Das Produkt U6 von Trelock führt derzeit unser Ranking mit der Note 1,2 an. Die Liste basiert auf einer unabhängigen Auswertung von Tests und Meinungen und berücksichtigt nur aktuelle Produkte. So sehen Sie sehr schnell, wie gut oder schlecht ein Produkt ist.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 19 weitere Magazine

Bügelschlösser Bestenliste

Beliebte Filter: Getestet von

90 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Fahrradschloss im Test: U6 von Trelock, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Trelock U6

    • Sicher­heits­stufe: 6 von 6
    • Gewicht: 1520 g
    Schön groß und solide
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Fahrradschloss im Test: E-DX von Hiplok, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Hiplok E-DX

    • Sicher­heits­stufe: SOLD SECURE GOLD
    • Gewicht: 3500 g
  • 3
    Fahrradschloss im Test: Granit 460 von Abus, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Abus Granit 460

    • Sicher­heits­stufe: 9 von 15
  • 4
    Fahrradschloss im Test: Granit X-Plus 540 von Abus, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Abus Granit X-Plus 540

    • Sicher­heits­stufe: 15 von 15
  • 5
    Fahrradschloss im Test: U4 Plus von Trelock, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Trelock U4 Plus

    • Sicher­heits­stufe: 4 von 6
    • Gewicht: 886 g
    Per­fekt für den Trans­port
  • 6
    Fahrradschloss im Test: New-U Evolution Standard von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Kryptonite New-U Evolution Standard

    • Sicher­heits­stufe: 8 von 10
    • Gewicht: 1590 g
    Sicher­heit durch schwer zu knacken­des Bügel­schloss
  • 7
    Fahrradschloss im Test: 8195 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Master Lock 8195

    • Sicher­heits­stufe: 10 von 15
    Von den Sach­ver­si­che­rern emp­foh­len
  • 8
    Fahrradschloss im Test: 8279 von Master Lock, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Master Lock 8279

    • Sicher­heits­stufe: 12 von 15
    • Gewicht: 1168 g
    Schwer zu knacken
  • 9
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok Standard von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Kryptonite Kryptolok Standard

    • Sicher­heits­stufe: 6 von 10
    • Gewicht: 1320 g
  • 10
    Fahrradschloss im Test: Evolution Mini-7 von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Kryptonite Evolution Mini-7

    • Sicher­heits­stufe: 7 von 10
    • Gewicht: 1430 g
  • 11
    Fahrradschloss im Test: DXC von Hiplok, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Hiplok DXC

    • Sicher­heits­stufe: Gold (Sold Secure)
    • Gewicht: 1350 g
    Sicher, aber etwas kom­pli­ziert
  • 12
    Fahrradschloss im Test: Bügelschloss mit Stahlkabel (28 x 16 cm) von Dinoka, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Dinoka Bügelschloss mit Stahlkabel (28 x 16 cm)

    • Sicher­heits­stufe: k. A.
    • Gewicht: 1600 g
    Preis­hit mit unzu­rei­chen­dem Lack­schutz
  • 13
    Fahrradschloss im Test: Bügelschloss (330 x 167 mm) von Nean, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Nean Bügelschloss (330 x 167 mm)

    • Sicher­heits­stufe: k. A.
    • Gewicht: 1210 g
    Hohes Gewicht schränkt die Nut­zung ein
  • 14
    Fahrradschloss im Test: Keeper Standard von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Kryptonite Keeper Standard

    • Sicher­heits­stufe: 5 von 10
    • Gewicht: 1,09 g
    Güns­tig und sicher
  • 15
    Fahrradschloss im Test: U4 Flex von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Trelock U4 Flex

    • Sicher­heits­stufe: 4 von 6
    • Gewicht: 1300 g
    Mit­tel­gu­ter Schutz
  • 16
    Fahrradschloss im Test: New York Lock LS von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Kryptonite New York Lock LS

    • Sicher­heits­stufe: 9 von 10
    • Gewicht: 2060 g
    Mas­si­ves Bügel­schloss mit hoher Auf­bruch­si­cher­heit
  • 17
    Fahrradschloss im Test: Newton U-Lock von Axa, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Gut

    2,5

    Axa Newton U-Lock

    • Sicher­heits­stufe: 8 von 15
    • Gewicht: 1140 g
    Bügel­schloss aus gehär­te­tem Stahl und mit Auf­bohr­schutz
  • 18
    Fahrradschloss im Test: Kryptolok Combo von Kryptonite, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Befriedigend

    2,6

    Kryptonite Kryptolok Combo

    • Sicher­heits­stufe: 6 von 10
    • Gewicht: 1040 g
    Leich­tes Bügel­schloss ohne Schlüs­sel
  • 19
    Fahrradschloss im Test: 770A SmartX von Abus, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Befriedigend

    2,7

    Abus 770A SmartX

    • Sicher­heits­stufe: 15 von 15
    Smar­tes und star­kes Schloss mit hohem Sicher­heits­grad
  • 20
    Fahrradschloss im Test: U4 Mini von Trelock, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    Befriedigend

    2,9

    Trelock U4 Mini

    • Sicher­heits­stufe: 4 von 6
    • Gewicht: 700 g
    Solide Bud­get-​Lösung
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Bügelschlösser nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Bügelschlösser

Sta­bil, aber lei­der infle­xi­bel

abussinero43-214384Vor allem in Großstädten ist der Diebstahl von Fahrrädern ein beständiges Ärgernis. Wer da nicht das richtige Fahrradschloss zur Hand hat, ist sein geliebtes Transportmittel relativ zügig los. Dünne Kabelschlösser für weniger als 7 Euro mögen da zwar günstig und flexibel bei der Hand sein, ebenso schnell sind sie aber auch geknackt. Bis dato gelten stattdessen Bügelschlösser als der beste Schutz für das Fahrrad. Doch im Gegenzug muss der Nutzer leider auch einige Nachteile in Kauf nehmen.

Am besten gehärtet ummantelt und innen flexibel

Bügelschlösser bestehen, nicht unähnlich einem Vorhängeschloss, aus einem massiven Metallbügel, der meist noch mit dicken Kunststoff ummantelt ist. Bei Durchmessern von 15 bis 16 Millimetern haben auch Bolzenschneider kaum eine Chance gegen diese Schutzmaßnahme, da sie dann nicht mehr die nötige Hebelwirkung erzielen können. Hochwertige Bügelschlösser setzen zudem auf eine gehärtete Ummantelung und einen flexiblen Innenkern. Dadurch widerstehen sie zugleich Schneid-, wie auch Eissprayattacken.

Schwachpunkt Schloss

Wichtig ist darüber hinaus ein massives Schloss, da ansonsten der Bügel ganz einfach aufgehebelt werden kann. Und was nützt der stabilste Metallbügel, wenn kurzerhand das Schloss geknackt werden kann? Beim Kauf sollte außerdem darauf geachtet werden, dass das Schloss mit einem länglichem, flachen Schlüssel genutzt wird, da runde Schlösser leicht durch Universaldietriche geknackt werden können. Zahlenschlösser dagegen gelten als generell unsicher und sollten vermieden werden.

Nicht immer die ideale Lösung zum Anschließen

Nachteilig ist bei Bügelschlössern jedoch ihr hohes Gewicht und ihre starke Inflexibilität bei der Anwendung. Denn die standhaftesten unter ihnen können problemlos zwei Kilogramm auf die Waage bringen und sind nicht gerade einfach zu transportieren. Ihre Sperrigkeit sorgt auch dafür, dass zwar das Rad an sich zuverlässig gesichert werden kann, doch das Anschließen des Fahrrads an einen Ständer oder einen Pfosten stellt den Besitzer durch den engen Radius des U-förmigen Bügels nicht selten vor ungeahnte Schwierigkeiten.

von Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Bügelschloss Bestenliste springen

Tests

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 3/2023
    • Erschienen: 02/2023

    David schlägt Goliath

    Testbericht über 24 Fahrradschlösser

    Die Stiftung Warentest hat jeweils acht Ketten-, Bügel- und Faltschlösser geprüft. Viele sind sicher, drei geben beim Aufbruchtest zu schnell nach. Einige fallen wegen Schadstoffen durch. Das sicherste Schloss ist das Bügelschloss New York Lock von Kryptonite. Gleichzeitig ist es aber eines der schwersten und teuersten im Testfeld.

    zum Test

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 5/2024
    • Erschienen:

    Lass knacken

    Testbericht über 18 Fahrradschlösser

    Bügel- und Faltschlösser im Härtetest. Drei Minuten lang machten sich die Tester mit Hammer, Bolzenschneider und Metallsäge an ihnen zu schaffen – nicht alle hielten stand. Zwei Bügelschlösser sind für Flex-Attacken optimiert und wurden zusätzlich mit dem Winkelschleifer bearbeitet.

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2021
    • Erschienen: 04/2021

    Fünf Typen gegen Diebe

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser

    Drei Minuten – so lange mussten die getesteten Schlösser jeglichen Aufbruchversuchen widerstehen. Die Stiftung Warentest prüfte nicht nur die Schneid-, Zug- und Schlagfestigkeit, sondern ging auch mittels intelligenter Methoden wie Lock-Picking ans Werk. Weitere Prüfkriterien waren Handling, Korrosionsbeständigkeit und Schadstoffgehalt.

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Fahrradschlösser

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bügelschlösser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Bügelschlösser sind die besten?

Die besten Bügelschlösser laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf