Bell Muni Test

(City-Fahrradhelm)
  • Gut (2,2)
  • 10 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Geeignet für: Herren
  • Einsatzbereich: City, Trekking
Mehr Daten zum Produkt

Tests (10) zu Bell Muni

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 7 von 18
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,7)

    „Sportlich luftig. Helm mit großen Luftlöchern und Rundum-Insektenschutz. Gute Passform. Zu lange Kinnriemen. Nachts sehr gut sichtbar.“

    • Konsument

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 7 von 18
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „durchschnittlich“ (56%)

    Technische Prüfung (50%): „durchschnittlich“;
    Praktische Prüfung (30%): „gut“;
    Hitzebeständigkeit (10%): „sehr gut“;
    Schadstoffe (10%): „sehr gut“.

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2013)
    • Erschienen: 05/2013
    • 13 Produkte im Test
    • Mehr Details

    Das Testergebnis der Praxisprüfung beim Bell Muni Titanium war „sehr gut“. In der Schutzfunktion gab es nichts zu bemängeln. Bei der Verarbeitung muss man aufgrund schlecht verarbeiteter Kanten kleine Abstriche machen. Unter dem Helm kann es während der Fahrt etwas wärmer werden. Bis zu 3,8 Grad Celsius wurden hier gemessen. Als einer von vier Testkandidaten besitzt der Bell keine Reflektoren. In Sachen Inhaltsstoffe traten beim Produkt keine Probleme auf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • velojournal

    • Ausgabe: Spezial 2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Einstellen (15%): „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten);
    Schutz vor Verstellen (25%): „genügend“ (3 von 5 Punkten);
    Handling im Gebrauch (30%): „gut (4 von 5 Punkten);
    Sitz/Tragekomfort (30%): „genügend - gut“ (3,5 von 5 Punkten).

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Produkt: Platz 1 von 12
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Empfehlung“

    „Dank zahlreicher Reflektoren sehr gut sichtbar, grelle Farbe hier als Sicherheit, gut belüftet, sehr gut voll anpassbarer Kopfring, guter Drehknopf, gut angeklickter Schild, Dämpfung flacher Schlag etwas gering, sonst top, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2013 (April)
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 1 von 10
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Tipp Sicherheit“

    „Ausgereifter City-/Tourenhelm, interessante Details.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 4/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RADtouren

    • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut minus“

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Der Helm, mit dem man gesehen wird. Beste optische Sicherheit im Test, aber sehr geringe Anpassbarkeit durch den Gummizug. Mäßiger Komfort. Daran gemessen sehr hoher Preis.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Produkt: Platz 4 von 16
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    „Drückeberger. Das Blinklicht hinten ist sehr gut im Dunkeln sichtbar, drückt aber am Hinterkopf. Recht teurer Helm. Sehr guter Rastverschluss. Mäßige Gebrauchsanleitung.“

    • Konsument

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Produkt: Platz 4 von 16
    • Mehr Details

    „gut“ (64%)

    „Nicht sehr sportlicher ‚City-Helm‘ mit Insektenschutzgitter. Verstellung des Kopfbandes durch Umstecken, Gummiband im hinteren Bereich. Die im Kopfband integrierten Blinkleuchten drücken am Hinterkopf. Sehr guter Rasterverschluss.“

    • velojournal

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Schlaues, neues Einstellsystem: Helm aufsetzen, Kinnriemen anziehen, fertig! Bezüglich Tragekomfort schafft er es leider nicht ganz in die Spitzenklasse.“

    Info: Dieses Produkt wurde von velojournal in Ausgabe Spezial 2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Bell Muni

  • Bell Unisex - Erwachsene Muni Fahrradhelm, mat Black vis, S/M

    Der Fahrradhelm Muni von Bell ist ein echter Städter! Mit dem Float Fit System ist der Radhelm von Bell superschnell ,...

  • BELL Muni City Fahrrad Helm grau 2017: Größe: M/L (54-61cm)

    Die Wurzeln von Bell liegen im Motor - und Radsportbereich. Bell entwickelt nicht nur Helme, sondern vielmehr auch ,...

  • Bell Muni -matte gunmetal

    Bell Muni Der Muni setzt Maßstäbe im City - Urban - Bereich. Sein schickes, unaufdringliches Design und die Top - ,...

  • Bell Muni Fahrradhelm

    Der Muni setzt Maßstäbe im City - Urban - Bereich. Sein schickes, unaufdringliches Design und die Top - Features, ,...

  • Bell Muni, hi-vis yellow - Fahrradhelm Gr?sse: S/M // 50-57 cm

    Mit dem Bell Muni bekommst du echten Komfort für den Kopf. Das TAG System macht das Anpassen schnell und einfach und ,...

  • Bell Muni Helm matte black vis Schwarz (Black) 50-57 cm

Kundenmeinungen (2) zu Bell Muni

2 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Muni

City-Fahrradhelm mit einfachem Größenverstellsystem

OneStep Fit Plus nennt Bell das neuartige Größenverstellsystem, mit dem der Hersteller den Fahrradhelm für Herren Muni ausgestattet hat. Es besteht es aus einem elastischen Gummiband, das dafür sorgt, dass sich der Helm nach einer einmaligen Justierung automatisch an die jeweilige Kopfgröße anpasst. Zusätzlich kann mit dem Ratschenverschluss der Kinnriemen bequem verstellt und somit auch der Helm zum Beispiel dem Wetter beziehungsweise weiterer Kopfbekleidung angepasst werden.


Zum OneStep Fit Plus System gehören ferner aber auch noch die hinten am Gürtel integrierten Rückleuchten. Sie können durch eine weitere Leuchte ergänzt werden, für die am Helm zwei Vorrichtungen angebracht sind, und zwar vorne und hinten. Diese sind auf die Flea-Leuchten von Blackburn, einem Schwesterunternehmen, zugeschnitten, die sich ganz simpel anbringen lassen. Pfiffig: Die Leuchten können entweder über Solarzellen oder über einen USB-Adapter aufgeladen werden. Da sich der neue Helm speziell an die Bedürfnisse urbane Biker, also zum Beispiel auch für die Fahrt ins Büro, richtet, können die Leuchten direkt am Arbeitsplatz mit Energie versorgt werden.


Am Visier wiederum ist eine spezielle Halterung für einen Rückspiegel angebracht, den es als Zubehör separat zu kaufen gibt. Der Spiegel kann, sofern kein Bedarf besteht, eingeklappt werden, stört also nicht beim Transport oder kann auch nicht aus Versehen. Hergestellt wird der Helm im In-Mold-Verfahren, das heißt, der ESP-Schaum wird noch in der Pressform in die Schale gespritzt. Außerdem fällt der Helm mit rund 290 Gramm sehr leicht aus, insgesamt 21 Belüftungkanäle sorge schließlich noch dafür, dass schweißtreibende Fahrten oder Sommerhitze dem Fahrer nichts anhaben können.


Den Helm für urbane Biker sowie natürlich auch für kleinere Touren im Umland gibt es ab sofort für knapp unter 90 Euro (Amazon), und zwar in einer Größe, dafür aber in mehreren Farbdesign (das Pendant für Frauen nennt sich übrigens Arella). Das simple Größenverstellsystem wiederum hat sich unter anderem bei den Kinderhelmen von Bell bestens bewährt und dürfte daher auch das Potenzial haben, Erwachsene schnell von sich zu überzeugen.


Datenblatt zu Bell Muni

Einsatzbereich Trekking, City
Geeignet für Herren
Gewicht 340 g
Größen S/M, M/L
Kopfumfang 50 cm, 51 cm, 52 cm, 53 cm, 54 cm, 55 cm, 56 cm, 57 cm, 58 cm, 59 cm, 60 cm, 61 cm
Werkstoff Microshell, In-Mold

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sieben Helme im Handling-Test velojournal Spezial 2012 - Wehe, man beginnt auf der falschen Seite mit Einstellen ... Wenn man bedenkt, welch raffinierte Verstell- und Justiersysteme es bei Snowboard-Bindungen oder Veloschuhen mittlerweile gibt, ist es schon betrüblich, wie mühsam die Velohelme angepasst werden müssen. Eine Ausnahme bildet der Bell «Muni»: Hier wird der Kopfumfang über ein Gummiband automatisch angepasst, kann aber auch nachjus tiert werden. …weiterlesen