• Gut 1,8
  • 30 Tests
258 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Nein
Akkukapazität: 2300 mAh
Mehr Daten zum Produkt

LG Nexus 5 im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 14/2017
    • Erschienen: 06/2017

    ohne Endnote

    „Größte Stärke: CROM-Unterstützung.
    Größte Enttäuschung: anfälliges Gehäuse, maues Display.“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,67)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Getestet wurde: Nexus 5 (16 GB)

    „Plus: Hervorragender Bildschirm; Beste Akkulaufzeit.
    Minus: Speicher nicht erweiterbar.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 11 von 19
    • Seiten: 9

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: Nexus 5 (16 GB)

    „Mit neuem Android 4.4. Sehr gutes, sehr großes, besonders hochauflösendes Display. Bei Berührung hinten bricht Funkleistung ein. Keine Kopfhörer. Stabil. Gebrauchsanleitung schlecht. LTE. Akku gut, nicht wechselbar.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 23/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • 15 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Das Nexus 5 gehört zur Referenz-Serie von Google. Es kommt mit reinstem Android, ist für den Preis sehr gut ausgestattet. Um 50 Euro Aufpreis gibt es die 32 GB-Version, das ist gut angelegtes Geld.“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • 42 Produkte im Test
    • Seiten: 20

    „gut“ (1,5)

    „Sieger: Preis-Leistung“

    „Google baut in Zusammenarbeit mit ausgewählten Herstellern sogenannte Nexus-Phones, die vergleichsweise günstig und mit unveränderter Android-Version unter die Leute gebracht werden. Das neueste Modell kommt mit hochauflösendem Bildschirm, starker Hardware und einer stets aktuellen Android-Version.“  Mehr Details

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 4

    „gut“

    „... Das Energiemanagement hat LG im Griff. ... Gut fallen auch die Funkeigenschaften aus, da gibt es nichts zu meckern. Lediglich die Akustik in Senderichtung könnte etwas besser sein. ... So viel Smartphone für so wenig Geld plus die Sicherheit, in Zukunft schnell an Android-Updates zu kommen – ein derartig tolles Gesamtpaket gibt’s so schnell kein zweites Mal.“  Mehr Details

    • AndroidWelt

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Ich finde, ehrlich gesagt, kaum Kritikpunkte, die gegen einen Kauf sprechen würden. Ich empfehle es auch jedem, der auf der Suche nach einem Smartphone mit bester Ausstattung ist, aber vergleichsweise wenig Geld ausgeben möchte. ... Im Alltag stand mir das Nexus 5 stets mit voller Kraft zur Seite und verzögerte an keiner Stelle, auch der Akku hielt relativ lange durch. Und die Kamera ... überzeugt ...“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 4

    „gut“ (422 von 500 Punkten)

    „Empfehlung“

    Getestet wurde: Nexus 5 (32 GB)

    „Plus: angenehm matte Gehäuseoberfläche, tadellos verarbeitet; brillanter, schön heller 5-Zoll-Full-HD-Touchscreen; leistungsstarke CPU bietet klasse Performance; starke Akkulaufzeiten; aktuelles Android 4.4 ... High-End-Ausstattung; erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis; gute 8-MP-Kamera ...
    Minus: kein erweiterbarer Speicher; nur teilweise mit einer Hand bedienbar; Akku fest verbaut; wenig Lieferumfang.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 4 von 11
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (1,3)

    „... Im Google-Telefon stecken nicht nur der rasend schnelle Snapdragon-800-Prozessor, ein brillantes Full-HD-Display und eine ordentliche 8-Megapixel-Knipse, sondern obendrein bekommen die Nexus-Geräte grundsätzlich als erste die aktuellsten Android-Versionen. ... Der einzige echte Kritikpunkt ist der nicht erweiterbare interne Speicher ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: Nexus 5 (16 GB)

     Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,34)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Pro: günstige Anschaffungskosten; hohe Performance; hochauflösendes, tolles Display.
    Contra: durch das Plastik nicht ganz so wertig; mäßig schneller Prozessor.“  Mehr Details

    • Android User

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 4

    „ausgezeichnet“ (5 von 5 Sternen)

    „Das Nexus 5 ist nicht perfekt, und aktuell muss es sich vom G2 von LG als bestes Android-Handy geschlagen geben ... Spätestens aber mit dem ersten großen Update auf Android 4.5 oder 5.0 werden alle anderen Smartphones neben dem Nexus 5 ein paar Monate lang so richtig alt aussehen.“  Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 4

    36 von 40 Punkten; 5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „Das Nexus 5 ist wie ein aufs Wesentliche reduzierter Sportwagen, für den Ausstattungs-Extras unnötiger Ballast sind, auf den bewusst verzichtet wird. ... Kurzum: Im Preissegment um 350 Euro unschlagbar und in der Highend-Liga gegenüber mitunter doppelt so teuren Geräten absolut konkurrenzfähig.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 25/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,94)

    Getestet wurde: Nexus 5 (32 GB)

    Telefon und Nachrichten (11%): 2,24;
    Internetzugriff (19%): 1,17;
    Ausstattung (35%): 2,46;
    Bedienung (20%): 1,53;
    Alltagstauglichkeit (15%): 2,01.  Mehr Details

    • AndroidPIT

    • Erschienen: 05/2015

    ohne Endnote

    „Pro: Preis-Leistungsverhältnis; Display; Verarbeitung; Leistung.
    Contra: Akku; Kamera; Fest verbauter Akku; Speicher nicht erweiterbar.“  Mehr Details

zu LG D820

  • Google Nexus 5 Smartphone (4,95 Zoll (12,6 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher,

    LG Nexus 5 (red) 16GB

  • Google Nexus 5 Smartphone (4,95 Zoll (12,6 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher,

    LG D821 Google Nexus 5 16GB ohne Vertrag weiß, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation ,...

  • LG Mobile Google Nexus 5 12,6 cm (4,9 Zoll) Smartphone (Touch-Display,

    Google Nexus 5 32GB, black

  • LG Google Nexus 5 16GB schwarz - AKZEPTABEL

    LG Google Nexus 5 16GB schwarz - AKZEPTABEL

  • LG Nexus 5 D821 16GB (Ohne Simlock) schwarz LineageOS 15.1!! Android 8.1 Handy

    LG Nexus 5 D821 16GB (Ohne Simlock) schwarz LineageOS 15. 1!! Android 8. 1 Handy

  • LG Google Nexus 5 16GB weiß - AKZEPTABEL

    LG Google Nexus 5 16GB weiß - AKZEPTABEL

  • Google Nexus 5 Smartphone (4,95 Zoll (12,6 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher,

    LG D821 Google Nexus 5 16GB ohne Vertrag weiß, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation ,...

  • Google Nexus 5 Smartphone (4,95 Zoll (12,6 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher,

    LG Nexus 5 (red) 16GB

  • LG Mobile Google Nexus 5 12,6 cm (4,9 Zoll) Smartphone (Touch-Display,

    Google Nexus 5 32GB, black

Kundenmeinungen (258) zu LG Nexus 5

258 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
186
4 Sterne
36
3 Sterne
15
2 Sterne
10
1 Stern
10
  • Das legendärste Smartphone von Google!

    von Tobi :)
    (Sehr gut)
    • Vorteile: guter Prozessor, hohe Auflösung, sehr handlich, dank Polycarbonat Rückseite, schmale Ränder, gute Screentobody ratio
    • Nachteile: magere Akkulaufzeit, das ist der einzgiste Nachteil
    • Geeignet für: Jedermann

    Meiner Meinung nach das beste Android Phone der letzen Generation. Man kann damit immer noch alle Spiele und Apps bedienen und ist mit Android 6.0 Marshmallow immer noch aktuell unterwegs. Man bekommt noch Sicherheitspatches darauf aber große Updates leider nicht mehr.

    Das Handy ist sehr gut für alles geeignet, sei es Arbeiten damit (Gdrive etc) oder zum Spielen. Das Handy hat mir auf jeden Fall große Dienste geleistet.

    Und man kann damit immer noch sehr tolle Fotos schießen!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Etwas angestaubt, aber immer noch gut und mit schlankem Android-Betriebssystem

Stärken

  1. helles, hochauflösendes Display
  2. immer noch gute Alltagsleistung
  3. reines Android

Schwächen

  1. Akku nicht wechselbar
  2. Fotos bei schlechtem Licht sehr verrauscht

Display

Bildqualität

Das Display ist auch drei Jahre nach der Veröffentlichung noch zeitgemäß. Der Bildschirm zeigt Farben etwas matter an, als man es zum Beispiel von LG und Samsung gewohnt ist. Die einen finden das natürlich, die anderen empfinden es als blass. Bei der Auflösung sind sich alle einig: knackscharf!

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Auch wenn manche Handys mit OLED-Bildschirm besser sind: Bei direkter Sonneneinstrahlung bleibt das Display dank seiner hohen Helligkeit und Blickwinkelstabilität ablesbar.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Mit der Kamera des Nexus 5 kannst Du bei guten Lichtverhältnissen noch schöne Bilder schießen. Die Auflösung ist mit 8 Megapixeln nicht mehr das Gelbe vom Ei; das wird aber etwas durch den Sensor und die hohe Pixelgröße kompensiert.

Bilder bei schlechtem Licht

Bei schwachem Licht muss das Nexus 5 dann richtig Federn lassen. Der schwache LED-Blitz hilft in Innenräumen nur begrenzt und im Dunkeln verrauschen die Bilder stark. Auch wenn Smartphone-Kameras in solchen Situationen generell schwächer abschneiden, das haben wir bei vielen moderneren Modellen doch schon besser gesehen.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Kamera auf der Vorderseite eignet sich kaum für ernstzunehmende (Selbst-)Aufnahmen. Die Auflösung ist mit 1,3 Megapixeln für Fotos einfach nicht hoch genug. Sie ist daher nur als Webcam für Videotelefonie brauchbar.

Leistung

Schnelligkeit

Vor drei Jahren gehörte das Nexus zu den schnellsten Smartphones und auch nach drei Jahren hält es noch gut mit. Das schlanke Betriebssystem zeigt sich flüssig und der Arbeitsspeicher erlaubt viele gleichzeitig genutzte Apps. Der Grafikchip zeigt aber erste Alterserscheinungen bei modernen Spielen.

Speicherplatz

Das aufgeräumte Betriebssystem nimmt relativ wenig Platz weg, sodass Du auch beim 16-Gigabyte-Modell noch moderat Platz zur Verfügung hast. Ich würde trotzdem zum 32-Gigabyte-Modell raten, zumal sich der Speicher nicht per microSD-Karte erweitern lässt. Der Aufpreis ist vertretbar.

Akku

Akku

Zum Akku habe ich sehr gegensätzliche Meinungen gefunden. Während in Tests die Ausdauer gelobt wird, finden sich in Kundenrezensionen reichlich Beschwerden über schwache Laufzeiten. Fest steht: Über einen Tag kommst Du mit dem Nexus 5 bei normaler Nutzung in jedem Fall.

Das LG Nexus 5 wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

LG D-820

Unschlagbar preiswert, aber kurzatmig und arm an Speicher

Eines steht fest: Das LG Nexus 5 wird sich wieder verkaufen wie geschnitten Brot. Denn das neue Google-Vorzeigemodell bietet eine geradezu überragende Hardware für vergleichsweise wenig Geld. Mit dem 4,95 Zoll großen Display stößt das neue Nexus-Modell in die Smartlet-Region vor und bietet mit seiner Full-HD-Auflösung eine Schärfe von 445 ppi. Damit bewegt sich das Nexus 5 grob in Regionen eines HTC One, das mit 469 ppi derzeit das schärfste Display am Markt besitzt. Und auch das Innenleben kann überzeugen.

Der beste Chipsatz und LTE inklusive

So arbeitet in dem Gerät ein Qualcomm Snapdragon 800 mit vier Prozessorkernen, die jeweils auf 2,26 GHz getaktet sind. Hinzu kommen eine GPU Adreno 330 und 2 Gigabyte RAM – das ist derzeit schlichtweg state of the art. Datentransfers beherrscht das Handy nicht nur mit HSPA, sondern auch mittels LTE. Ob das Gerät auch den neuen Standard Cat-4 unterstützt ist unbekannt, das würde für die allermeisten Anwender aber ohnehin keinen Unterschied machen. Zur Ausstattung gehören ferner eine 8-Megapixel-Kamera, GPS und wahlweise 16 oder 32 Gigabyte interner Speicher.

Die neueste Android-Version an Bord

Das Nexus 5 ist natürlich mit der neuesten Version des Android-Betriebssystems ausgestattet, Android 4.4 Kitkat. Die bringt eine Handvoll kleinerer Verbesserungen insbesondere bei der Darstellung von Informationen auf dem Startbildschirm mit sich. So wird beispielsweise künftig auf einzelne Symbole für SMS, Chats und Video-Chats verzichtet, stattdessen gibt es nur noch ein „Hangouts“-Symbol. Und da das Nexus-Handy wie stets das unveränderte, reine Android nutzt, dürften Upgrades viel schneller erfolgen als bei Geräten anderer Hersteller. Zudem verstopft keine unnütze Bloatware das System.

Teils nur halb so teuer wie die Konkurrenz

Dies alles sind beeindruckende Merkmale für ein Handy, welches nur 349 in der 16-Gigabyte-Variante kosten soll. Selbst das aus dem selben Haus stammende LG G2 ist 100 Euro teurer, und zu den Flaggschiffen der Konkurrenz klafft sogar eine Lücke von 250 bis 300 Euro. Doch das LG Nexus 5 ist nicht nur eitel Sonnenschein. Es hat auch zwei gravierende Nachteile, die so manchem potenziellen Käufer letzten Endes die Laune verhageln könnten. Denn der Speicher ist nicht erweiterbar. Bei größeren Medienbibliotheken ist das Nexus 5 also schlichtweg nutzlos, daher wäre hier mindestens eine 64-Gigabyte-Variante sinnvoll gewesen. Zudem hat sich nun der winzige 2.300-mAh-Akku bestätigt. Andere Smartlets setzen da auf Akkus mit 2.700 bis 3.300 mAh. Man muss also angesichts der stromhungrigen Hardware leider mit einer extrem kurzen Ausdauer rechnen.

LG D820

LTE-Smartlet mit überraschend kleinem Akku

Das LG Nexus 4 ist ein echter Verkaufskracher gewesen – trotz diverser Kinderkrankheiten und einer überraschend knapp kalkulierten Produktmenge. Und wie immer bei gehypten Geräten hat sich schon kurz nach dem Marktstart des Nexus 4 die Frage aufgetan, welcher Hersteller den Nachfolger wird fertigen dürfen. Wie es scheint, bleibt LG Electronics am Ball. Denn das vermeintliche nächste Nexus-Modell ist in einem ersten Werbevideo zu Googles neuer Android-Version 4.4 KitKat aufgetaucht ist.

Gerät auf der Website der FCC aufgespürt

Blogger begaben sich daraufhin in die Tiefen der FCC-Datenbank, denn die US-amerikanische Zertifizierungsbehörde ist stets eine der ersten, die solche Geräte testet – zumindest, wenn die Geräte von Anfang an in den USA verkauft werden sollen. Und tatsächlich haben die Spürnasen ein neues LG-Modell zutage gefördert, welches anhand seiner Eckdaten und des Aussehens seines Gehäuses mit dem Gerät aus dem Video identifiziert wird. In den Dokumenten wird es schlicht als LG D820 bezeichnet.

Quad-Core-CPU, LTE und NFC

Seine Technik kann sich sehen lassen. Das Display fällt mit 5 Zoll sehr groß aus und stößt in die Smartlet-Region vor, die Auflösung dürfte im HD-Bereich zu verorten sein. Die nötige Power liefert ein Qualcomm Snapdragon 800 mit vier Prozessorkernen, Datentransfers können via Bluetooth 4.0, NFC, HSPA, LTE und WLAN erfolgen. Das WLAN-Modul unterstützt hierbei auch den nagelneuen Standard 802.11ac, während das LTE-Modul auf sieben Bändern funken kann – also weltweit einsetzbar ist.

Kabelloses Laden, aber kleiner Akku

Ein interessantes Feature des LG Nexus 5 – so es sich dabei um das D820 handelt – wird die Möglichkeit zum kabellosen Aufladen. Das Smartphone unterstützt dafür den verbreiteten Qi-Wireless-Standard. Nur ein Wermutstropfen mischt sich in die Begeisterung über das neue Highend-Smartlet: Der Akku wird mit 2.300 mAh Nennladung sehr klein ausfallen, zumindest für ein leistungsstarkes Smartlet mit 5-Zoll-Display. Andere Hersteller setzen in dieser Größenklasse auf 2.700 bis 3.300 mAh. Da bleibt zu hoffen, dass das LG-Smartlet nicht ausgesprochen kurzatmig ausfällt...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG Nexus 5

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA fehlt
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel vorhanden
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 445 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Blende Hauptkamera 2,4
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 1,3 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2300 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 69,2 mm
Tiefe 8,6 mm
Höhe 137,9 mm
Gewicht 130 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema LG D820 können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Haier Phone W716Haier W 850Haier Phone W851HTC Desire 300Haier Phone W860Haier Phone W910Haier Phone W919Mobistel Cynus T5Apple iPhone 5CMedion Life X4701 (MD 98272)