Eine gute Kinderzahnbürste hat abgerundete Borsten, schwingt nur wenig und arbeitet mit Akku statt Batterie. Altersgerechte Putzmodi sind belanglos. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten elektrischen Zahnbürsten für Kinder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

8 Tests 100.800 Meinungen

Die besten elektrischen Zahnbürsten für Kinder

  • Gefiltert nach:
  • Elektrische Kinderzahnbürste
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 43 Ergebnissen
  • Philips Sonicare For Kids Connected (HX6352/42)

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    5805  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Sonicare For Kids Connected (HX6352/42) von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Dada-Tech Elektrische Zahnbürste Kinder (Wiederaufladbar)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    747  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Elektrische Zahnbürste Kinder (Wiederaufladbar) von Dada-Tech, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Dada-Tech Elektrische Zahnbürste Baby & Kleinkinder

    Gut

    1,6

    0  Tests

    5497  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Elektrische Zahnbürste Baby & Kleinkinder von Dada-Tech, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Chain Peak Musikalische Zahnbürste für Kinder

    Gut

    1,9

    0  Tests

    579  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Musikalische Zahnbürste für Kinder von Chain Peak, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Elektrische Zahnbürsten für Kinder nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Oral-B Kids Star Wars

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    4952  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Kids Star Wars von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Oral-B Kids Princess (3+)

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    2339  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Kids Princess (3+) von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Philips Sonicare For Kids (4+)

    Gut

    2,5

    3  Tests

    2475  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Sonicare For Kids (4+) von Philips, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Oral-B Kids Cars

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    999+  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Kids Cars von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Oral-B Junior Smart

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    999+  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Junior Smart von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Oral-B Junior 6 + Years

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    9119  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Junior 6 + Years von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Oral-B Kids Frozen

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    5993  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Kids Frozen von Oral-B, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Brush-Baby BabySonic

    Gut

    1,6

    0  Tests

    6186  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: BabySonic von Brush-Baby, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Lorenay LN-1115

    Gut

    1,6

    0  Tests

    315  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: LN-1115 von Lorenay, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Philips Sonicare for Kids (HX6322/04)

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    5859  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Sonicare for Kids (HX6322/04) von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Playbrush Smart Sonic

    Gut

    2,3

    2  Tests

    2080  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Smart Sonic von Playbrush, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Happybrush ECO VIBE 3 Minions

    ohne Endnote

    0  Tests

    1  Meinung

    Elektrische Zahnbürste im Test: ECO VIBE 3 Minions von Happybrush, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Foreo ISSA mini

    ohne Endnote

    0  Tests

    51  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: ISSA mini von Foreo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ailoria Bubble Brush

    ohne Endnote

    0  Tests

    2  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Bubble Brush von Ailoria, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Rossmann / Prokudent Kids Akku-Zahnbürste

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Akku-Zahnbürste von Rossmann / Prokudent Kids, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • dm / Dontodent Active Young

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Elektrische Zahnbürste im Test: Active Young von dm / Dontodent, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Elektrische Kinderzahnbürsten

Gute haben ihren Preis

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Gute haben Akkus, Batteriebetriebene reinigen schlechter
  • Modelle mit altersgerechten Putzeinstellungen reinigen nicht notwendig besser
  • Qualitätskriterien sind kleine Bürstenköpfe, abgerundete Borsten und weniger Schwingung
  • sinnvoll für die Putzmotivation sind Dekoblenden, kindgerechte Griff-Formen oder Putzzeit-Timer
  • Bürstenkopf sollte sich austauschen lassen
  • Erwachsenenzahnbürsten keine sinnvolle Alternative

 Elektrische Kinderzahnbürste Sonicare for Kids Nachputzen überflüssig: Die besten Zahnbürsten für Kinder vereinen beste Zahnreinigung, starke Akkus und rutschfeste Griffe, die auch nasse Fingerchen gut greifen können. (Bildquelle: amazon.de)

Blick auf die Besten: Welche Zahnbürsten für Kinder sind gut, wo hapert es?

Die teils beachtliche Ausstattungsvielfalt von Erwachsenen-Zahnbürsten geben elektrische Zahnbürsten für Kinder nicht her. Überhaupt ist der Markt verblüffend klein, und auch technisch wird wenig geboten. Grundlegend unterscheiden sich elektrische Kinderzahnbürsten von Erwachsenenbürsten meist nur durch die zweite Art der Stromversorgung – den Batteriebetrieb. Die Zeitschriften haben immer wieder beide Kategorien im Test: batterie- wie akkubetriebene Modelle. Letztere sind laut Testberichten empfehlenswerter.
Preislich gibt es erhebliche Unterschiede. Das Budget, das Sie für Ihre Kinderzahnbürste einrechnen, bestimmt über die Qualität. Als etwa die Braun Oral-B Kids' Power Toothbrush Mickey Mouse für Kinder ab drei Jahren (zum Testzeitpunkt für 33,50 Euro) zum Vergleichstest antrat, zeigte sich schnell ein Muster: Die Reinigungsleistung gehobener Preisklassen war um ein bis drei Notenstufen besser als die der Schnäppchenbürsten etwa von dm/Dontodent, Rossmann oder Aldi. Denn die erweisen sich zwar als schön bunt, sind aber oft „zahnlose“ Bürstchen mit schwacher Putzleistung.

Auswahlkriterien für Kinderzahnbürsten: Kurzer Bürstenkopf, runde Borsten, Timer

Als Orientierung für Eltern gibt es äußerlich sichtbare Kriterien. So sollten die Borsten abgerundet, der Bürstenkopf klein und der Griff eingekerbt oder genoppt sowie – für den Fall eines Sturzes – robust sein. Materialien für Griff und Ladestation müssen frei von Schadstoffen sein. Letzteres sollte selbstverständlich sein, doch Testmagazine wie Öko-Test stellen oft das Gegenteil fest. Die besten Kinderzahnbürsten haben noch etwas mehr drauf: zum Beispiel eine lange Akku- bzw. Batterielaufzeit, mehrere Putzprogramme, eine Timerfunktion oder eine sich steigernde Putzdynamik während der ersten Wochen, um die Zähne an das Kribbeln zu gewöhnen. Eine gute Zahnbürste für Kinder brummt nicht unnötig laut, macht Nachputzen überflüssig und lässt sich außerdem leicht reinigen.

Spaß am Zähneputzen: Smarte Zahnbürste mit Mini-Games



Die Playbrush Smart Sonic kostet nicht die Welt, bietet eine individuelle Putztechnik, Andruckkontrolle und – laut MAC LIFE – ein sauberes Putzergebnis. Ein Zahnputzcoach sowie Spiele und Apps für verschiedene Altersgruppen feiern den Spaß beim Zähneputzen. Allerdings sind nur vier der insgesamt zwölf Mini-Games kostenlos. Der Hersteller lockt außerdem mit einer Zahnunfallversicherung und sechs Aufsteckzahnbürsten – aber auch die sind erst mit der Freischaltung eines Abos drin.

Nichts gegen Spaß: Tipps der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung zum Kauf der richtigen Kinderzahnbürste

Auch mit elektrischen Kinderzahnbürsten lassen sich heute sehr gute Ergebnisse erzielen. Mitunter macht den Kindern das Putzen damit sogar mehr Spaß als mit der Handbürste. – Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV)

Welche Putztechnik ist die beste für mein Kind: Oszillierend oder mit Schall?

Braun Oral-B Stages Power mit Timer Putzzeit-Timer wie bei der Braun Oral-B Stages Power sind sinnvoll, um Kinder an die empfohlene Putzzeit zu gewöhnen. (Bildquelle: amazon.de)

Wie bei den Erwachsenenbürsten ist die Entscheidung zwischen den beiden grundlegenden Putztechniken eine Frage der Vorlieben und des Fleißes. Beide Bürstenvarianten – rotierend-oszillierende Rundkopfbürsten und die länglichen Varianten mit Schallvibration – können Kinderzähne sauber putzen. Zur Technik: Rotierende Zahnbürsten machen pro Minute typischer­weise 8.800 schwingende Seit­wärts­bewegungen und rotieren zudem in einem bestimmten Winkel vor und zurück. Im Vergleich dazu arbeiten die Bürstenköpfe von Schallzahnbürsten mit 17.000 (z. B. Playbrush Smart Sonic) bis 62.000 (z. B. Philips Sonicare for Kids) Schwingbewegungen in der Minute. Wichtig für Eltern: Beide Putztechniken sind Handzahnbürsten erwiesenermaßen überlegen. Nach den Maßstäben der Bundeszahnärztekammer eignet sich die Schalltechnologie für Kinder aber besser, weil sie weniger anwendungssensibel und effektiver sei. Rotierend-oszillierende Zahnbürsten dagegen eigneten sich besser für Profis und Motivierte.

Gerade die Jüngsten sind motorisch überfordert, wenn sie mit der Handzahnbürste putzen sollen. Eine gute E-Bürste übernimmt einen Großteil dieser Arbeit und
erhöht die Chance auf saubere Zähne. – Stiftung Warentest

Kinderzahnbürsten haben ihren Preis. Kann ich nicht einfach eine Erwachsenenbürste kaufen?

Tragen Sie sich mit dem Gedanken, eine Erwachsenen-Zahnbürste zu kaufen und anfangs einfach ein Sensitiv-Putzprogramm einzustellen, tun Sie Ihrem Kind nichts Gutes: Die Vibrationen einer Schallzahnbürste oder oszillierenden Zahnbürste wären für Zähne und Zahnfleisch zu stark. Kinder benötigen sanftere Bürstenbewegungen, weniger Vibrationen und ein altersgerechtes Handstück, das kleine Fingerchen mühelos greifen und halten können. Auch das meist knallbunte Design ist ein Vorteil, der hilft, die Kleinen zum regelmäßigen Zähneputzen zu motivieren. Weitere Gründe, gerade zu einer Kinderzahnbürste zu greifen, sind mehr Handlichkeit und die Möglichkeit, mit kleineren Bürstenköpfen auch an schwer erreichbare Stellen im Mund zu kommen.

Philips Sonicare for Kids Connected 3 plus Philips Sonicare for Kids Connected: Die Bluetooth-fähige Kinderzahnbürste funktioniert mit einer launigen App, die Kindern ab drei Jahren den Spaß am Zähneputzen vermittelt. (Bildquelle: amazon.de)

Manche Zahnbürsten kommen mit verschiedenen Aufsteckbürsten nach Alter

Eltern sollten einen Blick auf die Ausstattung speziell für Kinder werfen: Ist ein Putzzeitsignal dabei und lässt sich der Bürstenkopf zum Saubermachen leicht abziehen? Mitgelieferte Aufsteckbürsten sind nie verkehrt, um zerfledderte Bürsten nicht gleich wegwerfen zu müssen. Sinnvoll sind auch Aufsteckbürsten mit einer Unterscheidung nach Alter – meist für Kita- und Schulkinder zwischen drei und sieben Jahren. Allerdings sind auch die nicht automatisch gut. So kam die Philips-Zahnbürste im Putzmodus für kleinere Kinder (4+) in Sachen Zahnreinigung nicht über ein „Ausreichend“ hinaus, und die Janosch-Zahnbürste für Kinder von vier bis sieben Jahre sackte in diesem Punkt sogar auf ein „Mangelhaft“ ab. Aus der Traum vom soften, aber gründlichen Zähneputzen für Kleinere, die ihre Handzahnbürste ungenügend finden. Bei der Alterseinstellung für Größere gilt dann das Gegenteil: Beide Modelle putzten im Test deutlich besser, die Janosch-Bürste für Kinder ab sieben sogar „sehr gut“.

Die besten elektrischen Zahnbürsten für Kinder mit mehreren Putzeinstellungen

Elektrische Zahnbürsten für Kinder mit Timer


Tipp

Zum Nachputzen akzeptieren Kinder elektrische Zahnbürsten genauso gut (zwei bis vier Jahre) wie eine Handzahnbürste oder sogar stärker (vier bis sechs Jahre), erläutert die zm-Redaktion der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). Lassen Sie Ihrem Kind Zeit, das Putzen zu üben. Nicht Perfektion ist entscheidend, sondern dass das Kind versteht, warum und wie es seine Zähne putzen soll.

von Sonja Leibinger

Zur Elektrische Zahnbürste für Kinder Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Elektrische Zahnbürsten

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Elektrische Zahnbürsten für Kinder Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf