Faltschlösser

38
  • Gefiltert nach:
  • Faltschloss
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Test­sie­ger anzei­gen
  • Fahrradschloss im Test: Bordo Granit X-Plus 6500 von Abus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    1
    • Gut (1,7)
    • 12 Tests
    • 04/2019
    785 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 15 von 15
    • Gewicht: 1580 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: FS 300 Trigo L von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    2
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 3 von 6
    • Gewicht: 880 g
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Faltschlösser nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fahrradschloss im Test: Bordo Granit X-Plus von Abus, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 6 Tests
    792 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Gewicht: 1567 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo Combo 6100 von Abus, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 3 Tests
    • 04/2019
    318 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 9 von 15
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Faltschloss 85852 von Fischer -  Die Fahrradmarke, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 06/2019
    257 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 8 von 9
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo Alarm 6000A von Abus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 10 von 15
    • Gewicht: 1450 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo Big 6000 von Abus, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
    530 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 10
    • Gewicht: 1390 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Faltschloss (Schlüssel-Variante) von Toptrek, Testberichte.de-Note: 4.1 Ausreichend
    • Ausreichend (4,1)
    • 1 Test
    • 06/2019
    272 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: k. A.
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Toro FS 500 von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 4 Tests
    46 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: FS 300 Trigo von Trelock, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 4 Tests
    269 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 3
    • Gewicht: 750 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo 6000 Ecolution von Abus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    305 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 10
    • Gewicht: 1220 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: uGrip Bordo 5700 von Abus, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    • Befriedigend (3,5)
    • 3 Tests
    • 06/2019
    305 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 7 von 15
    • Gewicht: 830 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Keeper 810 Fold von Kryptonite, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Gewicht: 1128 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: FS 455 Cops von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 4 Tests
    99 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 4
    • Gewicht: 1100 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo Combo Lite 6150/85 von Abus, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    • Ausreichend (4,0)
    • 1 Test
    63 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Gewicht: 650 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: FS 460 Cops L von Trelock, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    • 04/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 4 von 6
    • Gewicht: 1250 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: FS 360 Code von Trelock, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 1 Test
    • 04/2019
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 3 von 6
    • Gewicht: 900 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Kryptolok 610 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    • 04/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 6 von 10
    • Gewicht: 1200 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Toucan 80 von Axa, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 3 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 9 von 15
    • Gewicht: 1195 g
    weitere Daten
  • Fahrradschloss im Test: Bordo 6000/90 von Abus, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 4 Tests
    278 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Faltschloss
    • Sicherheitsstufe: 9
    • Gewicht: 1220 g
    weitere Daten
Neuester Test: 04.06.2019
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Faltschlösser Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Schwer, aber sicher

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser unterschiedlicher Bauart

    Wie wurden die Schlösser von der Stiftung Warentest geprüft?

    Ob rohe Gewalt oder „intelligentes Öffnen“ mittels Feinwerkzeug – nur wenn ein Schloss jeglichen Aufbruchversuchen 3 Minuten widerstehen kann, ist es sicher. So viel Zeit nehmen sich Diebe laut der Stiftung Warentest, die sich auf die Erfahrungen der Polizei beruft.

    Beweisen müssen

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Sicherheit ab 30 Euro

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser unterschiedlicher Art

    Nach welchen Kriterien wurden die Fahrradschlösser von der Stiftung Warentest geprüft?

    Geknackt werden kann jedes Schloss. Entscheidend ist, wie viel Zeit sich Langfinger für das Diebesgut nehmen. Die Stiftung Warentest setzt das Limit bei 3 Minuten. In diesem Zeitfenster müssen die Testschlösser jeglichen Aufbruchversuchen standhalten.

    Ein

    zum Test

    • velojournal

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 06/2018
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Hats geknackt?

    Testbericht über 3 Fahrradschlösser

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Faltschlösser.

Ratgeber zu Faltschlösser

Der solide Mittelweg

abus-faltschlossWem ein Bügelschloss einfach zu schwer und unpraktisch ist, der kann auch zu einem Faltschloss greifen. Diese erst seit 2005 in den deutschen Läden erhältliche Fahrradschlossform wird immer beliebter, da sie beim Anschließen des Fahrrads eine erheblich höhere Flexibilität erlaubt und gleichzeitig als beinahe so sicher wie das klassische Bügelschloss gilt. Üblicherweise haben Faltschlösser zusammengefaltet die Abmessungen eines Zollstocks, entfaltet ergibt sich eine Länge zwischen 75 und 90 Zentimetern. Das sollte in aller Regel ausreichen, um selbst massive Fahrräder mit dicken Rahmen anzuketten.

Wie so oft: Das Schloss ist die Schwachstelle

Faltschlösser bestehen aus massiven Metallschienen, die mit speziell gehärteten Gelenken miteinander verbunden sind. Sie sind so konstruiert, dass ein Aufhebeln der Gelenke innerhalb einer bestimmten Zeitspanne nicht möglich ist. Wie bei den Bügelschlössern sollte aber auf ein massives Schloss geachtet werden, denn was nützt die stabilste Gelenkkonstruktion, wenn kurzerhand das Schloss zerstört wird? Empfehlenswert sind zudem Schlösser, mit länglichem, flachen Schlüssel, da sie mit Universaldietrichen schwerer zu knacken sind.

Codes vs. Schlüssel

Alternativ gibt es auch Faltschlösser, die anstatt auf einen physischen Schlüssel auf eine Codeeingabe setzen. Das hat den großen Vorteil, dass zum einen nicht der Schlüssel abhanden kommen kann und zum anderen kein Dietrich-Einsatz ermöglicht wird. nachteilig ist dagegen freilich, dass der Nutzer sich wieder einmal einen Code mehr merken muss - und das ist bei der Vielzahl an Passwörtern und Sicherheitsnummern, die bereits unser alltägliches Leben beherrschen, immer eine besonders nervige Herausforderung. Wird hier eine möglichst einfach zu merkende Kombination gewählt, wird das Schloss entsprechend schnell geknackt.

Mittelweg zwischen Handlichkeit und Diebstahlsicherheit

Die meisten Faltschlösser haben bei den einzelnen Metallschienen Dicken von 15 bis 16 Millimetern, was dem nötigen Limit entspricht, um einerseits noch handlich zu bleiben und andererseits Bolzenschneidern zu widerstehen. Sie gehören damit in der Regel zu den höchsten Sicherheitsklassen der Hersteller. Doch günstig ist das nicht: Solide Modelle sind seltenst unter 50 Euro erhältlich. Sicherheit hat eben ihren Preis. Dafür können Faltschlösser aber eben auch platzsparend verstaut werden, wobei viele Hersteller die Aufbewahrungstasche zur Montage am Rahmen oftmals gleich mit beilegen.

Zur Faltschloss Bestenliste springen