• Gut 1,9
  • 0 Tests
  • 26 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,9)
26 Meinungen
Bau­art: Mini-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Gaming
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Pavilion Gaming TG01

  • Pavilion Gaming TG01-0004ng Pavilion Gaming TG01-0004ng
  • Pavilion Gaming TG01-1501ng Pavilion Gaming TG01-1501ng

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard Pavilion Gaming TG01

Preis­lich fai­rer Gaming-​Bolide

Stärken
  1. mindestens 512 GB SSD-Speicher
  2. starke Prozessoren und solide Grafikleistung
  3. WLAN und Bluetooth integriert
  4. Gaming-Maus und -Tastatur im Lieferumfang
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Der HP Pavilion Gaming PC TG01 ist am Markt in sehr unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich im Preisbereich von rund 750 bis 1500 Euro erhältlich. So gibt es ihn zum Beispiel bei Aldi Süd ab 20.08.20 mit einem Core-i5-Sechskerner, 1 TB SSD-Speicher und Nvidias Mittelklasse-Grafikkarte GTX 1660 Ti für knapp unter 1.000 Euro. Mit einem solchen System kriegen Sie alle aktuellen Games zum Laufen – und das sogar in hohen Detaileinstellungen. Das gilt allerdings nur, wenn Sie sich bei der Auflösung auf Full HD oder höchstens QHD beschränken. Wenn Sie auch in den nächsten Jahren aktuelle Games mit dem System in voller Pracht genießen wollen, empfiehlt sich der Griff zu einer Variante mit einer Grafikkarte, die 8 GB Grafikspeicher hat, wie zum Beispiel die RTX 2060 Super. Lobenswert ist der große SSD-Speicher und der Umstand, dass hier im Lieferumfang bereits ein brauchbares Maus-Tastatur-Set inbegriffen ist.

zu Hewlett-Packard Pavilion Gaming TG01

  • HP Pavilion Gaming TG01-1061ng Gaming Desktop (Core i5-10400F, 16GB DDR4,
  • HP Pavilion TG01-1057ng Gaming-PC (Intel® Core i7, UHD Graphics 630, 32 GB RAM,
  • HP Pavilion Gaming TG01-1052ng i7-10700F 32GB 1TB SSD +
  • HP TG01-1062ng Gaming PC Intel® Core™ i5 i5-
  • HP TG01-1062ng Gaming PC Intel® Core™ i5 i5-
  • HP TG01-0023ng Gaming PC AMD Ryzen™ 7 3700X 16GB 512GB SSD Nvidia GeForce
  • HP TG01-0023ng Gaming PC AMD Ryzen™ 7 3700X 16GB 512GB SSD Nvidia GeForce
  • HP TG01-1057ng Gaming PC Intel® Core™ i7 10700F 32GB 1TB HDD 1TB SSD Nvidia
  • HP TG01-1057ng Gaming PC Intel® Core™ i7 10700F 32GB 1TB HDD 1TB SSD Nvidia
  • HP Pavilion Gaming Desktop TG01-1062ng Intel i5-10400F, 16GB RAM, 512GB SSD,
  • HP Pavilion Gaming TG01-0004ng Gaming Desktop (AMD Ryzen 7-3700X,

Kundenmeinungen (26) zu HP Pavilion Gaming TG01

4,1 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (58%)
4 Sterne
5 (19%)
3 Sterne
2 (8%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
2 (8%)

4,1 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP Pavilion Gaming TG01

Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten SSD
Ausstattungsmerkmale
  • Gehäusebeleuchtung
  • Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.1, 2x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0, 1x Gb LAN, 4x Klinke, Grafikschnittstellen abhängig von der Grafikkarte
Abmessungen & Gewicht
Breite 15,5 cm
Tiefe 33,7 cm
Höhe 30,7 cm
Gewicht 5960 g

Weitere Tests & Produktwissen

MSI Aegis

PCgo 10/2017 - Das Ganze resultiert dann in einer Leistungssteigerung von nochmals knapp zehn Prozent und einem nochmals erhöhten Stromverbrauch. Im 3D Mark Fire Strike erreicht der MSI 18.309 und im 3D Mark Cloud Gate 37.883 Punkte. Damit ist dieser Gamertraum nicht nur für jedes aktuelle 3D-Spiel mit beliebiger Detailtiefe, sondern auch problemlos für den Multi-Monitorbetrieb gerüstet. Ohnehin hat jede der Grafikkarten drei Displayports. …weiterlesen

Großer Mini?

Computer Bild 25/2014 - Jetzt kommen endlich neue Haswell Haswell-CPUs in die optisch unveränderten Geräte. G Die hier geprüfte Variante ist mit 519 Euro die aktuell günstigste; sie si arbeitet mit einem Core i54260U-P 4260U-Prozessor. Der Zweikerner ist kein Üb Überflieger, verrichtete seinen Dienst aber a in ordentlichem Tempo. Die gr größte Bremse ist jedoch nicht die CPU: CPU Das Testgerät speichert Betriebssy triebssystem,Videos und Bilder auf einer klassischen klas Festplatte; …weiterlesen

State of the Art

connect iOS 2/2014 - Dass der Neuaufschlag jedoch so radikal ausfallen würde, damit hatte kaum einer gerechnet. Entsprach das alte Modell mit seinem Tower-Gehäuse, das Platz für mehrere Festplatten, Erweiterungs-Steckplätze und zahlreiche Lüfter bietet, noch dem klassischen Computeraufbau, geht das aktuelle Modell formal völlig neue Wege. Der neue Mac Pro ist nur noch halb so hoch wie ein klassischer Computer-Tower - und er ist rund. …weiterlesen

Windows zu Diensten

PC-WELT 7/2013 - Für diesen Zweck steht Msconfig.EXE auch unter Win dows 8 bereit. Das Programm bietet einen Reiter mit der Überschrift "Dienste", der eine Liste der Systemdienste auf dem Win dows-Rechner anzeigt. Mit der Box "Alle Microsoft-Dienste ausblenden" sind nur jene Dienste sichtbar, die nicht zum Betriebssys tem selbst gehören, sondern zu fremden Pro grammen. Typische Dienste sind Aktuali sierungsroutinen, die Anwendungen im Hin tergrund mit neuen Versionen versorgen. …weiterlesen

So gedeiht Ihr PC per OC

PC Games Hardware 6/2013 - Auch in anderen Spielen, bei denen es hauptsächlich auf die CPU-Leistung ankommt, macht dieser OC-PC eine hervorragende Figur: Bei dem aktuellen Starcraft 2-Kapitel Heart of the Swarm hat unser Rechner einen Vorsprung gegenüber viel teureren Systemen. OC vs. OC "Aber die Komponenten in den teureren PCs kann ich doch auch übertakten und dann liegen die wieder vorne" - womöglich haben manche Leser das beim Lesen des vorherigen Absatzes gedacht. Klar, das stimmt grundsätzlich. …weiterlesen

UEFI 2.3.1

com! professional 5/2013 - Im zweiten Schritt wird das Betriebssystem gestartet und man sieht die Boot-Animation von Windows. Am Ende des Boot-Vorgangs erscheint schließlich der Desktop. Seamless Boot soll nun diese Phasen zusammenführen und einen grafisch einheitlichen Startprozess ermöglichen. So zeigen aktuelle PCs und Notebooks mit Windows 8 vom Anfang des Boot-Vorgangs bis zum Ende nur noch das Hersteller-Logo zusammen mit einer kleinen Boot-Animation an. Die drei Phasen verschmelzen so optisch zu einer einzigen. …weiterlesen

Das neue Windows im Griff

Windows Phone User 1/2013 (Januar/Februar) - Windows legt daraufhin eine Fotografie des aktuellen Bildschirminhalts als PNG-Datei in einem Ordner namens "Screenshots" ab. Diesen finden Sie im Standard-Bilderverzeichnis. Shutdown mit nur einem Klick Microsoft hat den Befehl zum He runterfahren von Windows tief im neuen Modern UI versteckt. Mindestens vier Klicks sind nötig, um den PC auszuschalten. Es geht aber auch schneller, wenn Sie sich eine eigene Shutdown-Kachel bauen. Wechseln Sie zum Desktop und machen Sie einen Rechtsklick darauf. …weiterlesen

Das ist Windows 8

Computer Bild Spiele 11/2012 - Wer Windows 8 vor dem Kauf ausprobieren möchte, findet unter der Internetadresse cobi.de/go/win8 eine englische Internetseite mit der sogenannten "Enterprise Demo". Die können Sie zwar nach Anmeldung per Microsoft-Konto (Live-ID) herunterladen und 90 Tage kostenlos testen, aber nicht zur Vollversion freischalten. Auch die Windows-Vorabversion ("Release Preview") ist nur begrenzt haltbar: Sie stellt am 15. Januar 2013 ihren Dienst ein. …weiterlesen

New Minis

PC Magazin 3/2010 - Zudem ist er mit 649 Euro gemessen an seiner kompletten Hard- und Software-Ausstattung auch nicht übermäßig teuer. Beim TVBE von CLVE Computer stand offensichtlich das Design im Vordergrund. Der Rechner sieht außergewöhnlich aus, dafür bleibt die Praxistauglichkeit etwas auf der Strecke. Der Preis ist dagegen mit 498 Euro mit DVD-Brenner und Windows 7 für einen Design-Rechner moderat ausgefallen. Das ist beim Celux Micro ION Pro absolut nicht der Fall. …weiterlesen

Computer News

Beat 12/2006 - Da der Mini-PC auch Intels neuen Mobil-Prozessor Core 2 Duo sowie den Core 2 Duo Extreme unterstützt, ist er auch anspruchsvolle Audio-Anwendungen wie Cubase, Logic oder Pro Tools geeignet. Wie die meisten Barebones wird auch der XC Cube ohne Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafik-Karte und Festplatte ausgeliefert. Diese Komponenten muss der Käufer selbst nachrüsten. …weiterlesen

Die neue Generation

digital home 2/2007 - Insgesamt bietet der Scaleo EVi von Fujitsu Siemens die beste Kombination aus Leistung, Preis, Ausstattung und Qualität, aber die beiden Geräte von Acer und Tarox sind ihm dicht auf den Fersen. Die Größe des Digital Home Media Players von Torax macht eine Aufrüstung leicht. Im Innenraum sind ausschließlich klassische PC-Komponenten verbaut, und es ist noch ausreichend Platz für Erweiterungen vorgesehen. …weiterlesen

Ultra High Definition

PC Games Hardware 3/2013 - Die Folge ist, dass in PC-Spielen zwar 4.096 x 2.160 Pixel angeboten werden, dabei jedoch nur die linke Panel-Hälfte bespielt wird - die andere zeigt den Desktop. AMD-Grafikkarten verarbeiten im Rahmen ihrer Eyefinity-Funktionen jede erdenkliche LCD-Konstellation und verschmelzen auch den Eizo FDH3601 zu einer Einheit. Infolgedessen testen wir die Auflösung 4.096 x 2.160 nur auf Radeon-Grafikkarten. …weiterlesen

Tablet-Power in XXL

PC Magazin 7/2013 - Mit einer Display-Diagonale von 20 Zoll und einem Gewicht von 5,2 kg ist er allerdings eher ein transportabler All-in-One als ein Tablet. Das IPS-Multitouch-Panel des Tap 20 bietet zwar eine sehr gute Bildqualität, aber nur eine Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten. Praktisch ist der stabile Bügel, der als einklappbarer Standfuß dient und mit dem man das Gerät in beliebigen Neigungswinkeln aufstellen kann. …weiterlesen

Wie viel Computer darf es sein?

Stiftung Warentest 10/2004 - Bilder und Spiele für Anspruchsvolle Bei den grafischen Herausforderungen scheiden sich teure von günstigen Modellen. Um große Bilddateien oder Videos zu bearbeiten, wird ein schneller Prozessor gebraucht und für 3D-Spiele eine leistungsfähige Grafikkarte. Im Test erreichten hier Dell Dimension, Hewlett Packard und Fujitsu Siemens die besten Ergebnisse: Anspruchsvolle, dreidimensionale Spiele kamen ruckelfrei auf den Bildschirm. …weiterlesen