Nikon Makro-Objektive

(9)

  • bis
    Los
  • Standardobjektiv (1)
  • Teleobjektiv (4)
  • Telezoom (1)
  • Festbrennweite (2)
  • Vollformat (2)
  • APS-C (5)

Produktwissen und weitere Tests

Scharf geschossen CHIP FOTO VIDEO 11/2014 - Testumfeld: Auf dem Prüfstand befand sich ein Objektiv, das an zwei verschiedenen Kameras beurteilt wurde. Das Produkt erhielt die Gesamtwertungen 89.2% und 92%. Zu den Testkriterien zählten Auflösung, Objektivgüte sowie Ausstattung und Autofokus.

News DigitalPHOTO 11/2008 - DSLR-SCHNÄPPCHEN Pentax K-m Mit einem Kampfpreis von nur 500 Euro inklusive Kit-Objektiv smc DA-L 18-55 mm bläst Pentax zum Halali: Die neue K-m soll den Platzhirschen von Canon und Sony das Revier streitig machen.

Günstiges Makro DigitalPHOTO 12/2011 - Für knapp 250 Euro darf Nikons neues 40mm-Makro-Objektiv zu den preiswerten Vertretern seiner Zunft gezählt werden. Die Preishürde ist angenehm niedrig gesetzt. Ob sich der Kauf lohnt? Wir machen den Test.

Weitwinkel für alle fotoMAGAZIN 1/2016 - Während die Randabdunklung noch typbedingt üblich ist, zeigt die Verzeichnung vergleichsweise schwache Werte, wie man im Bild links an der tonnenförmigen Krümmung der obersten Mauerfuge sehen kann. Eine tolle Leistung hat Sony mit Zeiss in Form des Distagon FE 1,4/35 mm ZA vollbracht. Mit seinem FE-Anschluss passt es an die ILCE-E-Kameras von Sony mit Vollformat, also die sehr leistungsfordernden Alpha-7-Modelle.

Kreativ mit jedem Objektiv CHIP FOTO VIDEO 1/2014 - Viel Zoom mit Macken Reisezooms decken dabei nicht nur den Weitwinkel-Bereich ab, sondern bringen auch eine ordentliche Telebrennweite mit, teilweise bis zu 300 Millimeter. Und das alles bei sehr kompakter Größe und geringem Gewicht - so macht Urlaub Spaß. Bei so viel Positivem muss es doch auch einen Haken geben. Und tatsächlich: Aufgrund der kompakten Bauweise nimmt die Lichtstärke mit zunehmender Brennweite ab.

Wechseln lohnt sich! Audio Video Foto Bild 3/2013 - Mit den Spezialisten für Porträts, Makro oder Landschaften kein Problem. MEHR LICHTSTÄRKE Darf's ein bisschen mehr sein? Egal, ob Weitwinkel oder leichtes Tele: Mit einer durchgehenden Blende von F2,8 ermöglichen diese Objektive auch bei schwachem Licht noch gute Fotos. Die Standardzooms haben wie die Kit-Objektive eine Brennweite zwischen 16 und 55 Millimetern und ersetzen diese damit perfekt. Die Modelle von Canon, Tamron und Sigma reduzieren mit einem Bildstabilisator die Verwacklungsgefahr.

Telé Computer Bild 11/2008 - Universal-Objektive Sigma 18–200 mm F3.5–6.3 DC OS/HSM Die Brennweite reicht von 28,8–400 mm (umgerechnet auf Kleinbildformat) und deckt den Bereich von Weitwinkel bis Tele gut ab. Praktisch für unterwegs: Man kommt mit einem Objektiv aus. Tamron AF 28–300 mm F/3.5–6.3XR Di VC LD (IF) Mit dem Tamron werden auch weit entfernte Motive ganz nah herangeholt. Gut: Ein Bildstabilisator ist an Bord. Allerdings ist die kleinste Brennweite mit umgerechnet 44,8 mm kein Weitwinkel mehr.

Nah-Spezialist FOTOHITS 5/2008 - Das AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED von Nikon ist ein brandneues Makro-Objektiv für Nikons High-end-SLRs.

Zwischen den Stühlen fotoMAGAZIN 6/2007 - Das erste bildstabilisierte Makro-Objektiv der Welt hat auch noch weitere technische Glanzlichter von Nikon spendiert bekommen. fotoMagazin hat es in der Praxis getestet.

Nahsichtig d-pixx 3/2012 (Juni/Juli) - Das 60er Micro wurde eingesetzt, um die Nikon D800 auch im Nahbereich zu testen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Testumfeld: Begutachtet wurde ein Objektiv, das mit „sehr gut“ bewertet wurde.

Makros in Perfektion DigitalPHOTO 6/2006 - Im Februar 2006 kündigte Nikon mit dem AF-S VR Micro 105mm/2.8 IF-ED das weltweit erste Makro-Objektiv mit einem optischen Bildstabilisator an. Das ‚VR‘ steht dabei für Vibration Reduction, also ‚Schwingungs-Reduzierung‘. Wir hatten die Gelegenheit, den neuen Spezialisten ausgiebig in der Praxis zu testen.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nikon Makro-Objektive. Abschicken