Garmin-Asus nüvifone M10 Test

(GPS-Handy)
  • Befriedigend (2,6)
  • 15 Tests
53 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 3,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (15) zu Garmin-Asus nüvifone M10

    • Stiftung Warentest Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,4)

    „Smartphone mit hochauflösendem, aber zäh reagierendem, resistivem Touchscreen und veraltetem Windows-Mobile-6.5-Betriebssystem mit Schwächen bei Bedienung und Menü. Unbeleuchtete Tasten. Schwach bei Surfen und E-Mail. Kamera mit Schwächen besonders bei Videos. Mitgelieferter Kopfhörer schwach. Schwache Anleitung. Akku nur befriedigend. Onboard-Navigation funktioniert auch ohne Datenverbindung. Kein Radio.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mehr Navi als Smartphone. Ortung sehr schnell, Routenführung gut. Gute Ansagen. Bester Lautsprecher unter den Smartphones. Gute Anzeige. Live-Dienst optional. Mit Navi-Anleitung und Autohalterung. Im Smartphone-Test nur befriedigend (3,4).“

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Mehr Details

    „gut“ (62%)

    Karten und Points of Interest (5%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“;
    Navigieren (45%): „gut“;
    Sicherheitshinweise (0%): „gut“;
    Akku (5%): „gut“;
    Stabilität Software/Gerät (5%): „sehr gut“.

    • connect

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 13
    • Mehr Details

    „gut“ (391 von 500 Punkten)

    „Das Windows-Mobile-Smartphone ist von Kopf bis Fuß auf Navigation eingestellt und überzeugt als Routenführer genauso wie als Smartphone.“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 13/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Als Navi macht das Nüviphone M10 einen sehr guten Eindruck: Praktische Spurassistenten, deutliche Sprachführung und sehr übersichtlicher Nachtmodus gefallen. Windows Mobile 6 hingegen weniger.“

    • c't

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Software-Ausstattung für Windows Mobile ist gewohnt umfangreich und leicht zu konfigurieren - sogar eine Anwendung fürs WLAN-Sharing ist dabei. Die 5-Megapixelkamera macht Handy-typisch schlechte, artefaktreiche Fotos und Videos. ...“

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 25 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Man darf gespannt sein, ob das nüvifone besser navigiert als andere Smartphones. Die Hardware erfüllt auf jeden Fall die Voraussetzungen.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 12 von 17
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,4)

    „Schwach bei Surfen und Mail. Altes Betriebssystem. Display hoch aufgelöst. Mitgelieferte Ohrhörer klingen nur mäßig. Onboardnavigation. Akku nur befriedigend. Keine Tastenbeleuchtung. Kein Radio.“

    • Handytarife.de

    • Einzeltest
    • Erschienen: 08/2010
    • Mehr Details

    3,5 von 5 Punkten

    „Garmin und Asus zeigen, dass sich Navigationsgeräte und Handys in einem Gerät vereinen lassen – jedoch ist das M10 noch nicht die optimale Variante. Zu sehr setzt das Smartphone auf sein Betriebssystem Windows Mobile, anstatt sich eine eigene Oberfläche zu ergänzen. Außerdem wirkt die Steuerung per Bedienstift nicht unbedingt zeitgemäß. Seine Stärken wirft die Navi-Handy-Symbiose vor allem bei der Routenführung in die Waagschale; in diesem Punkt ist kein Hersteller besser aufgestellt. ...“

    • mobile next

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,7)

    „Windows Mobile 6.5 ist ein veraltetes Betriebssystem, der Touchscreen nicht immer der Schnellste. Wer sich davon nicht abschrecken lässt und vor allem ein gutes Navigations-Handy sucht, sollte sich das nüviphone näher anssehen. Die Navigationslösung läuft ohne Roaming-Kosten und schont so den Geldbeutel im Ausland. ... Nicht allzu hohe Erwartungen darf man in die Multimedia-Ausrüstung stecken.“

    • PC-WELT Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,9)

    „E-Mails und Terminverwaltung sind top - ganz so wie man es von einem Windows-Mobile-Phone erwartet. Doch Windows Mobile 6.5 zählt inzwischen zum alten Eisen, im Herbst soll Windows Phone 7 kommen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man auf das alte System setzt, das voraussichtlich nicht upgrade-fähig sein wird. Zudem wird man immer mal wieder über die Trägheit des resistiven Bildschirms jammern. Und die Multimedia-Ausstattung ist Minimalkonsens. Wen das alles nicht abschreckt, der bekommt mit dem Garmin-Asus nüvifone M10 ein gutes Navigations-Handy. ...“

    • connect

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    „gut“ (391 von 500 Punkten)

    „Garmin und Asus haben mit dem M10 nicht nur ein vollwertiges Navigerät, sondern auch ein vielfältig talentiertes Smartphone am Start.“

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 10/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Focus Online

    • Einzeltest
    • Erschienen: 06/2010
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (307 von 500 Punkten)

    „Missglückte Premiere von Garmin Asus: Die Navigations-Software ist zwar super und der Konkurrenz in einigen Details voraus, doch als Smartphone lässt das M10 an Komfort zu wünschen übrig, dafür sorgt vor allem das Betriebssystem Windows Mobile.“

    • NAVIconnect

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (432 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Wer sich ohnehin gerade ein Windows-Mobile-Handy zulegen möchte, der erhält mit dem Garmin-Asus nüvifone M10 ein absolut schickes Kombi-Gerät mit tief integrierter Navigation, bei der so gut wie keine Kompromisse zu beklagen sind. Navigation ist hier mehr als nur eine von vielen Anwendungen. Lediglich das Windows-Betriebssystem birgt einige Untiefen ...“

    • connect

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 37 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... hohe Auflösung, was insbesondere beim mobilen Zugriff auf das Web Vorteile bringt. Zudem arbeitet der Touchscreen hier resistiv. Bei den Navigations-Fähigkeiten steckt Garmin natürlich auch beim M10 all sein Wissen in die Kooperation, Connected Services gibt es ebenfalls. Auch bei per MicroSD-Card-Slot erweiterbaren 4 Gigabyte Flash-Speicher mit vorinstalliertem Kartenmaterial zieht das M10 mit dem A50 gleich. Verkaufen wollen Garmin Asus das M10 nicht über Netzbetreiber, sondern über den Handel.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Garmin-Asus nüvifone M10

  • Alcatel 5060D-2AALWE2 5V Smartphone, 32 GB Spectrum Schwarz

    Rechnung mit ausgewiesener 19% Mehrwertsteuer! Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: Kaum sichtbare ,...

Kundenmeinungen (53) zu Garmin-Asus nüvifone M10

53 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
26
4 Sterne
15
3 Sterne
6
2 Sterne
0
1 Stern
6
  • Defizite im Navigationsbereich

    von GIS-User
    (Befriedigend)
    • Ich bin: Geschäftsbereich

    Das Nüvifone M10 gilt als ein Smartphone, welches insbesondere im Bereich der Navigation punktet. Nach einem halbem Jahr Nutzungszeit muss ich hier jedoch meiner Enttäuschung Ausdruck geben. Die Vorgängermodelle der Asus PDA-Serie boten Kompatibilität zu zahlreichen Outdoor-Navigationsprodukten. So unter anderem zu MagicMaps2Go, auf welchem Karten der Topografische Karten 25 und 50 angezeigt und für die Navigation genutzt werden konnten.

    Nicht nur, dass das Programm MagicMaps2Go von dem Smartphone blockiert wird, scheinen sich selbst die TK50 Karten von Garmin für das M10 auch bislang unter keiner mir bekannten anderen Software nutzen zu lassen. Es scheint so zu sein, dass hier Garmin die Nutzung der Topografischen Karten bewusst blockiert, um keine Konkurrenz zu seinen Navigationssystemen zu schaffen.

    Das eine solche Firmenpolitik nicht nur im Hinblick auf den Markt des iPhones nicht nur kurzsichtig ist, brauche ich nicht zu betonen.

    ... aber vielleicht kennt ja einer einen Tipp, wie Topografische und damit weitere Karten auf dem M10 nutzbar gemacht werden können.

Einschätzung unserer Autoren

nüvifone M10

Standard-Smartphone mit Navi-Diensten

Das im Januar 2010 erstmals angekündigte Garmin-Asus nüvifone M10 wird auf dem Mobile World Congress 2010 in Barcelona in wenigen Tagen zum ersten Mal offiziell präsentiert werden. Wie sich aber bereits zuvor abgezeichnet hat, wird das nüvifone M10 zwar ein durchaus solide ausgestattetes Smartphone sein, im Vergleich zu Konkurrenzmodellen aber nichts Neues zu bieten haben. So wird das M10 mit einem berührungsempfindlichen 3,5-Zoll-Display mit WVGA-Auflösung und einem Qualcomm-7224-Prozessor mit 600 MHz Taktrate ausgestattet sein. Darüber hinaus finden sich in dem Gerät eine 5-Megapixel-Kamera, 4 Gigabyte interner Speicher, ein GPS-Modul sowie Unterstützung für schnelle Datentransfers via HSDPA und WLAN.

Das Highlight des Garmin-Asus nüvifone M10 ist eben nicht die technische Ausstattung, sondern die ab Werk integrierte Navigation. Sie kommt natürlich aus dem Hause Garmin und bietet auf der vorinstallierten Europakarte Live-Navigation nicht nur für Autos sondern auch für Fußgänger. Features der Navigationssoftware sind ein Fahrspurassistent, die 3D-Darstellung unübersichtlicher Kreuzungen, die Einblendung der drei kommenden Ausfahrten auf Autobahnen sowie Zusatzdienste wie Wetterberichte und sogar Start- und Landezeiten von Flugzeugen des nächstgelegenen Flughafens. Die Armaturen- und Windschutzscheibenhalterung wird mit dem Handy gleich mitgeliefert.

Ob das allerdings ausreicht, um die Handy-Kunden bei dem doch eher unbekannten Joint-Venture zugreifen zu lassen, ist fraglich. Denn die Ausstattung entspricht dem derzeit üblichen Standard bei Smartphones. Wer aus der Masse herausstechen will, muss mehr zu bieten haben. Die integrierte Navigation dürfte dafür kaum noch ausreichen, denn auch Nokia stattet zum Beispiel seine Handys mit dem kostenlos nutzbaren Ovi Maps aus, das als sehr hervorragende Lösung für die kleinen Handy-Displays angesehen wird.

nüvifone M10

WM 6.5.3, ansonsten eher mäßig spannend

Das Joint-Venture Garmin-Asus hat eine komplett überarbeitete Modellpalette für dieses Jahr angekündigt. Teil derselben wird ab Februar 2010 das M10, das als klassisches Touchphone ohne sonderlich aufregende Ausstattungsmerkmale daherkommt. Interessant ist an dem Handy eigentlich nur, dass es als eines der ersten Smartphones auf die weiterentwickelte Plattform Windows Mobile 6.5.3 setzen wird. Darüber hinaus wird es natürlich auch mit den Navigationsdiensten von Garmin ausgestattet sein.

Was die technische Ausstattung anbelangt, zeigt das Garmin-Asus M10 nichts Neues. Es arbeitet mit einem Qualcomm 7224, der 600 MHz Taktrate bereitstellt, wird über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit WVGA-Auflösung bedient und ist darüber hinaus mit einer 5-Megapixel-Kamera und – natürlich – einem GPS-Empfänger ausgestattet. Über die Konnektivität wurde bislang kein Wort verloren, sie dürfte aber im üblichen Rahmen liegen und zumindest auch den HSDPA-Beschleuniger umfassen.

Das Garmin-Asus M10 ist somit ein durchaus solides Smartphone, das allerdings nichts Neues zu bieten hat und mit erwarteten 380 Euro dann doch fast etwas teuer scheint. Dies gilt umso mehr als Nokia just angekündigt hat, seine Navigationsdienstleistungen künftig kostenlos anzubieten. Und auch für andere Mobiltelefone gibt es immer mehr kostengünstige Navigationslösungen, weshalb auch die Garmin-Software kein Alleinstellungsmerkmal mehr darstellt. Daher stellt sich bei nicht wenigen Beobachtern die Frage: Wen möchte Garmin-Asus mit dem M10 ansprechen?

Datenblatt zu Garmin-Asus nüvifone M10

Anschlüsse und Schnittstellen
Kopfhörerausgänge 1
Schnittstelle USB v2.0/Micro-USB
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Lautsprecher vorhanden
Bildschirm
Anzeige TFT
Bildschirmdiagonale 3.5"
Touchscreen vorhanden
Datenübertragung
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Version 2.0+EDR
Energie
Batteriekapazität 1500mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Bereitschaftszeit 600h
Gesprächszeit 8h
GPS Leistung
GPS vorhanden
Kamera
Integrierte Kamera vorhanden
Kamerabildpunkte 5MP
Nachrichtenübermittlung
Email vorhanden
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Netzwerk
Arbeitsfrequenz 850/900/1800/1900/2100MHz
Netzwerkfunktionen EDGE/GPRS/GSM/UMTS
Prozessor
Eingebauter Prozessor 7227
Prozessor-Taktfrequenz 600MHz
Software
Gebündelte Software Facebook\nYouTube\nWindows Marketplace for Mobile\nMicrosoft Office\nPicasa photo upload\nPDF viewer\nMSN Money
Speicher
Flash-Speicher 512MB
Kompatible Speicherkarten MMC
RAM-Speicher 512MB
Technische Details
Barcode-Lesegerät fehlt
Produktfarbe Black
RFID-Lesegerät (Funkfrequenzidentifizierung) fehlt
Telefonfunktion vorhanden
Video
Motion-JPEG Framerate 30fps
Wireless LAN Charakteristiken
Wireless-Technologien WLAN 802.11b/g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 010-00886-51, 1249-010-00886-51, 30968-010-00886-51
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Ein Smartphone mit Navi-Genen E-MEDIA 13/2010 - Zwitterwesen. Garmin und Asus bringen dem Navi Telefonieren bei. Das Nüviphone M10 im Test. …weiterlesen


Handy vom Navi-Hersteller Focus Online 6/2010 - Lange angekündigt, ist nun das erste Smartphone des Navigationsexperten Garmin auf dem Markt. Doch überzeugt das Nüvifone M10 als telefonierender Wegweiser im Test? Es wurden die Kriterien Handhabung, Ausstattung, Foto- und Musikqualität getestet. …weiterlesen