13 Handys: Smartphones für alle

Stiftung Warentest (test): Smartphones für alle (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Handys: Zwischen 279 und 650 Euro kosten die Smartphones im Test. Große Unterschiede gibt es bei Akkus und Ausstattung. Wichtiges Auswahlkriterium ist aber auch das Betriebssystem.

Was wurde getestet?

Im internationalen Gemeinschaftstest waren zehn Smartphones (UMTS-/WLan-fähig, Buchstabenvolltastatur physisch oder auf dem Touchscreen) und drei Multimediahandys (mit Kamera mit mindestens zwei Megapixel, Musikspieler und mindestens 1 GB internem Speicher oder Speicherkartensteckplatz). Das Urteil für die Smartphones: 4 x „gut“ und 6 x „befriedigend“. Die Multimediahandys wurden jeweils mit „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Telefon (Sprachqualität, Netzempfindlichkeit, SMS), Kamera (Foto bei normaler / geringer Beleuchtung, Auslöseverzögerung, Video), Musikspieler (Klang / Kompatibilität) sowie Handhabung (Gebrauchsanleitung und Inbetriebnahme, Display / Tastatur, Menü und Bedienung / Transport), Stabilität und Akku. Bei den Smartphones wurden zusätzlich die Kriterien GPS, Internet und PC (Surfen / E-Mail, Synchronisation) geprüft. Bei einem „ausreichend“ für Kamera oder Stabilität wurde das Qualitätsurteil um eine halbe Note abgewertet. War der Akku „ausreichend“, konnte das Qualitätsurteil nur eine Note besser sein.

Im Vergleichstest:

mehr...

10 Smartphones im Vergleichstest

  • 1

    Desire HD

    HTC Desire HD

    • Displaygröße: 4,3";
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP;
    • Akkukapazität: 1230 mAh

    „gut“ (2,0) – Testsieger

    „Sehr gut für Internet und E-Mail. Recht schweres Android-Smartphone mit hochauflösendem Touchscreen (berührempfindlicher Bildschirm). Kamera macht gute Fotos. Gute Anleitung. Akku nur befriedigend. Kann als mobiler WLan-Hotspot dienen. Offboard-Navigationsprogramm braucht Datenverbindung.“

  • 2

    BlackBerry Torch (9800)

    RIM BlackBerry Torch (9800)

    • Displaygröße: 3,2";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP;
    • Akkukapazität: 1050 mAh

    „gut“ (2,2)

    „Sehr gut für E-Mail, gut für Fotos und Video. Die speziellen Blackberry-Mail- und Synchronisationsdienste brauchen einen entsprechenden Handyvertrag. Guter Akku. Ein berührempfindlicher Bildschirm und eine physische Buchstabentastatur zum Ausschieben sind hier kombiniert. Relativ schwer. Kein Radio.“

  • 3

    Optimus 7

    LG Optimus 7

    • Displaygröße: 3,8";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    „gut“ (2,3)

    „Bestes Windows-7-Smartphone. Sehr gut für E-Mail. Kamera gut für Videos. Der Akku ist nur befriedigend. Recht schwer. Hochauflösender Touchscreen (berührempfindlicher Bildschirm). 14 Gigabyte freier interner Speicher, der sich jedoch nicht durch Speicherkarten erweitern lässt.“

  • 3

    C7

    Nokia C7

    • Displaygröße: 3,5";
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP;
    • Akkukapazität: 1200 mAh

    „gut“ (2,3)

    „Sehr gut zum Navigieren. Navigationsprogramm Ovi Maps mit Kartenmaterial auf dem Handy. Touchscreen-Smartphone mit Symbian^3-Betriebssystem. Guter Akku. Gute Anleitung. 8-Megapixel-Kamera ohne Autofokus liefert teils schwache Bilder. Mitgelieferter Kopfhörer schwach. Interner Speicher 8 GB.“

  • 5

    7 Trophy

    HTC 7 Trophy

    • Displaygröße: 3";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP;
    • Akkukapazität: 1400 mAh

    „befriedigend“ (2,6)

    „Schwacher Akku. Windows-Phone-7-Smartphone mit hochauflösendem Touchscreen. Sehr gut für E-Mail. Kamera mit Schwächen bei Foto und Video. Keine ausführliche Anleitung. Der 8 Gigabyte große Speicher kann nicht erweitert werden.“

  • 6

    Wave 723

    Samsung Wave 723

    • Displaygröße: 3,2";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP

    „befriedigend“ (2,7)

    „Langsame Datenübertragung schmälert den Surfspaß. Smartphone mit Bada-Betriebssystem und gering auflösendem Touchscreen. Kamera schwach bei Videos. Guter Akku. Gute Anleitung. GPS-Ortung langsam. Nutzbar als WLan-Hotspot.“

  • 7

    Defy

    Motorola Defy

    • Displaygröße: 3,7";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP

    „befriedigend“ (2,8)

    „Besonders robustes Android-Smartphone mit hochauflösendem Touchscreen und sehr guter GPS-Funktion. Die mitgelieferte Navigation braucht aber eine Datenverbindung. Guter Akku. Kamera sehr langsam. Keine ausführliche Anleitung. Nutzbar als mobiler WLan-Hotspot.“

  • 8

    Omnia 7

    Samsung Omnia 7

    • Displaygröße: 4";
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    „befriedigend“ (2,9)

    „Nach dem Regentest defekt. Windows-Phone-7-Smartphone mit sehr gutem, hochauflösendem Touchscreen. 16 Gigabyte freier interner Speicher, der sich aber nicht durch Speicherkarten erweitern lässt. Sehr gut für E-Mail. Gute Anleitung. Akku nur befriedigend.“

  • 9

    BlackBerry Bold (9780)

    RIM BlackBerry Bold (9780)

    • Displaygröße: 2,44";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    „befriedigend“ (3,0)

    „Nach dem Regentest defekt. Physische Buchstabentastatur. Sehr gut für E-Mail, aber langsame Datenübertragung und fehlender Touchscreen nerven beim Surfen. Guter Akku. Spezielle Blackberry-Mail- und Synchronisationsdienste brauchen entsprechenden Handyvertrag. Kein Radio.“

  • 10

    Optimus One

    LG Optimus One

    • Displaygröße: 3,2"

    „befriedigend“ (3,1)

    „Schwache Kamera fotografiert sehr langsam und bei schlechtem Licht in schwacher Qualität. Android-Smartphone mit Touchscreen. Guter Akku. Offboard-Navigationsprogramm funktioniert nur mit Datenverbindung. Kann als mobiler WLan-Hotspot andere Geräte mit dem Internet verbinden.“

3 Multimediahandys im Vergleichstest

  • 1

    X3-02 Touch and Type

    Nokia X3-02 Touch and Type

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Displaygröße: 2,4";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „befriedigend“ (3,3)

    „Seltsames Bedienkonzept mit fummeliger Nummerntastatur und ungewöhnlicher Tastenbelegung, mit gering auflösendem und zäh reagierendem Touchscreen. SMS-Eingabe unkomfortabel. Kamera schwach bei Foto und Video. Mitgelieferter Kopfhörer schwach. Gute Anleitung, guter Akku, besonders leicht.“

  • 1

    Zylo

    Sony Ericsson Zylo

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Displaygröße: 2,6";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Slider

    „befriedigend“ (3,3)

    „Kamera schwach bei Fotos. Fummelige SMS-Eingabe, Schiebetastatur mit schlecht ablesbaren Tasten. Guter Akku. Display mit geringer Auflösung, Menü unkomfortabel. Kein GPS, aber Google-Maps-Kartensoftware mit Ortung per Handy netz. Kein Standard-Kopfhöreranschluss. Kein WLan.“

  • 3

    GS290 Cookie Fresh

    LG GS290 Cookie Fresh

    • Besondere Eignung: Einfaches Handy;
    • Displaygröße: 3";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „befriedigend“ (3,5)

    „Zäh reagierender, gering auflösender Touchscreen. SMS-Eingabe und Menübedienung unkomfortabel. Schwache Kamera bei Foto und Video. Akku nur befriedigend. Kein UMTS, kein WLan.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones