Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Fahrrad-Werkzeugkoffer am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

12 Tests 800 Meinungen

Die besten Fahrrad-Werkzeugkoffer

Top-Filter: Testsieger

Nur Testsieger anzeigen

Nur Test­sie­ger anzei­gen

1-20 von 38 Ergebnissen
  • XLC TO-TC01

    Gut

    1,6

    1  Test

    255  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: TO-TC01 von XLC, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • XLC TO-S61

    Gut

    1,8

    1  Test

    261  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: TO-S61 von XLC, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Super B TBA2000

    Gut

    2,0

    4  Tests

    86  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: TBA2000 von Super B, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    3

  • Pedros Starter Tool Kit

    Gut

    2,0

    3  Tests

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Starter Tool Kit von Pedros, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Fahrrad-Werkzeugkoffer nach Beliebtheit sortiert. 

  • Topeak Prepbox

    Sehr gut

    1,1

    2  Tests

    18  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Prepbox von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Xtreme All2gether XL

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: All2gether XL von Xtreme, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Pro Bikegear Essential Pack

    Gut

    1,8

    2  Tests

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Essential Pack von Pro Bikegear, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Fuxon Werkzeugkoffer Profi

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Werkzeugkoffer Profi von Fuxon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Pro Bikegear Toolbox

    Gut

    1,8

    3  Tests

    99  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Toolbox von Pro Bikegear, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Park Tool Home Mechanic Starter Kit

    Befriedigend

    2,7

    2  Tests

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Home Mechanic Starter Kit von Park Tool, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Var Premium-Werkzeugsatz

    Sehr gut

    1,5

    2  Tests

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Premium-Werkzeugsatz von Var, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Birzman Studio Tool Box

    Sehr gut

    1,1

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Studio Tool Box von Birzman, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Birzman Travel Tool Box 20-teilig

    Gut

    1,7

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Travel Tool Box 20-teilig von Birzman, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Procraft Werkzeugkiste Professional

    Sehr gut

    1,3

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Werkzeugkiste Professional von Procraft, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Park Tool AK-40

    Sehr gut

    1,3

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: AK-40 von Park Tool, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Lezyne Port-a-Shop Werkzeugtasche

    Befriedigend

    3,0

    2  Tests

    26  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Port-a-Shop Werkzeugtasche von Lezyne, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Unior Pro Home Set

    Sehr gut

    1,3

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Pro Home Set von Unior, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Pedros Apprentice Tool Kit

    Sehr gut

    1,3

    1  Test

    0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Apprentice Tool Kit von Pedros, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • M-Wave TB 43-teilig

    Befriedigend

    3,3

    1  Test

    0  Meinungen

  • Topeak Prepstation

    ohne Endnote

    1  Test

    4  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Prepstation von Topeak, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 2
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Fahrradwerkzeugkoffer

Mut zur Lücke

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • alle mit guter Basisausstattung, bei Spezialwerkzeugen aber uneinheitliches Ausstattungsniveau
  • brauchbare Sets für regelmäßig anfallende Wartungs- und Reparaturaufgaben schon ab 100 Euro
  • Rundum-sorglos-Pakete sind rar: stetiges Nachrüsten des Werkzeugkits erforderlich

Wie gehen Testmagazine bei der Bewertung von Fahrrad-Werkzeugsets vor?

Die Kriterienkataloge der Fachmagazine decken sich weitgehend, die Quadriga aus Werkzeugvielfalt, Materialqualität, Fertigungspräzision und Handhabung ist testübergreifend zum festen Kanon geworden. Startpunkt ist immer eine "Must-have"-Liste an Werkzeug, MountainBIKE definiert sie sogar für verschiedene Preisklassen. Anschließend muss sich jedes Set in einem Praxischeck auf einem Werkstattparcours beweisen. Die Messschieber-Prüfung enttarnt geringste Ungenauigkeiten bei der Fertigung. Schon kleine Schlampereien machen einen Maulschlüssel unbrauchbar, da die Kraft nicht optimal auf die Schraube übertragen werden kann. Einen besonderen Schwerpunkt setzen die Tester von Aktiv Radfahren auch auf die Qualität des Koffers sowie eine möglichst kompakte und leichte Ausführung – entscheidend bei häufiger Nutzung oder Mitnahme im Reisegepäck.

Wie schneiden die getesteten Werkzeugkoffer ab?

Unsere Produktübersicht enthält alle von einschlägigen Fachmagazinen getesteten Produkte, die sich bemerkenswerterweise im oberen Teil des Notenspektrums bündeln; die schlechtesten stauben immer noch ein Befriedigend ab. Abwertungsgründe sind meist in der Ausstattung zu finden. Im Detail legen die Magazine die Messlatte unterschiedlich hoch: Roadbike strafte in seiner Ausgabe 2/2017 alle getesteten Sets ab, weil eine Flachzange fehlte, während Aktiv Radfahren flächendeckend Punkte wegen dürftiger Garantieleistungen abzieht.

Sets im klassischen Werkzeugkoffer-Format bieten Platz für neues Werkzeug. (Bildquelle: amazon.de) Sets im klassischen Werkzeugkoffer-Format bieten Platz für neues Werkzeug. (Bildquelle: amazon.de)

Zu den Popularitätsgaranten zählen hingegen Sets im klassischen Werkzeugkastenformat wie bei Xtreme oder Procraft, weil sie Platz für neues Werkzeug bieten – eine Eigenschaft, die sie mit den Rolltaschen teilen, die unter dem Gesichtspunkt der Handhabung jedoch mit Skepsis beäugt werden: zu leicht kann das Werkzeug herausfallen.
Preislich bestehen enorme Unterschiede, die Kostenspanne erstreckt sich über mehrere Hundert Euro. Teure bringen nicht zwangsläufig auch die beste Ausstattung mit und umgekehrt: Selbst günstige Sets überraschen zum Teil mit einer gut aufgestellten Werkzeugarmada und bringen es im Reparaturparcours der Testwerkstatt auch in allen anderen Disziplinen auf ein beachtliches Punktekonto.

Gibt es überhaupt das ideale Fahrrad-Werkzeugset?

Das vollständige Rundum-sorglos-Paket gibt es nicht, die Ausrichtungen der Hersteller bilden immer eine Kompromisslösung ab. Selbst die Teuersten knausern schon mal bei den Schraubschlüsselgrößen oder unterschlagen die Reinigungsbürste, die selbst bei den Günstigen zu den Standardbeigaben zählt. Eine Bowdenzugzange sollten auch preiswerte Einsteigersets bereithalten; schade, dass sie bei einigen fehlt. Profis werden in den meisten Fällen wohl auch einen Drehmomentschlüssel vermissen. Hinzu kommen sich ständig ändernde Standards. Mit Innensechskantschlüsseln allein kommt heute kein Hobbymechaniker mehr aus. Wegen des höheren erzeugbaren Drehmoments gewinnt der konkurrierende Innensechsrund-Standard („Torx“) an Durchsetzungskraft. Das bedeutet mehr benötigtes Werkzeug. Ob ein Fahrrad-Werkzeugkoffer dagegen Basiswerkzeuge wie Schlitz- bzw. Kreuzschlitzschraubendreher beinhalten sollte, kann schnell zum Glaubenskrieg ausarten.

Welcher Werkzeugkoffer ist der richtige für mich?

Die Produktwahl könnte etwa mit der Frage nach dem geplanten Reparaturspektrum beginnen: Welche Arbeiten traue ich mir selbst zu und welche vertraue ich lieber dem örtlichen Fachhändler an? Ist nur ein Basis-Kit für die nötigsten Arbeiten gefragt? Welcher Baunorm entsprechen die Komponenten, welches Werkzeug wird dafür benötigt? Campagnolo-Zahnkränze erfordern beispielsweise andere Werkzeuge als die Shimano-Pendants. Allein bei den Tretlagern konkurrieren drei verschiedene Standards und bei den Speichennippeln kennt der Markt fünf Größen. Ist die Wunschliste komplett, lassen sich anhand unseres Ausstattungsfilters gezielt diejenigen Produkte finden, die den individuellen Anforderungen genügen – sortierbar nach Preis oder Bewertung. Unsere Bestenliste enthält auch gute Exemplare für einen Hunderter.

von

Daniel Simic

Fachredakteur im Ressort Motor-Reisen-Sport - bei Testberichte.de seit 2016.

Zur Fahrrad-Werkzeugkoffer Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Fahrradwerkzeuge

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fahrrad-Werkzeugkoffer Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf