Wir zeigen Ihnen die derzeit besten oszillierenden Bürsten am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

53 Tests 258.100 Meinungen

Die besten oszillierenden Bürsten

  • Gefiltert nach:
  • Oszillierende Bürste
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 148 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 6
  • Nächste

Infos zur Kategorie

Akri­bi­sche Put­zer kom­men auf ihre Kos­ten

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Zahn für Zahn: nur für penible Putzer optimal
  2. kein Putzvorteil gegenüber Schallzahnbürsten – Putztechnik entscheidend
  3. teilweise mit klopfenden Bewegungen, um Zahnbelag zu entfernen
  4. weniger Bürstenkopfbewegungen pro Minute als bei Schall- und Ultraschallbürsten
  5. Testsieger bei Stiftung Warentest mehrheitlich rotierende Bürsten von Oral-B
  6. Tests zeigen: Geld spielt für gute Zahnpflege keine Rolle

Elektrische Zahnbürste Oral-B Vitality CrossAction Die auffallend preisgünstige Braun Oral-B „Vitality CrossAction“ zählt zu den besten von Stiftung Warentest empfohlenen oszillierenden Bürsten. Auch in früheren Tests wurden vielfach Bürsten von Oral-B den Testsieger, z. B. Oral-B Pro 3000. (Bildquelle: amazon.de)

Wie gut schneiden oszillierende Zahnbürsten im Test ab?

Bei der Reinigungswirkung leisten oszillierende E-Zahnbürsten weitgehend gute Arbeit. Mit einer oszillierenden, also mit rund 70 Schwingungen pro Minute rotierenden Bürste müsse der Putzer allerdings sorgfältiger vorgehen als mit einer schallaktiven Elektrozahnbürste, deren länglicher Bürstenkopf mehr Zahnfläche auf einmal säubert, so ein Fazit der Stiftung Warentest. Die Rundköpfe von oszillierenden Bürsten bewegen sich mit einer deutlich geringeren Frequenz als schallaktive Bürsten, die ihren Bürstenkopf meist mit einer Frequenz von 250 bis 300 Hertz schwingen lassen. Dabei dreht sich der Kopf nicht wie ein Rad, sondern schwingt halbkreisförmig hin und her. Manche Modelle klopfen auch leicht auf den Zahn, um Zahnbelag zu entfernen. Am gravierendsten ist der Unterschied zu Ultraschallzahnbürsten. Im Gegensatz zu diesen arbeiten oszillierende Bürsten nicht kontaktlos, sondern mechanisch und damit im Prinzip ganz ähnlich wie eine ganz normale Handzahnbürste.

Ist eine oszillierende Bürste das Richtige für mich?

Magazinübergreifend merken die Experten an: Hinsichtlich der Putzergebnisse gebühre keinem der Systeme der Vorzug; weniger die Schwingungsfrequenz sei entscheidend als der Putztyp und die richtige Anwendung. Wer eine oszillierende Bürste wählt, muss jeden Zahn einzeln mehrere Sekunden lang putzen. Nicht flächig wischen wie mit einer gewöhnlichen Handzahnbürste, sondern exakt und in aller Ruhe am Zahnfleischsaum entlangführen – dabei auch in die Zwischenräume schnurren lassen. Sorgfältigen Putzern empfehlen Tester daher eine oszillierende E-Bürste mit Rundkopf, die etwas Bequemeren dagegen seien mit einer schallaktiven Bürste richtiger aufgehoben. Für die Produktsuche empfehlen wir Ihnen daher, hauptsächlich mit einer Selbsteinschätzung Ihres Putzverhaltens zu starten.

Oral-B oszillierende Zahnbürste Oszillierende E-Zahnbürsten haben runde Bürstenköpfe, die sich in einem Winkel von 50 bis 70 Grad rotierend über die Zahnreihen bewegen. (Bildquelle: oralb.de)

Die Top 3 der oszillierenden Bürsten mit langer Akkulaufzeit


Gibt es auch Testsieger-Bürsten unter den oszillierenden Bürstentypen?

In den Testläufen der Stiftung Warentest dominieren oszillierenden Bürsten das Feld der Testsieger, die meisten davon kommen aus dem Hause Braun (Oral-B). Philips landet in dieser Sparte bemerkenswerterweise nicht auf den vorderen Plätzen. Stattdessen teilt sich der Markenhersteller mit den günstigen Discounter- oder Drogerie-Eigenmarken nur „gute“ Platzierungen im Mittelfeld. Die einzige von Stiftung Warentest je mit „sehr gut“ bewertete Elektrozahnbürste – die Braun Oral-B Vitality Precision Clean – ist eine einfache oszillierende Rundkopfbürste, die Zähne mit absoluter Präzision säuberte. Leider hat Hersteller Procter & Gamble sie inzwischen durch die „gute“, aber ebenfalls sehr günstige Braun Oral-B Vitality CrossAction ersetzt.

Wie teuer muss eine gute rotierene Zahnbürste sein?

Die besten Zahnbürsten für Erwachsene mit rotierender Putztechnik haben die Warentester in den vergangenen Testläufen überwiegend bei Oral-B ausgemacht. In der Liste unten finden Sie nur Rundkopfbürsten bis maximal 60 Euro, die das Warentest-Putzlabor mit einer Eins oder Zwei vor dem Komma verlassen haben. Ganz vorne mit dabei ist eine 19-Euro-Zahnbürste - die beste aller seit 2013 getesteten Zahnbürsten, wie es in der Zeitschrift "test" (Ausgabe 1/2017) heißt. Sie zeigt, dass Geld für gute Zahnpflege keine Rolle spielt.
Kleine Bestenliste: Die besten Rundkopfbürsten bis 60 Euro

Zur Oszillierende Bürste Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Oszillierende Bürsten.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Oszillierende Bürsten Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche oszillierenden Bürsten sind die besten?

Die besten oszillierenden Bürsten laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie gut schneiden oszillierende Zahnbürsten im Test ab?
  2. Ist eine oszillierende Bürste das Richtige für mich?
  3. Die Top 3 der oszillierenden Bürsten mit langer Akkulaufzeit
  4. Gibt es auch Testsieger-Bürsten unter den oszillierenden Bürstentypen?
  5. ...

» Mehr erfahren