Gut (2,1)
10 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
LAN / Ether­net: Nein
Blue­tooth: Ja
Akku­be­trieb: Nein
Mul­ti­room: Ja
Sprachas­sis­tent: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Apple HomePod Mini im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 12.02.21 verfügbar

    „... Prima: Die Stromversorgung funktioniert nun extern über ein USB-Netzteil. Damit kann man die Kugeln endlich auch in Wohnmobilen einsetzen ... Für 360-Grad Rundum-Sound arbeitet im HomePod Mini intern ein Downfire-Breitbandchassis mit zwei Passivradiatoren. Klanglich war das Ergebnis beeindruckend. Selbst bei niedrigen Lautstärken blieb der Sound weitgehend ausgewogen und trotz der Minigröße stets raumfüllend und kraftvoll.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Klangurteil: 70 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Dieser HomePod Mini hat mir gefehlt, um meinen Einstieg ins Smart Home zu finden. Sprachsteuerung per Siri bin ich vom iPhone her gewohnt. Der Sound, toll! Selbst als Klangziel für einen Apple-TV im Wohnzimmer machte die Murmel eine gute Figur – ob mono oder im Stereoverbund. 7.1 Surround soll bis Ende 2020 per Update folgen. Und das Ganze für unter 100 Euro! Zum Knutschen!“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Note:2,0

    „Plus: kompaktes Design, toller Klang.
    Minus: Siri nicht so intelligent wie die Konkurrenz, Bass geht schnell verloren.“

  • „befriedigend“ (3,0)

    2 Produkte im Test

    Pro: klare Wiedergabe; guter Sprachassistent.
    Contra: fummelige Bedienung; kein Bluetooth; kein AUX-In; wenige Dienste erreichbar; nur Netzbetrieb; schwacher Stereoklang; Bässe nicht immer angenehm. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,00)

    Plus: guter Klang (für die Größe); reaktionsschneller Sprachassistent; HomeKit-Zentrale; kann auch als Gegensprechanlage genutzt werden.
    Minus: nichts für Android- und Spotify-Nutzer; sehr wenige Anschlüsse; umständliche Steuerung am Gerät; kein Akku. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Vorteile: guter Klang (angesichts der Abmessungen); zuverlässige Sprachassistent; empfindliche Mikrofone.
    Nachteile: nicht günstig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: angemessener Preis; guter Klang; Sprachassistent; HomeKit-Hub.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Ausgezeichnete Klangqualität; angemessener Preis; leicht zu bedienen.
    Contra: Nur für iOS-Nutzer; noch keine Spotify-Unterstützung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Highly Recommended“

    Pro: Klingt unglaublich; sehr klein; günstiger Preis; dezente Sprachsteuerung.
    Contra: nicht abnehmbares Stromkabel; Sehr abhängig von Apple-Diensten (vorerst). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    84 von 100 Punkten

    Pro: Solide Klangqualität; sehr kompakte Größe; zwei Lautsprecher klingen noch besser als ein Stereopaar; angemessener Preis; Siri ist im Laufe der Jahre viel klüger geworden.
    Contra: Siri und Homekit werden nicht so gut unterstützt wie Alexa und Google Assistant; Amazons Echo klingt besser für den gleichen Preis; flaches Kugeldesign sieht ein wenig seltsam aus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Apple HomePod Mini

  • APPLE MY5G2D/A Homepod Mini Smart Speaker, Space grau
  • APPLE MY5G2D/A Homepod Mini Smart Speaker, Space grau
  • Apple HomePod Mini Spacegrau
  • Apple HomePod mini Space Grau
  • Apple HomePod Mini Smart Speaker (WLAN (WiFi), Bluetooth) grau
  • Apple HomePod Mini (Weiß) [Bluetooth, 360° Audio, Siri Sprachsteuerung]
  • HomePod mini (Apple Siri)
  • Apple HomePod mini space-grey (537390)
  • Apple HomePod mini spacegrau
  • Apple Homepod Mini spacegrau

Einschätzung unserer Autoren

HomePod Mini

Klei­ner Assis­tent für Zuhause

Stärken
  1. verhältnismäßig günstig
  2. umfassende Einbindung in Apple HomeKit
  3. leicht zu koppeln mit weiteren Lautsprechern
Schwächen
  1. begrenzte Klangqualität
  2. nur im Apple-Universum wirklich nutzbar

Der Preis hat unter anderem mit der Konkurrenz von Amazon zu tun. So liegen die knapp 100 Euro zumindest nicht zu weit von einem Echo Dot entfernt. Zumal der HomePod Mini den etwas größeren Lautsprecher besitzt. Wobei die Klangqualität trotz aller technischen Hilfsmittel nicht mit einem klassischen Lautsprechersystem vergleichbar ist. Der Mini soll vor allem die Verwendung der verschiedenen HomeKit-Produkte unterstützen. Sind die schon im Haushalt vorhanden, werden iPhones genutzt und Apple-TV oder das iPad sind immer startklar, erfüllt er seinen Zweck. Genau das ist Schwachpunkt und Stärke in einem. Der HomePod Mini vernetzt sich mit weiteren Geräten von Apple und kann mit den vergleichsweise soliden Privatsphäreneinstellungen recht bedenkenlos genutzt werden. Es braucht dafür aber ganz viel weitere Hardware vom gleichen Konzern oder zumindest Geräte mit der Unterstützung für Apple HomeKit. Allerdings ist das Vorgehen von Amazon nicht viel anders.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple HomePod Mini

Technik
System Mono-System
Anschlüsse
AUX-Eingang fehlt
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
LAN / Ethernet fehlt
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Streaming-Standards
Bluetooth vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
MusicCast fehlt
AllPlay fehlt
Play-Fi fehlt
FlareConnect fehlt
Sonos fehlt
Extras
Akkubetrieb fehlt
USB-Wiedergabe fehlt
Multiroom vorhanden
Sprachassistent vorhanden
Kompatibel mit Siri
Maße & Gewicht
Breite 97,9 cm
Tiefe 97,9 cm
Höhe 84,3 cm
Gewicht 0,345 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Wie gut ist es wirklich? Das Sonos-System

Audio & Flatscreen Journal - Aus technischer Sicht ist bei der Play 5 der Name schon das Programm: Das Gerät verfügt insgesamt über fünf Treiber, zwei Mitteltöner, zwei Hochtöner und einen Bass. Doch öffnen wir zunächst ein Kapitel, das für Sonos immer einem Ruhmesblatt gleichkommt: Die Konfiguration des smarten Play 5 - wie auch aller anderen Sonos-Geräte - ist unumstritten ein Spaziergang. …weiterlesen

Smarte Boxen

Computer Bild - Einrichtung und Bedienung sind vorbildlich einfach, auch dank der guten Bedienungsanleitung. Teufel Raumfeld One Solider solist Die Raumfeld-Serie lässt sich auch zum Mehr-Raum-System ausbauen. Reicht der Platz nur für eine kompakte Stereobox, kommt der Raumfeld One zum Zug. Allenfalls geübte Ohren registrieren den im Vergleich zu den Raumfeld-Paaren etwas weniger transparenten Klang - der Solist schafft sogar eine beachtliche Lautstärke. …weiterlesen

Drahtlos glücklich?

SFT-Magazin - Äußerlich erinnert der AQ Audio Smart Speaker an ein halbes PC-Lautsprechersystem, befindet sich im Karton doch nur eine Box. In dem rund 25 Zentimeter hohen Gehäuse steckt neben der Empfangstechnik und zwei Lautsprechermembranen auch ein Akku. Bis zu zehn Stunden spielt der Smart Speaker drahtlos per WLAN übertragene Musik ab. Stöpselt man per Miniklinke einen Musik-Player an und schaltet Airplay ab, reicht der Saft doppelt so lange. …weiterlesen

Kabellose Freiheit

SFT-Magazin - Für einen satten, aber gleichzeitig erfreulich zurückhaltenden Tiefton sorgt der nach unten abstrahlende Downfire-Basstreiber. Weder die stimmigen Mitten noch die brillanten Höhen werden hier in den Hintergrund gedrängt. Bei der Lautstärke wird der Boomster seinem Namen durchaus gerecht: Auch wenn die Konkurrenz von Bose etwas lauter tönt, beschallt der Musikmacher von Teufel eine mittelgroße Party mühelos und in bester Qualität. …weiterlesen

Also sprach Alexa

E-MEDIA - Mögliche Befehle sind z. B. "Spiele Chill-out-Musik", "Spiele das neueste Album von Adele" oder "Spiele Kinderlieder". Toll ist außerdem, dass in Amazon Music Unlimited zahlreiche Hörbücher für Kinder inkludiert sind. Doch so gut die eigentliche Spracherkennung funktioniert, so mittelmäßig ist die Sinnerkennung des Gesagten. "Spiele ein Bibi-und-Tina-Hörspiel." "Spiele eine Geschichte von Bibi und Tina ab." Beides führt zu nichts. …weiterlesen

Sound-Doping für Tablet und Smartphone

PLAYER - Die meisten moderneren Router verfügen über diese einfache und doch sichere Methode, Geräte der Heimelektronik einzubinden. Auf der Rückseite des Panasonic-Gerätes befindet sich eine USB-Buchse, an der das Abspielgerät aufgeladen werden kann; ein Feature, wodurch man doch wieder in die Nähe einer Dockingstation gelangt. Auf eine Fernbedienung kann komplette verzichtet werden, dafür gibt es eine kostenlose App für iPad und Co. Diese stellt außer der Lautstärke auch den Klang nach Wunsch ein. …weiterlesen