Navigon 20 Easy Europe 20 3 Tests

Sehr gut (1,2)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...

Navigon 20 Easy Europe 20 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (426 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 4

    „Das 99-Euro-Navi: Navigons 20 Easy wagt sich als Markengerät in die Discount-Niederungen – mit Erfolg.“

    • Erschienen: 19.05.2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... Dieses Gerät bietet wirklich alle wichtigen Funktionen, die man sich von einem Navi wünschen kann: TMC mit gutem Empfang, ein hervorragender Fahrspurassistent, sehr gute Routenführung, eine Garantie auf die aktuellste Karte und ein extrem günstiges Kartenabo für die Zukunft. Die ab Werk eingebauten Länder dürften für fast alle Autofahrer leicht ausreichen. Vielfahrer werden sich vielleicht ein größeres Display wünschen, aber dafür hält der Hamburger Hersteller dann die Baureihen 40 oder 70 bereit. ...“

  • „sehr gut“ (426 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“

    Platz 7 von 9

    Ausstattung: „befriedigend“ (70 von 100 Punkten);
    Handhabung: „sehr gut“ (130 von 150 Punkten);
    Zielführung: „sehr gut“ (133 von 150 Punkten);
    Routenberechnung: „sehr gut“ (93 von 100 Punkten).

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Navigon 20 Easy Europe 20

Kundenmeinung (1) zu Navigon 20 Easy Europe 20

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von sachse

    Top-Gerät

    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Display bei Sonne gut sichtbar, Alternativrouten
    • Geeignet für: Auto
    Für Neueinsteiger bestimmt das richtige Gerät, einfach Klasse, gute Verarbeitung alles übersichtlich richtige Entscheidung dieses Navi zu Kaufen
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ein­stei­ger­navi der Golf­klasse

Auf der IFA 2010 in Berlin präsentiert Navigon erstmals das 20 Easy. Der Hersteller bezeichnet die insgesamt aus zwei Navis bestehende 20er-Serie, von denen das 20 Easy das Basismodell darstellt, als Kompaktklasse, was den Vergleich mit der Golfklasse nahelegt: Sie sind besser ausgestattet und daher komfortabler als die den Kleinwagen entsprechenden Schnäppchen-Navis und kosten trotzdem nicht die Welt. Das 20 Easy zum Beispiel soll für 99 Euro auf den Markt kommen.

Technisch wiederum ähnelt das 20 Easy dem bereits im Sommer 2010 angekündigten und mittlerweile auch lieferbaren 40 Easy. Es hat allerdings nur ein 3,5 Zoll großes Display, während das 40er mit 4,3 Zoll aufwartet. Diese Schrumpfkur bringt aber auch Vorteile mit sich, etwa dann, wenn man mit dem Easy 20 zu Fuß unterwegs ist. In diesem Fall lässt sich die Kartendarstellung übrigens auf Hochformat umstellen. Eine Funktion namens „Zielgerade“ wiederum dient dazu, das auf einem Parkplatz abgestellte Auto leichter wiederzufinden. Außerdem kann die Routenberechnung tatsächlich bis zur Haustür erfolgen: Selbst wenn das Ziel auf den letzten Metern nur zu Fuß erreichbar ist, lotst das Easy 20 den Fahrer sicher auch auf dieser „Zielgeraden“.

An Navi-Funktionen beherrscht das Easy 20 Reality View Pro und den TMC-Empfang (Staumelder). Die Pfeildarstellung des animierten Fahrspurassistenten wiederum ist immer auf der Höhe des Fahrzeugs und nicht statisch wie bei anderen Herstellern – ein tatsächlicher Mehrwert. In gewisser Hinsicht animiert ist schließlich auch die Displaydarstellung. Zusatzinformationen (POIs) sowie Menüpunkte werden erst dann komplett eingeblendet, wenn der Bildschirm berührt wird, wodurch die Kartendarstellung entschlackt wird. Ein Geschwindigkeitsassistent sowie eine Routenplanung anhand historischer Daten und dem Fahrstil des Fahrers runden den Ausstattungsreigen ab.

Letztendlich also ist das 20 Easy „nur“ eine Miniaturausgabe des 40 Easy, ein Modell der Golfklasse in einem kleineren Gehäuse, aber mit einem kaum weniger überzeugenden Leistungsangebot. Zusammen mit Karten von 20 europäischen Ländern soll es für 99 Euro ab dem vierten Quartal 2010, also demnächst, in den Verkauf gehen. Das 40 Easy wiederum wird derzeit bei Amazon für 139 Euro verkauft – falls es doch lieber der Prototyp der Kompaktklasse, nämlich ein VW Golf sein soll.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Navigon 20 Easy Europe 20

Ausstattung
Bluetooth fehlt
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Fußgänger vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: B09022325

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf