Comag SL 90 HD 2 Tests

(HDMI-Sat-Receiver)

Ø Befriedigend (2,9)

Tests (2)

o.ohne Note

(267)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
DVB-S2: Ja
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Comag SL 90 HD im Test der Fachmagazine

    • SAT+KABEL

    • Ausgabe: 1-2/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Seiten: 2

    „noch gut“ (70,2 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Vorteile: PVR-Option via USB-Platte; FAT32/NTFS-Unterstützung; MPG/MP3/JPG-Wiedergabe; komplett vorprogrammiert; sehr gute SD-/HD-Bilder.
    Nachteile: Verzicht auf Klartext-Display; fehlender Multifeed-Modus; fehlende S-Video-Ausgabe; kein Videoschnitt.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 1 von 5

    „gut“ (83,6%)

    „Testsieger“,„Energiesparsieger“

    „Plus: Common-Interface, PVR via USB.
    Minus: Ablesbarkeit Display.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sat Receiver Comag HD55 plus mit USB Aufnahmefunktion

    Hochwertiger Digital Satelliten Receiver Ihr Tor in die Welt des gestochen scharfen TV Empfangs • 6000 ,...

Kundenmeinungen (267) zu Comag SL 90 HD

267 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
103
4 Sterne
77
3 Sterne
32
2 Sterne
27
1 Stern
28
  • handhabung unzufrieden

    von ernstuwe
    • Nachteile: EPG unbrauchbar, Fernbedienung optisch edel, aber schlecht zu handhaben
    • Ich bin: Privatanwender

    bild und ton sehr gut, aber das menü und die reaktion von vernbedienung zum receiver schlecht bis gar nicht und das nervt

    Antworten

  • Kann ich nicht empfehlen

    von Kunde123
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: nicht langlebig
    • Ich bin: Privatanwender

    Außer dass wie schon mehrfach hier bemerkt der Ton asynchron läuft, hatte ich auch manchmal bei schnellen Schwenks Verpixelungen. Beim anschauen von Snooker hatte ich das Problem,dass der Ball während der Bewegung ruckelt. Nach 4 Monaten in Betrieb hatte ich jetzt auf Werk zurückgestellt um die Programme neu zu sortieren. Danach hat er plötzlich nur noch Astra empfangen, Hotbird blieb ohne Signal. Alle Einstellungen überprüft, waren OK .Dann habe ich den Receiver nur kurz an seinem Standplatz um wenige Zentimeter bewegt und dann ging nichts mehr, ich komme nichtmal mehr ins Menue. Meinen alten Receiver angeschlossen und alles läuft wieder.
    Der Unterschied (ich habe ein sehr gutes HDMI Kabel benutzt) Digital zu HD ist eigentlich für mich nach den Erfahrungen mit dem Gerät ziemlich minimal wenn man nicht direkt davor steht. Im Gegenteil, es pixelt und ruckelt nichts mehr und der Ton stimmt auch an meinem Zender. Ich werde den Receiver auch nicht zur Reparatur geben, sondern in den Müll werfen. Wenn ich irgendwann dann mal wieder meine, ich möchte HD schauen ,werde ich gewiss kein Billig-Modell mehr anschaffen.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SL 90 HD

Bereit für Astra HD+

Das HDTV-Paket von Astra HD+ empfängt man entweder mit einem HD+ Receiver oder mit einem HD-Receiver inklusive CI-Plus-Slot. Alternativ funktioniert es mit einem HD-Receiver wie dem Comag SL 90 HD, der einen CI-Slot besitzt, dank Software-Update allerdings auch das sogenannte „Legacy-Modul“ unterstützt.

Das Legacy-Modul inklusive einer für zwölf Monate freigeschalteten HD+ Karte bekommt man ab Mitte 2010 für 99 Euro. Mit diesem Modul bringt man die verschlüsselten HD-Programme von RTL, Pro7, Sat1, Vox und Kabel eins auf den Bildschirm. Neben Comag haben bislang 21 weitere Hersteller angekündigt, ihre Sat-Receiver für die separat erhältlichen Module vorzubereiten. Natürlich empfängt der SL 90 HD auch die freien SD- und HD-Sender, wobei er insgesamt 5000 Programmspeicherplätze bereithält. In Sachen Bedienkomfort spricht der Hersteller außerdem von einem elektronischen Programmführer mit Vorschaufunktion für die nächsten sieben Tage, von acht Favoritenlisten, einem automatischen Sendersuchlauf und einem 8-fachen Timer. Der Timer ist auch deshalb wichtig, weil sich der Receiver im Zusammenspiel mit einer externen Festplatte, die über den USB-Host an der Rückseite angeschlossen wird, als digitaler Videorecorder nutzen lässt (PVR-ready). Anschlussseitig darf man sich außerdem auf eine HDMI-Buchse, auf einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang, auf zwei Scart-Anschlüsse und auf einen optischen Digitalausgang freuen.

Bei amazon bekommt man den Comag SL 90 HD zur Zeit für knapp 90 Euro. Wer sich die Option auf HD+ offen halten will, der ist mit dem Receiver gut beraten – zumal er sich in einem Test der Satvision in nahezu allen Disziplinen behaupten konnte. Übrigens steht das Gerät noch bis zum 6. März in allen Real-Filialen – für 99,95 inklusive vier Gigabyte großem Speicherstick.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Comag SL 90 HD

Features HDTV
Schnittstellen CI
Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
EPG vorhanden
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Interne Festplatte Integriert
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Comag SL90HD können Sie direkt beim Hersteller unter comag.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Scharfe Spardose

SAT+KABEL 1-2/2010 - Letzter Kritikpunkt: S-Video kennt die Box nicht, für ältere AV-Receiver ohne HDMI oft ein Hindernis. Aufatmen dagegen bei Interessenten der verschlüsselten „HD+“-Sender von RTL und Pro-SiebenSat.1: Comag gehört zu den Herstellern, die eine Nachrüstung per CAM und Software-Update ermöglichen wollen. SES stellt die Module für Ostern 2010 in Aussicht. …weiterlesen