Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM Test

(Vollformat-Objektiv)
  • Gut (2,0)
  • 14 Tests
  • 03/2019
19 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Standardobjektiv
  • Bauart: Zoom
  • Kamera-Anschluss: Canon EF
  • Brennweite: 24mm-105mm
  • Bildstabilisator: Ja
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (14) zu Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 03/2019
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Verarbeitungsqualität: „sehr gut“;
    Mechanik: „gut“;
    Aberration / Linsenfehler: „hervorragend“;
    Verzeichnung: „sehr gut“;
    Vignettierung: „befriedigend“;
    Lens Flare: „sehr gut“;
    Bokeh: „gut“;
    Atmen: deutlich;
    Auflösung: „hervorragend“.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Optik: Auflösung: im Vollformat mit Schwächen, besonders bei Offenblende. Maximal gute Werte durch Abblenden. Randabdunklung: sehr gut, nur im VF/24 mm leicht. Verzeichnung: sehr deutlich bei 24 mm. Mechanik: sehr gut bis ausgezeichnet in Kunststoff verarbeitet. Metallbajonett, Gummilippe. Ausgezeichnet bedienbar. ...“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Das Canon EF 24-105mm 1:4L IS II USM ist ein zuverlässiges, flexibles und alltagstaugliches Objektiv, das zwar ansehnliche Bilder produziert, aber noch qualitativen Spielraum nach oben lässt.“

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Die Auflösung ist gut und konstant im Bildfeld bei allen Brennweiten und Blenden. Die starke Vignettierung bei Anfangsöffnung im ganzen Brennweitenbereich ist auch auf die Einschnürung des Strahlengangs durch die Bildstabilisatoreinheit im schlanken Tubus zurück zu führen. Abblenden verringert die Randabdunklung signifikant. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    65,5 von 100 Punkten

    „... Für alle drei Brennweiten gilt, dass das Bildfeld bis zu den Rändern bereits offen ordentlich durchgezeichnet ist. Für ein 24-105-mm-Zoom ist die Verzeichnung allerdings ausgeprägt. Abblenden hebt die Auflösung und den Kontrast bei den beiden kürzeren Brennweiten über das ganze Bildfeld an. Dieses Plus macht sich an den Rändern stärker bemerkbar ... Bei 105 mm senkt Abblenden das Abbildungs niveau insgesamt leicht ab. ...“

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    „gut“ (85,6%)

    Preis/Leistung: 76%

    Stärken: Gute Abbildungsleistung, vor allem im Bildzentrum; sehr effizienter Bildstabilisator; super flinker und präziser Autofokus.
    Schwächen: auffällige Randabschattung; recht deutliche Verzeichnung; bei offener Blende nicht sehr lichtstark. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • d-pixx

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Mehr Details

    „hervorragend“

    „... Alles in allem ist das 24-105 mm kein Überflieger im Canon EF Programm, aber es kann an der EOS 5D Mark III überzeugen. Wichtig: Wenn man die RAW-Dateien in Photo Professional entwickelt, sind die Problemzonen keine mehr.“

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 08/2018
    • 7 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... An der Testszene vermissen wir im Telebereich die knackige Schärfe. Feine Details werden aber trotzdem noch gut wiedergegeben. ... Das Objektiv bildet Gegenstände gut ab. Die Abbildungsleistung büßt jedoch zu den Ecken hin an Schärfe, Kontrast und Plastizität ein. ...“

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 11/2017
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    87,98%

    „Wem ein Standard-Zoomobjektiv mit einer Brennweite bis 70mm nicht ausreicht, kann auf nicht weniger professionelle Modelle wie dieses hier zurückgreifen. Die zweite Generation der Objektivreihe macht vieles richtig.“

    • dkamera.de

    • Erschienen: 04/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • LensTip.com

    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Pro: gute Verarbeitungsqualität; sehenswertes Bild im Zentrum, solides an den Rändern; praktisch keine Abbildungsfehler; gute Korrektur von Verzerrungen und Vignettierungen; stark auch bei hellem Licht; flotter Autofokus; wirkungsvoller Bildstabilisator.
    Contra: erhöhtes Koma bei kurzen Brennweiten; Verzerrungen im Vollformat. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 11
    • Mehr Details

    60 von 100 Punkten

    „... Bei 24 mm und 50 mm ist der Randabfall offen moderat. ... In der 105-mm Stellung ist der Randabfall insgesamt etwas stärker, wo ran man auch mit Abblenden nichts ändern kann. Das 24-105er bricht an keiner Stelle heftig ein, es kann allerdings auch nicht durch gehend überzeugen. ... “

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87,98%); 4,5 von 5 Sternen

    „Pro: Die große Brennweitenabdeckung macht das Canon-Objektiv zu einem Allrounder; Dank Offenblende von f/4 und zehn Blendenlamellen ist ein tolles Bokeh möglich; Leistungsstarker Bildstabilisator; Durchweg gute Laborergebnisse; Zoom-Lock-Schalter.
    Kontra: Mit 790 Gramm kein Leichtgewicht; Recht ambitionierter Preis (1.258 Euro).“

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... ein flexibles und robustes Objektiv für den Alltagseinsatz ... ideal für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen, Motive und Lichtbedingungen - ein echter Universalist eben, dessen neuer Ring-USM-Antrieb zudem die leise Anpassung der Blendenöffnung bei Videoaufnahmen ermöglicht. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM

  • Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L IS II USM (77mm Filtergewinde) schwarz

    EF 24 - 105mm 1: 4 L IS II USM

  • Canon EF 24-105/4,0 L IS II USM

    (Art # 4549292063615)

  • Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L IS II USM (77mm Filtergewinde) schwarz

    EF 24 - 105mm 1: 4 L IS II USM

  • Canon Objektiv EF 24-105mm 1:4L IS II USM (77mm Filtergewinde) schwarz

    EF 24 - 105mm 1: 4 L IS II USM

  • Canon EF 4,0/24-105 mm L IS II USM Objektiv
  • Canon EF 24-105mm f4,0 L IS II USM

    Das Canon Objektiv überzeugt mit einem Zoombereich von 24 - 105mm einer konstanten Lichtstärke von 1: ,...

Kundenmeinungen (19) zu Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM

19 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
5
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Klasse verarbeitetes Standardzoom, das mit einem flinken Autofokus und einem sehr effizienten Bildstabilisator überzeugen kann

Stärken

  1. Bildstabilisator weiß zu überzeugen
  2. hervorragende, wertige Verarbeitung
  3. flotter, treffsicherer Autofokus
  4. Einstellringe lassen sich gut bedienen

Schwächen

  1. auffällige Bildfehler, vor allem bei maximaler und minimaler Brennweite
  2. nur mittelmäßig lichtstark

Bildqualität

Schärfe

Während die Schärfe im Bildzentrum durchweg begeistern kann, lässt sie zu den Bildrändern hin leider recht stark nach. Das trübt den sonst sehr guten Eindruck etwas, fällt aber in der Praxis meist nur bei sehr geraden bzw. ebenen Motiven ins Gewicht.

Lichtstärke

Die maximale Blende von f/4 bietet zwar nur eine mittelmäßige Lichtstärke, lässt sich aber mit mittlerweile praxistauglichen, höheren ISO-Werten noch recht gut ausgleichen. Auch die Hintergrundunschärfe (Bokeh) hinterlässt einen angenehm weichen Eindruck.

Bildfehler

Sowohl Verzeichnungen als auch Farbsäume fallen vor allem bei kleinster und größter Brennweite auf. Dazwischen können sie zwar in Erscheinung treten, allerdings nicht allzu stark. Bei offener Blende und minimaler Brennweite treten deutliche Randabschattungen in Erscheinung.

Ausstattung

Autofokus

Präzise, flink und geräuscharm verrichtet der Autofokus seine Arbeit und erlaubt dabei jederzeit manuellen Eingriff in die Fokussierung. Einzelne Nutzer beklagen lediglich, dass die automatische Scharfstellung bei wenig Licht und im Videomodus etwas träge agiert.

Bildstabilisator

Der integrierte Bildstabilisator gleicht bis zu vier Blendenstufen aus und entschädigt so allemal für die nur durchschnittliche Lichtstärke. Außerdem ermöglicht er bei maximaler Brennweite noch unverwackelte Aufnahmen aus der Hand mit 1/8 Sekunden.

Makro-Fähigkeit

Mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:4,2 kannst Du Motive von der Größe einer Postkarte formatfüllend abbilden. Außerdem gelingen Dir damit bereits ansehnliche Nahaufnahmen, zum Beispiel von Blüten.

Haptik

Mechanik

Sowohl Zoom- als auch Fokusring sind breit, gummiert und dank Riffelung angenehm griffig. Sie lassen sich sehr flüssig einstellen und bieten einen angenehmen Widerstand. Der Fokusring ist manchen Nutzern lediglich etwas zu kurz übersetzt.

Verarbeitung

Obwohl das Gehäuse komplett aus Kunststoff gefertigt ist, hinterlässt das Objektiv einen sehr hochwertigen Eindruck. Nichts klappert oder wackelt. Es ist zudem gegen Staub und Spritzwasser geschützt und hat auch bereits Tests im Nieselregen erfolgreich bestanden. Spitze!

Gewicht

Die Kunststoff-Verarbeitung führt auch dazu, dass das Objektiv gerade einmal 795 Gramm auf die Waage bringt. Das ist nicht allzu viel, hängt aber natürlich auch davon ab, welche Kamera Du nutzt.

Das Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Canon EF 24-105mm 1:4L IS II USM

Canon EF 24-105mm F4L IS II USM

Für wen eignet sich das Produkt?

Das vor allem bei Reise- und Landschaftsfotografen beliebte EF 24-105mm f/4L IS USM von Canon wurde umfangreich überarbeitet und unter dem Namen Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM vorgestellt. Fotografen, die gern ohne ein Stativ fotografieren, profitieren jetzt von einem verbesserten Bildstabilisator. Für Videofilmer dürfte hingegen die leisere Anpassung der Blendenöffnung durch einen neuen Antrieb interessant sein. Das Objektiv ist mit allen Spiegelreflexkameras von Canon kompatibel, die einen EF-Objektivanschluss haben.

Stärken und Schwächen

Das EF 24-105mm f/4L IS II USM zeichnet sich durch einen großen Spielraum in der Brennweite aus. Während es mit 105 Millimetern in den Bereich von Porträtobjektiven rückt, wird es mit 24 Millimetern zum Weitwinkelobjektiv. Bei dieser Brennweite und Offenblende ist Testberichten nach mit Abschattungen zu den Rändern hin und leichten Verzerrungen zu rechnen, die bei dem aktuellen Objektiv durch eine Überarbeitung des optischen Systems jedoch geringer sein sollen, als beim Vorgänger. Mit einer guten Bildbearbeitungssoftware lässt sich beides meistens problemlos ausmerzen. Das Canon-Objektiv ist innenfokussierend, sodass sich die Länge beim Zoomen nicht verändert. Mit 1:4 ist das Objektiv nicht überdurchschnittlich lichtstark. Bei widrigen Lichtbedingungen sind die Nutzung eines Blitzes oder ein höherer ISO-Wert daher sinnvoll.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie an dem roten Ring zu erkennen ist, der um den Objektivkörper läuft, gehört das EF 24-105mm f/4L IS II USM zur L-Serie von Canon, die sich durch besonders hochwertige Verarbeitung auszeichnet. Canon richtet sich damit in großem Maße an Profis; das schlägt sich leider in den Beträgen nieder, die für die Objektive ausgegeben werden müssen. Das EF 24-105mm der zweiten Generation wird ab Mitte Dezember für rund 1.250 Euro beispielsweise bei Amazon zu haben sein. Wer so viel nicht ausgeben oder nicht so lange warten möchte, sollte sich vielleicht einmal das Vorgängermodell ansehen, das bereits für circa 450 Euro weniger erworben werden kann.

Datenblatt zu Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart
Zoom
Kamera-Anschluss Canon EF
Verfügbar für Canon EF
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 24mm-105mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 4,4-fach
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:4,2
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
vorhanden
Landschaft/Architektur
fehlt
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
fehlt
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 118 mm
Durchmesser 84 mm
Gewicht 795 g
Filtergröße 77 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen