Omen 30l Desktop GT13 Produktbild
Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Desktop-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i7-​10700K
Gra­fik­chip­satz: NVI­DIA GeForce RTX 3080 10GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Omen 30l Desktop GT13

  • Omen 30l Desktop GT13-0019ng Omen 30l Desktop GT13-0019ng
  • Omen 30l Desktop GT13-0307ng Omen 30l Desktop GT13-0307ng

HP Omen 30l Desktop GT13 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Omen 30l Desktop GT13-0019ng

    „Der neue Omen überzeugt in Sachen Leistung und Verarbeitung auf ganzer Linie. Kleine Mankos: Es fehlt ein Griff zum einfachen Transport, der Einbau eines optischen Laufwerks ist nicht möglich.“

zu Hewlett-Packard Omen 30l Desktop GT13

  • HP OMEN Desktop PC GT13-0019ng Intel i7-10700K, 16GB RAM, 512GB SSD + 1TB HDD,
  • OMEN 30L by HP GT13-0019ng - microATX - Core i7 10700K / 3.8 GHz - RAM 16 GB -
  • HP OMEN 30L by HP GT13-0019ng - microATX - Core i7 10700K / 3.8 GHz -

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard Omen 30l Desktop GT13

Kom­pro­miss­lo­ses 4K-​Gaming mög­lich

Stärken
  1. Wasserkühlung
  2. RBG-Beleuchtung und Seitenfenster
  3. gut aufrüstbar
  4. viele Einstellmöglichkeiten
Schwächen
  1. Fenster sehr groß
  2. Netzteil offen im Gehäuse

Sobald die Nvidia GeForce RTX 2080 Super oder etwas Besseres im Gaming-PC HP Omen 30l Desktop GT13 zum Einsatz kommt, stellt selbst die Auflösung 4K bei aktuellen Spieletiteln kein Problem mehr dar. Die kleinste Version mit AMD Ryzen 7 3700X und RX 5700 XT könnte ab und zu nur WQHD schaffen, stellt sich aber mit einem Preis von 1.600 Euro als vergleichsweise günstig heraus. Für die Feinabstimmung im Betrieb liefert HP eine sinnvolle Auswahl an Programmen, um die Lüftersteuerung zu optimieren und natürlich die Beleuchtung anzupassen. Leider gibt das große Seitenfenster auch auf alle Kabel und das Netzteil den Blick frei. Dass die Lüfter deutlich zu hören sind, darf bei einem potenten Gaming-PC nicht überraschen, auch wenn die Wasserkühlung für die CPU einiges abfängt. Das Netzteil hätte jedoch zusätzlich abgeschirmt werden können. So wäre in einem eigenen Kühlkreislauf, was üblicherweise für den gesamten PC positive Auswirkungen hat. Durch den leichten Zugang lässt sich zudem später vieles leicht austauschen und aufrüsten. So wirkt die Zusammenstellung unabhängig von der genauen Variante gelungen und nicht zu teuer.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu HP Omen 30l Desktop GT13

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Nvidia-Grafik
Ausstattungsmerkmale
  • Gehäusebeleuchtung
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 1x USB-C 3.1, 2x USB-A 3.1, 4x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN, 5x Klinke, Videoanschlüsse abhängig von Grafikkarte
Abmessungen & Gewicht
Breite 16,5 cm
Tiefe 42,2 cm
Höhe 43,3 cm
Gewicht 12860 g

Weitere Tests & Produktwissen

Den Raspberry Pi als Server einsetzen

com! professional - War ein Business-Einsatz zu irgendeiner Zeit der Entwicklung eingeplant? Upton: Nein, aber ein großer Teil unseres Wachstums rührt daher - egal ob die Leute den Pi für konventionelle Computeranwendungen wie die von Ihnen genannten einsetzen oder ihn integrieren und in andere Maschinen einbauen. com!: Vor einigen Wochen wurde das Raspberry Pi Compute Module präsentiert, das die Entwicklung eigener Mainboards ermöglicht. …weiterlesen

PCGH baut: Mini-ITX-PC

PC Games Hardware - Damit ist ein derartiges System besonders gut für Personen geeignet, die immer mobil sein müssen und trotzdem viel Rechenleistung benötigen. Auch Spieler, die ihr System gern auf LAN-Partys mitnehmen, dürften mit einem PC im Mini-Format perfekt bedient sein. Zudem arbeiten die von uns verbauten Komponenten besonders effizient. Probleme bei Mini-PCs Neben der Problematik des Zusammenbaus gibt es bei Mini-PCs aber auch noch weitere Hürden. …weiterlesen

Internet on TV

PC NEWS - ASUS Eee Box Die Eee Box-Serie von ASUS führt den Ansatz der hier vorgestellten Lösungen noch ein wenig weiter. Denn bei diesen Geräten handelt es sich um einen ultrakompakten Desktop-PC, der sich aber auch hervorragend als Media Center für das heimische Wohnzimmer eignet. Die Hardware ist – je nach Eee Box-Modell – in etwa mit aktuellen Eee PC-Netbooks vergleichbar. So kommen auch hier Intel Atom-CPUs und 1 bis 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zum Einsatz. …weiterlesen

Platzsparer und Alleskönner

PC Magazin - Dafür sorgt die Karte für eine gute Wiedergabe von HD-Video, als optisches Laufwerk ist ein Blu-ray-Combo eingebaut und auch PowerDVD 9.5 ist schon vorinstalliert. Bei der sonstigen Ausstattung zieht der 1099 Euro teure Dell mit dem Asus gleich und bietet ebenfalls sechs GByte Arbeitsspeicher, eine Terabyte-Festplatte und einen TV-Tuner nebst Fernbedienung. Er kann auch ebenso wie die Geräte von ASUS, HP und MSI als Full-HD-Monitor für eine Spielekonsole oder ein anderes Gerät dienen. …weiterlesen

Bildschirm-PCs im Vergleich

PC-WELT - Die Fingerbedienung macht eine kurze Zeit großen Spaß. Doch letztendlich ist sie vor allem eine witzige Zusatzfunktion. Leistung: PCs mit normalen Komponenten liegen vorn Drei der getesteten Geräte haben Notebook-Prozessoren und -Grafikkarten: die Bildschirm-PCs von Dell, Medion und Sony. Beim Acer Aspire Z5710 und beim Asus ET2400INT wird ein normaler Prozessor mit einer Notebook-Grafikkarte kombiniert. …weiterlesen

Zotac Mag HD-ND01

PC-WELT - Was beim Zotac-Nettop gleich ins Auge sticht, sind die LEDs: Auf der Oberseite des kompakten Gehäuses leuchtet ein Ring orange, wenn der PC eingeschaltet ist. Den Mag bestückt Zotac mit 2 GB RAM, 160-GB-Festplatte, 8-Kanal-Soundchip und 802.11n-WLAN-Modul. Auf der schmalen Vorderseite des MAG sind Kopfhörer- und Mikrofon-Buche, ein Kartenleser (MMC, MS, MS Pro, SD, XD) und eine USB-Buchse untergebracht. …weiterlesen

HE-Computer Highend Cube Ultra

PC-WELT - Dazu passt das Crossfire-Gespann aus zwei ATI-Karten mit dem Grafikchip Radeon HD 4850, der auf 4 GHz hochgejubelte Intel Core 2 Duo E8400 und der Raid-0-Verbund aus zwei 32-GB-Flash-Festplatten für die Betriebssystempartition. Der exorbitante Stromverbrauch von bis zu 370 Watt unter voller Last wundert da nicht mehr. Auch der Geräuschpegel fiel mit maximal 35,7 dB(A) recht hoch aus. …weiterlesen

Schnitt-Vergnügen

VIDEOAKTIV - Weitere geeignete Software finden Sie auf der nächsten Doppelseite. Die Casablanca-Schnittstudios im Videorecorder-Look sind schon per se reine Editing-Spezialisten und für alle Formate offen. Schon schwieriger ist der Schnitt von MPEG-2- oder MPEG-4-Material aus Festplatten-, DVD- oder Karten-Camcordern. Hier sollten Sie genau prüfen, ob die ge- wählte Software diese Daten per USB oder Disc/Karte importieren und lesen kann. Die Königsklasse des Schnitts: die Bearbeitung von HD-Videos. …weiterlesen

Sechs Nettops im Vergleich

Die immer beliebter werdenden Nettops zeigen in sechsfacher Ausführung im Testlabor des Magazins „PC-Pr@xis“ ihre inneren Werte. Aber auch äußerlich können sie sich sehen lassen, denn schicke Gehäuse sorgen für eine nette Dekoration auf dem Schreibtisch. Für allgemeine Büroarbeiten unter Windows XP und Vista sind die sechs Kandidaten, mit einer Ausnahme, alle mit Intel Atom N330 Doppelkern-Prozessoren ausgestattet.

ARLT Mr. Gamer X-Treme R9-290X II

PCgo - Der Mr. Gamer X-Treme R9-290X II von Arlt ist nicht nur blitzschnell, sondern auch noch ziemlich leise. Dass seine Grafikkarte Lightning heißt, passt auch ins Bild. Optisch gibt sich der in ein Lian-Li-Alu-Gehäuse gehüllte Gaming-PC von Arlt äußerst dezent. Und auch wenn man den Rechner startet, fällt erst einmal auf, dass man ihn fast nicht hört. Öffnet man aber das mit Dämmmatten ausgekleidete Gehäuse, dann fällt der Blick auf hochklassige Hardware. …weiterlesen