Huawei Y3II Test

(Smartphone mit austauschbarem Akku)
  • keine Tests
42 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 4,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 2100 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Y3II

Huawei Y3 2. Generation

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit seinen preiswerten Y-Modellen hat Huawei vor einiger Zeit als erster Android-Hersteller gezeigt, dass durchaus brauchbare Geräte schon für 100 Euro möglich sind – wenn man die Ansprüche nur etwas herunterschraubt. Mit seinem Y3 II legt das Unternehmen nun die zweite Generation dieser Serie auf. Erneut wird der ganz kleine Geldbeutel anvisiert, die Ausstattung bewegt sich weiterhin am unteren Ende der Fahnenstange.

Stärken und Schwächen

Im Vergleich zum Vormodell wurden vor allem zwei Stellen aufgebohrt: Zum einen wurde der interne Speicher auf nunmehr wenigstens ansatzweise nützliche 8 Gigabyte verdoppelt, zum anderen der Akku auf 2.100 mAh erheblich vergrößert. Die dritte Vergrößerung betrifft das Display, welches von 4,0 auf 4,5 Zoll anwächst, leider ohne Anpassung der Auflösung. Und damit wird die Anzeige sogar unschärfer, zumal 854 x 480 Pixel wirklich schlecht für heutige Verhältnisse sind. Auch der Chipsatz ist mit vier Kernen á 1,0 GHz ein Performance-Hemmnis, zumal auch der Arbeitsspeicher mit 1 Gigabyte klein ausfällt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Daneben bietet das Huawei Y3 II vor allem Standardkost wie eine 5-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Bizarr: Das Gerät kommt wahlweise mit oder ohne den Internet-Beschleuniger LTE. Wer also wenigstens schnell surfen möchte, sollte darauf achten, unbedingt die LTE-Variante zu erwischen. Preise hat Huawei aber noch nicht genannt, die Geräte werden ersten Shop-Einträgen zufolge aber wieder rund um 100 Euro platziert sein.

zu Huawei Y3 (2016)

  • Huawei Y3 II 8GB white

    Abmessungen: 134, 18 x 66, 7 x 9, 9 mm Gewicht: 120 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

Kundenmeinungen (42) zu Huawei Y3II

42 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
21
4 Sterne
2
3 Sterne
5
2 Sterne
2
1 Stern
12

Datenblatt zu Huawei Y3II

Display
Displaygröße 4,5"
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Pixeldichte des Displays 218 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2100 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 66,7 mm
Tiefe 9,9 mm
Höhe 134,5 mm
Gewicht 150 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Endlich Akku satt Stiftung Warentest (test) 5/2017 - Mit dem Honor 6X bekommt man für knapp 250 Euro ein gutes Exemplar Wer es handlicher mag, fährt mit dem Huawei Nova für 355 Euro oder dem noch kompakteren Samsung Galaxy A3 für 325 Euro gut und günstig Eine Einschränkung ist all diesen bezahlbaren Smartphones gemein: Ihre Kameras sind eher mittelprächtig. Im aktuellen Testfeld macht nur das 605-Euro-Flaggschiff Sony Xperia XZ wenigstens bei normaler Beleuchtung gute Fotos. Dafür schwächelt es beim Akku. …weiterlesen