Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Bosch Schleifmaschinen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

42 Tests 46.900 Meinungen

Die besten Bosch Schleifmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Bosch
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 118 Ergebnissen
  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bosch Schleifmaschinen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bosch Schleifmaschinen Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Planscheibe
    Heimwerker Praxis 5/2017 Doch auch die Leistung ist keinesfalls unterdimensioniert. Um Winkel zu schleifen, wird nicht, wie bei vielen Scheibenschleifmaschinen üblich, der Schleiftisch geneigt, sondern die Schleifeinheit nach hinten gekippt. Dank zweier Zugfedern ist das Ganze sehr leichtgängig. Der Tisch selber ist mit 190 x 300 mm nicht sehr groß, allerdings kann man problemlos Vergrößerungen oder Stützen anbauen, da der Tisch nicht geneigt wird. Sein Abstand zum Schleifteller lässt sich fein justieren.
  • Beschwingt
    Motor & Maschine 2/2017 Sets mit anderen Körnungen sind als Zubehör erhältlich. Die Walzen sind 115 mm lang, die nutzbare Arbeitshöhe beträgt abzüglich des Oszillationshubes rund 100 mm. Die Bandschleifeinrichtung ist solide aus Stahl gefertigt und arbeitet mit einem 100 x 610 mm messenden Schleiband. Die nutzbare Schleifläche beträgt 75 x 160 mm. Ein 450-Watt-Motor sorgt für eine Spindeldrehzahl von 2000 U/m bzw. eine Bandgeschwindigkeit von 480 m/s. Auch für den Oszillationshub von 16 mm ist der Motor zuständig.
  • Cool schleifen
    Heimwerker Praxis 4/2016 Schließlich will man ja eigentlich mit Holz arbeiten und nicht mit Metall. Eine Alternative zu herkömmlichen Schleifmethoden ist die Verwendung von Schleifscheiben, die mit kristallinem Bornitrid (CBN) beschichtet sind. Die Kristallstruktur von CBN ist fast so hart wie Diamant und eignet sich damit ideal zum Schleifen von Stahl. Die hohe Schärfe und besondere Struktur des Schleifmittels ermöglicht gleichzeitig einen hohen Abtrag und ein feines Schleifbild.
  • Der Vielseitige
    ModellWerft 9/2015 Wie fast alle Kaleas-Minitools benötigt der Winkelschleifer eine externe Stromversorgung mittels eines Trafos, eine 220-V-Variante gibt es nicht. Neben zwei kleineren Transformatoren bietet Kaleas das sehr empfehlenswerte Hochleistungs-Regelnetzteil "Monster-III" an. Gegenüber den anderen Trafos können hier bis zu vier Geräte gleichzeitig eingesteckt werden, ein lästiges Aus- und Einstecken entfällt somit.
  • Endlich scharfe Messer!
    AngelWoche 23/2014 Aber besonders echte Messer-Liebhaber werden ihre Freude an dem Tool haben. Denn es schärft alle Messertypen vom Taschenmesser bis zum Küchenmesser, von der Schere bis zur Axt. Ermöglicht wird das durch die verstellbaren Schleifwinkel, spezielle Körnungen der Schleifbänder und die stufenlose Verstellung der Bandgeschwindigkeit. Wie der jeweilige Messertyp optimal bearbeitet wird, steht in der leicht verständlichen Bedienungsanleitung.
  • Heimwerker Praxis 4/2010 Die früher häufig auftretenden „Ratterschläge“ sind nahezu verschwunden, was nicht nur an Verbesserungen der Maschinen, sondern auch an der Verbesserung der Schleifbänder liegt. Grundsätzlich Neues gibt es nicht an der Schleiferfront. Änderungen gibt es im Bereich der Steuerelektronik und in der Verbesserung der Ergonomie. Die einzige Maschine aus der Oberklasse bringt mit 5,1 kg das höchste Gewicht auf die Waage. Auch die Kabellänge von 4,0 m übertrifft die Einstiegsklasse bei Weitem.
  • Stiftung Warentest 7/2010 Auch die Halterung für das Schleifpapier ist zum Teil schlecht, sodass die Papiere herausrutschen. Immerhin: Sicherheitsmängel gab es im Test keine und nur in einem Fall kritische Schadstoffwerte: Phthalat-Weichmacher im Griff des Basic-Schwingschleifers. Fazit: Für gelegentliche Schleifarbeiten mag ein Billiggerät reichen. Wer aber viel zu schleifen hat, gute Ergebnisse erzielen und Spaß bei der Arbeit haben will, sollte mehr als 35 Euro einkalkulieren.
  • Nicht so viel Staub aufwirbeln
    Heimwerker Praxis 6/2008 Beide Schleifmittelträger sind mit Klettverschlüssen ausgestattet Wer größere Schleifprojekte starten möchte, kann diesen Schleifer an eine Absaugung anschließen 60er-, 120erund 180er-Schleifpapier gehören zum Lieferumfang Die Schalter lassen sich in allen Lagen gut bedienen Sicherheitshinweis: Viele Schleifstäube sind gesundheitsgefährdend! Viele Feinstäube, selbst der des Naturwerkstoffes Holz, können beim Einatmen Krebs auslösen oder andere Krankheiten verursachen.
  • Heimwerker Praxis 4/2008 Ausstattung Ausgeliefert wird die Maschine in einem Kunststoffkoffer, in dem das komplette Zubehör inklusive einer stattlichen Anzahl Schleifscheiben Platz hat. Auch diese Maschine wird in Zylinderbauweise mit dem Motor direkt über dem Schleifteller hergestellt und weist äußerlich große Griffflächen auf, an denen sie geführt werden kann. Etwas ungewöhnlich ist der Hauptschalter der Maschine aufgebaut.
  • Zweihänder
    Heimwerker Praxis 1/2010 Winkelschleifer für 125-mm-Scheiben sind heute in der Regel Einhandschleifer. Die Maschine von MyTools ist jedoch als Zweihandmaschine klassifiziert. Testkriterien waren Material trennen und schruppen, Stein trennen, Bedienung und Ausstattung.
  • Konsequente Innovation
    Heimwerker Praxis 2/2008 Vor neun Jahren stand das Unternehmen noch vor dem Aus, doch die konsequente Umsetzung der notwendigen Maßnahmen hat das Blatt gewendet. Heimwerker Praxis stellt Ihnen in Ausgabe 2/2008 die Dronco AG, einen der Top 5-Hersteller von Trenn- und Schleifmitteln vor und verrät, wie die Firma dies geschafft hat.
  • Vorsicht ist besser ...
    Heimwerker Praxis 4/2007 Heimwerken ist für viele die zweitschönste Sache der Welt. Damit das so bleibt, sollten Sie bei der Arbeit unbedingt auf Ihre eigene Sicherheit achten. Sicherheit beim Heimwerken sollte oberste Priorität sein, deshalb gibt Heimwerker Praxis Tipps zum Arbeitsschutz. Dabei geht das Fachmagazin auf Augen-, Atem-, Gehör- und Handschutz ein.
  • Professioneller Schwung
    Heimwerker Praxis 4/2013 (Juli/August) Bei Schwingschleifern fragt man sich, woher die oft erheblichen Preisunterschiede zwischen Einsteiger- und Profigeräten kommen. Sieht man sich die Geräte dann genauer an und arbeitet mit ihnen, haben sich solche Fragen schnell erledigt. Im Check befand sich ein Schleifgerät, das mit der Endnote 1,3 beurteilt wurde. Zu den Testkriterien zählten Schleifen, Bedienung und Ausstattung.
  • Flüsterschleifer
    Heimwerker Praxis 3/2007 Ein guter Schwingschleifer ist auf für Profis nicht selbstverständlich. Der GSS 23 AE soll im Test zeigen, dass es auch diese Geräte in Profiqualität gibt. Unter anderem wurden die Kriterien Handhabung, Ausstattung und Staubsaugung getestet.
  • selber machen 4/2006 Schwingschleifer müssen nicht teuer sein. Schon für weniger als 30 Euro gibt es die billigsten Markengeräte. Für wen eignen sie sich, oder sollten engagierte Heimwerker doch besser zu einem teureren Modell greifen? Testumfeld: Im Test waren neun Schwingschleifer. Es wurden keine Endnoten vergeben.
  • Bequemer geht´s kaum
    Heimwerker Praxis 2/2005 Mit dem neuen Multischleifer Prio möchte Bosch an den Verkaufserfolg des Ixo anknüpfen. Diese neue Maschinengeneration überzeugt bei geringem Gewicht mit hoher Leistungsfähigkeit.
  • Ab in die Ecke
    Heimwerker Praxis 1/2005 Die Arbeit mit Schwingschleifern ist so lange problemlos, wie auf großen Flächen gearbeitet werden kann. Geht es aber ins Eingemachte wie Ecken oder schmale Spalten, wird es schwierig. Der Dreieckschwingschleifer PSM 160 A von Bosch ist für solche Fälle gemacht.
  • Heimwerker Praxis 4/2004 Testumfeld: Im Vergleich waren 4 Bandschleifgeräte der Einsteigerklasse. Die Benotung reicht von 1,3 bis 2,1.
  • Heimwerker Praxis 3/2001 Testumfeld: 4 Geräte im Test. Notenverteilung: 4 x „Oberklasse“ (1,2 bis 1,9).
  • Heimwerker Praxis 2/2001 Testumfeld: Getestet wurden 6 Exzenterschleifer. Notenverteilung: 2 x „Einstiegsklasse“, 4 x „Oberklasse“ (1,1 bis 1,9).