• ohne Endnote **
  • 9 Tests
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
4.871 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 7"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 2980 mAh
Gewicht: 313 g
Erhältlich mit LTE: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Amazon Fire (2015) im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (3,2)

    „Schwache Grafikleistung. Recht langsamer Prozessor. Mittelmäßiger Akku. Fire OS nicht sehr flexibel, wenig Apps verfügbar. Ton schlecht. Vielseitigkeit mangelhaft: kein Mobilfunkmodem, kein GPS, wenig freier Speicher.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 27/2015
    • Erschienen: 12/2015
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: für die Ausstattung günstig.
    Minus: WLAN-Aussetzer; kein Play Store.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2015
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 4

    „ausreichend“ (3,58)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Günstigstes Tablet im Feld – dafür hat es ein überraschend hohes Arbeitstempo. 7-Zoll-Display löst gering auf, ist dunkel und reflektiert. Dickes, aber leichtes (314 Gramm) Tablet mit umständlicher Bedienung. Mehrere Benutzerkonten. Eingeschränkter App-Store von Amazon. Akku okay, Kamera schlecht ...“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 3

    „ausreichend“ (300 von 500 Punkten)

    „... Zusätzlich zu den Defiziten der HD-Tablets sinkt beim Fire auch die Kameraauflösung auf magere 2 Megapixel, die Zahl der Lautsprecher auf einen und der freie Speicher auf knapp 5 GB. Beim Fire ist dies übrigens alternativlos, im Gegensatz zu den HD-Tablets, wo hinsichtlich der Grundausstattung noch jeweils zwei Speichergrößen zur Wahl stehen ...“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 18 von 18
    • Seiten: 3

    „durchschnittlich“ (59%)

    Funktionen (30%): „gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Display (20%): „durchschnittlich“;
    Akku (20%): „durchschnittlich“;
    Robustheit (5%): „gut“.  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 01/2016

    „befriedigend“ (3,4)

    Preis/Leistung: „sehr preiswert“

     Mehr Details

    • areamobile.de

    • Erschienen: 12/2015

    „mangelhaft“ (66%)

     Mehr Details

    • Ubergizmo.com

    • Erschienen: 11/2015

    3 von 5 Sternen

     Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 24/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 1

    „ausreichend“ (3,58)

    „Allzu viel darf man vom Preisbrecher nicht erwarten. Das Tempo ist nicht sonderlich hoch, sein Display unscharf. Immerhin lässt sich der knappe Speicher erweitern.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 26/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Amazon Fire (2015)

  • Amazon Fire 7 mit Alexa WLAN 8GB Schwarz (B01J90P010)

    Display: 7 Zoll (17, 8cm) | Auflösung: SD (1. 024 x 600 Pixel) | Speicherkapazität: 8 GB | Betriebssystem: ,...

Kundenmeinungen (4.871) zu Amazon Fire (2015)

4.871 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2630
4 Sterne
974
3 Sterne
487
2 Sterne
341
1 Stern
438
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preisgünstiges Einsteigermodell - sehr helles Display, aber schwacher WLAN-Empfänger

Stärken

  1. leuchtstarkes und farbenfrohes Display
  2. flüssige Bedienbarkeit
  3. kompakte Größe

Schwächen

  1. weder LTE noch GPS
  2. sehr schwacher WLAN-Empfang
  3. stark spiegelndes Display
  4. geringer interner Speicher

Display

Bildqualität

Das Display besitzt hervorragende Kontraste, liefert Dir ein scharfes Bild und stellt die Farben satt und kräftig dar - selbst bei starkem Blickwinkel. Durch die gewählte Auflösung und das Seitenverhältnis kann es allerdings zu Verzerrungen kommen.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Die Helligkeit des Displays ist ausreichend, wobei eine automatische Helligkeitsanpassung bedauerlicherweise nicht mit an Bord ist. In dunklen Umgebungen kann Dir die minimale Leuchtkraft noch zu hell sein. Zudem spiegelt das Display.

Leistung

Schnelligkeit

Für die gängigen Anwendungen ist die Ausstattung gut gewählt und Amazon-Dienste sowie die meisten Apps laufen flüssig. Als Schnelltipper, wirst Du Deine Freude haben. Grafisch anspruchsvolle Anwendungen und Multitasking zwingen das System dann allerdings in die Knie.

Speicherplatz

Durch die Möglichkeit, eine Speicherkarte einzustecken, kannst Du den geringen internen Speicher mühelos erweitern. Jedoch werden heruntergeladene Inhalte nicht automatisch auf die Speicherkarte gelegt, was den internen Speicher schnell füllen kann.

Mobilität

Gewicht

Das Gerät ist nicht sonderlich leicht, aber auch kein absolutes Schwergewicht. Bei längerem Gebrauch kann das Gewicht Nutzern zufolge unangenehm auffallen.

Internet

Es sind kein Mobilfunkmodem und GPS-Empfänger verbaut und der eingebaute WLAN-Empfänger weist große Mängel hinsichtlich der Reichweite und ist zudem relativ anfällig auf Störungen andere funkende Elektrogeräte.

Akku

Der Akku liefert Dir für den normalen Gebrauch zuhause ausreichend Power. Stellst du die Helligkeit höher oder benutzt rechenintensivere Anwendungen, sinkt die Akkulaufzeit dagegen rapide in den Keller. Die vollständige Ladezeit ist recht hoch.

Das Amazon Fire (2015) wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Fire (2015)

Fire (2015) (16 GB)

Für wen eignet sich das Produkt?

Das Amazon Fire ist und bleibt das Tablet der Freunde von Amazon-Content. Nach wie vor ist die Bindung an das Shop- und Inhalteangebot die große Limitierung des Gerätes. Doch wer damit leben kann, erhält ein extrem preiswertes Tablet für einfache Couch-Aktivitäten wie Surfen, Shoppen und Mediengenuss. Allerdings macht sich langsam das Alter der Hardware bemerkbar, da hilft auch nicht die Verdopplung des internen Speichers auf 16 Gigabyte in der neuesten Ausführung.

Stärken und Schwächen

Denn die große Schwäche ist mittlerweile das Herz des Gerätes: Der MediaTek MT8127 liefert mit nur 1,3 GHz Taktrate auf vier Kernen einfach nicht genügend Power für anspruchsvolle Aufgaben. Dank der aufgeräumten Oberfläche merkt man den zudem sehr kleinen Arbeitsspeicher nicht sofort, aber spätestens beim Öffnen mehrerer großer Apps lässt die Performance nach. Ebenso wenig kann in der heutigen Zeit noch ein Display mit unscharfen 1.024 x 600 Pixeln Auflösung gefallen, das ist selbst bei handlichen 7 Zoll Bilddiagonale zu mager. Glänzen kann das Tablet eigentlich an keiner Stelle mehr – die große Stärke ist einfach der preiswerte Zugriff auf Amazon-Dienste.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Während die bisherige 8-Gigabyte-Variante für 75 Euro verkauft wird (Amazon), ist der Preis für das 16-Gigabyte-Modell mit 85 Euro kaum höher. Es macht also eigentlich keinerlei Sinn, zur kleineren Variante zu greifen. Wer Amazon-Werbung im System hinnimmt, kann den Kaufpreis sogar noch weiter auf 70 Euro drücken. Damit erklären sich natürlich auch die mageren technischen Eckdaten – für das Geld kann man im Grunde keine performante Hardware erwarten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Amazon Fire (2015)

Display
Displaygröße 7"
Displayauflösung (px) 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
Pixeldichte des Displays 170 ppi
Speicher
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Prozessorleistung 1,3 GHz
Prozessortyp MediaTek MT8127
Akku
Akkukapazität 2980 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Auflösung Frontkamera 0,3 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 313 g
Breite 19,1 cm
Tiefe 1,06 cm
Höhe 11,5 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE fehlt
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Riesendisplays, Riesenpreise

Stiftung Warentest (test) 1/2016 - Die Android-Tablets von Asus, Huawei und Lenovo bieten mehr Leistung und Flexibilität zu Preisen zwischen 345 und 500 Euro. Amazon verkauft das Fire und das Fire HD 10 zu Kampfpreisen, weil der Konzern über den Verkauf von E-Books, Liedern und Filmen auf weitere Einnahmen hofft. Das Betriebssystem Fire OS ist auf die Integration von Amazon-Diensten ausgerichtet. Was die Anzahl der verfügbaren Apps angeht, liegt Fire OS weit hinter Android und iOS. …weiterlesen

Das dicke Ende

connect 1/2016 - Ohne das Kürzel HD ist es auch mit der Auflösung nicht allzu weit her - beim Fire liegt sie unter 720p. Zusätzlich zu den Defiziten der HD-Tablets sinkt beim Fire auch die Kameraauflösung auf magere 2 Megapixel, die Zahl der Lautsprecher auf einen und der freie Speicher auf knapp 5 GB. Beim Fire ist dies übrigens alternativlos, im Gegensatz zu den HD-Tablets, wo hinsichtlich der Grundausstattung noch jeweils zwei Speichergrößen zur Wahl stehen. …weiterlesen