16 Navigationsgeräte: Richtungsentscheidung

connect: Richtungsentscheidung (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Navisysteme zum Festeinbau und Navi-Apps für Smartphones machen den Tomtoms dieser Welt das Leben schwer. Hier lesen Sie, warum Naviportis dennoch empfehlenswert sind und welches Modell sich für wen eignet.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 16 Navigationsgeräte, darunter jeweils 4 für Vielfahrer, Normalfahrer, Wenigfahrer und Spezialisten.

Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Navis für Vielfahrer im Vergleichstest

  • TomTom Go 1000 Live Europe

    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (463 von 500 Punkten)

    „Das Tomtom Go Live 1000 ist nicht in jeder Beziehung spitze, berechnet aber die besten Routen und hat den besten Staudienst.“

    Go 1000 Live Europe

    1

  • Navigon 70 Premium Live (Europa)

    • Sprachsteuerung: Ja

    „sehr gut“ (461 von 500 Punkten)

    „Das Navigon 70 Premium Live ist exzellent, was die Punkte Optik, Zielführung und Ausstattung angeht. Mehr gibt’s fast nirgends.“

    70 Premium Live (Europa)

    2

  • Falk Vision 700 (Europa)

    • Sprachsteuerung: Ja

    „sehr gut“ (457 von 500 Punkten)

    „Das Topmodell von Falk kommt zwar ohne Onlinedienst daher, beherrscht dafür aber Navigation auf Satellitenkarten.“

    Vision 700 (Europa)

    3

  • Garmin nüLink! 1695 (EU)

    • Sprachsteuerung: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (457 von 500 Punkten)

    „Garmin steht für gute Verarbeitung und einfache Bedienung, das Nülink 1695 bringt mit seinem Onlinedienst auch noch exzellente Staumeldungen.“

    nüLink! 1695 (EU)

    3

4 Navis für Normalfahrer im Vergleichstest

  • Garmin Nüvi 2360LT (Europa)

    • Sprachsteuerung: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (455 von 500 Punkten)

    „Garmin hat mit dem Nüvi 2360LT ein besonders heißes Eisen in der Mittelklasse – es bietet Ausstattung satt und ist schnell.“

    Nüvi 2360LT (Europa)

    1

  • TomTom Via Live 120 Europe

    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (449 von 500 Punkten)

    „Tomtom bietet im Via auch in der Mittelklasse als einziger Hersteller einen Live-Dienst zur Wahl an.“

    Via Live 120 Europe

    2

  • Navigon 40 Premium (EU)

    „sehr gut“ (447 von 500 Punkten)

    „Mittelklasse ohne Abstriche: Das Navigon 40 führt ebenso präzise wie seine Geschwister, muss aber mit weniger Displayfläche auskommen.“

    40 Premium (EU)

    3

  • Medion GoPal E5255 EU+

    „sehr gut“ (430 von 500 Punkten)

    „Der Discounter: Außerhalb diverser Aldi-Aktionen sind Medion-Navis auch online erhältlich – und sehr ausgereift.“

    GoPal E5255 EU+

    4

4 Navis für Wenigfahrer im Vergleichstest

  • Garmin Nüvi 2240LT (Europa)

    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (430 von 500 Punkten)

    „Klein, aber oho: Das Garmin im auslaufenden 3,5-Zoll-Format bietet Topleistungen im Minigehäuse.“

    Nüvi 2240LT (Europa)

    1

  • TomTom Start XL Europe

    „sehr gut“ (430 von 500 Punkten)

    „Der Start XL ist nicht der billigste Tomtom – aber für Einsteiger dank guter Leistungen der empfehlenswerteste.“

    Start XL Europe

    1

  • Navigon 20 Easy Europe 20

    „sehr gut“ (426 von 500 Punkten)

    „Das 99-Euro-Navi: Navigons 20 Easy wagt sich als Markengerät in die Discount-Niederungen – mit Erfolg.“

    20 Easy Europe 20

    3

  • Becker Ready 43 Traffic

    „gut“ (424 von 500 Punkten)

    „Das Einstiegsmodell reicht aus: Der 149 Euro teure Becker Ready 43 Traffic hat alles, was man braucht.“

    Ready 43 Traffic

    4

4 Navis für Spezialisten im Vergleichstest

  • Garmin Nüvi 3790T (Europa)

    • Sprachsteuerung: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (458 von 500 Punkten)

    „Ein Navigationssystem darf auch schön sein. Das Nüvi 3790T ist das einzige Design-Navi und nicht nur deswegen sehr gefragt.“

    Nüvi 3790T (Europa)

    1

  • Becker Professional 43 Control (Europa)

    • Sprachsteuerung: Ja

    „sehr gut“ (451 von 500 Punkten)

    „Beim Becker Professional gibt es einen praktischen Fernbedienungssatelliten mit dazu – so bedient es sich fast wie ab Werk.“

    Professional 43 Control (Europa)

    2

  • Navigon 2510 Explorer (EU 41)

    „sehr gut“ (427 von 500 Punkten)

    „Hybrid-Navi: Das 2510 Explorer ist mit einem Kompass ausgerüstet, der Fußgängertouren vereinfacht.“

    2510 Explorer (EU 41)

    3

  • TomTom Urban Rider

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 310 g

    „gut“ (392 von 500 Punkten)

    „Tomtom fürs Motorrad: Der Urban Rider ist preiswerter und besser als seine Vorgänger – und auch fürs Auto zu gebrauchen.“

    Urban Rider

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Navigationsgeräte