• Gut 2,5
  • 7 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 9.600 x 2.400 dpi
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma MG5250 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,01)

    Platz 3 von 5

    „Plus: gute Ausstattung; preiswertester Tintenstrahl-Drucker im Test.
    Minus: keine Fax-Funktion.“

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 7

    „... Der Canon MG5250 ist im Fotodruck beheimatet und weniger für den klassischen Büroeinsatz geeignet, schon deshalb, weil er kein FAX hat. Die Installation ist problemlos und recht schnell erledigt. Grundsätzlich gefällt der MG5250 im Aufbau sehr gut. Das untere Papierfach füllt man mit Normalpapier für tägliche Korrespondenz und die rückwärtige Papierzufuhr kann man für Fotopapier reservieren. Das teure Hochglanzpapier lässt sich so schnell wechseln oder wegnehmen ...“

  • „befriedigend“ (2,82)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: Wi-Fi 802.11n; Bedruckt Rohlinge; Integrierte Duplex-Einheit; Zwei Papierfächer; Niedriger Stromverbrauch.
    Minus: Hohe Seitenkosten.“

  • „befriedigend“ (2,60)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 6 von 8

    „Plus: gute Fotodruckqualität; hohe Druckgeschwindigkeit; Netzwerkanschluss (WLAN); zweites Papierfach (A4); bedruckt CDs, DVDs, Blu-rays; Duplexdruck.
    Minus: teurer Farb- und Fotodruck.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Bei Canons gutem Allrounder Pixma MG5250 sind die Tinten teurer als beim Vorgänger.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,85)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Im Test bewies das Canon Pixma MG5250 Allround-Talente. Die CD-Druck-Funktion mag zwar nicht jedermann benötigen. Dafür wird der WLAN-Anschluss des Multifunktionsgeräts schon mehr Freunde finden. Insgesamt eignet sich das Canon Pixma MG5250 für den Heimeinsatz, denn hier kommt es nicht so sehr auf Durchsatz an. Für druckintensive Büroaufgaben ist es teilweise zu gemächlich und in den Seitenpreisen zu teuer.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... In der Regel druckte der MG5250 gut, Ausnahmen gab es bei Text in normaler Qualität, Fotos im Direktdruck und auf Normalpapier. Beim doppelseitigen Druck vom Mac setzt Canon weiterhin nicht die günstige schwarze Pigmenttinte, sondern Dye-Inks ein, da diese schneller trocknen und so beim Papierwenden nicht so leicht verschmieren. ...“

Kundenmeinungen (3) zu Canon Pixma MG5250

1,0 Stern

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (100%)

1,0 Stern

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Kaputt

    von Schnaki

    Bis heute war ich sehr zufrieden - okay, der Tintenverbrauch ist durch die ständige Reinigung sehr hoch, und der Klavierlack ist super-empfindlich. Aber die Druckqualität ist prima, die Installation war einfach, die Bedienung auch.
    Heute, 2 Jahre und 4 Tage nach Kauf, soll heißen: 4 Tage nach Ende der Gewährleistungsfrist, hat das Gerät seinen Geist aufgegeben. Telefonat mit dem Service: ich kann ihn auf meine Kosten reparieren lassen oder besser gleich einen neuen kaufen. Keine Kulanz. Und, ach ja: ich bin natürlich schuld, denn: wenn der Drucker nicht jeden Tag genügend Seiten druckt, so sagte man mir, dann geht er natürlich kaputt. Noch Fragen? Mein nächster Drucker: garantiert kein Canon.

    Antworten
  • Tintenverbrauch für Reinigung sehr hoch

    von tuepp
    • Vorteile: einfache Bedienung, alles per WiFi möglich
    • Nachteile: lange Wartezeiten vor Druck, häufige Selbstreinigung (Verbrauch!)
    • Geeignet für: Fotoausdrucke, Farbdrucke, Schwarz/Weiß-Drucke, Dokumentenausdrucke, Kopien, Fotoscan, Textscan

    Mit Druckgeschwindigkeit und Qualität so wie Scangeschwindigkeit und Qualität bin ich für den Privatgebrauch zufrieden.
    Was mich jedoch zunehmend stört, ist dass ich (auch wenn ich den Drucker dauerhaft am Stromnetz lass) vor jeder Kopie und jedem Druck einige Minuten (!) warten muss, die er - wenn man nach den Geräuschen geht - nur damit verbringt die Druckköpfe zu reinigen und Farbe zu verschwenden. Lange Wartezeiten für einen hohen Verbrauch. Um den Verbrauch zu erhöhen, dient wohl auch die vierte Farbpatrone...
    Ich würde dieses Multifunktionsgerät nichtmehr kaufen.

    Antworten
  • Mein zweiter Canon-Drucker überzeugt mich nicht

    von Kath4893
    • Nachteile: Blatteinzug funktioniert nicht einwandfrei, Bilder zu dunkel
    • Ich bin: Profi

    Das Gerät wurde im April 2011 gekauft. Bereits nach vier Wochen begannen die Schwierigkeiten: Bei Druck Vorder- und Rückseite DIN á 5 verläuft die Farbe, entweder vom Foto in den Text hinein oder die ersten zwei Textzeilen sind völlig verschmiert und fast unleserlich. Für Einkaufszettel mag das genügen, für Drucke, die für Broschüren gefertigt werden, ganz sicher nicht. Das Gerät war zweimal bei Canon. Das erste Mal mit dem Hinweis zurückgekommen: Gerät repariert. Beim zweiten Mal nur ein lapidarer Hinweis, dass kein Fehler festgestellt wurde. Beide Male fehlte nicht der unterstrichene Hinweis, nur Original-Canon-Patronen zu verwenden. Eigentlich hätte die Firma bemerken müssen, dass sich im Gerät Originalpatronen befinden, zum anderen hatte ich die Rechnungen über den Bezug von Originalpatronen beigefügt.
    Fazit: Dies ist mein zweiter, aber auch mein letzter Canon-Drucker. Mit dem Service bin ich überhaupt nicht zufrieden.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Canon Pixma MG 5250

Der kleine, schi­cke Schwarze für alle Gele­gen­hei­ten

Mit Fug und Recht darf der Pixma MG5250 in Anlehnung an das multifunktionale Frauen-Kleidungsstück der kleine, schicke Schwarze im Portfolio des Druckerherstellers Canon genannt werden. Denn wie das „Kleine Schwarze“ ist der Multifunktionsdrucker für nahezu jeden Auftrag top ausgerüstet, sieht bei allen Gelegenheiten gut aus und kommt preislich nicht einmal so teuer.

Der Pixma MG5250 tritt die Nachfolge des Pixma MP640 an, und da Canon am technischen Innenleben nichts Nennenswertes verändert hat, darf jetzt schon – vor den kommenden Tests also – prognostiziert werden, dass er ebenfalls wie sein Vorgänger eine sehr gute bis gute Leistung insbesondere in den Disziplinen Foto- und Textdruck abliefern wird. Über WLAN lässt sich der Drucker zudem in ein Netzwerk integrieren (allerdings nicht über Kabel!), und da er auch Duplexdruck beherrscht, bringt sich der Pixma MG5250 damit auch gleich noch als Bürodrucker ins Gespräch.

Ein Kartenleser, PictBridge sowie eine USB-Schnittstelle erlauben den PC-unabhängigen Druck, und dank neuer Software lassen sich sogar Standbilder aus Full-HD-Videos in einer hohen Auflösung herstellen. Ferner kann der Pixma MG5250 auch CDs/DVDs bedrucken. Ein üppiges Softwarepaket für Scans, Bildbearbeitung und zum Beispiel den effizienten Umgang mit PDFs und Webprints rundend das ganze Paket ab.

Preislich liegt der Pixma MG5250 in der Mittelklasse, und zwar an deren unteren Grenze. Er startet ab September 2010 mit 169 Euro in den Verkauf (Amazon), der Straßenpreis wird sich schon bald danach auf rund 150 Euro einpendeln. Angesichts des hervorragenden Druckwerks und der Ausstattung lässt sich dagegen überhaupt nichts einwenden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Pixma MG5250

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 9.600 x 2.400 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 11 Seiten/min
Farbe 9 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 5
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Schnittstellen
WLAN vorhanden
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Bluetooth vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 300 Blätter
Maximale Papierstärke 105 g/m²
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4502B008, 4502B008AA

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Pixma MG 5250 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Luftdruck-Gesellen

PC Magazin 10/2011 - Aber immerhin ist der direkte PDF-Scan schon eine deutliche Verbesserung zu früher, als man mit einem Canon nicht ohne den Kauf eines zusätzlichen OCR-Programms ausgekommen ist. Bei Mischdokumenten mit Text und Bildern hat man allerdings keine Chance mit den OCR-Bordmitteln des MG5250. Fotos scannt der Canon dagegen schnell, schneidet sie automatisch zu und richtet sie auch aus. Die Ergebnisse waren im Test bei Grundeinstellungen allerdings durchwegs zu hell, das lässt sich aber korrigieren. …weiterlesen