Die besten Ravensberger Matratzen

Top-Filter: Liegefläche

  • 90 x 200 90 x 200
  • 140 x 200 140 x 200
  • 160 x 200 160 x 200
  • 90 x 190 90 x 190
  • Gefiltert nach:
  • Ravensberger
  • Alle Filter aufheben
  • Ravensberger Orthopädische 7-Zonen Kaltschaummatratze

    Ø Gut (1,6)

    Keine Tests

    (852)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 40 kg/m³ für H1 und H2, 45 kg/m³ für H 3, 50 kg/m³ für H 4
    • Gesamthöhe: 19 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium, H4 - sehr hart
    Matratze im Test: Orthopädische 7-Zonen Kaltschaummatratze von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Ravensberger 7-Zonen HR Kaltschaummatratze Softwelle

    Ø Gut (1,6)

    Keine Tests

    (820)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 45
    • Gesamthöhe: 17 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H1 - weich, H2 - medium
    Matratze im Test: 7-Zonen HR Kaltschaummatratze Softwelle von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • Ravensberger Struktura-Med 60

    Ø Gut (1,7)

    Keine Tests

    (298)

    Ø Teilnote 1,7

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 60
    • Gesamthöhe: 19 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium, H4 - sehr hart
    Matratze im Test: Struktura-Med 60 von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Ravensberger Thermoelastische Duo-Visco-Matratze

    Ø Gut (2,0)

    Keine Tests

    (46)

    Ø Teilnote 2,0

    Produktdaten:
    • Typ: Visco-Matratzen
    • Raumgewicht: 80
    • Gesamthöhe: 19 cm
    • Körperanpassung: Memoryschaum
    Matratze im Test: Thermoelastische Duo-Visco-Matratze von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    4

  • Ravensberger 7-Zonen-Natur-Latexmatratze H3

    Ø Gut (2,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,5

    (103)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Raumgewicht: 80
    • Gesamthöhe: 18 cm
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: 7-Zonen-Natur-Latexmatratze H3 von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    5

  • Ravensberger 7-Zonen Latexmatratze Öko-Tex

    Ø Gut (2,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,6

    (210)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Raumgewicht: 60 RG
    • Gesamthöhe: 19 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
    Matratze im Test: 7-Zonen Latexmatratze Öko-Tex von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    6

  • Ravensberger Ravospring TFK 570

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    (10)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Tonnentaschenfederkern-Matratze
    • Gesamthöhe: 22 cm
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart
    Matratze im Test: Ravospring TFK 570 von Ravensberger, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    7

  • Unter unseren Top 7 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Ravensberger Matratzen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Ravensberger Kinderbettmatratze HR Kaltschaum

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze

Infos zur Kategorie

Akzeptable Testergebnisse, euphorische Kunden

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. typische Vertreter des Mittelfelds von Matratzentest-Vergleichstabellen
  2. Schwerpunkt auf hochwertigen Kaltschäumen und Latexmatratzen
  3. Naturkautschuk nur in Anteilen
  4. allgemein hohe Kundenzufriedenheit
  5. betont individuelle Beratung online und in den Filialen
  6. aus Käufersicht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie schneiden Ravensberger Matratzen im Test ab?

„Gut“ muss nicht kostspielig sein. Dieses Phänomen bewahrheitet sich bei Ravensberger Matratzen gleich in mehreren von insgesamt fünf Matratzenfamilien. Dies zeigt sich auch in einem aktuellen Vergleichstest von 16 Visco- und Latexmatratzen durch die Zeitschrift "test". Das Ravensberger-Modell 7-Zonen-Latexmatratze Öko-Tex für knapp 240 Euro absolvierte die Testkapitel Liegeeigenschaften, Haltbarkeit und Umweltwerten mit einem Gut; noch eine Spur besser gefielen den Testern die Bezugseigenschaften, während nur ein „Ausreichend“ beschreiben konnte, wie es um die Handhabung, Deklaration und Werbung bestellt ist. In den Naturlatex der „gut“ getesteten 7-Zonen-Natur-Latexmatratze müssen Sie zwar etwas mehr Geld unterbringen. Doch für die gebotene Qualität ist der Preis von rund 390 Euro für das Standard-Einzelschläfermaß noch immer bemerkenswert. Wenn Sie der Latexfraktion angehören, die sich an der „Wabbeligkeit“ dieser reichlich übergewichtigen Matratze nicht stören, werden Sie laut Kundenbewertungen nichts vermissen: Sie ist ausgesprochen haltbar, riecht nicht schlecht und ermöglicht dank ihrer Liegezonen an den unterschiedlichen Stellen Druck und Gegendruck. Nicht ganz so viel Glück hatte die Ravospring TF 570. Die Redaktion der Stiftung Warentest verwies die Taschenfederkernmatratze ans hintere Ende des Testfelds - mit überwiegend mittelmäßigen Liegeeigenschaften für Menschen, die meist auf der Seite liegen. Für kleine, leichte Menschen eigne sich das zum Testzeitpunkt ca. 200 Euro teure Modell hingegen gut, heißt es im Test.

Von Preisen, Probeliegen und Produktklassen: Wie steht Ravensberger im Markt-Vergleich da?

Ravensberger Naturlatexmatratze Latexco Warentester vergeben für den Bezug und die Haltbarkeitsprognose des Latex-Testmusters mit Härtegrad H3 ein "Sehr gut". (Bildquelle: amazon.de)

Ravensberger Matratzen trotzt der Konkurrenz mit handfesten Argumenten. Statt eine Menge verschiedener Matratzentypen zu fertigen und die Einbildungskraft der Käufer zu den Wohlfühlwerten einer Matratze zu bedienen, setzt Ravensberger insbesondere auf den Einsatz hochwertiger Kaltschäume, hoher Raumgewichte und, bei Latexmatratzen, auf hohe Naturkautschukanteile von über 80 Prozent. Von den fünf grundlegenden Lösungen für gesunden Schlaf kommen zwei aus den eigenen Werkhallen: Kaltschaummatratzen mit sieben Liegezonen und die besonders nachgiebigen, thermoelastischen Visco-Matratzen. Latex-Kerne werden in Belgien gefertigt, Wasserbetten führt man gar nicht, Federkernmatratzen nur in kleiner Auswahl; dafür erhalten Sie passenden Bezüge, Topper und Lattenroste als Ergänzungen zum kompletten Bettsystem. Auffallend ist ein Trend, dem sich fast alle Matratzenhändler stellen müssen – jenem zur individuellen Beratung über mehrere Kanäle, etwa per Online-Chat, Telefon oder in einer der Filialen vor Ort, um Kunden treffsicher zur passenden Matratze zu führen. Zum breit angelegten Kundenservice gehören insbesondere die Option auf Sonderanfertigung, kostenloses Rückgaberecht im ersten Monat des Gebrauchs und eine Gratis-Organisation des Rücktransports. Dem Reizthema Probeschlafen begegnet Ravensberger besonders kundenfreundlich: Zum einen dürfen Sie die Matratze während des Testmonats vollständig aus der Folie auspacken, ohne Ihr Umtauschrecht zu verlieren. Zum anderen können Sie sich einen ganzen Monat Zeit nehmen, um die Liegeeigenschaften Ihrer Matratze zu testen. Besonders stolz ist man bei Ravensberger auch auf die Öko-Tex-Qualität mancher Latexmatratzen, gefertigt aus "Latexco-Stiftlatex" mit 20 Prozent Naturkautschuk und 80 Prozent industriell hergestelltem Latex.

Was zeichnet die Kaltschaummatratzen von Ravensberger im Besonderen aus?

Im Unterschied zur Stiftung Warentest sehen die Ravensberger die Liegezonen einer Kaltschaummatratze nicht als Idee der Marketing-Abteilung, sondern sogar als Grundbedingung für gesunden Schlaf. Sie präzisieren, dass moderner Siebenzonenkaltschaum die „Kernziele“ des ruhigen Schlafes sogar sehr gut erfülle. Dabei gehe es vor allem darum, die Wirbelsäule in jeder Schlafhaltung in eine gerade Position zu bringen und Durchblutungsstörungen zu vermeiden. Und anders, als die Stiftung Warentest lapidar vermerkt („sieben Liegezonen spürt kein Mensch“), sind die Verheißungen des Herstellers für die meisten Käufer unmittelbar einleuchtend: Das für die orthopädische Qualität und die Körperanpassung wichtige Zusammenspiel einer Kaltschaummatratze aus dem Raumgewicht und niedriger Stauchhärte funktioniert auch in der Praxis. Denn statt dem Beispiel vieler Billiganbieter zu folgen und Kaltschaummatratzen mit hoher Stauchhärte und niedrigem Raumgewicht schlichtweg fester zu machen, wirkt Ravensberger der unerwünschten Kuhlenbildung mit dauerhaft leistungsfähigem HR-(High-Resilient-)Kaltschaum entgegen. Das Raumgewicht definiert dabei die eigentliche Qualität einer Kaltschaummatratze, weil sie die Dichte des Matratzenmaterials bestimmt; die Stauchhärte wiederum bestimmt das Maß, in welchem sie sich durch die Körperkonturen zusammendrückt. Es handelt sich dabei keineswegs nur um reines Marketing, auch das spricht aus den Erfahrungsberichten bisheriger Käufer.

Ravensberger Latexmatratze Talalay Ravensberger Latexmatratze Talalay: Teuer, aber aus Kundensicht lohnenswert für Menschen mit hohen Erwartungen an die Haltbarkeit und Punktelastizität ihrer Matratze. (Bildquelle: amazon.de)

Latexmatratzen: Ravensberger setzt auf Naturkautschuk in Anteilen

Auch die 7-Zonen-Latexmatratzen von Ravensberger stehen für gesundes Schlafen. Statt absatzwirksam Wohlfühlwerte und Druckentlastung mit Wolken-Garantie zu versprechen, setzt man auch beim Latexsortiment auf handfeste Argumente. Zwar kommt auch hier nicht ausschließlich natürliches Latex im eigentlichen Sinn zum Einsatz, sondern Naturlatex in unterschiedlichen Anteilen; doch lässt sich die natürliche Körperanpassung in Ausmaß und Intensität zur Zufriedenheit vieler Nutzer erreichen. Am Beispiel der 7-Zonen-NATUR-Latexmatratze mit 15 Zentimetern Kerndicke wird sogar das exakte Mischungsverhältnis zwischen synthetischem und natürlichem Latex (85 Prozent Naturlatexanteil) offengelegt – und zusätzlich der Blick auf die Rolle des Kautschuks als Garant für die Anpassungsfähigkeit an die Körperkonturen gelenkt. Die Gesamtlösung, so die Botschaft der Ravensberger, ergebe sich aus dem mit steigender Körperkonturierung wachsenden Latex-Raumgewicht – wobei wir wieder bei den durchschlagendsten Qualitätsmerkmalen einer Matratze wären. Es gibt aber noch weitere Argumente für Latex: Hohe Punktelastizität im Einsinkbereich, eine konstante Luftzirkulation dank integrierter Luftbläschen sowie – dank der antibakteriellen Eigenschaften – als Lösung für Allergiker. Erfrischend wirkt der Verzicht der sonst an dieser Stelle so stereotypen wie ärgerlichen Behauptungen vieler Hersteller zur Allergikereignung ihrer Matratzen. Denn wie Tests immer wieder erhellen, könnn sich Allergiker nur durch spezielle Allergikerbezüge, sogenannte Encasings, vor den Ausscheidungen der Hausstaubmilbe schützen.

Wie urteilen Käufer über die Liegeeigenschaften von Ravensberger-Matratzen?

Die Erfahrung der Kundschaft zeigt im Wesentlichen, dass Ravensberger es mit dem Versprechen von guter Leistung zu vernünftigen Preisen ernst meint. Manche behaupten sogar, selten so gut wie auf der Preiswertvariante Softwelle von Ravensberger gelegen zu haben. Die Online-Feedbacks sind voller Begeisterung, die Kaltschaummatratze wird euphorisch weiterempfohlen.

Kleine Auswahl an Ravensberger-Matratzen mit etwas höherem Kernaufbau

  1. Ravensberger Ravospring TFK 570
    22 cm
    Ravensberger Ravospring TFK 570
    • Befriedigend 3,0
    ab 200 €

Was hat mir Ravensberger in Sachen Visco-Matratzen zu bieten?

Die Visco-Matratzen von Ravensberger nennen sich Pro-Visco, Duo-Visco oder Ergo-Therm 23 und sind spezielle Ausprägungen der herkömmlichen, als thermoaktiv oder -elastisch bekannten Schaummatratzen mit Memory-Effekt. Sie steigern ihre Elastizität, je mehr Wärme der Schlafende an sie abgibt. In den Pro- und Duo-Visco-Produktfamilien finden Sie eine separate Schulterabsenkung für Seitenlieger und eine Lösung des für diese Matratzen typischen Problems der schlechteren Belüftung. Statt mit einem wolkenhaft umnebelten Verbarium für Wohlfühlkombinationen aus allerhand Hightech-Materialien mit Weltraumeignung zu werben, setzt Ravensberger auch hier auf stichhaltige Argumente: Die Schaumqualität zielt nicht wie einst bei den Tempur-Matratzen auf die Dekubitus-Prophylaxe ab, sondern will zu tiefes Einsinken des Körpers verhindern – und bekommt damit eine typische Kehrseite des zähen Memory-Schaums in den Griff. Sie müssen sich also nicht mühsam aus der einmal gefundenen, durch die eigene Körperwärme geformten „Kuhle“ herauskämpfen. Die dazu passenden Raumgewichte beginnen bei guten 60 RG (z. B. RAVOtherm Premium Visco RG 60) und enden bei achtenswerten 80 RG beim Visco-Anteil der RAVOtherm Permium-Visco RG 80. Letztgenannte gilt als Hauptempfehlung für perfekte Körperanpassung im Visco-Segment.

Tonnentaschenfederkernmatratze Ravensberger ERGOspring Etwas teurer, aber mit Fokus auf körpergerechte Unterstützung im Lenden- und Beckenbereich: Die Tonnentaschen-Federkernmatratze ERGOspring TFK 1000. (Bildquelle: ravensberger-matratzen.de)

Wie unterteilt sich die Gruppe der Federkernmatratzen bei Ravensberger?

Das Federkern-Sortiment beschränkt sich auf zwei Modelle, von denen eines (ERGOspring TFK 570) mit 570 Sprungfedern, das andere (ERGOspring TFK 1000) mit 1.000 Sprungfedern für die bequeme Aufnahme der Körperkonturen in Rücken- und Seitenlage steht. Bevorzugte Nutzergruppe ist laut Hersteller vor allem eine an festeren Liegeeigenschaften interessierte Kundschaft. Die einzeln in Säckchen eingenähten Tonnentaschenfedern geben je nach Einsinkbereich mehr oder weniger nach, sorgen für Luftaustausch und sind wie gemacht für Schwitzer. Die Datenblätter strotzen vor Selbstbewusstsein und Optimismus, während Tests und Kundenbewertungen noch ausstehen. Federkern-Anhänger, die bereit sind, in ihre Matratze etwas mehr Geld zu investieren, haben für knapp 500 Euro die Wahl zwischen Härtegrad H2 und H3, wobei ein Härtegradrechner Sie bei der Entscheidung unterstützt; zudem lassen sich alle gängigen Liegemaße vom klassischen Einzelschläfer- bis zum komfortablen Paarschläfermaß für 180 cm breite Doppelbetten finden.

Welche Matratzen-Härtegrade führt Ravensberger in seinem Sortiment?

Härtegrade sind ein Kapitel für sich, das meint auch Ravensberger auf seiner Webseite, wenn es Käufer über Zusammenhänge zwischen Härtegrade, Matatzentypen, Körperdaten und Schlafgewohnheiten aufklärt. Das entspricht im Wesentlichen der Haltung von Stiftung Warentest zu den Härtegraden, die eher eine individuelle Entscheidung jedes Käufers seien und keine, die man entlang einer Norm zu wählen habe. Ob eine Matratze gut abstützt, hänge nicht von ihrer Härte ab, heißt es bei Stiftung Warentest - weshalb Sie  bei der Wahl der Liegehärte unbesorgt Ihrem Körpergefühl folgen dürfen. Um den Käufern eine grobe Entscheidungshilfe zu bieten, hat Ravensberger an den herkömmlichen Matratzen-Härgeraden mit der vierstufigen H1-H4-Kennzeichnung festgehalten - und verwendet eine Skala von H1 bis H4 mit einem Härtegrad-Spektrum von soft/weich, medium/mittelfest, firm/fest. Erfreulicherweise stemmt sich Ravensberger gegen den oft erzählten Mythos, dass man den passenden Härtegrade ohne Blick auf die Matratzenart selbst finden könnte. Stattdessen verweist der Hersteller auf die Abhängigkeit des Härte-Empfindens von Faktoren wie
  • dem verwendeten Material
  • dem Raumgewicht
  • der Höhe des Matratzenkerns
und empfiehlt seinen Kunden, ihre Körperdaten in einem online bereitgestellten Härtegrad-Rechner einzutragen und so die jeweils passende Matratzenhärte zu ermitteln.

Zur Ravensberger Matratzen Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ravensberger Matratzen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Ravensberger Matratzen Testsieger