Sehr gut

1,3

Note aus

Erste Meinung verfassen
Fazit unserer Redaktion 27.02.2020

Unauf­fäl­lig, schlicht mit Top-​Aus­stat­tung

Hochwertige Kompaktkamera. Hochwertige Kompaktkamera mit großem APS-C-Sensor für exzellente Bildqualität. Verbessertes Objektiv und spritzwassergeschütztes Gehäuse mit größerem Handgriff. Bewegliches Display für flexible Aufnahmen.

Stärken

Schwächen

Nachfolgeprodukt X100VI

Fujifilm X100V im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (87,1%); 4 von 5 Sternen

    4 Produkte im Test

    Bildqualität (60 %): 86,5%;
    Geschwindigkeit (20 %): 95,7%;
    Ausstattung und Bedienung (20 %): 80,4%.

    • Erschienen: 17.11.2022 | Ausgabe: 12/2022
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    44 Produkte im Test

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „sehr gut“;
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“;
    Video (10%): „sehr gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • Note:1,2

    8 Produkte im Test

    Ausstattung: 1,0;
    Bildqualität: 1,3;
    Handhabung: 1,2;
    Tempo: 1,2.

    • Erschienen: 04.12.2020 | Ausgabe: Nr. 49 (Dezember 2020-Februar 2021)
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Fujifilm X100V bietet alle fotografischen Möglichkeiten der modernen Digitaltechnik. Ihren besonderen Reiz bezieht sie jedoch aus der Reduktion auf das Wesentliche, nämlich ein robustes, zeitloses Design, eine natürliche Bildwiedergabe und die intuitive Bedienbarkeit.“

    • Erschienen: 26.06.2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    • Erschienen: 25.05.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem überzeugt die Fujifilm X100V durch ihre Abbildungsleistung, ihre Ausstattung und dabei besonders durch das faszinierende Sucherkonzept!“

    • Erschienen: 15.04.2020 | Ausgabe: 5/2020
    • Details zum Test

    62 Punkte

    „Kauftipp (Kompakt)“

    „Die Fujifilm X100V macht einen sehr guten Eindruck: hohe Abbildungsqualität dank neuer Optik, guter Sucher und klarer Monitor, schnelles AF-System. Dazu kommt ein durchdachtes und gut funktionierendes Bediensystem mit kleinen Schwächen bei der Smartphone-Anbindung. Der Preis ist jedoch etwas zu hoch.“

    • Erschienen: 01.04.2020 | Ausgabe: 5/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,1)

    Stärken: Bildqualität auf hervorragendem Niveau; umfangreich ausgestattet, zum Beispiel mit einem Hybrid-Sucher, Zentralverschluss und Neutraldichtefilter.
    Schwächen: ohne Steuerkreuz; nicht sehr ausdauernde Serienbildfunktion; ohne Ladegerät. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 09.03.2020 | Ausgabe: 4/2020
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „... Erwartungsgemäß liefert die X100V Testergebnisse, die mit den Werten der großen Schwester X-Pro3 vergleichbar sind. Schließlich nutzen beide eine identische Sensor- und Bildprozessortechnik. Das Auflösungsergebnis ist sehr hoch, gleiches gilt für den Kontrastumfang, der erst ab ISO 1.600 nennenswert sinkt. Auch das Rauschverhalten ist für eine APS-C-Kamera sehr gut. ...“

    • Erschienen: 30.04.2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Sehr gute Schärfe bis in die Ränder; Details bis ISO 6400 überzeugend; umfangreiche Funktionen; toller Sucher.
    Contra: Touchscreen nur eingeschränkt nutzbar; fehlendes Steuerkreuz; Einstellungsrad für Belichtungskorrektur fehlt es an Widerstand. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 29.04.2020 | Ausgabe: 5-6/2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „Insgesamt ist die Fujifilm X100V eine sehr gut konfigurierbare, leichte Kamera, die den direkten Zugriff auf Belichtungseinstellungen erlaubt und sich als praktische Reise- und Straßenkamera empfiehlt. Die X100V bietet trotz Schwächen bei der Wiedergabe feiner Texturen zwischen ISO 160 und ISO 800 eine durchgängig hohe Bildqualität.“

  • 3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test

    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Bildqualität: 3,5 von 5 Sternen;
    Handhabung: 3,5 von 5 Sternen;
    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen;

    • Erschienen: 14.04.2020 | Ausgabe: 5/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87,0%); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „Vor allem bei der Bildqualität hat die X100V deutlich hinzugewonnen. Zusammen mit der sehr hohen Geschwindigkeit und der knapp sehr guten Ausstattung fährt die Kamera den Testsieg ein. Der einzige größere Schwachpunkt ist der fehlende Bildstabilisator, den im Testfeld nur die Ricoh GR III mitbringt. ...“

    • Erschienen: 22.09.2020
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Highly Recommended“

    Pro: Schönes Design; Kippen des berührungsempfindlichen Bildschirms; scharfe Linse.
    Contra: Feste Linse nicht sehr flexibel; hohe Preisvorstellung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 10.04.2020
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, "Editor's Choice"

    Pro: Verbesserte Objektivleistung; Ausgezeichnete Bildqualität; Wetterabdichtung (optional); Schwenkbarer 3-Zoll-Touchscreen; Ausgezeichnete Verarbeitungsqualität; Hochwertiger optisch/elektronischer Sucher.
    Contra: Begrenzte Video-Aufnahmezeiten; Wetterabdichtung nicht serienmäßig enthalten; Fokus ist nicht der Schnellste. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Fujifilm X100V

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm X100VI + Weather-Resistant Kit schwarz 61037

Einschätzung unserer Redaktion

Unauf­fäl­lig, schlicht mit Top-​Aus­stat­tung

Stärken

Schwächen

Die Fujifilm X100 V ist eine Kompaktkamera, die mit einem großen APS-C-Sensor überzeugt. Es handelt sich dabei um den gleichen Sensor, der auch in Fujifilm-Top-Modellen wie der X-T3 und der X-Pro3 eingesetzt wird und dort bereits mit einer sehr guten Bildqualität punkten konnte. Allerdings kann das Objektiv der X100V nicht gewechselt werden. Es bietet eine 23-Millimeter-Brennweite (entspricht etwa 35 Millimeter im Kleinbildformat) ohne Zoom und eine maximale Blende von f/2. Neben dem großen Sensor ist auch der Sucher eine Besonderheit: Es handelt sich hierbei um einen Hybriden, der aus einem klassischem Messfeldsucher und einer elektronischen Anzeige besteht, zwischen denen Sie bei Bedarf hin- und herschalten können.

Das ist neu: Überarbeitetes Objektiv, bewegliches Display und Spritzwasserschutz

Der Griff der X100V fällt immer noch sehr dezent aus, bietet aber mehr Halt als bei den Vorgängermodellen. (Bildquelle: Fujifilm.eu)

Neben dem neuen Sensor, der mit 2 Megapixeln mehr auflöst als der der Vorgängerin X100F, wurde auch das Objektiv überarbeitet: Brennweite und Blende bleiben zwar gleich, insbesondere an den Bildrändern soll sich laut Hersteller jedoch die Schärfe verbessert haben. Entsprechende Tests, die dies bestätigen, stehen allerdings noch aus. Auch am Gehäuse hat Fujifilm Veränderungen vorgenommen: Der Handgriff ist etwas größer und sollte nun einen besseren Halt bieten, außerdem ist das Gehäuse erstmals gegen Spritzwasser geschützt.
Eine weitere Neuerung stellt das Display dar, das jetzt beweglich verbaut ist und sich nach oben und unten kippen lässt. Das erleichtert Ihnen beispielsweise Aufnahmen aus niedrigen Winkeln oder überkopf. Dabei ist Fujifilm das Kunststück gelungen, das Display fast nahtlos in das Gehäuse einzubinden, ohne dass das Gehäuse dicker geworden ist. Eine weitere Neuerung, auf die viele gewartet haben, stellt der Spritzwasserschutz dar. Etwas ärgerlich ist allerdings, dass dieser erst vollständig gegeben ist, wenn Sie einen Schutzfilter per Adapter an das Objektiv schrauben.

Fazit und Preiseinschätzung

Mit ihrem unauffälligen Design und dem moderaten, lichtstarken Weitwinkelobjektiv, ist die X100V wie bereits ihre Vorgängermodelle eine attraktive Option für Street-Fotografen und Nutzer, die eine möglichst hohe Bildqualität in einem kompakten Gehäuse suchen – vorausgesetzt der Verzicht auf einen Zoom stellt kein Problem dar. Die unverbindliche Preisempfehlung von rund 1.500 Euro ist nicht gerade niedrig, insbesondere wenn man die Ausstattung in Verhältnis mit Fujifilms Systemkameras setzt: Die äußerst leistungsstarke X-T3 wird derzeit mit Kit-Objektiv für gerade einmal 100 Euro mehr angeboten.

Wenn Sie mit einer unauffälligen Kamera auf der Straße unterwegs sein wollen, die eine exzellente Bildqualität liefert, lohnt sich auch ein Blick auf die GR III von Ricoh. Sie ist ebenfalls mit einem APS-C-Sensor ausgestattet, fällt allerdings deutlich kompakter als die X100V aus und kostet mit unter 900 Euro ein ganzes Stück weniger. Verzichten müssen Sie hier jedoch auf einen Sucher und das Objektiv liefert eine Brennweite von 18 Millimetern (entspricht etwa 28 Millimetern im Kleinbildformat), also einen etwas weiteren Bildwinkel.

von Andreas Krambrich

Ressortleiter im Ressort Audio, Video & Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm X100V

Auflösung

26 MP

Die Kamera bie­tet eine hohe Auf­lö­sung, sie liegt über dem Schnitt von 15 Mega­pi­xeln.

Akkulaufzeit (CIPA)

350 Aufnahmen

Die Akkualauf­zeit ist sehr hoch und liegt deut­lich über dem Durch­schnitts­wert von 278 Auf­nah­men.

Gewicht

478 g

Die Kamera ist sehr schwer, im Schnitt wie­gen andere Modelle nur 257 Gramm.

Aktualität

Vor 4 Jahren erschienen

Das Modell ist noch aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Digi­tal­ka­me­ras 7 Jahre am Markt.

Typ
  • Kompaktkamera
  • Edel-Kompaktkamera
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Sensor
Auflösung 26,1 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 160 - 12.800
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/16
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 350 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung k.A.
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 11 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS k.A.
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1620000px
Klappbares Display vorhanden
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen vorhanden
Sucher-Typ Hybrid
Filter & Modi
Beauty-Modus fehlt
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30 B/s
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • MOV
  • H.264
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest k.A.
Wasserdicht k.A.
Größe & Gewicht
Breite 127 mm
Tiefe 53 mm
Höhe 75 mm
Gewicht 478 g

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf