Stiftung Warentest prüft Bluetooth-Lautsprecher (5/2015): „Das neue Kofferradio“

Stiftung Warentest: Das neue Kofferradio (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Bluetooth-Lautsprecher: Sie spielen frisch auf – dank Akku auch bei Sport und Spiel, zur Party im Grünen oder beim Segeltörn. Musik liefert das Smartphone via Bluetooth. Die Funklautsprecher machen mobil – und jede Menge Spaß.

Was wurde getestet?

Im Fokus des Testberichts standen 20 Bluetooth-Lautsprecher. Die Testergebnisse lauteten 6 x „gut“, 13 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Als Urteilskriterien dienten Ton (Hörtest drinnen / draußen, Klang bei größerem Abstand, Seitlicher Hörbereich, Maximale Lautstärke), Handhabung (Gebrauchsanleitung / Inbetriebnahme, Täglicher Gebrauch, Eignung zum Transport, Bluetooth-Reichweite) sowie Stabilität und Akku. Zur Abwertung im Testurteil führte eine Ton-Bewertung, die nicht besser als „ausreichend“ war. Das PDF beinhaltet ein 2-seitiges Adressverzeichnis.

  • Bang & Olufsen BeoPlay A2

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 24 h;
    • aptX: Ja;
    • Fernsteuerung der Quelle: Nein

    „gut“ (1,7)

    „Klangwunder. Bester Ton im Test. Klingt sehr ausgewogen, Bass kräftig, gute Sprachverständlichkeit. Kaum Abfall der Tonqualität im Freien und bei größerem Hörabstand. Groß und recht schwer. Lädt nicht über USB, Netzteil mitgeliefert. Kein Freisprechen möglich. Lädt Smartphones über USB. Kurze Betriebsdauer bei maximaler Lautstärke. Die Spieldauer ist via Kabelanschluss deutlich länger als beim Zuspiel über Bluetooth.“

    BeoPlay A2

    1

  • Bowers & Wilkins T7

    • System: Stereo-System;
    • Leistung (RMS): 24 W;
    • Laufzeit: 18 h;
    • aptX: Ja;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Ausdauernd. Lange Spieldauer auch bei hoher Lautstärke. Aber nur mäßiger Klang. Im Bass kräftig, jedoch etwas dumpf und nasal. Stimmen klingen belegt. Im seitlichen Hörbereich klingt er dumpfer. Der Bluetooth-Lautsprecher ist groß und recht schwer. Lädt nicht über USB, Netzteil mitgeliefert. Kopplung möglich: Der Funklautsprecher kann mit mehreren Zuspielern verbunden werden. Kein Freisprechen möglich.“

    T7

    2

  • JBL Charge 2

    • System: Stereo-System

    „gut“ (2,4)

    „Günstig. Guter Klang, speziell im Freien. Neigt im Innenraum aber zum Dröhnen. Im Bass sehr kräftig, aber zu weich. Stimmen zischeln etwas. Netzteil mitgeliefert, der Lautsprecher lädt aber auch über USB. Kopplung: Der Funklautsprecher kann mit mehreren Zuspielern verbunden werden. Lädt bei Bedarf auch Smartphones über USB. Die Lautsprechermembranen sind ungeschützt, deshalb gibt es für ‚Transport‘ nur die Note mangelhaft.“

    Charge 2

    3

  • Loewe Speaker 2go

    • System: 2.1-System;
    • Leistung (RMS): 40 W

    „gut“ (2,4)

    „Der Einfache. Sehr gute Inbetriebnahme und Bedienung. Guter Klang im Freien, im Innenraum etwas schlechter. Höhen schlank, Bass gut und voluminös. Die Mitten, vor allem Stimmen, klingen aber etwas nervend. Kaum Abfall der Tonqualität bei größerem Hörabstand. Lädt nicht über USB, Netzteil mitgeliefert. Vereinfachte Bluetooth-Kopplung mittels NFC. Lädt bei Bedarf Smartphones über USB. Groß und schwer. Akku schwach.“

    Speaker 2go

    3

  • Ultimate Ears Boom

    • System: Stereo-System;
    • Spritzwasserschutz: Ja

    „gut“ (2,4)

    „Farbkodiert. Smartphone-App zeigt Box in richtiger Gehäusefarbe – gut zum Zuordnen bei Stereo mit verschiedenfarbigen Boxen. Laut Anbieter wasserabweisend. Mäßiger Klang. Bass etwas schwach, wenig Brillanz, alles leicht dumpf und diffus. Netzteil mitgeliefert, er lädt aber auch über USB. Vereinfachte Kopplung mittels NFC. Kopplung: alle Varianten möglich. Lange Spieldauer, aber deutlich kürzer bei maximaler Lautstärke.“

    Boom

    3

  • Creative Sound Blaster Roar

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 8 h;
    • aptX: Ja;
    • Fernsteuerung der Quelle: Nein

    „gut“ (2,5)

    „Funktionswunder. Besonders vielseitig, taugt auch als externe Soundkarte für Notebook und PC. Guter Klang. Höhen fehlen etwas, ebenso der Tiefbass, aber relativ ausgewogen. Netzteil mitgeliefert, der Lautsprecher lädt aber auch über USB. Vereinfachte Kopplung mittels NFC. Kopplung: alle Varianten möglich. Steckplatz für Micro-SD für Aufnahmen und zum Abspielen von Musik. Lädt Smartphones über USB. Groß und schwer.“

    Sound Blaster Roar

    6

  • Bose SoundLink Colour

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 8 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Einfach. Wie bei den anderen Bose-Boxen im Test wird per Taster zwischen Bluetooth und Analog umgeschaltet. Mäßiger Klang im Innenraum, etwas unharmonisch. Der Bass ist kräftig, wummert aber, ist weich und neigt zum Dröhnen. Klingt im Freien besser. Hörbarer Abfall der Tonqualität nach den Seiten und bei größerem Abstand. Netzteil mitgeliefert, lädt aber auch über USB. Kopplung: Mehrere Zuspieler möglich. Kein Freisprechen möglich.“

    SoundLink Colour

    7

  • JBL Flip 2

    • System: Stereo-System

    „befriedigend“ (2,6)

    „Kurzatmig. Spielt nicht besonders lange – bei normaler Lautstärke nur rund fünf Stunden. Guter Klang im Innenraum, im Freien aber nur mäßig. Leicht höhenarm, sonst frisch und klar, klingt ausgewogen. Kaum Änderung bei größerem Hörabstand. Netzteil mitgeliefert, der Lautsprecher lädt aber auch über USB. Vereinfachte Kopplung mittels NFC. Ladeanzeige erlischt etwa anderthalb Stunden zu früh. Kompakt und leicht, gut mitzunehmen.“

    Flip 2

    7

  • Aliph Jawbone Mini Jambox

    • System: Stereo-System

    „befriedigend“ (2,7)

    „Flachmann. Dieser Bluetooth-Lautsprecher lässt sich gut mitnehmen, da er nicht nur kompakt und flach, sondern auch leicht ist. Mäßiger Ton, speziell bei größerem Hörabstand. Er hat wenig Höhen und auch wenig Bässe, klingt aber recht neutral. Stimmen sind gut differenzierbar. Ohne Netzteil, lädt über USB. Kopplung: alle Varianten möglich (ein Lautsprecher, mehrere Zuspieler; ein Zuspieler, mehrere Lautsprecher – auch Stereo).“

    Jawbone Mini Jambox

    9

  • Bose SoundLink Mini Bluetooth Speaker

    • System: Stereo-System

    „befriedigend“ (2,7)

    „Reichweitenmeister. Besonders große Bluetooth-Reichweite. Mäßiger Klang im Innenraum, etwas unharmonisch. Der Bass ist kräftig, wummert aber, ist weich und neigt zum Dröhnen. Klingt im Freien besser. Hörbarer Abfall der Tonqualität bei größerem Abstand. Lädt nicht über USB, Netzteil mitgeliefert. Kein Freisprechen möglich. Quellenwahl wie bei den anderen Bose-Boxen im Test per Taster. Sehr einfach zu bedienen.“

    SoundLink Mini Bluetooth Speaker

    9

  • Philips BT3500

    • System: Stereo-System;
    • Leistung (RMS): 5 W;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Nein

    „befriedigend“ (2,7)

    „Der mit dem Dreh. Lautstärke wird wie von früher gewohnt per Drehregler eingestellt. Mäßiger Klang, Bässe und Höhen etwas zurückhaltend, mit fehlender Dynamik. Der Klang ist etwas gequetscht, nicht spitz, aber leicht grell. Stimmen klingen etwas verwaschen. Ohne Netzteil, lädt über USB. Vereinfachte Bluetooth-Kopplung mittels NFC. Quellenwahl (Umschalten zwischen Bluetooth und analog) per Schieberegler.“

    BT3500

    9

  • Beats Electronics Pill 2.0

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 7 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Leichter Begleiter. Mit 300 Gramm einer der leichtesten Lautsprecher im Test. Recht kompakt. Mäßiger Klang, schwächer speziell bei größerem Hörabstand. Bass schwach. Heller Klang, allerdings noch nicht aufdringlich spitz. Netzteil mitgeliefert, der Lautsprecher lädt aber auch über USB. Vereinfachte Kopplung mittels NFC. Kopplung: Mehrere Lautsprecher möglich, auch Stereo. Der Akku ist schwach, lädt aber auch Smartphones.“

    Pill 2.0

    12

  • Denon Envaya mini

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 7 h;
    • aptX: Ja;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja;
    • Spritzwasserschutz: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Hält dicht. Eine der laut Anbieter spritzwassergeschützten Boxen im Test. Mäßiger Klang, speziell bei größerem Hörabstand. Klingt unauffällig, hat etwas wenig Dynamik, es fehlen etwas Höhen und der Tiefbass. Vereinfachte Bluetooth-Kopplung mittels Nahfunktechnik NFC. Kopplung: Der Lautsprecher kann mit mehreren Zuspielern verbunden werden. Ohne Netzteil, lädt über USB. Laden mit USB 2.0 (statt 3.0) verdoppelt die Ladedauer etwa.“

    Envaya mini

    12

  • Sony SRS-X2

    • System: Stereo-System;
    • Leistung (RMS): 20 W;
    • Laufzeit: 5 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Kompakt. Gut mitzunehmen, obwohl er nicht besonders leicht ist. Mäßiger Klang, etwas kraftlos und mit wenig Dynamik. Hat wenig Bass und wenig Höhen. Sound blass und dünn. Hörbarer Abfall der Tonqualität nach den Seiten und bei größerem Hörabstand. Es ist ein Netzteil mitgeliefert, der Bluetooth-Lautsprecher lädt aber auch über USB. Vereinfachte Bluetooth-Kopplung mittels NFC (Near Field Communication).“

    SRS-X2

    12

  • Harman / Kardon Esquire Mini

    • System: Stereo-System;
    • Leistung (RMS): 8 W;
    • Laufzeit: 8 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Klein, mit Stütze. Mit ausklappbarer Stütze auf der Gehäuserückseite zum bequemen Aufstellen. Mäßiger Klang, speziell im Freien. Klingt sehr hell und dünn, hat keine richtigen Höhen und auch keinen Bass. Neigt zum Zischeln. Hörbarer Abfall der Tonqualität bei größerem Abstand. Der Lautsprecher ist kompakt, flach und leicht. Er lässt sich gut mitnehmen. Ohne Netzteil, lädt über USB. Kann bei Bedarf Smartphones laden.“

    Esquire Mini

    15

  • Sound2Go Big Bass XL Universe

    • System: Mono-System;
    • Leistung (RMS): 3 W;
    • Laufzeit: 15 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja;
    • Spritzwasserschutz: Ja

    „befriedigend“ (3,1)

    „Ton hohl und diffus. Wenig Höhen, ziemlich quäkig. Stimmen gequetscht. Strahlt nach oben ab, klingt bei größerem Abstand deutlich schlechter. Umständlich: Multifunktionstaster für Lautstärke und Titelsprung. Spritzwassergeschützt. Vereinfachte Kopplung mit NFC. Spieldauer via Bluetooth deutlich kürzer als mit Kabel. Kurze Bluetooth-Reichweite. Ohne Netzteil, lädt über USB. Spielt Musik auch von Micro-SD. Klein und leicht.“

    Big Bass XL Universe

    16

  • xqisit xqS10

    • System: Stereo-System

    „befriedigend“ (3,1)

    „Nähe gesucht. Kurze Bluetooth-Reichweite. Schwacher Klang. Keine Tiefen, wenig Höhen. Etwas diffus und hohl; Rock und Pop hell, spitz und fast schrill. Kompakt und leicht, gut mitzunehmen. Lautstärketasten funktionieren nur bei Bluetooth, nicht aber beim Zuspiel über Kabel. Das Audiokabel muss in Spielpausen abgezogen werden, sonst leert die Box den Akku. Ohne Netzteil, lädt über USB. Lange Spieldauer.“

    xqS10

    16

  • Bose SoundLink Bluetooth Speaker III

    • System: Stereo-System;
    • Laufzeit: 14 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „befriedigend“ (3,2)

    „Partylöwe. Größte unverzerrte Lautstärke im Test. Mäßiger Klang, speziell im Freien schwach. Der Bass ist kräftig, wummert kaum. Der Ton hat aber etwas wenig Höhen, Stimmen sind zum Teil dünn. Hörbarer Abfall der Tonqualität nach den Seiten. Der Lautsprecher ist groß und schwer. Netzteil mitgeliefert, lädt nicht über USB. Kein Freisprechen möglich. Quellenwahl erfolgt wie bei den anderen Bose-Boxen im Test per Taster.“

    SoundLink Bluetooth Speaker III

    18

  • Grundig GSB 2000 NFC

    • System: Stereo-System;
    • Leistung (RMS): 20 W

    „befriedigend“ (3,4)

    „Schwacher Klang. Der Lautsprecher klingt sehr hell und hat keine Bässe. Stimmen wirken recht dünn und bei Pop und Rock fast grell. Hörbarer Abfall der Tonqualität im Freien und bei größerem Abstand. Laut Anbieter spritzwassergeschützt. Netzteil mitgeliefert, lädt auch über USB. Vereinfachte Kopplung mit NFC. Kopplung: Ein Lautsprecher, mehrere Zuspieler möglich. Lädt Smartphones über USB. Spielt lange, selbst bei hoher Lautstärke.“

    GSB 2000 NFC

    19

  • Sony BSP10

    • System: Mono-System;
    • Leistung (RMS): 10 W;
    • Laufzeit: 10 h;
    • aptX: Nein;
    • Fernsteuerung der Quelle: Ja

    „ausreichend“ (3,8)

    „Schlechtester Klang im Test. Ton hohl, unharmonisch, stark verfärbt. Höhen fehlen, Bässe sind schwach. Stimmen klingen zum Teil schrill. Ton strahlt nach oben ab: Hörbarer Abfall der Tonqualität bei größerem Abstand. Geringste maximale Lautstärke im Test. Ohne Netzteil, lädt über USB. Kopplung mittels NFC. Besonders große Reichweite bei Bluetooth. Sehr klein und leicht. Einziger ohne analogen Audioeingang, nur Bluetooth möglich.“

    BSP10

    20

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bluetooth-Lautsprecher