Ø Gut (1,9)

Tests (61)

Ø Teilnote 2,3

(15)

Ø Teilnote 1,4

Kawasaki Z750 im Test der Fachmagazine

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Die Fachzeitschrift „Motorrad News“ untersucht die Kawasaki Z 750 im Vergleich zu vier anderen Maschinen ähnlichen Kalibers. Dabei gefällt der Redaktion besonders, dass sich das Motorrad mit seinen 232 Kilogramm und seinem "dumpfen Sound" wie ein echtes Big Bike fährt. Das Gewicht ist im Vergleich höher, doch darunter leidet die Beschleunigung nicht.

    Positiv fallen auch die Bremsen auf, die als wirkungsvoll bezeichnet werden. Ebenfalls überzeugt der Durchzug, der so manch leichtere Maschine deutlich hinter sich lassen kann. Beim Handling weist die Z750 allerdings ein paar Schwächen auf.

     Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 Turbo (74 kW)

    „... Treue Besitzer schwören auf ihre grundsätzliche Zuverlässigkeit bei sorgsamer Pflege und Wartung. Schade, dass sie als Gebrauchte im Originalzustand nur schwer zu finden ist.“  Mehr Details

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 1/2008
    • Erschienen: 12/2007

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 (81 kW) [04]

    „... Auch sonst ist die Z 750 ein idealer Straßenräuber für zwischendurch und absolut alltagstauglich. Das gut ablesbare Cockpit ist neben dem analogen Drehzahlmesser mit zahlreichen Digitalfunktionen ausgestattet. ...“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z750R ABS (78 kW) [12]

    „Bei der Z750R schlagen deutlich die Gene der Big-Bike-Abstammung durch. Ein ausgewogenes Konzept für sportlichen Spaß.“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 ABS (78 kW) [07]

    „Plus: handliches Fahrwerk; kräftiger, kultivierter Motor; sportlich-bequeme Ergonomie; hohe Fahrstabilität; ABS serienmäßig.
    Minus: straffe Federung reagiert träge auf harte Stöße; vordere Bremse erfordert hohe Handkräfte; Alibi-Soziusplatz.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011

    ohne Endnote

    „... Neutraler und handlicher als ihre große Schwester lässt sich die Z dirigieren, obendrein hat sie den harmonischeren Motor zu bieten. Der Vierzylinder zeigt vorbildliche Manieren. ...“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 21/2011
    • Erschienen: 09/2011

    ohne Endnote

    „... auch wenn die Konkurrenz mittlerweile die 750er-Klasse wiederentdeckt hat, ist die Z 750 immer noch DAS Spaßgerät in dieser traditionsreichen Hubraumklasse.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 18/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 5 von 6

    596 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9

    Getestet wurde: Z 750 ABS (78 kW) [07]

    „Dass sie in die Jahre gekommen ist, merkt man ihr an. Der Motor gehört zwar immer noch nicht zum Alteisen, das Fahrwerk jedoch gründlich überholt. Und die Reifen getauscht.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 9/2010 Naked Bikes
    • Erschienen: 08/2010
    • 32 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 (81 kW) [04]

    „Stärken: Bassiger, kraftvoller Sound; Gleichmäßige Leistungsentfaltung; Sitzposition fahraktiv und relaxt; Handlich und ausgewogen; Ausreichend Platz für Tankrucksack.
    Schwächen: Vibrationen ab 6000/min; Kniewinkel für Sozius unangenehm.“  Mehr Details

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 (81 kW) [04]

    „... Sogar im direkten Vergleich mit der Z 1000 hat die Z 750 in den meisten Punkten besser abgeschnitten. Schon früh Perlenstatus erlangt haben die Baujahre 2004 bis 2006. Wesentliche Merkmale: schnittiges, modernes Design knapp diesseits der Manga-Grenze, druckvoll entfaltete 110 PS, agile 218 Kilogramm vollgetankt, herrlich praller Vierzylindersound. ...“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 (81 kW) [04]

    „... die Fahrleistungen liegen deutlich über dem Niveau der 600er Mittelklasse und die scharfe Optik bringt bewundernde Blicke. ...“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750S (81 kW) [05]

    „... Wem das Image egal ist: Die S-Version bietet die besseren Touringqualitäten, ist wegen der konservativeren Optik aber nur minimal teurer als die nackte Z 750.“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 [07]

    „... Ihr Sahnestück ist der drehfreudige, fein dosierbare High-Tech-Vierzylinder mit deutlich über 100 PS, der sich in dem kurvengierigen Fahrwerk auf Landstraßen optimal in Szene setzt. ...“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 ABS (78 kW) [07]

    „Plus: Gleichmäßige Leistungsentfaltung; Serienmäßiges ABS ... Kleiner Wendekreis; Angenehm dumpfer Sound.
    Minus: ... Ungenaue Tankuhr; Zu lange ABS-Regelintervalle; Ein bisschen zu schwer.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z 750 Turbo (74 kW)

    „Stärken: Standfester Einspritzmotor; Toller Turbo-Kick ab 5000/min; Stabiles Fahrwerk; Selten, hohes Sammler-Potenzial.
    Schwächen: Turbolader als Ersatzteil sehr teuer; Unhandlich ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (15) zu Kawasaki Z750

4,6 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (67%)
4 Sterne
5 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)
  • top moped

    von Zdriver
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, günstiger Verbrauch
    • Ich bin: Sport

    Hi,

    ich habe nun die erste Saison auf der 3/4 Z hinter mir.In diesen 6 Monaten liefen 10.082km auf meine süße und bin sehr sehr zufrieden. Wie manche vor mir schon geschriebn haben vibriert sie in höheren Drehzahlen schon mal aber das stört mich nun nicht wirklich. Vom Spritverbrauch sowie vom Handling ist sie wirklich mehr als in Ordnung.
    Nur der Auspuff, die Blinker und der Kennzeichenhalter haben mich gleich gestört aber hey wozu gibts Zubehör ;-)! Und dann eben noch die Kleinigkeiten wie Höckerabdeckung, Hinterradabdeckung, ein kleines Windshield, Felgen lacken oder pulvern lassen, ne Lenkerbrücken ...

    Die Erstausrüsterreifen sofort runter (waren nach 2.800 km eh zerstört) und seitdem immer noch mit dem Satz Roadsmart unterwegs und mit diesen Reifen fällt sie nach einem kurzen Stoß butterweich in die Kurve.

    Alles in allem ich kann sie nur jedem empfehlen. Wenn mann kein Vermögen ausgeben möchte und ein gutes Preis Leistungsverhältniß haben will bist du bei der Z goldrichtig :-).

    Grüße aus Bayern

    Peter

    Auf diese Meinung antworten
  • Absolut edel!!!

    von Suele84
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen
    • Ich bin: Allround

    Servus.
    Ich fahre meine Z 750 seit dem 24.04.2008 und habe bis zum jetzigen Zeitpunkt 8500km hinter mir.
    Habe mehrere Ausfahrten unternommen und auch Kumpels habn mein Motorrad probe gefahren und sie entscheiden sich nächste Saison für das selbe Mopped :-)
    Also.....es gibt kein Mopped zu dem Preis was besser ist!!!!Einzige was ich bemängel ist das Leistungsloch bei 3000 U/min. aber ansonsten alles Supi!!!

    Auf diese Meinung antworten
  • Ein Sahnestück der geile Motor

    von stevie123

    Also ich fahre meine Z jetzt erst seit 3 Wochen,doch ich muß sagen,es gibt für mich nichts geileres.
    Der Druck ab 5000 U/min. ist einfach supi und der Verbrauch hält sich auch in Grenzen.
    Ein Spaßbike der Extraklasse.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 12 Meinungen zu Kawasaki Z750 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kawasaki Z750

Typ Naked Bike

Weiterführende Informationen zum Thema Kawasaki Z 750 können Sie direkt beim Hersteller unter kawasaki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Herbstausfahrt

Motorrad News 1/2014 - Yamaha schickt sich an, mit der brandheißen MT-09 das Segment der sportlichen Allrounder gründlich aufzumischen. Können Kawasaki Z800 und Triumph Street Triple R Paroli bieten?Testumfeld:Im Vergleich befanden sich drei Motorräder. Sie wurden unter anderem anhand der Kriterien Motor, Fahrleistungen und Bremsen sowie Komfort, Verarbeitung und Ausstattung geprüft. Endnoten wurden jedoch nicht vergeben. …weiterlesen

Wandern & jagen

TÖFF 3/2013 - Die Husqvarna Nuda 900 R kombiniert italienisches Charisma mit deutscher Standfestigkeit und gilt als das Fun-Bike schlechthin. Mit ihr messen sich die zwei Newcomer Kawasaki Z800 und Triumph Street Triple R.Testumfeld:Die Zeitschrift Töff verglich drei Motorräder miteinander. Auf die Vergabe von Endnoten wurde verzichtet. Testkriterien: Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie. …weiterlesen

Six Pack

MOTORRAD 17/2013 - Die Faszination Sechszylinder lebt. Nach vier Reihenmotoren und einem Boxer-Triebwerk wird die Geschichte der Sechszylinder-Motorräder um ein VR6-Aggregat der Augsburger Motorradmanufaktur Horex erweitert. Eine Ausfahrt unter Artgenossen exklusiver Ingenieurskunst.Testumfeld:Sechs Motorräder befanden sich im Vergleich, erhielten jedoch jeweils keine Endnote. …weiterlesen

Die goldene Mitte?

Motorradfahrer 8/2013 - Der Trend bei schmaleren Naked Bikes und Allroundern geht hin zu einem Tick mehr Hubraum. Bei Yamaha gibt es das mit der FZ8 schon etwas länger, Kawasaki zieht mit der neuen Z800 nach.Testumfeld:Zwei Motorräder wurden einem Vergleichstest unterzogen, erhielten jedoch keine abschließenden Benotungen. …weiterlesen

Eisenware

Motorrad News 4/2013 - Mit der 750er hat Suzuki dem Volk aufs Maul geschaut: Die GSR 600 war ein feines Fahrzeug, doch der größere Motor macht auf der Landstraße einfach mehr Sinn. News klärt, was das Feuerzeug als Gebrauchte kann.Testumfeld:Im Check waren fünf Motorräder aus zweiter Hand, wobei es allerdings zu keiner abschließenden Benotung kam. …weiterlesen

Charakterköpfe

PS - Das Sport-Motorrad Magazin 2/2013 - Früher waren Mittelklasse-Motorräder so spannend wie Tennissocken. 2013 bringen die MV Agusta Brutale 800 und die Kawasaki Z 800 heftigen Schwung in die Szene. Adieu Tristesse, Charakter hält Einzug! PS checkt die Hackordnung der Klasse.Testumfeld:Im Vergleich waren vier Motorräder mit Bewertungen von 140 bis 174 von jeweils 250 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Antrieb (Beschleunigung, Durchzug, Leistungsentfaltung ...), Fahrwerk (Fahrstabilität, Handlichkeit, Kurvenstabilität ...) sowie Alltag und Fahrspaß (Sitzposition, Windschutz, Ausstattung ...). …weiterlesen

Sucht nach Kurven

Motorradfahrer 6/2012 - Die Droge heißt ‚Schräglage‘. Den Dealer für die passende Hardware erkennt man am roten ‚K‘ am Fenster, alternativ wird man auch übers Internet oder am Samstagmorgen bei privaten Anbietern fündig. Z750 - ein Suchtmittel, mit dem man Landstraßen rezept- und nebenwirkungsfrei aufschnupfen darf.Es wurde ein Motorrad als Gebrauchtfahrzeug getestet. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Kawasaki Z 750 Turbo

MOTORRAD 1/2013 - Unbeherrschbare Leistung, geringe Haltbarkeit, hohe Verbräuche? Motorräder mit Turbolader stehen bis heute unter Generalverdacht. Kawasakis 750er zeigte 1983, dass alles auch anders geht.Es wurde ein Motorrad unter die Lupe genommen, jedoch nicht bewertet. …weiterlesen

Kawasaki Z 750

MOTORRAD 21/2011 - Druck und Auftritt einer 1000er zum Preis einer 600er - Kawasakis Bestseller beweist auch als Gebrauchte, dass eine 750er der goldene Mittelweg ist. …weiterlesen