• Gut 2,2
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,2)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 17,3"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Envy 17 (2020)

  • Envy 17-cg0320ng Envy 17-cg0320ng
  • Envy 17-cg0565ng Envy 17-cg0565ng
  • Envy 17-cg0305ng Envy 17-cg0305ng

HP Envy 17 (2020) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: Envy 17-cg0305ng

    Funktionen (30%): „gut“ (2,2);
    Display (20%): „sehr gut“ (1,5);
    Akku (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,4);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,3).

  • „gut“ (2,30)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5 | Getestet wurde: Envy 17-cg0320ng

    Stärken: flotte Performance; sehr gute Ausdauer; klasse Darstellungsqualität; umfangreich ausgestattet; aktuellster WLAN-Standard.
    Schwächen: zu wenig Leistung fürs Gaming. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (5 von 6 Sternen)

    Getestet wurde: Envy 17-cg0320ng

    Pro: ordentliches Gehäuse; gute Display-Farbdarstellung; umfangreiche Schnittstellen-Ausstattung; solide Leistung; lange Akkulaufzeiten; großer Speicher.
    Contra: leichte Displayschwächen (Spiegelungen, Punktedichte); schwaches Netzteil; mittelmäßige Tastatur. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Hewlett-Packard Envy 17 (2020)

  • HP ENVY 17-cg0305ng, Notebook mit 17.3 Zoll Display, Core™ i5 Prozessor,
  • HP ENVY 17-cg0320ng, Notebook mit 17.3 Zoll Display, Core™ i7 Prozessor,
  • HP ENVY 17-cg0320ng Notebook mit Core™ i7, 16 GB RAM,
  • HP ENVY 17-cg0305ng, Notebook mit 17.3 Zoll Display, Core™ i5 Prozessor, 16 GB R
  • HP ENVY 17-cg0320ng, Notebook mit 17.3 Zoll Display, Core™ i7 Prozessor, 16 GB R

Einschätzung unserer Autoren

HP Envy 17-cg

Neid­we­cker zum fai­ren Preis

Stärken

  1. edle Anmutung
  2. schnelle und kapazitätsstarke Festplatten
  3. gute Rechenleistung

Schwächen

  1. hohes Gewicht
  2. schwache Grafikchips

Der als Allrounder konzipierte 17-Zöller aus dem Hause HP setzt in seiner 2020er-Auflage auf topaktuelle Intel-Prozessoren, mindestens 512 GB immens flotten SSD-Speicher und bleibt seiner Designsprache in elegantem Silber-Metallic-Look treu. Der Preisrahmen bewegt sich zwischen 1.000 und 1.600 Euro. Unter anderem gibt es bei Aldi kurzzeitig eine Variante für 999 Euro, die bereits satte 1 TB Festplattenspeicher bietet. Alle Varianten verfügen über eine dedizierte Grafiklösung von Nvidia, wobei es sich hier aber jeweils um Einsteigerchipsätze handelt, die zwar bei der Medienbearbeitung, Streaming  und einfacheren 3D-Anwendungen helfen, aber für anspruchsvolle Spiele zu wenig Leistung mitbringen. Im Alltag mit Browser, Office-Programmen und leichter Bild- und Videobearbeitung ist die Arbeitsgeschwindigkeit hoch. Beim Display gibt es entweder angenehm scharfes Full-HD mit guter Leuchtkraft oder (beim Topmodell) 4K-Auflösung und eine exzellente Leuchtstärke von 400 cd/m². Praktisch: Ein klassisches DVD-Laufwerk ist in dem großen Gehäuse verbaut. Die Akkulaufzeit dürfte aufgrund des großen, hellen Bildschirms und der potenten Prozessoren nur mittelmäßig ausfallen. Angesichts des sehr fairen Preises handelt es sich um ein attraktives Gesamtpaket für alle, die einen Desktop-PC-Ersatz suchen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP Envy 17 (2020)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Displaytyp Matt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.1 mit DisplayPort 1.4, 3x USB-A 3.0, 1x HDMI 2.0, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 55 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 39,9 cm
Tiefe 25,9 cm
Höhe 1,94 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps & Tricks - Sicherheit

PC-WELT 8/2012 - Wechseln Sie jetzt in den File zilla Ordner, indem Sie doppelt auf "AppData fi Roaming fi FileZilla" klicken. Im Ordner kli cken Sie die Datei "filezilla" mit der rechten Maustaste an und im Menü "Bearbeiten". Im Editor Fenster klicken Sie auf "Bearbeiten fi Suchen", ge ben dann im Dialogfenster Kiosk ein und kontrollieren mit einem Klick auf "Weitersuchen", ob der Eintrag Kiosk mode in der Konfi gurationsdatei vorliegt. …weiterlesen

So kaufen Sie günstig gebrauchte Macs

MAC easy 5/2012 (August/September) - Auch wenn die Nachlässe und Rabatte nicht so hoch ausfallen mögen wie beim Online-Handel, kann sich das trotzdem rechnen. Bei Problemen haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort und bei Garantiefällen und etwaigen späteren Reparaturen einen Fürsprecher, der bei Apple vielleicht noch etwas mehr für Sie herausholt. Auch hier gibt es unter Umständen die Möglichkeit, an ein günstiges Auslaufmodell zu kommen. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin 9/2012 - Um die Bibliothek im Navigationsbereich wieder einzublenden, klicken Sie diese im Hauptfenster mit der rechten Maustaste an und wählen den Befehl Im Navigati- onsbereich anzeigen. Windows 7 Tastaturmaus aktivieren Was die wenigsten Anwender wissen: Windows 7 bietet die Option, den Mauszeiger mit der Tastatur zu steuern. Dieses Feature nennt sich Tastaturmaus. Um es zu aktivieren, drücken Sie zusammen die [Alt]-, die [Umschalt]- und die [Num]-Taste. …weiterlesen

Alles legal knacken

PC Magazin 9/2012 - Microsoft-Programme lassen sich zwar deinstallieren, dabei werden sie jedoch nicht deaktiviert. Wenn Windows-Lizenzen auf einem Rechner nicht mehr genutzt werden, dürfen Sie aus rechtlicher Sicht die Lizenz auf einer anderen Maschine verwenden. Programme, die nicht von Microsoft stammen und die Sie beim Hersteller aktivieren mussten, deinstallieren Sie besser vor einem Formatieren der Festplatte. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 3/2014 - Hier kann ein Update auf Windows 8.1 zur Fehlermeldung führen: "LSP kann nicht korrekt zugeordnet werden. Wollen Sie es neu zuordnen?" In vielen Fällen lässt sich der Fehler mit einem Klick auf "Ja" beheben. Aber es kann vorkommen, dass er beim nächsten Neustart wieder auftaucht. Der Hintergrund: Die WLAN-Karte installiert normalerweise einen eigenen LSP (Layer Service Provider), um die TCP/IP-Implementierung von Windows um spezielle Funktionen zu erweitern. …weiterlesen