TV-Receiver im Vergleich: Preisbrecher

SATVISION

Inhalt

Der Einstieg in die Welt des hochauflösenden Fersehens wird in den letzen Monaten dank steter Neuerscheinungen auf dem Markt der HDTV-Receiver immer erschwinglicher. Zusätzlich können die Receiver der Sparfuchs-Preisklasse oftmals mit zahlreichen Features wie PVR über USB und Möglichkeiten des Pay-TV-Empfangs aufwarten. Ob Sie hingegen auch Abstriche in Kauf nehmen müssen, haben wir mit fünf neuen Einstiegsmodellen für den SAT-Empfang überprüft.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf HDTV-Receiver mit den Bewertungen 5 x „gut“. Getestet wurden unter anderem Bild- und Tonqualität, Bedienung, Ausstattung und Stromverbrauch.

  • Comag SL 90 HD

    • DVB-S2: Ja;
    • Pay-TV: Ja

    „gut“ (83,6%) – Testsieger, Energiesparsieger

    „Plus: Common-Interface, PVR via USB.
    Minus: Ablesbarkeit Display.“

    SL 90 HD

    1

  • Pearl Auvisio HD-SAT-Receiver PX-1143

    • DVB-S2: Ja;
    • Pay-TV: Ja

    „gut“ (82,8%)

    „Plus: Common-Interface, PVR via USB.
    Minus: kein Mehrkanal-Downmix.“

    Auvisio HD-SAT-Receiver PX-1143

    2

  • Skymaster DXH 80

    • DVB-S2: Ja

    „gut“ (82,1%)

    „Plus: PVR-Funktionalität.
    Minus: kein Mehrkanal-Downmix.“

    DXH 80

    3

  • Skymaster DXH 30

    • DVB-S2: Ja

    „gut“ (81,5%) – Preis-/Leistungssieger

    „Plus: PVR-Funktionalität.
    Minus: kein Mehrkanal-Downmix.“

    DXH 30

    4

  • Digitalbox Europe Imperial HD 2 basic

    • DVB-S2: Ja

    „gut“ (81%)

    „Plus: PVR-Funktionalität.
    Minus: kein Display.“

    Imperial HD 2 basic

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema TV-Receiver