Rahmenschlösser

10
  • Fahrradschloss im Test: Pro Shield 5850 von Abus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Abus Pro Shield 5850

    Rahmenschloss; Ketten-/Kabellänge: 107 mm

  • Fahrradschloss im Test: RS 450 von Trelock, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Trelock RS 450

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: Defender RL von Axa, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Axa Defender RL

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: Amparo 4850 von Abus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Abus Amparo 4850

    Rahmenschloss

  • Cyclock Linka

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: RS 306 von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Trelock RS 306

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: Protectus 5000 von Abus, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Abus Protectus 5000

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: Click Booster von Axa, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Axa Click Booster

    Rahmenschloss

  • Fahrradschloss im Test: RS 440 von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Trelock RS 440

    Rahmenschloss

  • Abus Nr. 42

    Rahmenschloss

Testsieger

Aktuelle Rahmenschlösser Testsieger

Tests

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 09/2015
    Seiten: 4

    Coole Gadgets

    Testbericht über 6 Gadgets

    Testumfeld: Im Check befanden sich sechs Gadgets, die in der Bewertung 3 x „sehr gut“ und 3 x „gut“ erhielten.  weiterlesen

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 8

    Ins Herz geschlossen

    Testbericht über 18 Fahrradschlösser

    Rad weg? Mobilität und Wert weg! Damit Ihnen das nicht passiert, erklärt aktiv Radfahren, auf welches Schloss Sie am besten setzen und gibt Tipps zur Diebstahlprophylaxe. Testumfeld: Im Check befanden sich 18 Fahrradschlösser, die keiner Benotung unterlagen. Es wurde für jedes Schloss das Sicherheitslevel angegeben.  weiterlesen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 08/2011

    Schloss und Riegel

    Testbericht über 7 Rahmenschlösser

    Mit Kette, Bügel oder Seil: So schließen Sie Ihr Rad sicher an. Testumfeld: Im Test befanden sich sieben Fahrradschlösser, die keine Endnoten erhielten.  weiterlesen

Ratgeber zu Rahmenschlösser

Als alleinige Diebstahlssicherung wirkungslos

schlossBei einem Steckschloss handelt es sich um ein Fahrrad- oder Speichenschloss, das aus einem verschließbaren Zylinder oder Metallring besteht, der quer zur Rollrichtung der Speichen eingeführt wird. Es verhindert im abgeschlossenen Zustand ein Drehen des Rades, kann aber relativ leicht entfernt werden. Das gilt leider nicht nur für den Fahrradbesitzer... Ein Rahmenschloss führt die Idee der Fahrrad-Wegfahrsperre daher konsequent fort und integriert das Schloss in den Fahrradrahmen selbst. Dennoch kann diese Schlossart hinsichtlich ihrer Schutzwirkung nicht mit anderen mithalten. Und das hat mehrere Gründe.

Das Fahrrad wird einfach weggetragen...

Das größte Problem aller Steck- und Rahmenschlösser ist die Tatsache, dass lediglich das Rollen des Fahrrades verhindert wird. Ein Anbringen an stabile Pfähle oder Bäume ist hingegen nicht möglich. Und was hindert den Dieb daran, einen platten Reifen „seines“ Fahrrades vorzutäuschen und es einfach zu schultern? Erfahrungsgemäß schreitet niemand ein, wenn ein Fahrraddieb dreist das Fahrrad auf seine Schulter hebt und von dannen schreitet.

Bei Steckschlössern reicht auch rohe Gewalt aus

Steckschlösser sind sogar noch einfacher auszuschalten: Hier reicht in der Regel ein bisschen rohe Gewalt vollkommen aus. Will der Dieb also nicht das Fahrrad wegtragen müssen, braucht er nur mit einem Hammer das angebrachte Schloss abschlagen - oder er zerschneidet den in der Regel relativ dünnen Querriegel. Insbesondere nachts und an einsamen Orten haben Langfinger dafür in der Regel leider auch alle Zeit der Welt. Darüber hinaus sind die Querriegel stark anfällig für Eisspray, sie können mit dessen Hilfe wiederum recht einfach abgeschlagen werden.

Nur für kurzfristige Augenblicke

Dennoch muss ein Steck- oder Rahmenschloss nicht vollkommen ohne Nutzen sein. Frei nach dem Motto „besser als nichts“ kann damit der kurze Stopp am Kiosk oder beim Bäcker abgesichert werden. Im Zweifel ist man eben mit der Brötchentüte in der Hand noch immer schneller als der Dieb mit dem Fahrrad auf der Schulter. Wer allerdings sein Fahrrad länger unbeaufsichtigt lassen möchte, sollte sich noch ein weiteres Schloss anschaffen, um das Fahrrad auch wirklich irgendwo fest anzuschließen zu können. Dann mag das Rahmenschloss einfach als zusätzliche Sicherung praktisch sein.

Produktwissen und weitere Tests zu Rahmenschlösser

  • test (Stiftung Warentest) 4/2014 Keine Leichtgewichte kaufen Ob mit Schlüssel oder Kode, sichere Schlösser lassen sich optisch kaum von Nieten unterscheiden. "Für mein neues Rad hatte ich mir extra ein Panzerkabelschloss von einem Markenhersteller gekauft", erzählt Carla Swiderski. Genützt hat das nichts. "Das einzige offensichtliche Anzeichen für ein hochwertiges Schloss ist das Gewicht", sagt Kolja Oppel, Projektleiter des Tests. "Beim Kauf sollte man möglichst zu einem schweren und dicken greifen.
  • Radfahren? Mit Sicherheit!
    Fahrrad News 2/2013 Ein Hartschalenhelm wie der Scraper Kid von Abus, in ganzen zehn Farben erhältlich, ist da eine gute Wahl, jedenfalls für die etwas Größeren - ganz kleine Kinder sind aufgrund des geringeren Gewichts am besten mit einem normalen Inmould-Helm bedient. In zahlreichen Farben bietet Abus den beliebten Urban 1 an, der mit Reflex-Dekor und einer Rückleuchte im Einstellring zusätzliche Sicherheit bietet. Stil kann man mit dieser Version zeigen, die im Hahnentritt-Muster gehalten ist.
  • Panzerknacker
    aktiv Radfahren 5/2012 (Mai) Seine Knacker-Bilanz (50 % von 19 Schlössern bieten keinen Widerstand) macht nachdenklich: Wie kann man sich für den Fall eines Diebstahls absichern? Nach der Investition in empfehlenswerte Bügel-, Falt- oder Panzerkabelschlösser ist eine Fahrradversicherung der nächste Schritt. Diese kann je nach Anbieter und Tarif aber noch weitaus mehr sein als bloßer Diebstahlschutz. Als Kunde kann man selbst entscheiden, wie viel Schutz man für sein Fahrrad will und was einem dieser Schutz wert ist.
  • Gegen Raddiebstahl
    aktiv Radfahren 3/2009 Toll: bei Nacht hilft das in den Schlüssel integrierte Licht, das Schlüsselloch zu finden. Der Preis für das Maximum an Sicherheit kostet ab 68,95 Euro. Der neue EaZy KF (KF steht für Klick-Fix-Halter) platziert das Schloss universell am Rad. Genial ist der Klickmechanismus, der einen sehr schnellen und bequemen Zugriff ermöglicht. Positiv überrascht waren wir von dem bombensicheren Sitz des Schlosses. Da wackelt garantiert nichts!
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rahmenschlösser.