Zwei Säulen sind für die folgende Bestenliste elementar: die Tests der Fachmagazine und die Meinungen von Kundinnen und Kunden. So sehen Sie sehr schnell und objektiv, welche Produkte gut und welche weniger gut sind.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 2 weitere Magazine

Siemens Kochfelder Bestenliste

Beliebte Filter: Technik

30 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Kochfeld im Test: EX645FXC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Siemens EX645FXC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Fle­xi­bel kochen
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Kochfeld im Test: iQ700 EX845LYC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ700 EX845LYC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Pfan­nen und Töpfe ver­schie­ben: Das Koch­feld macht mit.
  • 3
    Kochfeld im Test: iQ700 EX645LYC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ700 EX645LYC1E

    • Tech­nik: Glas­ke­ra­mik
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Intel­li­gen­tes Koch­feld mit vie­len hilf­rei­chen Funk­tio­nen
  • 4
    Kochfeld im Test: iQ700 EX675LXC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ700 EX675LXC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Töpfe und Pfan­nen varia­bel plat­zier­bar
  • 5
    Kochfeld im Test: EX975LXC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens EX975LXC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 5
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Induk­ti­ons­koch­platte mit fünf Koch­zo­nen
  • 6
    Kochfeld im Test: iQ300 ET675FNP1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ300 ET675FNP1E

    • Tech­nik: Glas­ke­ra­mik
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Schnel­ler Kochen durch power­Boost-​Funk­tion
  • 7
    Kochfeld im Test: iQ700 EX875LYC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ700 EX875LYC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    High-​End-​Induk­tion auf großem Fuß
  • 8
    Kochfeld im Test: iQ500 ET875LMP1D von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Siemens iQ500 ET875LMP1D

    • Tech­nik: Glas­ke­ra­mik
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    80-​cm-​Glas­ke­ra­mik­koch­feld mit großer Kombi-​Zone
  • 9
    Kochfeld im Test: iQ300 ET845FCP1D von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Siemens iQ300 ET845FCP1D

    • Tech­nik: Glas­ke­ra­mik
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Glas­ke­ra­mik­koch­feld mit Strah­lungs­hei­zung und Brä­ter­zone
  • 10
    Kochfeld im Test: iQ700 EX875LVC1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Siemens iQ700 EX875LVC1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 5
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Großes Induk­ti­ons-​Koch­feld mit fle­xiblen Koch­zo­nen
  • 11
    Kochfeld im Test: EH645BFB1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Siemens EH645BFB1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Spart Zeit durch Extra­power
  • 12
    Kochfeld im Test: iQ300 ET845HH17 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Siemens iQ300 ET845HH17

    • Tech­nik: Elek­tro­plat­ten
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Aut­ar­kes Koch­feld aus Glas­ke­ra­mik mit vier "high­S­peed"-​Koch­zo­nen
  • Unter unseren Top 12 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Siemens Kochfelder nach Beliebtheit sortiert. 

  • Kochfeld im Test: ET645HN17 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Gut

    2,4

    Siemens ET645HN17

    • Tech­nik: Glas­ke­ra­mik
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
  • Kochfeld im Test: iQ500 ED711FQ15E von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Siemens iQ500 ED711FQ15E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Kom­for­ta­bles Induk­ti­ons­koch­feld für ener­gie­be­wuss­tes Kochen
  • Kochfeld im Test: iQ 700 EX675JYW1E von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Siemens iQ 700 EX675JYW1E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
  • Kochfeld im Test: EX877LX67E von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Siemens EX877LX67E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Fle­xi­ble Koch­fel­der und sehr gute Fil­ter­leis­tung
  • Kochfeld im Test: EA645GN17 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Siemens EA645GN17

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
  • Kochfeld im Test: ED645FQC5E von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Siemens ED645FQC5E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Schnelle Erhit­zung, varia­ble Bedie­nung
  • Kochfeld im Test: iQ500 ED811FQ15E von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Siemens iQ500 ED811FQ15E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Großes Induk­ti­ons­koch­feld mit inte­grier­tem Dun­st­ab­zug
  • Kochfeld im Test: iQ300 EH875BE15E von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Siemens iQ300 EH875BE15E

    • Tech­nik: Induk­tion
    • Anzahl der Koch­zo­nen: 4
    • Typ: Ein­bau­koch­feld
    Rei­ni­gungs­freund­li­ches Induk­ti­ons­koch­feld mit Dun­st­ab­zug
  • Seite 1 von 2
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Von Tech­nik für Jeder­mann bis zu Tepp­a­nyaki und Lava-​Grill

Siemens Kochfelder CollageSiemens selber verwendet den Begriff „Kochfeld“ nur in einem engen Sinn. Damit werden dort nur Geräte bezeichnet, die gemeinsam mit einem Backofen einen Herd bilden und auch auf die gemeinsame Steuerung über dessen Bedienblende angewiesen sind. Diese Kochfelder können also nicht autark eingesetzt werden. Hingegen werden Geräte, die an beliebiger Stelle in eine Arbeitsplatte oder Oberfläche integiert werden können, weil sie über eine eigene Energieversorgung und Bedieneinheit verfügen, als „Kochstellen“ bezeichnet. Da aber bei beiden die zum Einsatz kommenden Technologien und Funktionalitäten im Wesentlichen gleich sind, werden sie hier auch gemeinsam vorgestellt.

Große Modell- und Ausstattungsvielfalt

Über 100 verschiedene Kochfeldmodelle der Marke Siemens sind derzeit allein bei Amazon aufgelistet. Überwiegend handelt es sich um Glaskeramik-Kochmulden, wobei die Induktionstechnik auch hier im Vormarsch ist. Daneben gibt es aber auch noch einige Modelle für Freunde des Kochens mit Gas und sogar ganz klassische gusseiserne Massekochplatten sind dabei. Je nach Technik, Ausstattung und Größe erstrecken sie sich über eine enorme Preisspanne von ganz grob EUR 150 bis über 2.500. Leider gelingt es nicht, eine Systematik in den Modellbezeichnungen zu entdecken, die es Interessenten ermöglichen würde, mit einem Blick bestimmte Grundparameter des jeweiligen Gerätes zu erkennen.

Siemens Domino Kochfeld

Bei „Domino“ geht es nicht um Umfallen sondern um Kreativität

Die selbständig nutzbaren Kochfelder mit eigener Steuerung werden bei Gas und Induktionstechnik bis zu einer Breite von 90 Zentimetern, bei klassischer Cerantechnik bis zu 80 Zentimeter Breite angeboten. Kreative Kombinationsmöglichkeiten unterschiedlicher Heiztechniken erlauben die mit Domino bezeichneten Geräte. In rechteckige Platten von 30 oder 40 Zentimeter Breite sind selbständig steuerbare Heizelemente integriert. So kann etwa ein mächtiger Wok-Gasbrenner von einer Induktionsplatte und einer Teppanyaki-Bratplatte im japanischen Stil oder einem Lava-Grill umrahmt sein.

Design und Bedienkomfort werden immer wichtiger

Bei Gasfeldern gibt es keine echten technischen Neuerungen mehr. Mit FlameTronic reicht ein kurzer Dreh am Bedienknebel und die Flamme brennt. Eleganter sind sie geworden mit den Oberflächen aus Glaskeramik oder Edelstahl, in die die Brenner integriert sind. Überhaupt spielen Design und eine möglichst unkomplizierte, intuitive Bedienbarkeit bei gleichzeitig immer präziserer Steuerung eine wichtige Rolle. Unabhängig ob es sich um Kombinationskochfelder für Herde oder um autarke Kochstellen handelt.

Induktion erlaubt sehr flexible Kochfeldnutzung

Siemens InduktionskochfeldAls besonders sicher und energieeffizient gelten Induktionskochstellen schon immer. Aber auch die Steuerung ist mindestens so feinfühlig wie mit Gas möglich und kann zu exzellenten Garergebnissen führen. Mit VarioInduktion und Vollflächeninduktion stellt Siemens zudem Technologien bereit, die es erlauben, Induktionstöpfe und -pfannen auf eine beliebige Stelle in einer großen oder vereinten Kochzone zu stellen und nur dort wird das jeweilige Kochgeschirr präzise aufgeheizt. Die PowerBoost-Technik sorgt für blitzschnelles Aufkochen, „bratSensor plus“ verhindert das Anbrennen in der Pfanne und Timer sorgen für automatisches Abschalten.

Gute Technik gibt es auch in erschwinglicheren Regionen

Siemens-Geräte, und das gilt auch für Kochfelder, bekommt man nicht beim Discounter und auch nicht zu Discounterpreisen. Das ist bekannt. Aber man kann, gerade im Online-Handel, durchaus für wenige hundert Euro technisch sehr ordentlich ausgestattete, leistungsfähige und langlebige Kochfelder antreffen. Sowohl als Kombinationsgeräte zu Herden wie auch als Sologeräte. Zumal sich die Premium-Marken im Falle eines Falles meist auch beim Kundendienst als leistungsfähiger erweisen. Anfang 2015 schlugen sich übrigens einige Modelle von Siemens sehr wacker, als die Stiftung Warentest eine Vielzahl von Kochfeldern prüfte. Dabei stellte sich zudem erneut heraus, dass Induktion klare Vorteile gegenüber der Wärmestrahlungstechnik in Glaskeramik-Kochfeldern hat.

von Werner Schuwirth

Ressortleiter im Ressort Home & Life - bei Testberichte.de seit 2015.

Zur Siemens Kochfeld Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kochfelder

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Siemens Kochfelder Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Siemens Kochfelder sind die besten?

Die besten Siemens Kochfelder laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Große Modell- und Ausstattungsvielfalt
  2. Bei „Domino“ geht es nicht um Umfallen sondern um Kreativität
  3. Design und Bedienkomfort werden immer wichtiger
  4. Induktion erlaubt sehr flexible Kochfeldnutzung
  5. ...

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf