DDR3-RAM

380
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: HyperX Fury 8GB Kit (2 x 4GB) von Kingston, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Kingston HyperX Fury 8GB Kit (2 x 4GB)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: HyperX Fury 16GB DDR3-1600 Kit (HX316C10FBK2/16) von Kingston, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Kingston HyperX Fury 16GB DDR3-1600 Kit (HX316C10FBK2/16)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16384 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Hyper X Savage 16 GB DDR3-2133 Kit (HX321C11SRK2/16) von Kingston, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ballistix Sport VLP 8GB Kit DDR3-1600 von Crucial, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Crucial Ballistix Sport VLP 8GB Kit DDR3-1600

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Viper 3 8GB DDR3-2133 von Patriot Memory, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Patriot Memory Viper 3 8GB DDR3-2133

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Vengeance 8GB DDR3-1600 Kit (CMZ8GX3M2A1600C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Corsair Vengeance 8GB DDR3-1600 Kit (CMZ8GX3M2A1600C9)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Vengeance Pro Series 2x8GB-Kit DDR3-2400 von Corsair, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Corsair Vengeance Pro Series 2x8GB-Kit DDR3-2400

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16383,99 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: ValueSelect 4GB DDR3-1333 (CMV4GX3M2A1333C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Corsair ValueSelect 4GB DDR3-1333 (CMV4GX3M2A1333C9)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 4096 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ballistix Tactical 8GB Kit DDR3-1866 von Crucial, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Crucial Ballistix Tactical 8GB Kit DDR3-1866

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Vengeance Low Profile 8GB DDR3-1600 Kit (CML8GX3M2A1600C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Trident X 16 GB DDR3-1600 Kit (F3-1600C7D-16GTX) von G.Skill, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    G.Skill Trident X 16 GB DDR3-1600 Kit (F3-1600C7D-16GTX)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16384 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: XMS3 8GB DDR3-1333 Kit (CMX8GX3M2A1333C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Corsair XMS3 8GB DDR3-1333 Kit (CMX8GX3M2A1333C9)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ballistix Sport 8GB DDR3-1600 Kit (BLS2CP4G3D1609DS1S00CEU) von Crucial, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Genuine 16GB DDR3-2400 Kit (KM3G8GX2Y-2400) von Klevv, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Klevv Genuine 16GB DDR3-2400 Kit (KM3G8GX2Y-2400)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16384 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ballistix Tactical LP 32GB DDR3-1600 Kit von Crucial, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Crucial Ballistix Tactical LP 32GB DDR3-1600 Kit

    DDR3-RAM; Speichergröße: 32768 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ballistix Tactical LP 16GB DDR3-1600 Kit von Crucial, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Crucial Ballistix Tactical LP 16GB DDR3-1600 Kit

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16383,99 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Value Select 8GB DDR3-1333 Kit (CMSO8GX3M2A1333C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: Ripjaws X 1600 MHz 16GB Kit (F3-1600C9D-16GXM) von G.Skill, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    G.Skill Ripjaws X 1600 MHz 16GB Kit (F3-1600C9D-16GXM)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 16383,99 MB

  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: HyperX Beast 16GB DDR3-2400 Kit (KHX24C11T3K2/16X) von Kingston, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Arbeitsspeicher (RAM) im Test: XMS3 8GB DDR3-1600 Kit (CMX8GX3M2A1600C9) von Corsair, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Corsair XMS3 8GB DDR3-1600 Kit (CMX8GX3M2A1600C9)

    DDR3-RAM; Speichergröße: 8192 MB

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle DDR3-Arbeitsspeicher Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 3
      Erschienen: 02/2016
      Seiten: 1

      DDR3-Speicher von Klevv: Debüt gelungen

      Testbericht über 2 Arbeitsspeicher-Kits

      2015 ist mit Klevv eine neue Marke in den Arbeitsspeicher-Markt eingestiegen. Die ersten beiden Testmuster stimmen uns positiv. Testumfeld: Zwei Arbeitsspeicher-Kits mit 16 GB Gesamtkapazität wurden verglichen. Sie wurden mit 2,34 und 2,48 benotet. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.  weiterlesen

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2015
      Seiten: 5

      RAM-Hunger gestillt

      Testbericht über 12 DDR3-RAM-Kits

      Beim Umstieg auf Haswell-E setzen die meisten Spieler auf 16 GiByte DDR4-RAM. Wer nicht die ganze Plattform wechseln möchte, findet in unserem Test viele DDR3-Kits mit der gleichen Kapazität. Testumfeld: Zwölf Arbeitsspeicher-Kits befanden sich im Vergleichstest. Sie erhielten Endnoten von 2,19 bis 2,90. Man bewertete anhand der Kriterien Ausstattung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2014
      Seiten: 14

      Was kostet PC-Gaming?

      Testbericht über 30 günstige PC-Hardwareprodukte

      Als Gamer orientieren wir uns bei der Hardware meist an der oberen Preisgrenze. Was aber, wenn ein möglichst günstiges Spielesystem gefragt ist? Wir finden heraus, was PC-Gaming kosten muss. Testumfeld: Es wurden 30 günstige PC-Hardwareprodukte untersucht. Dabei erhielten 8 Produkte Wertungen von 3 bis 4 von jeweils 5 Sternen und 22 Produkte erreichten Endnoten von 1,  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2013
    Seiten: 4

    Alles richtig belegt?

    Bei der Belegung von RAM-Steckplätzen fürchten viele Anwender Leistungsverluste, wenn Module unterschiedlicher Kapazität und in ungerader Anzahl verbaut werden - zu Recht? Wir testen es!  weiterlesen

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2012
    Seiten: 7

    Der Rekord-PC

    Dual-Sockel-Systeme sind nur etwas für professionelle Anwender? Auf keinen Fall, denn dafür machen sie viel zu viel Spaß! Wir stürzen uns mit 16 Kernen in die Benchmark-Schlacht ...  weiterlesen

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2012
    Seiten: 5

    Praxistest extreme

    Extrem schnell ist uns nicht schnell genug: Intels neue Sockel-2011-CPUs eignen sich sehr gut für Overclocking und Tuning - im Praxistest prüfen wir, welche Tricks sich für Spieler wirklich lohnen.  weiterlesen

Ratgeber zu DDR3-Arbeitsspeicher

Augen auf beim Speicherkauf

DDD3 Der Arbeitsspeicher - oder kurz: RAM (Random Access Memory) - gehört zu den wichtigsten Komponenten in einem System. Er dient als Zwischenspeicher für alle Anwendungen und beschleunigt das Arbeiten. DDR3-SDRAM ist eine konsequente Weiterentwicklung des Konzeptes von DDR2-SDRAM und bildet den derzeitigen Standard bei Desktop- und Laptopsystemen. Die neuen Module sind nicht abwärtskompatibel und erfordern ein passendes Mainboard.

Einsatzgebiete

In Werbeprospekten werden Computer und Notebooks meist mit 4, 6, 8 oder sogar 16 Gigabyte Arbeitsspeicher angepriesen. Doch oft bedeuten mehr Speicher nur eine Belastung für den Geldbeutel. Bevor man also in den Arbeitsspeicher-Wahn verfällt, sollte man sich die Frage stellen, wofür der PC verwendet wird. Bürorechner müssen meist keine anspruchsvollen Aufgaben verrichten und zeigen sich entsprechend genügsam. 2 Gigabyte sind hier die Mindestanforderung, mit 4 Gigabyte ist man auf der sicheren Seite. Der heimische Rechenknecht sollte hingegen mit 4 bis 8 Gigabyte ausgestattet werden. Vor allem moderne Spiele profitieren davon. Anspruchsvolle Aufgaben in den Bereichen Video- und Audioschnitt sollten wenn möglich mit 16 oder gleich 32 Gigabyte in Angriff genommen werden, da aktuelle Programme wie Photoshop damit auch umgehen können.

Speicheradressierung 32 Bit / 64 Bit Systeme

Viel Arbeitsspeicher bringt aber nichts, wenn das Betriebssystem mit diesem nicht umgehen kann. Ein 32 Bit System kann nämlich maximal vier Gigabyte RAM adressieren. Da aber der interne Controller, die Soundkarte und die Grafikkarte auch etwas vom Kuchen abbekommen, bleiben für die reelle Nutzung nur noch 3 bis 3,5 Gigabyte übrig. Sofern mehr verbaut wurde, liegt dieser brach und wird nicht genutzt. Man sollte daher beim Kauf eines neuen Systems darauf achten, dass ein System mit 64 Bit enthalten ist. Dann gibt es auch keine Probleme beim Aufrüsten.

Notebookarbeitsspeicher DDR3

Unterschiede zwischen Desktop -und Laptop-Modulen

Im Gegensatz zum Desktop-PC verwenden Notebooks sogenannte SO-DIMMs, die nur halb so lang sind wie die Module für einen herkömmlichen Rechner. Auch hier gibt es Modelle mit unterschiedlichen Taktraten. Die Bezeichnung DDR3-1333 steht dabei beispielsweise für einen Speicher mit einer Taktfrequenz von knapp 667 Megahertz. Je höher die Frequenz, desto schneller ist auch der Speicher.

DDR3-Speicher

Dual-Channel-Modus

Moderne Systeme ermöglichen den Betrieb der Speicherbausteine im Dual-Channel-Modus. Zwei gleich große Arbeitsspeicher werden dabei in farbcodierte Steckplätze eingebunden. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass die Modelle vom gleichen Hersteller sind. Allerdings bestimmt das langsamste Modul das Tempo. Durch diese Vorgehensweise verdoppelt sich die Bandbreite des Speicherbus von 64 auf 128 Bit und sorgt vor allem in Systemen mit integrierter Grafikeinheit für mehr Leistung.

Zur DDR3-RAM Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu DDR 3 RAM

  • Riesenriegel
    c't 19/2011 Adatas 8-GByte-Speichermodule der XPG-Gaming-Serie verdoppeln die bisher maximal mögliche Arbeitsspeichermenge im PC.
  • Princo Turbo vs. G.Skill Ripjaws X
    Hardwarelabs.de 8/2011 Der Speicherspezialist G.Skill ist bekannt für seine hervorragenden Overclocking-Speicherkits. So hat das taiwanesische Unternehmen zuletzt die neue Ripjaws X-Serie auf den Markt gebracht, die sich bereits großer Beliebtheit erfreuen. Schon auf der diesjährigen Cebit trafen wir überraschend auf den Speichermedienhersteller PRINCO, der hauptsächlich für seine CD- und DVD-Rohlinge bekannt ist. Doch dieses Jahr hatte es das Unternehmen auf einen ganz anderen Bereich abgesehen: Arbeitsspeicher. In dem heutigen Test wollen wir die 2133 MHz schnellen PRINCO Module gegen die ebenfalls auf 2133 MHz getakteten Ripjaws X antreten lassen.
  • Dolphin Ultra GR DDR3-1600MHz Tri-Kit
    OverclockingStation.de 1/2011 Wir haben schon einige DDR3 Arbeitsspeicher testen dürfen, doch bisher waren es immer Dual-Channel-Kits. Nun wird es Zeit, auch mal ein Triple-Channel Kit zu präsentieren. In einem von uns erst kürzlich vorgestelltem Review, zeigten wir einen High-End Arbeitsspeicher aus dem Hause Dolphin. Mit ihren DDR3 2133MHz präsentierten wir einen der schnellsten RAM-Kits der Welt. Auch wenn Dolphin in der Gamer- und Overclockingszene noch kaum bekannt sein dürfte, wird sich das hoffentlich bald ändern. Der Spezialist für Speicherkomponenten entwickelt und produziert nun auch für High-End-Gamer die UltraGR Serie. Nun werden wir aus gleichem Hause ein 3x2GB Kit mit 1600MHz etwas näher unter die Lupe nehmen.
  • Exceleram Red Culvert 4GB DDR3 2000 CL 7-10-10-27 Dual Channel Kit
    AwardFabrik 1/2011 Den momentanen Abschluss der zuletzt getesteten 4GB DDR3 Kits aus dem Hause Exceleram bildet das Red Culvert Kit mit der Partnummer E30119A. Dieses Kit ist mit DDR3-2000 spezifiziert bei CL 7-10-10-27 und 1,65V. Wie auch die beiden anderen Kits verfügt es über die roten Heatspreader mit Exceleramaufdruck und dürfte erfahrungsgemäß aufgrund des höheren Takts bei CL 7 besser in der Fertigung selektiert sein. Dies sollte sich daher auf unsere Overclockingtests auswirken. Das Kit gehört ebenso zu der Gruppe mit grünem PCB, Exceleram bietet aber mittlerweile auch Module mit schickem schwarzen PCB an, die den ein oder anderen Casemodder sicherlich optisch noch mehr ansprechen. Hinzu kommt die neue Ripplerserie, die kürzlich eingeführt wurde. Nun aber zurück zu unserem Probanden, der keinen Ausnahme bekommt und ebenfalls unseren harten Overclockingtests ausgesetzt ist. Ob dieser dem Druck standhalten kann, ist im Folgenden zu lesen.
  • Chaintech Apogee GT Blazer
    PC Games Hardware 9/2008 Ein zusätzlicher Kühler macht Übertakter neugierig. Offiziell soll das Chaintech-Kit aus zwei 1.024-MiByte-Modulen allerdings lediglich im DDR3-1600-Modus laufen. Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • OCZ Reaper HPC DDR3 9-9-9-30 2000MHz
    OverclockingStation.de 8/2010 Wer kennt es nicht, man giert danach etwas zu besitzen. Doch hat man ‚sein Ziel erreicht‘ will man wieder mehr. Natürlich ist dieser Umstand im IT Bereich bzw. bei Enthusiast Usern allgegenwärtig. Ob es nun eine Maus oder einen Prozessor betrifft. In unserem Falle ist es der Arbeitsspeicher, der ein Mal mehr einen Bericht auf sich zog. OCZ stellte vor Jahren bereits das ‚innovative‘ Kühlkonzept der Reaper HPC Serie vor. Demnach soll gerade beim Overclocking, der RAM besonders kühl gehalten werden. Ob dies nur ein Marketingflop oder einem klasse Kühlkonzept handelt, klärt der nachfolgende Bericht.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema DDR 3 Arbeitsspeicher.