Denon Envaya mini 6 Tests

1.206 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Sys­tem Ste­reo-​Sys­tem
  • Lauf­zeit 7 h
  • aptX Ja  vorhanden
  • Fern­steue­rung der Quelle Ja  vorhanden
  • Spritz­was­ser­schutz Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Denon Envaya mini im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    30 Produkte im Test

    Pro: gute Klangwiedergabe; ordentliche Ausstattung.
    Contra: schwache Akkus; keine Powerbank-Funktion; Stereo-Pairing nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „befriedigend“ (358 von 500 Punkten)

    Platz 7 von 8

    „... Bei geringen Pegeln klingt der Envaya wunderbar ausgewogen und so audiophil, dass es eine Freude ist. Mit zunehmender Lautstärke lässt er dann größenbedingt deutlich Federn und bildet im oberen Bassbereich nicht mehr viel, im Tiefbass kaum noch etwas ab. Wer die leisen Töne liebt, findet mit dem Envaya trotzdem seinen Partner.“

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 12 von 20

    „Hält dicht. Eine der laut Anbieter spritzwassergeschützten Boxen im Test. Mäßiger Klang, speziell bei größerem Hörabstand. Klingt unauffällig, hat etwas wenig Dynamik, es fehlen etwas Höhen und der Tiefbass. Vereinfachte Bluetooth-Kopplung mittels Nahfunktechnik NFC. Kopplung: Der Lautsprecher kann mit mehreren Zuspielern verbunden werden. Ohne Netzteil, lädt über USB. Laden mit USB 2.0 (statt 3.0) verdoppelt die Ladedauer etwa.“

  • „sehr gut“ (1,2)

    „Kauftipp“

    Platz 2 von 10

    „Plus: Tolle Verarbeitung; Kompakte Bauweise; Gute Ausstattung; Angenehm luftiger Klang.
    Minus: -.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Klasse Klang, kompakt, leicht, resistent gegen Spritzwasser, tastenlose Bluetooth-Verbindung. ... Fazit: Preis/Leistung top.“

    • Erschienen: 11.12.2014
    • Details zum Test

    „Referenz“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Denon Envaya mini

Kundenmeinungen (1.206) zu Denon Envaya mini

4,0 Sterne

1.206 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
639 (53%)
4 Sterne
193 (16%)
3 Sterne
193 (16%)
2 Sterne
84 (7%)
1 Stern
109 (9%)

4,0 Sterne

1.206 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Schlech­ter Akku schlägt guten Klang

Stärken

  1. guter Klang
  2. hohe Lautstärke ohne zu zerren
  3. liegt gut in der Hand
  4. ansprechendes Äußeres

Schwächen

  1. sehr schwacher Akku
  2. durchschnittlicher Bass

Klang

Allgemeines Klangbild

In den Rezensionen finden sich mehrheitlich lobende Worte zum Sound. Er wird als sauber, angenehm und klar beschrieben. Die Tester sind kritischer: Hier ist von unauffälligem Klang und etwas wenig Dynamik, also Laut-Leise-Unterschieden in den Tönen die Rede.

Basswiedergabe

Die Experten aus den Fachmagazinen stellen Schwächen im Bass fest. Sehr tiefe Bässe kommen kaum zustande, vor allem bei höheren Lautstärkepegeln. Aus Sicht vieler Käufer fügt sich der leicht zurückhaltende Bass gut ins Klangbild ein und kommt bei einigen Rezensenten sogar knackig rüber.

Leistung

Lautstärke

Die Box wartet mit einer guten Maximallautstärke auf. Laut den Messungen der "Stiftung Warentest" fängt der Klang erst bei 81 Dezibel an zu zerren, hierfür gibt es ein "sehr gut". In den Rezensionen vermisst man bei höheren Lautstärken etwas Bass.

Akkueigenschaften

Der Akku ist der große Schwachpunkt des Lautsprechers, für viele Käufer gar ein Grund zur Reklamation. Die laut Hersteller zehn Stunden Laufzeit sind in der Praxis nicht mal bei leisen Lautstärken zu erreichen. Nach zwei bis maximal dreieinhalb Stunden muss er wieder ans Netz. Das ist zu wenig!

Praxis / Nutzung

Verbindung & Bedienung

Der Envaya mini liegt gut in der Hand und ist einfach und intuitiv zu bedienen. Auch die Bluetooth-Verbindung ist fix hergestellt und funktioniert über das Feature NFC sogar ohne Tastendruck. Außerdem lässt er sich durch sein schlankes Design ohne Probleme überall mit hinnehmen.

Robustheit

Die Box ist hochwertig verarbeitet und mit einem Spritzwasserschutz ausgestattet. Das Gehäuse macht mitsamt Gummiseiten auf Tester und Käufer einen sehr robusten Eindruck.

Ausstattung

Weil er ein Mikrofon an Bord hat, kannst Du den Lautsprecher als Freisprechanlage für Smartphones nutzen. Durch aptX wird ein verbesserter Klang wiedergegeben und über die Tasten das Quellgerät ferngesteuert. Alles in allem eine gute Ausstattung.

von Thomas

Zwei Breit­bän­der, eine Pas­siv­mem­bran

Der Mitte 2014 vorgestellte Bluetooth-Lautsprecher Envaya bekommt einen kleinen Bruder, den Envaya mini. Trotz „ultrakompakter“ Abmessungen (21 x 5,4 x 5,1 Zentimeter) konnte Denon zwei Breitbänder und eine Passivmembran unterbringen.

DSP zur Klangoptimierung

Die Breitbänder bringen es auf einen Durchmesser von 40 Millimetern, die Passivmembran auf 40 x 83 Millimeter. Passiv meint in diesem Fall: Die Membran wird von der schwingenden Luft im Gehäuse angetrieben, also indirekt von den beiden Breitbändern, was dem Bassbereich mehr Druck verleiht. Geworben wird außerdem mit einem DSP, also mit einem digitalen Signalprozessor (Digital Signal Processor), der einen virtuellen Subwoofer simulieren und dergestalt Bässe liefern soll, die um 1,5 Oktaven unterhalb dessen liegen, was Treiber und Passivmembran eigentlich abbilden können. Konkrete Informationen zum Frequenzgang bleibt das Unternehmen schuldig. Offen bleibt auch, mit welcher Ausgangsleistung der eingebaute und laut Denon „hocheffiziente“ Class-D-Verstärker die Treiber belastet.

Bluetooth-Funktionen und Akku

Via Bluetooth können Signale aus einer Entfernung von bis zu zehn Metern zur Box gespielt werden, steuern lässt sich die Wiedergabe mit Tasten am Lautsprecher. Mit an Bord ist ferner ein Mikrofon, demnach kann man die Box als Freisprecheinrichtung nutzen. In Sachen Signaltransport kommt der aptX-Codec zum Zuge. Wer keinen Player mit aptX besitzt, kann AAC-Dateien direkt übertragen, der Rest wird mit SBC verlustbehaftet komprimiert. Dank NFC sind Android-Geräte mit NFC-Technik im Handumdrehen gekoppelt. Die Tasten, darunter Tasten zum Anpassen der Lautstärke, sitzen an der Seite. Hinter einem Spritzwasserschutz an der gegenüberliegenden Seite gibt es einen Aux-Eingang für Quellen ohne Bluetooth sowie einen Micro-USB-Port, um den Akku mit neuer Energie zu versorgen. Der Akku soll bis zu zehn Stunden durchhalten.

Wer den Envaya zu groß findet, ist beim Envaya mini besser aufgehoben. Leider gibt es bis dato weder Erfahrungs- noch Testberichte zum Bluetooth-Lautsprecher, der ab Dezember 2014 für 99 EUR in den Regalen stehen soll.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Denon Envaya mini

Technik
System Stereo-System
Bauweise Passivmembran
Akkueigenschaften
Laufzeit 7 h
Statusanzeige vorhanden
Extras
aptX vorhanden
Audioeingang (AUX) vorhanden
NFC vorhanden
Powerbank fehlt
USB-Wiedergabe vom PC fehlt
USB-Stromversorgung vorhanden
Fernsteuerung der Quelle vorhanden
Stereopairing vorhanden
Spritzwasserschutz vorhanden
Wasserdicht fehlt
Freisprechfunktion vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 20,9 cm
Tiefe 5,1 cm
Höhe 5,4 cm
Gewicht 0,5 kg
Mini-Format fehlt
Klang & Leistung
Schalldruckpegel 81 dB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DSB100BKEM, DSB100WTEM

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf