Surface Book 3, Convertible mit 13.5 Zoll Display,
  • MICROSOFT Surface Book 3 Convertible mit Core™ i5,
  • Microsoft Surface Book 3 Notebook (34,29 cm/13,5 Zoll, Intel Core i5,
  • MICROSOFT Surface Book 3 Convertible mit Core™ i7,
  • Microsoft Surface Book 3 Notebook (34,29 cm/13,5 Zoll, Intel Core i7, - GB HDD,
  • MICROSOFT Surface Book 3 Convertible mit Core™ i7,
  • Microsoft Surface Book 3 Notebook (38,1 cm/15 Zoll, Intel Core i7, - GB HDD,
  • MICROSOFT Surface Book 3 Convertible mit Core™ i7,
  • Microsoft Surface Book 3, 13,5 Zoll 2-in-1- Laptop Core i7 - Sehr guter Zustand

Kundenmeinungen (30) zu Microsoft Surface Book 3 (13,5 Zoll)

3,6 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (50%)
4 Sterne
3 (10%)
3 Sterne
4 (13%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
7 (23%)

3,6 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Surface Book 3 (13,5 Zoll)

Micro­softs Angriff aufs iPad Pro

Stärken

  1. lange Akkulaufzeit
  2. optional mit dedizierter Grafiklösung
  3. sehr gutes Display
  4. Stiftbedienung möglich

Schwächen

  1. kein Thunderbolt-3-Anschluss
  2. hohes Preisniveau
  3. Einstiegsmodelle ohne Grafikkarte

Mit dem Surface Book 3 setzt Microsoft weiterhin auf Top-Technik in erstaunlich kompakter Form und will vor allem Content-Ersteller ansprechen, die auch unterwegs eine starke Rechenleistung wünschen. Der 13-Zöller kommt zu ziemlich heftigen Preisen zwischen 1.799 und satten 3.049 Euro ins Haus. Der Einstiegspreis für die Konfiguration wirkt dabei besonders hoch, da hier nicht mal eine dedizierte Grafiklösung vorhanden ist. Da hilft auch nicht, dass Microsoft für Frühbesteller den elektronischen Bedienstift im Wert von knapp über 100 Euro kostenlos beilegt. Das Leistungsniveau ist dank der topaktuellen Intel-Prozessoren und den flotten SSD-Festplatten hoch. Bei der Medienbearbeitung oder leichtem Gaming greift bei den teureren Modellen auch noch eine Grafikkarte von Nvidia mit ein. Trotz der Power soll das Gerät dabei sehr lange durchhalten. Selbst wenn die Herstellerangabe mit rund 12 Stunden optimistisch erscheint, dürfte das Gerät locker einen ganzen Tag durchhalten, selbst wenn Sie zum Beispiel zeichnen. Damit ist das Surface Book 3 mit 13,5 Zoll ein scharfer Konkurrent für das iPad Pro 2020, das zwar günstiger ausfällt, aber ab Werk ohne Tastatur kommt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Microsoft Surface Book 3 (13,5 Zoll)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Anstecktastatur
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,5"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Displayauflösung 3000 x 2000
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A-Anschlüsse (Version 3.1, 2. Generation), 1x USB-C-Anschluss (Version 3.1, 2. Generation, mit USB Power Delivery, Revision 3.0), 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, 2x Surface Connect-Anschlüsse (einer auf der Basis, einer auf dem Tablett)
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 31,2 cm
Tiefe 23,2 cm
Höhe 2,3 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Drei Laptops der Mittelklasse bieten nur Mittelmäßigkeit

Das Magazin für mobile Kommunikation, mobile zeit, nahm sich zum Test drei Notebooks der Preisklasse um 700 Euro vor und deckte auf, dass Mittelmaß nicht alle Bedürnisse der Laptop-Nutzer befriedigen kann. Wo überall der Rotstift der Konstrukteure zu Gunsten der Kostenersparnis eingesetzt wurde, wird in diesem Test deutlich.

Die besten Macs aller Zeiten

Macwelt 4/2014 - Kurz darauf springt Phil Schiller in eine neue Ära. Buchstäblich, denn um die neue Drahtlos-Welt zu demonstr ieren, hüpft der Marketingchef während der Keynote aus etwa vier Metern auf eine Luftmatratze. In der Hand hält er dabei das neue iBook, Apples erstes Notebook für die Massen. Das iBook kostet zum Start 1600 US-Dollar - in Deutschland knapp 3900 Mark. Dafür gibt es einen G3-Prozessor mit 300 MHz und 32 Megabyte Arbeitsspeicher. …weiterlesen