HP PC-Systeme

182

Top-Filter Bauart

  • Desktop-PC Desktop-PC
  • All-in-One All-in-One
  • Mini-PC Mini-PC
  • PC-System im Test: Z2 Mini G3 von HP, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    1
    HP Z2 Mini G3

    Verwendungszweck: Workstation

  • PC-System im Test: Omen Desktop-PC 880-169ng von HP, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    2
    HP Omen Desktop-PC 880-169ng

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Gaming

  • PC-System im Test: EliteDesk 800 G3 von HP, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    3
    HP EliteDesk 800 G3

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Workstation

  • PC-System im Test: EliteDesk 800 G3 (i7-7700, 8GB RAM, 1TB HDD) von HP, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    4
    HP EliteDesk 800 G3 (i7-7700, 8GB RAM, 1TB HDD)

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Workstation

  • PC-System im Test: Z2 Mini G3 (1CC42ET) von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    5
    HP Z2 Mini G3 (1CC42ET)

    Verwendungszweck: Workstation

  • PC-System im Test: EliteOne 1000 G1 27" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD) von HP, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    6
    HP EliteOne 1000 G1 27" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD)

    All-in-One; Verwendungszweck: Multimedia

  • PC-System im Test: Envy Curved 34-b000ng von HP, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    7
  • PC-System im Test: EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD) von HP, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    8
    HP EliteOne 1000 G1 23,8" (i5-7500, 8GB RAM, 256GB SSD)

    All-in-One; Verwendungszweck: Multimedia

  • PC-System im Test: Omen X P1000-001ng von HP, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    9
    HP Omen X P1000-001ng

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Gaming

  • PC-System im Test: Pavilion 27-r005ng von HP, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    10
  • PC-System im Test: ProDesk 400 G5 MT von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    HP ProDesk 400 G5 MT

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Office

  • PC-System im Test: Omen Desktop-PC 880-060ng von HP, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    HP Omen Desktop-PC 880-060ng

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Gaming

  • PC-System im Test: ProDesk 400 G5 MT (4CZ58EA) von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    HP ProDesk 400 G5 MT (4CZ58EA)

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Office

  • PC-System im Test: EliteOne 1000 G1 34" (i7-7700, 8GB RAM, 512GB SSD) von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • PC-System im Test: Elite Slice G1 (Y4U96EA) von HP, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • PC-System im Test: ProDesk 600 G3 (i5-7500T, 8GB RAM, 256GB SSD) von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PC-System im Test: Omen Desktop-PC 880-069ng von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    HP Omen Desktop-PC 880-069ng

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Gaming

  • PC-System im Test: Pavilion 550-137ng von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    HP Pavilion 550-137ng

    Desktop-PC; Verwendungszweck: Multimedia

  • PC-System im Test: OMEN X 900-001ng von HP, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    HP OMEN X 900-001ng

    Verwendungszweck: Gaming

  • PC-System im Test: Pavilion 27-a265ng von HP, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 04.08.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle HP PC-Systeme Testsieger

Tests

Ratgeber zu HP Rechner

Für jeden Bedarf das richtige Produkt

Stärken

  1. alle erdenklichen PC-Typen im Portfolio
  2. Optionen im Niedrig- und Premiumpreissegment
  3. generell edles Design

Schwächen

  1. vergleichsweise wenig Konfigurationsmöglichkeiten

HP Desktop PC silver metallic Der Silber-Metallic-Look ist ein typisches Merkmal von HP-Produkten. (Bildquelle: hp.com)

Wie werden HP-Desktop-PCs in Tests bewertet?

HP ist einer der weltweit erfolgreichsten PC-Hersteller und verfügt über ein stark diversifiziertes Produktportfolio, das sich über alle Preisklassen und PC-Arten erstreckt. In den Testlaboren landen meist die Mini-PCs oder die All-in-One-PCs des Herstellers. Auch die noch relativ neue Omen-Baureihe für PC-Gamer findet öfter den Weg in die Testredaktionen. Je nach geprüfter PC-Art unterscheiden sich die Testkriterien teils massiv. Während bei den multimedial talentierten All-in-Ones und bei den Gaming-Desktops klar die Leistung im Vordergrund steht, achten Tester bei den kompakten Office-Geräten eher auf Details wie die Anschlussausstattung oder Geräuschemissionen. Da HP vor allem die hochpreisigen Modelle an die Testredaktionen verleiht, sind die generell ziemlich guten Testergebnisse wenig verwunderlich. Bei den wenigen Tests von Produkten aus dem mittleren oder niedrigen Preissegment, wie zum Beispiel beim Pavilion 550-137ng, treten die Kompromisse deutlich zutage. Immer noch hochwertige Kernkomponenten treffen auf Mängel bei der Lärmisolation oder Wärmeentwicklung. Lob verdient sich der Hersteller wiederum in allen Preisklassen für das Produktdesign: Ungewöhnliche Farben und Materialien mit guter Verarbeitung heben HP-Produkte vom Einheitsschwarz der PC-Industrie etwas ab.

HP Envy All in One Curved 34 Die Envy-Reihe legt den Schwerpunkt auf edle Anmutung und hochwertige Materialien. (Bildquelle: amazon.de)

Wie ist HPs PC-Sortiment unterteilt?

HP führt eine Vielzahl unterschiedlicher Serien parallel. Hier ein Überblick über die bekanntesten Reihen und Marken aus dem Portfolio:

Pavilion: Die Budget-Reihe des Herstellers richtet sich an preisbewusste Käufer. Hier werden sowohl Privatnutzer als auch Unternehmen bedient, wobei der Fokus klar auf dem Einsatz zu Hause liegt. Viele Modelle bieten eine relativ hohe Anwendungsleistung. Die ebenfalls häufig verbauten dedizierten Grafikkarten sorgen für eine gewisse Spieletauglichkeit, wenn man mit Kompromissen leben kann.

EliteDesk: Diese Geräte sind für große Unternehmen konzipiert und eher im hochpreisigen Bereich angesiedelt. Business-Kunden werden hier mit umfassenden Sicherheitsfunktionen und erweiterten Garantien gelockt. Die Hardware ist in der Regel auf anspruchsvollere Büroanwendungen ausgelegt, geht aber auch bis hin zu vollwertigen Workstations. All-in-One-PCs mit ähnlicher Ausrichtung laufen bei HP unter dem Namen EliteOne.

ProDesk: Die ProDesk-Reihe richtet sich ebenfalls an Business-Kunden, ist aber etwas erschwinglicher als die EliteDesk-Reihe. Dies geht mit kleineren Kompromissen hinsichtlich der Serviceleistungen einher. Auch hier werden All-in-One-PCs unter dem entsprechenden Namen ProOne feilgeboten.

Omen: Die noch relativ neue Gaming-Reihe des Hersteller hat sich schnell einen Namen gemacht. Mit einer auffälligen Designsprache, solider Preisgestaltung und starker Hardware können die fertigen Gaming-PCs locker mit der Konkurrenz mithalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern werden bei Omen-PCs häufig die weniger populären, aber ebenfalls leistungsstarken AMD-Prozessoren statt die des Marktführers Intel eingesetzt.

Envy: Diese eher hochpreisigen Desktop-PCs und All-in-Ones sollen sowohl optisch als auch leistungstechnisch überzeugen. Hier kommen zumeist hochwertigere Materialien und filigranere Designelemente wie Standfüße oder schmalere Rahmen zum Einsatz. Diese Geräte machen auch im Wohnzimmer oder im Empfangsraum in Unternehmen eine gute Figur.

Zur HP PC-System Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu HP Desktop-PCs

  • Arbeitspferd
    c't 17/2010 Zuverlässigkeit und Zertifizierungen wie eine Workstation, aber klein wie ein Büro-PC: Mit dem Workstation-Einstiegsmodell wirbt HP um alle, die Angst vor Speicherfehlern haben.
  • Der Speicher-Protz
    Computer Bild 4/2008 Der ‚HP Pavilion Elite m9065.de‘ hat zwei 500-Gigabyte-Festplatten eingebaut. Zusätzlich gibt's eine externe 80-Gigabyte-Platte dazu. Was der 1000-Euro-PC sonst zu bieten hat, zeigt der COMPUTERBILD-Test. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Wiedergabe von Texten, Grafiken, Fotos und DVDs, TV am Monitor ...), Geschwindigkeit (Arbeits-/Spielegeschwindigkeit, Geschwindigkeit bei Programmen mit hohem Speicherbedarf ...) und Tonqualität (Ton- Wiedergabe, Ton-Aufnahme ...).
  • Medienzwerg
    c't 17/2007 Beim Pavilion s7749.de kombiniert HP Desktop- und Notebook-Technik, um einen stromsparenden und nicht allzu teuren Media-Center-PC zu bauen. Um wohnzimmertauglich zu sein, muss ein PC jedoch mehr können als kompakt sein. Die Testkriterien waren unter anderem Systemleistung, Audio-/VGA-Qualität und Geräuschentwicklung.
  • Vier-Kern-Kraft
    Computer Bild 20/2008 Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit (Arbeits-/Spielgeschwindigkeit, Video-DVD/Musik-CD direkt kopieren, Geschwindigkeit bei Programmen mit hohem Speicherbedarf ...), Bedienung/Ausstattung (Inbetriebnahme/Bedienungsanleitung, Anschlüsse an der Rückseite, Mitgelieferte Programme ...) und Service (Garantiedauer/Garantieart laut Hersteller, Hilfetelefonnummer/maximale Telefonkosten pro Minute, Deutschsprachige Hilfe im Internet ...).
  • Hp de 7600 Small Faktor PC
    PC Magazin 1/2006 In einem Unternehmen gehen tägtäglich etliche PCs an den hausinternen Service, um beispielsweise defekte Festplatten auszutauschen oder Arbeitsspeicher aufzurüsten. Damit die Mitarbeiter schnell wieder ihrer Tätigkeit nachgehen können, muss auch der Service schnell handeln.
  • Medienprofi
    digital living Magazin 2/2006 Pünktlich zur Cebit präsentiert Hewlett-Packard mit dem ‚Pavillon Media Center M 7395‘ einen Viiv-basierten Home-PC, der in erster Linie im Retail, komplementär aber auch im Fachhandel verfügbar ist.
  • PC mit Handschuhfach
    PC Magazin 8/2005 Am HP fällt eines sofort auf: zwei viel versprechende Frontlappen. Hinter der einen verbergen sich Anschlüsse für Audio, Video, USB und Firewire. Hinter der anderen verschwindet eine externe Festplatte. Das 120 GByte große Personal Media Drive liefert HP gleich mit.
  • HP Pavilion K800
    PC-WELT 6/2005 Der PC zeigt eine ausgewogene Leistung auf gutem Niveau.
  • HP T3456.de
    PC-WELT 11/2006 Unter anderem wurden Kriterien wie Tempo, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie getestet.
  • HP T3445.de
    PC-WELT 10/2006 Es wurden Kriterien wie Tempo, Ausstattung und Handhabung getestet.
  • Herbst-PC
    Computer Bild 22/2010 Bei Media Markt gibt's zurzeit den HP G5121de Desktop-PC für 499 Euro. Ob der Computer sein Geld wert ist, zeigt der COMPUTERBILD-Test.
  • HP Pavilion T3290
    PC-WELT 6/2006 Testkriterien waren unter anderem Tempo, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema HP Desktop-Rechner.

HP Heimcomputer

Mit seinen neuen Media-Center-PCs der Elite-m9000-Serie sowie PCs mit Touchscreen richtet nun auch HP sein Augenmerk verstärkt auf den lukrativen Zukunftsmarkt des Home-Entertainments. Die Basis der Produktpalette hingegen sind immer noch die Einsteiger- und Multimedia-PCs "Pavillon" und Business-PCs.