Sehr gut (1,4)
14 Tests
ohne Note
25 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
LAN / Ether­net: Nein
Blue­tooth: Ja
Akku­be­trieb: Ja
Mul­ti­room: Ja
Sprachas­sis­tent: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sonos Roam im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 04.06.21 verfügbar

    „Plus: kompakte Bauform, ultraleicht; exzellente Verarbeitung; WLAN- und Bluetooth-Kopplung; guter Klang, hohe Lautstärke; Akkubetrieb (max. 10 Stunden); Staub- und Wasserschutz (IP67); unterstützt Alexa und Google Assistant; automatisches Trueplay-Tuning; Sound-Swap-Funktion.
    Minus: Ladedock nur gegen Aufpreis; kein Netzteil im Lieferumfang.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 02.06.21 verfügbar

    Stärken: gute Klangqualität; gute Einmessung dank TruePlay; schnell reagierende Spracherkennung; lange Akkulaufdauer; unkomplizierte Inbetriebnahme; Bluetooth; sehr viele Streamingdienste abspielbar.
    Schwächen: nur durchschnittliche Maximallautstärke; Doppelbelegung der Tasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 28.05.21 verfügbar

    „Pro: Kompakt und klangstark; Sound-Optimierung durch automatisches Trueplay-Tuning; Wasser- und staubdicht (IP67); Steuerbar über Tasten, Sonos-App, Sprachbefehle und AirPlay 2; Mit anderen Sonos-Speakern für Multiroom- oder Stereo-Sound erweiterbar.
    Contra: Im reinen Bluetooth-Modus keine Funktionalität der Sonos-S2-App.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Roam spielt auf niedriger Lautstärke überraschend klar und voluminös auf. Im Vergleich mit dem größeren Bruder Move fällt doch die geringe Maximallautstärke auf. Bei höheren Pegeln ab 50 Prozent geht dem Lautsprecher zudem die Puste aus. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (1,80)

    Plus: guter Klang (angesichts der Größe); sensibler und reaktionsschneller Sprachassistent; leichte Handhabung; umfangreiche Streamingdienste-Angebot; Bluetooth-fähig; Einmessautomatik (TruePlay).
    Minus: Maximallautstärke könnte höher sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Endnote ab 28.05.21 verfügbar

    2 Produkte im Test

    „Pro: handliche Abmessungen, Bluetooth 5.0, AirPlay, NFC, WLAN, Multiroom, Automatisches Trueplay, Sprachsteuerung, wasserdicht und staubfest (IP67), App, Sound Swap-Funktion.
    Contra: kein AUX-IN-Anschluss, keine Powerbank-Funktion.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    73%

    Vorteile: exzellenter Sound (trotz kleinem Format); Leichtgewicht; IP67-Schutz; schickes Aussehen.
    Nachteile: relativ hoher Preis; instabile Verbindung; Ladeadapter nicht mitgeliefert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: guter Klang; Wireless-Charging; Bluetooth-fähig; großes Streaming-Dienste-Angebot; Schutzklasse IP-67.
    Schwächen: nicht günstig; kein Netzteil mitgeliefert; nicht pegelfest. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: klingt klar, druckvoll und kräftig; kompakte Abmessungen; stehend und liegend nutzbar; wasserdicht nach IP67; Bluetooth, WLAN und AirPlay 2; lässt sich mit anderen Sonos-Bluetooth-Lautsprechern koppeln.
    Schwächen: Beschriftung schwer lesbar; ohne Anleitung und Netzteil; Sprachsteuerung nach Auto-Abschaltung nicht mehr nutzbar; kein schneller Wechsel zwischen Sprachassistenten.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (8,7 von 10 Punkten)

    Pro: kleines Gehäuse; Integration ins Sonos-Universum; Bluetooth; kalibriert automatisch; Sprachassistenten.
    Contra: ziemlich teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    87 von 100 Punkten

    Pro: Großartige Klangqualität; klingt im Stereopaar noch besser; äußerst tragbar; hat alle Vorteile der größeren Sonos-Lautsprecher; langlebig und wasserdicht.
    Contra: nur durchschnittliche Akkulaufzeit; nicht der lauteste tragbare Lautsprecher auf dem Markt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Highly Recommended“

    Pro: Ausgezeichneter, neutral klingender Klang; gut verarbeitet; nützliche Funktionen ; einfach zu bedienen; automatisches Trueplay.
    Contra: Sonos S2 (App) kann bei neuen Funktionen ein wenig unsicher sein; etwas langweiliges Design; kabellose Ladeplatte nicht mitgeliefert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: Klingt phänomenal für die Größe; unterstützung von Alexa und Google Assistant; kabelloses Qi-Laden.
    Contra: Die Einrichtung des Sprachassistenten kann mühsam sein; kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten; kein 3,5-mm-Audioeingang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Sonos Roam

  • SONOS Roam Bluetooth Lautsprecher, Weiß, Wasserfest
  • Sonos Roam Lautsprecher (WLAN, Bluetooth), Shadow Black
  • SONOS Roam Bluetooth Lautsprecher, Weiß, Wasserfest
  • Sonos Roam weiss (Der mobile Speaker für all deine Abenteuer.)
  • Sonos Roam - mobiler wasserdichter Smart Speaker - lunar white
  • Sonos Roam portabler Bluetooth Lautsprecher, weiß
  • Sonos Roam
  • Sonos Roam (Bluetooth, WLAN, Airplay 2), Multiroom System, Schwarz
  • SONOS Roam (Schwarz)
  • Sonos Roam Smart Speaker Bluetooth Lautsprecher IP67 (Weiß) (Versandkostenfrei)

Kundenmeinungen (25) zu Sonos Roam

4,1 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (56%)
4 Sterne
5 (20%)
3 Sterne
2 (8%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
2 (8%)

4,1 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Roam

Hand­li­cher WLAN-​Spea­ker mit pfif­fi­ger Soun­dan­pas­sung

Stärken
  1. automatische Soundanpassung
  2. vollwertiger WLAN-Speaker mit Sprachsteuerung
  3. Bluetooth-Empfang
  4. kompakt und leicht (430 Gramm)
Schwächen
  1. nur ein Lautsprecher-Treiber (Monosound)
  2. stattlicher Preis

Mit Maßen von 6 x 6 x 16 Zentimetern ist der Sonos Roam angenehm kompakt und passt problemlos in den Rucksack. Auch das Gewicht lädt zur mobilen Nutzung ein - laut Hersteller liegt es bei 430 Gramm. Die Akkulaufzeit beziffert Sonos mit bis zu zehn Stunden. Das ist in Ordnung, wenn auch nicht spektakulär. Rein formal handelt es sich um einen Speaker mit Bluetooth und WLAN-Modul, der sich auf Wunsch per Sprache steuern lässt, konkret haben Sie hier die Wahl zwischen Alexa und dem Google Assistant. Darüber hinaus erlaubt der Sonos Streaming via Airplay 2 und die Einbindung in ein Multiroomsystem. Zum Klang wiederum gibt es noch kein Feedback - allerdings weckt in diesem Kontext eine Funktion Interesse. Je nach Umgebung passt der Speaker den Sound nämlich automatisch an und optimiert die Klangperformance. Durchaus praktisch.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: WLAN-Lautsprecher

Datenblatt zu Sonos Roam

Technik
System Mono-System
Anschlüsse
AUX-Eingang fehlt
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
LAN / Ethernet fehlt
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Streaming-Standards
Bluetooth vorhanden
AirPlay vorhanden
AirPlay 2 vorhanden
MusicCast fehlt
AllPlay fehlt
Play-Fi fehlt
FlareConnect fehlt
Sonos vorhanden
Chromecast integriert fehlt
Extras
Akkubetrieb vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
WLAN-Dualband vorhanden
Multiroom vorhanden
Sprachassistent vorhanden
Kompatibel mit
  • Alexa
  • Google Assistant
Maße & Gewicht
Breite 6,2 cm
Tiefe 60 cm
Höhe 16,8 cm
Gewicht 0,43 kg
Weitere Produktinformationen: Akkulaufzeit: 10 Stunden.

Weitere Tests und Produktwissen

Easy listening

Android Magazin - Insofern ist das System nicht gänzlich drahtlos. Welcher Speaker welchen Stereo-Kanal wiedergibt wird in der Hersteller-App festgelegt. Das Portfolio von Raumfeld umfasst neben den Stereo Cubes auch größere Lautsprecher - mit mehreren Boxen-Paaren lassen sich über die App des Herstellers mehrere Räume selektiv beschallen. Äußerlich kommen die Cubes mit einer Verbindung von schwarzem Kunststoff und rauem Aluminium im Retro-Look daher, Qualitätszweifel ergeben sich keine. …weiterlesen

Kurz & knapp

video - In drei verschiedenen Größen gibt es die drahtlosen Speaker nun: SoundTouch 30 ist die größte Ausführung der drei Varianten, dann folgen der SoundTouch 20 und eine tragbare Version mit Akku: der SoundTouch Portable. Rund 400 Euro kostet der Sound-Touch 20 im Handel. Er ist rund 18 cm hoch, 30 cm breit und 10 cm tief. Zwar ist er dadurch sehr kompakt, aufgrund seines hohen Gewichts allerdings eher für zu Hause als unterwegs geeignet. …weiterlesen

Schachtelteufel

AUDIO - Über die App lässt sich das Klangkistchen wunderbar steuern. Ist das Smartphone oder Tablet mal nicht zur Hand, lässt sich der One S auch direkt bedienen. Drei Tasten lassen sich frei zum Beipiel mit Internetradio-Stationen oder Playlists belegen, die anderen Tasten dienen der Wiedergabe- und der Lautstärkeregelung. Wir starteten die Wiedergabe über Spotify Premium. "Juke Box Hero" von Foreigner schien uns angemessen - und schon fetzte der kleine los. Er kann laut, wenn man möchte. …weiterlesen

WLAN-Boxen

Audio Video Foto Bild - Kompakte Funk-Lautsprecher PASSEN ÜBERALL hin. So kommt Musik in jeden Raum - ohne Kabel, aber mit gutem Klang. Das sind die perfekten Boxen für Minimalisten mit maximalen Ansprüchen: Sie passen in jedes Regal und geben auch auf dem Sideboard eine gute Figur ab. Das einzig notwendige Kabel führt zur nächstbesten Steckdose. Dann steht übers Heimnetzwerk* der gesamte Kosmos mit eigener Musik und Stücken aus dem Internet zur Auswahl. …weiterlesen

Raumfeld One S

audiovision - Raumfeld ist kompatibel mit verschiedenen Dateisystemen und Audioformaten (Details finden Sie im Test der Raumfeld Cube in Ausgabe 2-2014). Außerdem stehen Internet-Radio und diverse Streaming-Dienste als Musikquellen zur Verfügung. Trotz kleinen Volumens kitzelt Teufel aus der One S einen erwachsenen Klang: Der Koaxial-Treiber zaubert unabhängig vom Hörabstand einen homogenen Sound. Zwei Neun-Zentimeter-Passivmembranen verbessern den Bass, der laut Hersteller bis 60 Hertz reicht. …weiterlesen